Freitag, 25. Mai 2018

Am letzten Tag der DSGVO ....

... kommt Blogger/Blogspot in die Hufe und unterstützt uns mit folgendem wunderbaren Satz:


Und klickste auch hier, wenn du magst ....

Nun sind wir aber beruhigt hahahahahaha und machen weiter, wie bisher. Mit dem Bloggen, mit den Einkaufstipps und Ali sowieso. Aber ich kaufe durchaus auch woanders, zum Beispiel bei Nellie Snellen in Holland, weil dort die Preise auch stimmen :-)!


Von dem Direktvertrieb kannte ich nur Stanzer von EK-Success, die nur Umrisse der Blüten stanzen. 


Diese aber haben noch Struktur, die ich sonst immer mühevoll in die Blätter rein gefummelt habe.


Kleine Blättchen haben sie auch, total goldig, denn auch sie sind geprägt in einem Rutsch ...


Da kann ich nun wieder massig viel Stanzen vertickern, die im Übrigen neu ganz klar teurer waren als diese hier von Nellie Snellen. War ja fast schon logisch! Demo-Gehalt oben drauf!


Auf geht es in den Sommer - kommt mit und freut euch an der Natur. Nichts beruhigt mich besser als sie, allenfalls noch reizende Leserinnen. Danke für die letzten Tage. War dann doch lustig ....

Donnerstag, 24. Mai 2018

In eigener Sache

Jetzt kommen sie wieder, die Beschimpfungen … war ja fast zu erwarten!

Ich hätte Gerda Steiner kennen müssen? Habt ihr auch nur ein Mal einen Stempel von ihr hier auf meinem Blog gesehen? Nein? Gibt es auch nicht - aus den bekannten Gründen. Ich bin eine Hobby-Bastlerin, die bloggt, während sie lernt. Steiner war nicht dabei, aber mir wird Lüge unterstellt, um besser da zu stehen und ich solle doch alles heimlich machen. Ich, die vielleicht dumm ehrliche Haut, weil ich ALLEINE Schuld bin, wenn Shops ins Schlingern geraten, unmündige Kinder eventuell hungern müssen, alles wegen mir? Dass ich nicht heule deswegen, echt!

Seid ihr noch ganz dicht? Kommt mal runter vom eingebildet hohen Ross. Einige Shops designen nicht mal selbst, sondern sie kaufen Schriften und Motive aus Bilddateien und weil es ihnen zu teuer oder vielleicht auch zu umständlich ist, lassen sie diese nicht schützen, nennen sich aber Designer. Manche verkauften unter der Unterschrift "Unsere Designs" sogar nicht eindeutig deklarierte Fremdware und taten so, als wäre es ihre eigene! Wenige (?) klauen sich auch gegenseitig die Motive. Kränze werden um einen Zentimeter kleiner/größer/ovaler gemacht und schwupp, ist dieser im eigenen Shop als Eigendesign drin. Und jetzt Ali …. na klar.

Wenn Shops in Schwierigkeiten kommen, bin nicht ICH oder Ali-Kundinnen allein ihr Untergang - das machen sie meistens schon selbst. Klar gibt es Frauen, die gut zeichnen können. Selbst ich, die das kein bisschen kann, habe den Lotta-Pieper gemacht und nun wird er bei PP-Stamps verkauft, denn ich habe ihn verschenkt und mich nicht die Bohne an neuen Schwanzfedern gestört - genial waren die!

Und klar wird es andere Regelungen für AliExpress geben. Drum ist es ja gut, sich einzudecken VORHER. Die gezeigte Ware hätte dem Shop weit über 200€ gebracht und weil die Preise in den Exclusiv-Shops so teuer sind, gucke ich nur noch bei einem einzigen und kaufe, wenn schon, dann in Amerika oder England, wo es auch oft viel billiger ist, Bastelware zu bekommen, trotz teurem Porto. Bleibt man unter einer bestimmten Grenze, muss man nicht mal Einfuhrsteuern zahlen. In England nicht mal teures Porto. Ist ganz legal! Flache Briefe kommen mit grünem Zollaufkleber ohne Zollkontrolle hier an. Der Wert war in der Regel unter 26€. Nur dieses Mal wollte ich probieren, ob es auch über 26€ klappt. War so!

