Montag, 29. Juni 2015

Alles ist leer ...

Was ist passiert? Mein Schreibtisch sieht aus wie nie im Leben! Alles leer gefegt und aufgeräumt - na ja, jedenfalls außen um die Arbeitsflächer herum wieselt es noch fuzzelteilchenmäßig durch die Gegend, aber der Rest sieht doch gut aus, oder?


Und statt noch mehr Stempel habe ich mir eine Kuchenform gekauft, nicht aus Silikon, wo bei mir alles zerbröselt, sondern aus Metall, beschichtet, mit losem Innenleben, jawoll, super leckere Kuchenzeit ist angesagt, jetzt, wo ich so schön dünn bin! Für 3 € hat TKMaxx mich verführt ...


Aber schon lockt mich der nächste Blödsinn, wie ihr seht, also muss ich schnell fertig werden mit der Steuererklärung. Nee, eigentlich heißt es ehrlicherweise: Ich muss schnell anfangen. Los geht es und ihr müsst etwas warten ... Aber die Hälfte habe ich schon geschafft, denn für Renterinnen ist nicht mehr so viel auszufüllen, also ist schnell ein Ende in Sicht. Der Formulare, nicht meins grins!

Einen schönen Wochenanfang wünscht euch formularwühlend Annelotte

Samstag, 27. Juni 2015

Oh diese Autofahrer ...

Als fast permanente Radfahrerin, die aber hin und wieder auch mal ihrem Auto frische Luft und Auslauf gewährt, erlebe ich meine Straßenbegegnungen immer zweifach: Meistens als die, die keine Knautschzone vorweisen kann, aber auch selten als die, die durchaus die Leiden der Parkplatz-Suchenden nachvollzieht. Aber was mir neulich passierte, ist doch erwähnenswert komisch! Folgende ATC-Tauschkärtchen entstanden danach ...


Ich stehe an der Ampel, auf dem Rad hockend und am Mast fixiert, sonst müsste ich ja absteigen grins.  Als ich die Bemühungen eines mäßig begabten älteren Autofahrers registriere, die Kurve zum Wenden zu bekommen - etwas verkehrswidrig mit vor und zurück - musste ich schon schmunzeln. Natürlich wäre es fein gewesen, er hätte den Bürgersteig für sein Auto noch mit benutzen können, aber da stand ich und blieb. Wie gesagt, abzusteigen ging nicht, wer schützt sonst den Mast? Im Vorbeifahren nach dem dritten Rangiermanöver zeigte er mir den Vogel - - - und fuhr in eine Sackgasse hahahahahahaha! Was für ein Spaß - wohlbemerkt, er hatte ein Bremer Kennzeichen, nicht etwa ein "ausländisches" Delmenhorst oder Osterholz oder noch schlimmer gacker!


Ich also sofort zu ihm hin. Der kleine Mann wäre fast vom Thron seines dicken SUV-Gelände-Autos gefallen. "Sie können nicht Auto fahren, aber mir zeigen Sie einen Vogel? Wie gut, dass Ihr Auto ein  Kennzeichen hat und ich Sie somit anzeigen kann ...." und weg war ich, ehe er noch Luft schnappen konnte! Seine Frau grinste ganz ungeniert dazu! Ob die ihn schon kennt?


Der wird sich jedenfalls nicht mehr so schnell mit Vögeln beschäftigen hahaha, aber meine Karten mit den entspannten Schafen und dem Vogel wird mich ewig und drei Tage erinnern an ihn! Suppi!

Ein wunderschönes Wochenende wünscht euch eure stempellotta

Donnerstag, 25. Juni 2015

Alles schwebt

Von dem Lulatsch war noch ein Kartenrest einer normalen Briefkarte vorhanden, die ich ja nie nicht und keinesfalls wegwerfen kann, also musste ich auf den Rest was drauf dekorieren. Ich, die so ungern dekoriert! Also habe ich einen ebenfalls übrig gebliebenen Rest mit Brusho-Hintergrund genommen und Fauli, der passt immer und überall hin und hängt gerne nur vor sich rum ....


Die Karte ist weniger als die Hälfte einer Briefkarte klein, weil der Lulatsch so viel Platz brauchte, aber man gönnt sich ja sonst nix und Mülltonne ist für mich fast nie eine Lösung.


