Montag, 29. Juli 2013

Heidi die dritte

Damit ich endlich mal vorwärts komme mit dem Zeigen von herrlichen Sachen, die andere liebe Menschen mir gebastelt haben, schließe ich jahreszeitlich die süßen Bienen an, die Heidi fabrizierte. Ein Kästchen - schöner geht es nicht! Es war genau richtig, um den letzten Rest an Gesundheit in mir zu mobilisieren, was sicher an dem tollen Innenleben liegt: Hustenbontschen und Taschentücher und beides verpackt vom Feinsten, guckt mal:


Besonders genial finde ich, dass Heidi nicht nur den Honigwabenfolder durchgenudelt und benutzt hat, sondern den Honig gleich dazu lieferte, der ja hustenlösend ist:


Aufgeklappt sieht die Herrlichkeit so aus:


Und weil es so klein ist, noch mal zum Mitlesen: Magentee, damit die Penicillin-Tabletten nicht mehr kaputt machen als gut.


Rüsselseuchenkiller Taschentücher mit passendem Tier dazu - ich liebe diesen kleinen Kerl total!


Und gegen Halsweh und Husten auch noch was:


Und zuletzt was für die Seele - zusätzlich zu allem auch das noch:


Hat gleich ungeahnte Aktivitäten frei gesetzt, wie ihr seht:


Bei solch einem Päckchen muss der Mensch gesund werden, findet ihr nicht auch? Ich werde auf diese Weise ewig in Heidis Schuld sein, wenn sie nicht so uneingennützig wäre, wie sie und nur sie ist. Heidi - ich danke Dir auf diesem Wege auch noch mal und freue mich, aus irgendeinem Grund in Deine Gunst gekommen zu sein und zwar nicht nur wegen dieser Deiner Gaben! Du bist ein sehr wertvoller und fühlender Mensch und das ist nicht alltäglich in der heutigen Zeit!

Allezeit Gesundheit für Dich, meine Liebe! Lass mich rechtzeitig wissen, wenn ich Dir mal helfen kann, dann will ich mein Bestes tun - ob es allerdings so genial wird wie Deine Sachen, mag ich bezweifeln ...

Hab eine gute Woche, liebste Heidi, und wenn Du Zeit hast, verrate uns, woher Du die die runden Stempel hast. Ich denke, die will jetzt jede von uns haben, verrückt, wie nur wir Bastlerinnen sind!

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,
    wow, wow, wow...was hat die Heidi da nur für tolle Sache geschickt...1 A mit Mappe! Super klasse...da kann man echt nur noch gesund werden. Danke fürs Zeigen und Kopf hoch!
    Gruß vom Bodensee, wo es endlich regnet, yeah!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Katrin,

      da MUSS frau gesund werden mit so viel Hilfsmitteln und es hat ja auch geklappt! Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte!
    Dein Schenkli ist ja so was von toll - wenn das kein Grund zum "GESUND WERDEN" ist...... Die Bienchen sehen toll aus mit ihren zarten Flügelchen - schaut aus, als wenn sie dauernd in Bewegung wären....
    Die Verpackung allerdings kommt mir sehr bekannt vor... ist ja auch eine tolle Idee...
    Du hast dazu allerdings noch was ganz besonderes bekommen - ein absolutes "Glückshormon" - ja wo die Liebe hinfällt...

    Genieße es und hab viel Spaß damit...

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      Heidi ist schon eine ganz tolle Sorgerin und hat mich mehr als nötig verwöhnt, aber genau dies war dann das Tüpfelchen auf dem i und hat geholfen. Die Bienen haben es auch mir total angetan ...

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. wenn du da nicht fit wirst annelotte dann weiß ich auch nicht..super gesundwerden post..und jaaaaaaaaaaaaaaaaa ich will auch wissen wos die stempelchen gibt jaaaaaaaaa bitte bitte,,,,,,jetzt streng dich auch mal an annelotte,,,zum gesund werden ....lg ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla,

      auch ich hoffe, wir bekommen die Stempelquelle gesagt von Heidi, aber jetzt ist sie in Urlaub. Ich bleibe am Ball!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Sind das Stempel, die runden Dinger?

    Hallo Annelotte,

    ich hätte jetzt auf "Word Art" getippt. Da bin ich ja gespannt auf die Antwort.

    Der Honig, ist das "Glossy Accents"? Geniale Idee, die Waben mit "Honig" zu dekorieren. Es sind doch immer die Kleinigkeiten, die den "letzten Pfiff" geben. Heidi ist wirklich eine tolle Bastlerin!

    Der Tee hat mich auf eine Idee gebracht...