Die, die jetzt so laut jaulen, dass ich die Beschimpfungs- und Beleidigungs-Kommentare nicht mehr veröffentliche, sondern meiner Anwältin vorlege, hätten mich in dem Fall nicht mal mit der Arschbacke angesehen, wenn ich ihre eure Ware verarbeitet und verlinkt hätte. Dazu waren ihnen meine Werke aber meist nicht vornehm/edel/künstlerisch genug - war immer schon so. Auch vor Ali waren meine "Werke" diesen Edel-Shops kaum einen Kommentar wert, sei er auch noch so nichtssagend! Das Ankurbeln der Nachfrage nahmen sie aber immer gerne hin, denn selbst kritische Bemerkungen meinerseits sind gute, wenn auch nicht von mir beabsichtigte Werbung gewesen.

Und seitdem ich mich weges des Copyrights intensiv beraten ließ durch meine Fachanwältin für Medienrecht, verwende ich bestimmte Stempel und Stanzen nicht mehr, weil sie mir nicht mehr gefallen. Wer kauft eine Stanze für 20€, die er nicht zerschneiden darf, um sie an die Karte anzupassen oder einen Stempel, für den ich mir eine Genehmigung holte, weil ich die Hasen im Blumentopf auch einzeln so herzallerliebst fand? Und wer schickt Beispiele seiner gebastelten Karten vor einem Verkauf an den Designer, der dann entscheidet, ob sie es wert sind, verkauft zu werden? Ich verzichte gerne auf Verkäufe und verschenke alles nur noch, verkaufe aber so nach und nach die vielen Stempel und Stanzen, deren Hersteller sich für was Besseres halten!

Alles andere ist Bastelzubehör und mit von mir gekauftem Bastelzubehör gestalte ich und schenke ich, so oft und so viel ich mag. Ich zeige nicht immer, was ich mit meinen Bastel Sachen mache! Trotzdem werden meine hunderte Leserinnen, die sich inzwischen nur noch trauen, bei mir zu lesen und nicht zu schreiben, immer mehr. Einige schreiben per Mail oder geschützt in der gesperrten Kommentarfunktion und bedanken sich, dass ich verlinke, was mir gefällt. Aber wie bei den Demos dieses Direktvertriebs sind es jetzt auch die Fans von bestimmten Shops, wo ich nicht mehr einkaufen darf grins oder die mir sonst was unterstellen. Das Mindeste ist, dass ich angeblich lüge und sie sich grauseln. Früher war es noch schlimmer, denn schlimmer geht immer. Sie sollen gern woanders lesen gehen.

Nein, ich werde weder meine künstlerische Freiheit einschränken, Schmunzelkarten zu machen, noch meine Meinung nicht mehr sagen und mich mit fast 70 Jahren auch nicht mehr großartig ändern. Jeder, der sich in die Öffentlichkeit wagt, muss mit Neidern, Kritikern und Klauern rechnen. Keiner schützt sich davor. Mein Name stempellotta wird auch benutzt für Scheiß Ware! Wer heutzutage seine Designs, die ja vielleicht wirklich sogar selbst gezeichnet sind, ungeschützt auf Online-Plattformen präsentiert, läuft Gefahr, entdeckt zu werden und zwar von Konkurrentinnen, die ihnen den Erfolg neiden. Ich bin nicht das Übel! Macht mich nicht dazu.

Die Kommentarfunktion bleibt nun dauerhaft zensiert, damit sich auch weiterhin diejenigen, die mich unterstützen, äußern können und sicher sind, sie werden nicht in der Luft zerrissen von den Fans der Ali-Feinde. Andere Zuschriften überlese ich mehr oder weniger schnell und einfach.

Und noch mal: Ich halte nichts von Plagiaten, aber ich gehe nicht mehr in Edelshops gucken, um rechtzeitig zu erkennen, wo ich ein Original finde. Und bei Shops, die mich nicht mehr einkaufen lassen, ist meine Freude, Motive bei Ali zu finden, sogar super ehrlich!!!


https://de.pandacheck.com/shops/aliexpress 

Ein Link, um sich selbst zu informieren, aus dem ich hier zitiere:

"Aliexpress und der Zoll
Da Aliexpress eine Plattform für Händler darstellt, tummeln sich dort neben sehr erfahrenen Verkäufern auch unerfahrenere, die möglicherweise Fehler bei der Deklarierung der Pakete machen, weil sie nicht mit den Regeln des Ziellandes vertraut sind. Dies ist keineswegs die Regel, denn Aliexpress gibt den Verkäufern im internenen Bereich Hilfestellungen zur Paketdeklaration. Bei falscher Deklarierung bleibt eine Kontrolle meist nicht aus und auch aus Routinegründen kann jede Warensendung aus dem Ausland überprüft werden.