Ich wollte auch probieren, wie ich diesen Wurm schwebend fest kleben kann, also nicht direkt auf dem Farbkarton. Ich hatte eine Bastlerin bisher vergeblich um ihren Trick gebeten.


Aber ich fand dann eben selbst eine Lösung, etwas fliegen zu lassen und vielleicht ist es sogar die richtige Lösung, mit der auch sie ihre filigranen Muster aufklebt, wer weiß?


Und so entstand dann doch ein Arrangement mit allem, was mir lieb ist. Fauli sowieso, mein Pickelfrosch und der schwebende Wurm:


Ach ja, ich verrate euch natürlich meinen Trick: Ihr nehmt die kleinen, durchsichtigen Glue-Dots und teilt sie in Stücke. Das geht auf einer Schneidematte oder Plastikunterlage mit einem Cuttermesser ganz passabel. Bei einer Schere klebt es zu sehr an den Schneiden fest, selbst an der teflonbeschichteten von Tim Holtz, aber ob das nun die Lösung ist, mit der die Bastlerin ihre Sachen so toll aufklebt, weiß ich immer noch nicht. Teilen ist schwer offenbar. Für mich nicht! Nicht mehr! Man kann das üben ...

Mittwoch, 24. Juni 2015

Passenger in Bremen ...

Als ich beim Vorbeiradeln an der Plakatwand im Eisenbahntunnel las, dass Passenger nach Bremen kommt, war es aus mit meiner Ruhe! Ich habe sofort recherchiert und siehe da, alles stimmt. Jetzt bedauerte ich zum ersten Mal richtig, nicht mehr in facebook vertreten zu sein. Warum? Passenger kündigt dort immer an, wenn er "busking" macht - Straßenmusik. Also musste ich dann doch wieder rein in facebook, habe aber bis auf drei alle Freundinnen entfernt. Nur die, die im letzten halben Jahr sich meiner erinnert haben, blieben .....


Ja, man muss Menschen gehen lassen. Das Leben kann dadurch durchaus reicher werden und sogar voller und bei facebook war es mir immer schon grässlich, Menschen zu Freundinnen zu haben, die ich nicht mal persönlich kenne. Jetzt besinne ich mich auf Nicht-Virtuelles und siehe da, es klappt.


Und von der Straßenmusik werde ich jetzt auch erfahren - ich freue mich auf die Wurzeln von Passenger. Ich schrieb ihm einst zu seinem Songtext ein paar Zeilen und bekam Antwort - ein sehr beeindruckender junger Mann mit dem Herz am absolut richtigen Fleck. Selten geworden heutzutage, wo Menschen tot getreten werden, wenn sie schon lange am Boden liegen!

Danke, Mike Rosenberg alias Passenger! You let me hope ... have a good time in Bremen!

Freitag, 19. Juni 2015

Froschkönig

Auf meinem Schreibtisch liegen ganz viele Hintergrundbildchen rum, die ich mit Brushos gemacht habe, dabei drückt die Steuererklärung mächtig, die auch Rentner abgeben müssen - so ein Mist! Der Schreibtisch muss frei werden grins, also werde ich mich trauen, diese trotz der Steilvorlage durch die liebe Katrin nach und nach zu zeigen. Katrins Pieperleins waren allerdings so excellent in Szene gesetzt, dass ich kaum mithalten kann - nur mit etwas Unsinn vielleicht, aber nach dem steht mir auch nicht immer der Sinn - ich friere gerade mächtig!


Okay, der Frosch von den Poppy-Stamps, den ich euch schon mal zeigte, hat es mir nach wie vor angetan, mit dem wird was gehen. Das Märchen vom Froschkönig ist eines meiner Lieblingsmärchen, vielleicht deshalb? Aber pur sieht er doof aus! Noch doofer, trotz Designerpapier dieser Firma!


Da habe ich ihn gleich wieder mal mit Plusterfarbe von Tchibo überzogen - zwar weiß man nie so genau, ob nicht aus einer Möwe ein fliegendes Teigteilchen wird, wie Tina so lustig bemerkte, aber der Fosch als Teigteilchen wäre doch hipp, oder?