    Mit einem Bein schon auf dem Weg in die Küche und mit lieben Grüßen
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal sehen, was Heike schreibt - ich schreibe jetzt nix, weil mich der vorige Kommentar beschäftigt, den Du geschrieben hast, Tina!

      Löschen
  5. Hallo Annelotte,

    ich hoffe nur, ich habe in meinem letzten - sehr wortreichen - Kommentar klar gemacht, dass ich die Leute hier und dich nicht wirklich gemein und intolerant finde, sondern dass ich versucht habe, die "Frauensprache" zu übersetzen.
    Denn wenn du mich in dem Punkt missverstehst, weil ich zu doof zum Formulieren war, dann wäre mir das äußerst unangenehm, um nicht zu sagen peinlich. SEHR!

    Ganz liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann sein, dass ich Dich nicht richtig verstanden habe, weil ich in der Stampin Connect gerade als (geistes)krank tituliert werde und empfindlicher geworden bin - dann bin ICH es, die sorry sagen muss ... ich denke noch nach!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Die haben WAS gemacht???
      So langsam glaube ich es nicht mehr...

      Sind denn dank der Anonymität des Internets alle im Höhlenmenschen-Modus unterwegs?

      Solltest du mich missverstanden haben - was ich hoffe - dann brauchst du dich ganz bestimmt nicht entschuldigen! Das Problem hier ist eben die schriftliche Kommunikation. Einerseits ist das gut, weil man Aussagen dann schwarz auf weiß hat. Andererseits ist es blöd, weil der Empfänger, also in diesem Fall du, nicht in des Schreibers, also meinen, Kopf hineinsehen kann.
      Wäre ich mein offizieller Verteidiger, dann wiese ich darauf hin, dass eine Aussage wie "ihr seid alle gemein und intolerant" und so nicht zu meiner "Klappe halten und weg, wenn's nicht passt"-Vorgehensweise passt.

      Vielleicht sollte ich meine eigenen Texte besser noch zweimal durchlesen, bevor ich sie abschicke, anstatt zu schreiben und dann "Veröffentlichen" zu drücken.

      Etwas, was diese Leute bei Stampin Connect auch besser täten.

      Was ich hier besonders schätze: du haust mir nicht gleich, wenn auch virtuell, links und rechts und in der Mitte eine rein und gibst mir dann einen Tritt, sondern du gibst mir die Chance, zu (versuchen zu) erklären, dass und warum "alles" ein großes Missverständnis war.

      In der Hoffnung, dass du mir glaubst und mir verzeihst, schicke ich
      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
    3. Alles ist gut, liebe Tina,

      man und frau darf hier ja auch mal anderer Meinung sein als ich :-), aber schön ist, wenn man sachlich drüber mailen kann. Irgendwie sind allerdings ein paar Kommentare verloren und ich muss jetzt erst mal suchen gehen, also demnächst wieder genauere Antwort von mir und gute Nacht wünscht
      Annelotte

      Löschen
  6. Moin, liebe Annelotte,
    eeeeeeendlich komme ich dazu, ein paar Kommentare zu schreiben. Ich bin zwar schon seit einer Woche aus dem Urlaub zurück, doch hatte mich der Alltag sofort wieder im Griff und es wird nicht besser, da gerade geballte gesundheitliche Probleme in meiner Familie auftreten, um die mein Mann und ich uns kümmern.
    Ach du meine Güte, so viel Mühe hast du dir gemacht, mit diesem Post. Ich danke dir von Herzen für die lieben, herzerwärmenden Worte. Dabei wollte ich dir doch nur eine klitzekleine Freude bereiten. Ich freue mich riesig, dass es mir gelungen ist.
    Nun zu der Frage nach den Stempeln. Leider gibt es sie nicht. Tina hat Recht,ich habe die Texte mit "Word Art" geschrieben, bearbeitet und ausgedruckt.
    Jetzt genieße ich noch die wenige Zeit die mir heute bleibt. Am Nachmittag geht es in Krankenhaus zum Krankenbesuch.
    Ich wünsche dir einen herrlichen Sonntag, liebe Annelotte. Bleib´ gesund.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ach herrjeh! Das tut mir echt leid, dass es wieder Bedenkliches gibt bei Euch. Ich wünsche von Herzen gute Besserung und Euch Kraft, zu begleiten, so gut es denn gehen mag, liebe Heidi!

    Und mit den Stempeln habe ich befürchtet, dass meine Leserinnen wieder mal toll Bescheid wussten und ich wieder mal nicht, ich Expertin hahahahaha - danke für Deine Aufklärung!

    Liebe Wünsche für Dich von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!