Gleichzeitig kann Aliexpress natürlich niemanden von der Einfuhrumsatzsteuer von 19% befreien, welche ab einem Bestellwert von etwa 26€ fällig wird. Diese wird dann entweder direkt dem Postboten übergeben werden oder, und dies in seltenen Fällen, eben beim zuständigen Zollamt in eurer Nähe, wenn euer Paket dort aufbewahrt werden sollte. Was genau anfällt an Steuer und Zollgebühren, könnt ihr von unserem Zollrechner nachrechnen lassen

Fakes: Günstige Imitate im Onlineshop

Nach Thailand ist China der zweitgrößte Markt weltweit für Fälschungen, Plagiate und Raubkopien. Man findet Kopien von Kleidung, Schmuck, Haushaltsartikel, Unterhaltungselektronik oder noch viel mehr, und so kommt fast ein Drittel der in Deutschland eingeführten Plagiate aus China.

Da eine Vielzahl von Verkäufern bei Aliexpress seine Waren anbietet, kommt es hier besonders häufig vor, dass Plagiate verkauft werden. Es ist also sehr ärgerlich, wenn man ein Originalprodukt kaufen möchte und plötzlich minderwertige und anders aussehende Produkte zugeschickt bekommt - deswegen achtet immer auf die Verkäuferbewertungen und die Produktpreise, um vor dem Kauf abschätzen zu können, ob das Produkt tatsächlich ein Original ist.

Prinzipiell ist sowohl der Erwerb als auch der Besitz gefälschter Produkte zu privaten Zwecken aber nicht strafbar. Erwischt ihr also versehentlich eine Fälschung bei der Bestellung, kann euch grundsätzlich nichts passieren - und durch den Alipay- (oder bei anderen Shops PayPal-)Käuferschutz könnt ihr sogar euer Geld zurück verlangen. Sollte bei der Zollkontrolle jedoch festgestellt werden, dass der Inhalt eures Paketes gegen Markenrechte oder wettbewerbsrechtliche Vorschriften verstößt, wird es einbehalten und vernichtet.

Bei Bestellungen von größeren Mengen kann es aber durchaus sein, dass auch eine strafrechtliche Verfolgung eingeleitet wird, da hierbei davon ausgegangen werden könnte, dass die bestellten Produkte zu gewerblichen Zwecken (zum Beispiel für den Weiterverkauf) gekauft wurde. Weitere Infos zum Thema Plagiate findet ihr in unserem FAQ.

Dennoch: dieses Problem betrifft aus unserer Erfahrung nicht nur AliExpress, sondern eben auch verstärkt eBay, sowie in Einzelfällen auch kleinere Shops. Aliexpress kennt diesen Missstand und versucht es z.B. im Rahmen der Aliexpress Buyer Protection (s.u.) einzudämmen."


https://www.mobilegeeks.de/artikel/aliexpress/

Auch hieraus zitiere ich:

"Dafür gibt es vor allem zwei mögliche Gründe:

Möglichkeit 1: Ihr habt direkt beim Hersteller bestellt
Möglichkeit 2: Das Produkt ist gefälscht.
Möglicherweise habt ihr den Artikel direkt beim Hersteller bestellt. Die meisten Produkte, die sich heutzutage auf dem Markt befinden, werden in China hergestellt; die schwachen Urheberrechtsgesetze und die geringen Produktionskosten sorgen dort für niedrige Preise.

Der zweite mögliche Grund ist, dass ihr ein gefälschtes Produkt bestellt habt. China ist bekanntlich ein Tummelplatz für Hersteller gefälschter Waren und auch AliExpress bildet hier keine Ausnahme. Auch dort lassen sich alle möglichen Fälschungen bestellen, von Elektrogeräten bis hin zu Kleidung. Dementsprechend ist Vorsicht geboten, den Unterschied zu (er-)kennen ist dabei extrem wichtig."

Lest euch lieberjetzt selbst ein und lasst mich in Frieden! Die Sonne scheint und Sport hilft auch, Frust abzubauen. Und hört auf zu jammern, dass euch Dinge geklaut werden. Ich verlor einige Fahrräder und Sportklamotten in der Umkleidekabine. Schützt euch und schimpft auf Gesetze, euch selbst und nicht immer nur auf mich. Das wird langweilig! Damit macht ihr es euch mal wieder sehr einfach. Das Leben tickt anders und bedrohen lasse ich mich nicht. Niemals!

DAS MUSSTE JETZT AUCH MAL RAUS!

Montag, 21. Mai 2018

Vorfreude ....

Sie soll ja die schönste sein und in diesem Fall stimmt es auch. Tolle Stempelsets und wundervolle Farbkartons warten auf mich ....