Dieser mutierte natürlich wieder mal nicht gezielt zum Teigteilchen, sondern lieber zu einer Pickelkröte - auch recht passend. Und farblich wunderbarer als das Original oben hahahahahahaha!


So passte der Wicht gut zu meiner Wirbelei aus den Brushos, aus deren Resten ich dann noch mit dem Handstanzer von Martha Stewart einen fliegen ließ! Ich liebe Schmetterlinge, die einen richtigen Körper haben mit Fühlern und Popo ... nicht so Designermodels mit Magersucht!


Jetzt muss der Kleine ziemlich hüpfen, um an seine Nahrung zu kommen und das ist gut so, denn dann wird er nicht fett! Bewegung hilft echt, probiert es aus! Besonders bei Regen wirkt sie gut. Der Liedermacher meiner Tage, Reinhard Mey, hat sogar ein Lied über den Regen gemacht - ich liebe es total und nach dem Regen sitzt es sich noch mal so gut, weil reuelos - grinsgackergröhl!


Habt einen schönen Regentag heute - den Fröschen, Reinhard Mey und mir auch tut es gut, wenn die Natur gegossen wird und Albert von Monaco sagt dazu: flüssiger Sonnenschein - ist das nicht nett?

Und nun hier noch den Refrain für alle wie mich und dich:

Mairegen komm und regne,
Regne in mein Herz,
Regne meinen Kummer fort,
Lindere meinen Schmerz.

Mairegen laß mich wachsen,
Mairegen mach mir Mut,
Mairegen laß mich glauben,
Alles wird wieder gut.

Also viel flüssigen Sonnenschein wünscht uns allen und dass vor allem alles wieder gut wird ....
eure stempellotta

Montag, 15. Juni 2015

Brushos

Jetzt seid ihr alle neugierig, gell? Hier die schlichte Lösung - vor der Zeit! Neulich hatte mein toller Lieblingsladen in Holland eine Neuigkeit angepriesen, die auch ich natürlich noch nicht kannte, aber da ich mich gerade viel mit Farben beschäftige, passte mir das ganz gut in meinen Plan. Die Döschen kosten 2,20 € das Stück, also wenig genug, um einen Versuch reuelos zu starten - nur das Porto von 7,50 € ist immer wieder grottig hoch ... aber das kam dabei heraus:


Blöderweise waren alle Töpfchen in der gleichen Farbe, nämlich weiß, und die Farbtöne standen auf der Seite drauf. Da man aber das Pulver drinnen wie mit einem Salzstreuer durch eine kleine Öffnung im Deckel auf dem feuchten Karton schüttet und ich zudem die Farbnamen nicht einem farblichen Eindruck zuordnen kann und will, musste ich mir erst mal Muster machen. Aber dann ging es los:


Streuen auf patschnassen Karteikartenkarton und fließen lassen und zugucken dabei - großes Vergnügen! Leicht zu dosieren wie ein Gewürz für gute Laune! Ist ja ein trockenes Pulver .... Und nix stinkt so wie meine Seidenmalfarben, die wohl schlecht geworden sind ...


Ihr seht deutlich: Ich habe von rechts nach links gestreut - als Linkshänderin meine Richtung grins!


Anbei noch ein paar Detailausnahmen - es ist einfach zu schön, wenn etwas gut aussieht und man hat so gar nichts dazu beigetragen ....


Mir wird ganz schwindelig von den Wirbeln, die das Wasser veranstaltet.


Wenn man mit einem kleinen Wasserfläschchen noch nachspritzt (es gibt weitere in unserer Fundkiste), dann wandern die Teilchen auch noch mehr durch die Gegend ....


Und manche sind wie ich und bleiben einfach liegen!


So sieht das dann fertig aus. Jetzt werde ich doch die stinkenden Seidenmalfarben, die ich seit über 20 Jahren aufbewahre, entsorgen können, denn ich habe einen super Ersatz gefunden!


Was ich damit machen werde, zeige ich euch dann später hahahahahahahahaha! Ein ATC kennt ihr ja nun schon und so wird es weiter gehen. Langweilig, was? Aber nicht für mich grins ....

