Samstag, 14. Februar 2015

Für alle Valentinas und drei Valentins

Heute ist ... na, ihr wisst schon und deshalb will ich euch mal wieder an meinem Gemurkse teilhaben lassen. Ich wollte so etwas Schönes wie folgende Karte nachmachen:


Edel, einfach und wunderschön - und von Heidi! Na klar! Sie steht auf meinem Schreibtisch und motiviert mich immer wieder zu Besserem grins!


So was kann ich einfach nicht ... aber ich lerne und übe ja gern, wie ihr wisst, und so kaufte ich mir Strukturpaste. Damit komme ich noch gut klar, wie ihr seht, Kackhäufchen in groß hahahahahaha:


Dann scheiterte ich an einem Spachtel mit Zacken! Na ja, nachdem nach vier Monaten endlich mein Tablet-Fehlkauf erstattet wurde, kann ich auch die Karte zerschneiden:


Ich hatte mir für Frösche, die ich demnächst bekomme, schon mal außer der Paste ein paar Steine für einen Teich mitgebracht - und die Pailetten von Tedi, der ganze Haufen für wenigst Geld, also los:


Jepp - irgendwie wieder nicht edel wie Heidis Karte, dafür eine, der man gleich ansieht, sie ist von mir, auch ohne Kopierschutz und Wasserzeichen grins!


Ja, ich weiß, Kunst geht anders! Aber ich kann es nur so ...


Aber etwas fehlte und ich merkte es noch rechtzeitig, bevor es Kathleen bemerken konnte:


Dann ließ ich noch Einen fliegen - aus meinen Farbpapieren, die zum Stanzen fast zu schade waren.


Und fertig ist mein Valtentin für alle meine lieben und geschätzen Leserinnen und für den einen zwei drei Leser, damit ihr euch wieder einmal krümeln könnt über meine hilflosen Versuche. Aber dass die Paste so matschig ist und so gar keine Struktur hat, wie ihr Name verspricht - dafür kann ich nix. Heidi hatte ihre Paste von Tedi - ich habe Markenware eingekauft und leider Modder statt Struktur bekommen. So ist das manchmal eben - jedem das, was er oder sie verdient hahahahahahaha!

Ich wünsche allen einen besseren Valentinstag - allen!

Kommentare:

  1. Moin, liebe Annelotte,
    auch ich wünsche dir einen schönen Valentinstag.
    Von wegen Gemurkse, du bist soooo kreativ. Ich hingegen habe bei meiner Karte angeschaut und nur ein wenig abgeändert. Trotzdem freue ich mich sehr, dass du meine Karte als Anregung genommen hast um dann so ein Prachtexemplar von einer Karte entstehen zu lassen. Den Hintergrund finde ich ja schon genial, aber das, was du noch alles auf diese Karte gebracht hast, ist einfach wundervoll. Ich finde diese Karte sehr gelungen und du solltest nicht immer so bescheiden sein. Deine Karten sind immer besonders. Uuund , schön, dass du dir selber treu bleibst. Deine wunderbaren Karten haben Wiedererkennungswert, den deine Leser schätzen. Was will man mehr.
    In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderschönen Valentinstag
    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, ich gebe Dir vollkommen recht, ich sehe es genau so!
      LG Irène

      Löschen
    2. hahahaha *freu, wie bekloppt*, ich glaube es ja noch kaum. Diese wirklich, wirklich einmalig schöne Karte habe ich heute, am späten Nachmittag aus meinem Briefkasten gefischt. Nochmal ganz, ganz herzlichen Dank, meine liebe Annelotte. Du hast mir mit der Karte, mit den herrlichen Stanzteilen, die der Karte beilagen und mit deinen lieben Worten eine so riesengroße Freude bereitet. Ich drücke dich ganz fest aus der Ferne und sage, von ganzem Herzen Dankeschön.
      Hab´ noch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße schickt dir Heidi