Der Vogel oben, das sabbernde Lama, der auf dem Ast hängende Koala und der jaulende Hund unten rechts beschreiben genau meine Stimmung mit der DSGVO, an der ich arbeite .... Dazu die Preise des Direktvertriebs, dessen Katalog ich in Händen halte, zusätzlich zum Kuli in pink, echt, jaul! 


Wie gut, dass inzwischen auch meine lieben Leserinnen ihre Preisvergleiche machen und mir so die Möglichkeit geben, euch hinzuweisen, ohne selbst recherchieren zu müssen. Meine Stempel- und Stanzen kommen übrigens aus China vom Cehuang Store und kosteten alle zusammen 28 € und das inclusive Porto und ohne Zoll oder so was ... und ohne Designer!

Ich mache weiter. DSGVO ist die Devise - man gönnt sich ja sonst nix!

Samstag, 19. Mai 2018

Datenschutz und so was ...

Also wirklich! Jetzt habe ich die dusselige Steuererklärung weg vom Tisch, aber dieses neue Gesetz, zwei Jahre hätte ich es schon beachten können, macht mir mein Leben schwer. Soll ich oder soll ich nicht? Dicht machen? Mir und euch den Spaß nehmen? WILL ICH NICHT. Also quäle ich mich ...


Kommt aber noch nicht wirklich viel dabei raus, außer Arbeit. Wenigstens ist mein Blog jetzt sicher und hat ein grünes Schloss - mehr aber auch nicht. Also brauche ich noch Zeit und Wissen, oh ja.


Es sollen dann keine roten Regentropfen mehr regnen, sondern ein grüner Schirm erscheinen und bei einem Cookie, 109 Third-party requests und 13 Third-parties contacted sollen dann Nullen stehen.

Habe jetzt einen Blog getestet, der nicht mal eine Datenschutzerklärung und ein ordentliches Impressum hat - das war fein hahahahahahahahahahaha! Könnt ihr hiermit auch mal tun: klick!

Und dies jetzt für Rita und alle Verzweifelten

Geht in euer Dashboard auf Design und klickt rein.


Dann erscheint euer Blog mit Bild und so:


Da klickt ihr mutig in HTML bearbeiten - fragt bloß nicht, warum!


Das kommt dabei raus. Klickt aufs Bild zum Vergrößern bitte. Es ist die Programmierung, die andere für euch gemacht haben - Verrückte! Bei mir steht in Zeile 4 <head> und dahinter, also in der nächsten Zeile fügt ihr diesen Text ein:

<meta name="referrer" content="no referrer">

Dann testet ihr, ob der richtig ist. Oben heißt es "Design in der Vorschau ansehen", einfach rein klicken, geht nix kaputt, aber bei mir wurde irgendein Fehler gemeldet. Man geht wieder zurück, indem man klickt in "Änderungen zurück setzen".


Bei mir musste dann hinter dem <head> dieser Text rein:

<meta content="same-origin" name ="referrer"/>

Da blieb dann die Fehlermeldung aus - Wunder! Anschließend schnell in "Design speichern" klicken und dann den Blog über dieses webbkoll testen und tadaaaa - der Schirm könnte grün sein, wenn du gleichzeitig dann auch noch aus der Navbar (findest du unter Layout oben) das Bloggerzeichen auf AUS gestellt hast. Es ist einfach nur furchtbar! Jetzt fehlt die obere Leiste zum Anmelden und der gelbe Bleistift zum Bearbeiten - aber der grüne Schirm sollte erscheinen .... echt Mist, dieses Ganze!

Aber bei mir ist der Regenschirm dank Manuela und Sarah aus der Facebookgruppe jetzt auch endlich grün - nur party und parties gibbet halt mehr - ist wie bei Maulwurfshügeln: Hauste auf einen drauf, kommen woanders neue.


Habt ein wundervolles Pfingstfest - es soll ja was mit Erleuchtung zu tun haben. Darauf warte ich auch noch. Wunder dauern länger. Auch beim lieben Gott!

Donnerstag, 17. Mai 2018

Weser Kurier Druckerei

Da ich mich seit Tagen mit den Bestimmungen zum neuen Datenschutzgesetz herum schlage, bei dem selbst die Kanzlerin verzweifelt, komme ich nicht zum Basteln. Aber ich zeige euch einen Ausflug, den ich mit neuen Menschen zusammen vor zwei Wochen gemacht habe, zu unserer Tageszeitung!


Die Druckerei liegt fast ganz nah hinterm Deich der Weser. Hochwasser und Überschwemmungen darf es nicht geben, dann wären die dicken Papier-Rollen, aus denen der Weser Kurier gedruckt wird, der reine Matsch ...