Sonntag, 14. Juni 2015

Meine Leserinnen sind ideenreich - jawoll

Was habe ich doch für einen Spaß damit, dass ich von euch immer wieder Ideen in den Kopf gesetzt bekomme, auf die ich nicht von alleine gestoßen wäre. Aber als Rentnerin gönnt man sich außer Sport und viel Obst und Gemüse und ein paar hundert Stempelchen ja sonst nix hahahahahaha! Also greife ich gerne alle Ideen auf und versuche mein Bestes. Gelingt bloß nicht immer grins!


Als erstes musste ich heute dann also Nachschub zum Teebeutelschleudern und Beschriften vor allem herstellen. Das bringt die Cameo ja nicht aus der Fassung wie den Brother-Scanner, der eine Schneidetoleranz vom Werk her zugestanden bekam, die mir zu viel war: Fast einen Millimeter daneben schneiden bedeutet, der Teebeutel hat dann keine Schleuderschnur mehr ...


Aber die Schwester, die bringt`s - na klar, Frauen, die machen das hahahahahahahahaha! Logisch! Also PixScan-Matte in den Drucker, Stempelabdrücke scannen und ausschneiden lassen - perfekt! Und dann habe ich probiert, winzig klein zu schreiben - Abführtee - - - die Idee kam nicht von mir grins, schade eigentlich! Ohhh Katrin hahahahahaha!


Gut, dass ich noch mehr Beutel zum Üben hatte, denn das ist so klein Mann, so winzig klein winzig!


Anschließend habe ich die angemahnten Pickel am Po vom Frosch noch abrasiert und Tropfen daneben gesetzt, wie Irène das vorschlug, jawoll! Der Frosch ist ja pitschnass, na klar, hätte ich auch drauf kommen können, bin ich aber nicht ...


Aber selbst der Wurm ist nass, wenngleich noch schlanker, als gedacht. Der geht wohl auch in ein Studio, um fit zu werden. Da bleibt schon mal die Hülle etwas faltig zurück ...


Am Wurm übe ich dann demnächst weiter. Jedenfalls ist er beim Sporteln noch sehr fröhlich dabei - der macht es wie ich: Nicht jammern, sondern was TUN! Und dann kleckst mir doch der Perlenpen am Schmetterling und wird mehr ein Kackhäufchen als ein schlanker Körper ... Schluß, aus, fertisch!


Danach habe ich Pause gemacht. Man soll es auch nicht übertreiben, nicht wahr? Das wünscht euch eure dankbare Lotti, die euch demnächst was von den Farben erzählt, die ich für diesen wirklich tollen ATC-Hintergrund benutzt habe - so was Feines, echt. Damit kann ich meine Stinkefarben, die 20 Jahre alten und wohl vergammelten Seidenmalfarben, ablösen.

Also bis demnächst .... und einen wunderschönen Sonntag noch!

PS: Tropfen und Wurm-Outfit ist ein Perlenpen in transparent :-)!

Freitag, 12. Juni 2015

Was für ein Tag!

Und es gibt sie doch: Perfekte Tage! Meiner begann allerdings ganz anders und hätte auch so enden können, wenn ich nichts dagegen getan hätte. Es knallte mächtig, als ich das Ladeteil des Laptops in den Stecker stecken wollte, es blitzte dazu und die Sicherung war draußen. Der Stecker sah nach dem Knall hinterher so aus:


Schwer erkennbar, aber schwarz und es stank entsprechend. Was habe ich mich erschrocken! Na prächtig, dachte ich, und ging erst mal zum Sport. Und ab dann wurde alles wunderbar. Sonne und Sonne und dann noch mal Sonne. Und als ich mit dem Rad so zurück schlenderte, kam mir eine Entenmutti auf dem Weg entgegen. Wie gut, dass ich neuerdings immer meinen Fotoapparat dabei habe. Also kein Problem, runter vom Rad und die Entchen kurz knipsen! Schwupps, waren die alle mit der Mutti schon im Wasser, bevor ich so weit war ...


Von wegen sie schnell mal knipsen! Die waren wie ein geölter Blitz weg, bevor der Auslösen klackte! Dafür hatte ich schöne Gräser auf dem Chip - die Entchen sind dahinter hahahahaha!