      Löschen
    3. Also liebe Heidi und liebe Irène,
      ihr macht mich echt ganz verlegen, wenn ich so nette Sachen lese, die über meine Karte geschrieben wird. Es ist ja nicht so, dass ich sie in die Tonne getreten hätte, aber so, wie Heidi sie beschreibt, habe ich sie eben keineswegs gesehen - bis auf die Tatsache, dass es wieder eine Lottakarte geworden ist - das erkenne auch ich hahahahahahaha. Wie schön, dass sie euch und besonders Dir, liebe Heidi, so gut gefällt. Das freut mich echt!!!!!!!!!
      Habt einen sonnig gemütlichen Sonntag und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo,

    mir gefällt dein Werk ausgesprochen gut. Der Glückliche, der diese Karte hält, wird sich sicherlich freuen

    LG

    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ehrlich zu sein, liebe Ines,
      für einen Mann wäre mir SO eine Karte wahrscheinlich nicht eingefallen. Da sind meine Erfahrungen eher so, wie eine liebe Freundin neulich sagte: Wenn ich nicht schon einen hätte, würde ich mir jetzt keinen mehr anschaffen hahahahahahahaha - und somit auch keinen mit Karten locken grinshochdrei! Dem kann ich mich nur anschließen.
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,
    ich glaube man nennt das was du machst "fishing for compliments" *ggg*
    Deine Karte ist anders edel, aber nicht weniger schön. Und du bist ja nicht Heidi, wie solltest du da eine Heidi-Karte basteln können?
    "Kein Wasserzeichen" ist auch nicht ganz richtig. Zwar ist da keines im eigentlichen Sinne, aber das Schaf mit dem "Corpus delicti" hinter sich - das ist doch eine Art Wasserzeichen. Zumindest der Silberhaufen.
    Die Märchengeschichte muss umgeschrieben werden, es war kein Dukaten absetzender Esel sondern ein Silber kackendes Schaf *hahaha*

    Dein letztes von der Silhouette ausgeschnittenes Teil zeigt wieder, dass man der Schwester auch mal einen Ausrutscher verzeihen sollte. Schief und völlig vermurkst hatte der Bruder als Standardeinstellung, die Schwester hatte sich einfach mal verschluckt - kann ja mal vorkommen.
    "Hast du deine Tage oder was?"
    - "Nee, das letzte Softwareupdate ist mir nicht gut bekommen..."
    "Wenn du aber auch alles Neue gleich in dich reinstopfst ist das kein Wunder..."
    So oder so ähnlich stelle ich mir das vor ;-)
    Ein frohes Bastelwochenende wünscht Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tina,
      wie Du weißt, bin ich immer gerne bereit, Dir recht zu geben grins - aber hier widerspreche ich heftig und wahrhaftig! Nein, wenn ich Karten nach meiner Art mache, überlege ich IMMER, ob ich sie überhaupt zeigen kann. Na klar ist bei meinem Text jedes Mal ein bisschen ironisches Tiefstapeln dabei und mich selbst auf den Arm nehmen - das mache ich ganz gerne, aber ich werde auch demnächst mal einen der üblichen Taxte versuchen. Der Unterschied wird mächtig sein hahahahahahaha!
      Und ja, der Schwester verzeihe ich ALLES, weil sie nun wieder so gut schneidet, wie ich es nie mit der Schere können würde. Sie ist in ihren Fähigkeiten dem Bruder - wen wundert das schon? - um ein Vielfaches überlegen. Besonders die Tatsache, Masken herstellen zu können, auch Stempelabdrücke zu verkleinern und dann zu drucken, ist schon irre. Selbst wenn sie ihre Tage hat hahahahahaha, ist sie dem Bruder immer noch um Längen voraus - war ja irgendwie klar.
      Ich wünsche auch Dir ein gutes Wochenende und dass bei Dir die Sonne ebenso schön scheinen mag wie gestern bei mir - soooo weit isses ja nun nicht weg, Dein Horst. Liebste Grüße und herzlichen Dank sagt und sendet Annelotte