Und dann setzten sie sich gemütlich auf die Blätter der Seerosen - ja, das wäre jetzt das perfekte Bild für mich gewesen ... aber der eine einzige Grashalm ganz vorne am Bildrand versaute alles!


Und die Mutti holte sie auch gleich ab zum Schwimmen, also nix mit Rumsitzen, Entchen, los geht´s!


Wieder scharfe Gräser, sehr scharfe Gräser, verflixt! Und die kleinen Viecher sausten wieselflink um die Mutti herum - wie soll ich die im Zoom einfangen?


Nach vielen vergeblichen Versuchen dann endlich ein einziges Bild als Ausbeute einer Stunde, in der ich viel mit dem alten Herrn gelacht habe, der auf der Bank saß und meine Versuche betrachtete.


Voller Einsatz für meine lieben Leserinnen und die zwei Leser - ich sage euch! Ohne Sport würde ich das gar nicht mehr durchstehen, was ihr mir zumutet. Neue Karten, pickellose Frösche, wasserdichte Briefumschläge, ja, geht´s noch? Da kann ich nur noch Kopf-unter eintauchen und hoffen, ich tauche irgendwann wieder einmal auf. Heute zum Bleistift, da ist Sportpause. Ich muss hin und wieder auch als Single was zu essen kaufen grins ....

Donnerstag, 11. Juni 2015

... ich kann nicht anders ...

Es tut mir für alle meine lieben Leserinnen und den einen Leser sooooo Leid, dass ich nicht anders kann! Ich habe mich redlich bemüht habe, richtige, ordentliche Karten zu machen, aber spätestens nach kurzer Zeit bricht es durch bei mir! Wenn die Karten nicht sofort verschickt werden, muss die Wutz raus und dann kommt halt wieder so etwas zustande:


Ein geschleuderter Teebeutel von gummiapan fehlte der Karte total, findet ihr nicht auch?



Danach geht es zumindestens mir schon gleich total viel besser hahaha! Und dann noch ein kleines Fröschlein von Irène auf die nächste Karte gepatscht und endlich bin ich zufrieden ... vorläufig!


Warum das Biest jetzt so dicke Pickel am Po hat? Egal, einmal Blödsinn im Kopf, geht es gleich weiter. Ich habe einen Lauf - so nennt man das wohl, oder?


Und dann habe ich die "Männerkarte" komplett neu gemacht. Nicht für Männer, sondern für meine eigene Fröhlichkeit. Und für Katrins liebe Frage nach der Farbe der Hintergrundkarte, die bei der anderen so unpassend braun war grins! Und gewischt habe ich wie ein Weltmeister - hach, das war schön!


Danke, liebe Katrin! Nun gefällt sie mir echt besser, doch! Jetzt ist sie ganz und gar nach meinem Geschmack und ich kann mich nach dem Austoben meines Blödsinns wieder den ernsthaften Karten und Farbenversuchen widmen. Damit ihr etwas Sinnvolles lernen könnt und nicht nur mit Unsinn beschäftigt werdet - aber man gönnt sich ja sonst nix, gell? Die Sonne scheint! Der Wurm - er lacht! Kommt direkt aus dem Salat, äh den Blumen ... und nach meinem Radfahren neulich vom Kopf! Iii, hab ich mich geschüttelt! Ich Stadtkind!

Radelt gut ins Wochenende rein, mit Sonne im Herzen und am Himmel.

Dienstag, 9. Juni 2015

Männerkarte?

Also wirklich, ich wollte als Dankeschön ein "Männerkarte" machen, was immer das heißen soll! Aber was tun, wenn mir doch die Zahnräder, Köpfe und technischen Muster so gar nicht gefallen und der Mann auch überhaupt nicht dazu passt? Er ist ein so lieber und freundlicher Geselle, einer von den neuen Männern, der eben nicht nur den Hammer schwingt, sondern auch den Kinderpopo fachgerecht reinigen kann und auf jedem Spielplatz zu den Frauenverstehern gehört, ohne Softie zu sein. Das ist mir eingefallen und was meint ihr, wie gut die ankam! Ohne Gebamsel!


Wer sagt denn, dass die Männer alle nur Flaschen oder Autos auf ihren Karten haben wollen? Der Meinige freute sich besonders und ohne Ende über die Blume und mir machte in diesem Fall noch nicht mal der weiße Rand was aus - alles findet seine Bestimmung, wenn man drauf warten kann ...!

Und yes, I can!

Sonntag, 7. Juni 2015

Stempeln statt colorieren?

Beim Aussortieren für die Fundkiste fallen mir auch Stempel in die Hände, die ich einstmals total geliebt habe, weil ich nicht colorieren konnte. Das kann ich zwar jetzt auch nicht hahahaha, aber diese Two-Step-Technik müsste ich jetzt nicht mehr unbedingt benutzen - eigentlich, guckt mal bitte, wenn ihr mögt: Die linke Blume ist angemalt, die rechte mit dem TwoStep gestempelt ....


Das Tolle an dieser Stempeltechnik, bei der man mit einem Stempelpositionierer die Farbe mit einem Platsch komplett an die richtige Stelle setzt - wenn man denn trifft - ist, dass es schnell geht und auch dann gut ausssieht, wenn man etwas daneben gehauen hat!


Aber meditativ beruhigend ist das Auspinseln der einzelnen Blütchen in jedem Fall, weshalb ich auch reuelos dieses Set nach einem kleinen Abschiedsschmerz vertickert habe ... So gucke ich ihm wie die beiden Kleinen etwas wehmütig hinterher und befreie mich von zauberhaften Stempelchen, die mich begleitet haben. Sie sind jetzt in guten Händen, ich weiß das genau! Das macht das Räumen und Sortieren leichter! Und schafft Platz für Neues ...

Freitag, 5. Juni 2015

Auftragsarbeit?

Hier zeige ich euch mal den Grund, warum ich für Auftragsarbeiten völlig untauglich bin. Es fing an mit den Verbesserungsvorschlägen von Katrin und Tina zur letzten Winzig-Karte. Da ich gerne rum probiere, wollte ich ihre Anregungen in die Tat umsetzen. Das kam allerdings nur dabei raus und ja, ihr seht richtig, nix von den Vorschlägen findet ihr wieder ....


Es lag da halt noch ein Umriss eines Blattes rum, den ich mal geschenkt bekam und der schon lange weg sollte und auf Verarbeitung wartete und so machte ich wieder nur das, was ich am besten kann, nämlich das, was ich will hahahahahahaha!

Sorry, ihr Zwei, beim nächsten Mal wird es besser - versprochen. Aber heute wird es nun nix damit, denn ich will endlich an mein geliebtes Meer .... was lange währt, soll heute gut werden! Die Sonne scheint bei uns satt und stabil vom Himmel und es ist warm genug. Nur das Meer macht, was es nicht anders kann und wird erst ab 15 Uhr anfangen, wieder aufzulaufen. Es ist immer das gleiche Spiel: Kommste zum Deich, guckste rüber, freust dich auf mehr Meer und siehst: Matschepampe! Watt is das? Also zum Tiefwasserhafen in die andere Richtung düsen - man gönnt sich ja sonst nix!

Mittwoch, 3. Juni 2015

Regen statt Sonne und Meer ...

Letzten Sonntag war Sonne angesagt und seit Tagen freute ich mich auf meine Tour zum Meer. Statt Sonne allerdings sah ich nach dem Aufwachen dicke Wolken am Himmel ... Nun gut, ich bin als Oldie Rentnerin ja durchaus flexibel und disponierte um. Zum Sortieren meines enormen Vorrates an Bastel-Utensilien braucht es Zeit. Und ab und zu eine Pause! In so einer Sortierpause entstand ein schnelles Minikärtchen aus den Resten meines Kuchenpapier-Hintergrundes. Nun gut, Tropfen halt:


Dabei habe ich dann festgestellt, dass für mich die Tropfen immer wieder eine Herausforderung darstellen. Und Blumen, die mit weißem Rand gestanzt werden, weil die Stanze eben nicht anders kann als mit Rand, gefallen mir auch nicht so gut wie die, die meine Schwester Cameo fein an der Stempellinie schneidet. So landet dann eben auch diese Stanze über kurz oder lang in der Fundkiste. Dafür ließ ich noch ein paar Blütenblätter treiben - wie draußen vor der Fensterscheibe im Wind ...