      Löschen
  4. Ich verstehe nicht, warum du dein Werk so schlecht machst. Kunst liegt immer im Auge des Betrachters - und in meinen Augen ist das ganz eindeutig Kunst. Ich finde deine Karte sehr, sehr schön und ganz eindeutig ein Stempellottawerk! Ich mag es, wenn man einer Karte sofort ansieht, wer sie geschaffen hat.
    Liebe, kreative Samstagsgrüße aus der "Stadt am Meer"
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so goldig, liebe Kerstin,
      dass Dir meine Stempellottawerk so gut gefällt und Du mich trösten willst, aber ehrlich, ich bin wirklich immer unsicher, ob ich was zeigen kann und möchte, denn der Zweifel ist immer in mir! Erst Durch meine so geschätzen Leserinnen, die sich die Mühe des Kommentierens machen, lerne ich, dass die Karten doch gemocht werden und sogar toll gefunden. Das motiviert! Aber manchmal hat Tina schon recht, nehme ich mich auch ein bisschen selbst auf den Arm und veräpple meine Sachen - meine es aber nicht so ernst, wie es sich vielleicht liest. Und es stimmt, was ihr schreibt: mein Markenzeichen ist immer irgendwie und irgendwo zu erkennen und darauf bin ich auch wirklich stolz, so einen Dreh gefunden zu haben!
      Herzlichen Dank und die sonnistens Grüße ans Meer hahahahaha sendet Dir Annelotte Nordlicht

      Löschen
    2. Guten Morgen Annelotte,
      ich weiß, was du meinst. Der innere Kritiker neigt zur Zensur. Bei meinen Karten bin ich auch immer überrascht, wenn sie Gefallen finden. Erst letzte Woche hat sich eine Abnehmerin für eine Karte gefunden, die ich freiwillig nie verschickt hätte.
      Vor 35 Jahren hat eine Lehrerin mal zu mir gesagt: Wenn wir mit unseren Leistungen zufrieden sind, haben wir keinen Grund uns zu verbessern.
      In diesem Sinne wünsche ich dir eine unzufriedene Woche, aber vergiss auch nicht, das Schöne um uns herum zu bemerken, wie z. B. die ersten Krokusse in den Vorgärten.
      Liebe Grüße Kerstin

      Löschen
    3. Deine Lehrerin war eine schlaue Frau, liebe Kerstin,
      und Du bist es auch, Dir das gemerkt zu haben und mir mit auf den Weg zu geben. Danke, genau so sehe ich es auch: Man muss Unmögliches verlangen, um Mögliches zu erreichen! Ich übe aus diesem Grunde auch gern neue Techniken, denn ohne zu probieren kann ich nicht entscheiden, ob mir was Spaß macht. Aber um eure Kroküsschen beneide ich euch da unten am Meer schon ... bei uns waren es heute Nacht - 4° - da kommt noch kein Frühling in mir auf!
      Herzlichen Dank und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Hallo liebe Annelotte,
    Deine Karte ist doch wieder mal einmalig originell !!! Und auch ich finde sie schööön, genau wie alle anderen, die hier bei Dir kommentieren. Das will und soll ja wohl was heißen, oder nicht ? Also, bleib so kreativ wie Du sowieso schon bist. Eben ein "Stempellottawerk" wie Kerstin schreibt.
    Strukturpaste habe ich z.B. bisher auf Blumenüberpötten und Dachziegeln verwendet, aber noch nie auf Karten. Siehst Du, da kann ich wieder mal was lernen, und mir bei Deiner und Heidis Karte abgucken !
    So lernt eine von der anderen... . Ist doch prima !
    Ganz liebe Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch wunderbar, liebe Regina,
      dass man auf den Blogs wirklich was lernen kann und sich anregen lassen, etwas Anderes zu probieren. Ich hatte auch schon an Moltofill-Gips gedacht, vermute aber, es wird bröckelig ... aber demnächst werde ich wirklich noch mehr Zeugs probieren. Tini sagt immer, das sei Mixed Media - eine Kunstform hahahahahaha - wer sagt´s denn, dass ich es nicht doch schaffe, in den erlauchten Kreis der Kunstschaffenden aufzusteigen hahahahahaha?
      Danke auch für Deinen Kommentar - mir tut die Bestätigung, dass ihr das gerne gucken mögt, immer gut, echt, denn oft überlege ich, ob ich das überhaupt knipsen soll!
      Ein wunderbares Wochenende wünscht Dir mit herzlichem Dank Annelotte

      Löschen
  6. Ich finde Deine Komposition ausgefallen und richtig klasse.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - Du triffst den Nagel auf den Kopf, liebe Melodie!
      AUSGEFALLEN sind meine Sachen meistens grins - ich kanns nicht anders und bin froh und dankbar, dass sie euch trotzdem gut gefallen. Da habe ich Glück mit euch!!!!!!
      Einen sonnigen Sonntag wünscht Dir mit Wärme Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!