Egal, für eine kleine Karte muss nix perfekt sein, also weiter kramen ist angesagt. Enorm, was ich so gesammelt habe und mit den Sachen von meiner Freundin und der lieben Demo dazu könnten wir einen ganzen online-Laden locker füllen hahahahahaha - wollen wir aber nicht. Eher leeren ....

Schöne Wochenmitte wünscht euch das Team der Fundkistensammlerinnen grinsgackerheul

PS: Ein Tropfenstempel ist in der Fundkiste ganz hinten drin! Bei Ryn Tanaka aus Kanada trallala

Montag, 1. Juni 2015

Ein kleines Shimchen ...

Nun, ihr denkt vielleicht, jetzt ist sie komplett von der Rolle - nee, bin ich nicht, aber die liebe Katrin hat neulich meinen Ehrgeiz geweckt, dass ich meine Normalkästchen auch ganz ohne Maschine und ohne Koffer basteln kann. Na klar, weiß ich doch, es passte nur nie! Nur der Ultimate Pro Koffer war genial, weil es einfach und ratz fatz immer klappte, dem Topf einen wirklich passenden Deckel zu verpassen - anders als im richtigen Leben, wo es bei mir ständig wackelte und klapperte, nicht nur mit Karton! Guckt mal, so könnte es gehen!


Und? Wie habe ich das geschafft? Mit einem Shim. Waaaaas? Ihr wisst nicht, was ein Shim ist? Nun, ich auch nicht, aber guckt mal das Video, dann wisst ihr es:


Shim heißt übrigens auf deutsch: Distanzleiste - also kein Geheimnis, wenn man diesen link hat:


Einfach das unbekannte englische Wort eingeben und schwupp, bekommt man eine Übersetzung und wählt aus, was passen könnte. Abstimmungsscheibe hätte ich auch nehmen können hahahahaha!

Ja, und jetzt? Seht euch mein Mini-Falzbrettchen an und ihr wisst, dass ich wieder mal die Werklehrerin in mir bemühen musste, um eine andere Lösung zu finden als im Video vorgestellt oder eben meine Maschine anschmeissen, was ich immer noch am liebsten tue grinsgacker!


Nun, ich habe einen Streifen Klarsichtfolie genommen - wobei Farbkarton sicher genau so gut geht, wird aber vielleicht leichter schmuddelig - und drei Lagen übereinander geklebt.


Nicht elegant, aber effizient, und so konnte ich einer eher nüchternen Bankerin ein unverzuckertes Kästchen mit Schutzengelchen machen, indem ich dieses Shimchen immer an die Seitenleiste anlegte, wenn ich das zweite Teil falzen wollte. Hat gut gepasst - siehe oben - aber die Schwester ist einfacher für mich und der Koffer war es sowieso ...


Die Bankerin hat dann noch eine passendes Karte bekommen, auf der ich mich kreativ mehr ausgetobt habe, aber die hatte ich euch schon neulich gezeigt ... Hauptsache, der Engel fliegt mit ihr! Er ist wieder von gummipan, nur seine Flügel habe ich aufgepeppt - zum leichteren Abheben des wuchtigen Brummies. Ist ja fast fett wie eine Hummel hahahahahaha!

klick hier

Und wenn ihr euch noch ein bisschen grauseln wollt über Videos, die endlos lang sind und wo der Deckel beschissen schlecht auf den Topf passt, dann guckt dieses Video. Bei 14 min seht ihr, wie es eben nicht gehen soll mit dem Deckel! Und diese Mal hat die Dame nicht mal lange Fingernägel!


Also holt euch den Ultimate Pro Koffer - meine Freundin hat auch eine Cameo und hat deshalb noch einen zu vertickern .... oder fummelt mit einem Shimchen rum! Shimchen gehen zur großen Not dann halt auch. Trotzdem lieben Dank an Katrin, die mich gerne beschäftigt, was sehr süß ist von ihr und alle blöden Gedanken vertreibt. Gebt mir zu tun, sagte einst schon Goethe, aber er verreiste lieber! Ich nur in Notfällen! Das wird sich ändern ....


Habt einen schönen Wochenbeginn wünscht euch stempellotta, die weiter die Fundkiste füllen geht