Unsere Zeitung jedenfalls ist auf russischem Papier gedruckt ... egal, ich lese inzwischen digital :-)!


Hier werden die Rollen dann nach oben gefahren - mit einem Lasten-Aufzug, na klar; nichts kann solch schwere Rollen wuppen.


Und um Sicherheit bemüht man sich auch ....


Früher sahen Druckmaschinen so aus:


Mit Bleiplatten:


Abfallblei wurde wohl zum Bleigießen an Sylvester gesammelt hahahahahaha:


 Und dies ist schon eine "modernere" Druckmaschine - mit runden Bleiplatten, jede 16kg schwer ....



Aber auch wenn Bremen ein armes Bundesland ist, so haben wir doch eine moderne Zeitung. Hier werden die Polymerstempel gemacht - wie bei uns Stemplerinnen sind die flach, mit Laser geritzt:



Und ab geht die Post: Hier wird gedruckt!


Die "Stempel-Matritzen" hängen schon bereit ... rechts am Schaltkasten.


Und dann ging es rund ... und es war sehr laut!


In diesem Raum würden die fertigen Zeitungen ein bisschen rum fahren - so gegen 24 Uhr. Da schlafen wir Oldies schon längst .....



Die ersten Exemplare kommen sofort in die Posttstelle, die zu den Inseln ihre Ware verschickt:


Durch Ebbe und Flut müssen die schnell sein - reisen ja mit dem Schiffchen. Oder Flugzeug? Vielleicht auch mit Drohnen grins ...

Nicht nur der Weser-Kurier wird hier gedruckt - neheeee, wir können auch noch mehr und bunt können wir sowieso am allerbesten.



Ich hoffe, ich kann auch bald wieder basteln, denn diese Datenschutzsache ist wirklich beängstigend. Ich wünsche euch erst mal ein schönes Ende der Woche ..... eure nicht-Daten-sammelnde Lotta

Sonntag, 13. Mai 2018

Muttertag light

Als tochterlose Mutter mache ich es mir gerade an diesem Tag immer besonders nett. Ich esse leckere Sachen, die ich mir nur an bestimmten Tagen ohne Reue rein schaufel und heute habe ich dazu ein kleines ATC-Tauschkärtchen gemacht, das meine wohlige Stimmung ohne Worte erfasst, guckt mal:


So scheint die Sonne auch auf mich und mein Elefantengefühl bezieht sich allenfalls auf mein Gedächtnis als auf die Wucht des Körpers hahahahahahaha! Ich liebe diese kleinen Tauschkärtchen, auch wenn niemand mit mir tauschen will ...


Und ich lasse meine Herzen fliegen, mit dem Schlüssel zu meinem und harre der Dinge, die da kommen, denn wenn ich eins aus meinem langen Leben gelernt habe, dann dies:


Alles wird am Ende gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende! 

Samstag, 12. Mai 2018

Herzenkästchen für ...

Das Schöne an neuen Gruppen und Trainerinnen ist, dass ich mich wieder austummeln kann mit altbekannten Kästchen, die zu basteln eine meiner leichtesten Übungen ist und trotzdem schön:


So bekommen zwei neue junge Damen und zwei alte diese Diamantkästchen, die ich immer gerne dann bastele, wenn etwas mehr als nur eine Praline drin Platz finden soll, aber auch nicht so viel, dass man davon gleich dick wird hahahahahaha! Am Gegenteil zu arbeiten lohnt gesundheitlich sehr.


Damit euch aber nicht langweilig wird, zeige ich noch ein Suchbild, das mir eine liebe Leserin zusendete, die meine heimlichen Leidenschaften für braunes Süßes kennt. Wo ist der Fehler?


Und wenn ihr jetzt diese Stempel unbedingt braucht, dann klickt ihr einfach hier bitte ....  und AliExpress Hasser lassen es eben ....

Macht euch ein schönes Wochenende wünscht euch die stempellotta

Donnerstag, 10. Mai 2018

Hörgeräte und Treppenlifte

In den letzten Monaten kommen sie verschärft bei mir an. Auf dem PC oder auch gedruckt sogar: Werbung für Hörgeräte, Treppenlifte, Sterbeversicherung und Hausnotrufe. Falls ich es also noch nicht selbst gemerkt hätte, werde ich auf diese Weise darauf hingewiesen, dass meine Zeit eine endliche ist und nicht ewig dauern wird .... drum machte ich aus alten Kalenderblättern diese Karten:


Besonders an eine Bekannte, die sich eigentlich immer gehetzt anhört,  habe ich gedacht dabei.


Aber auch an mich dachte ich - nachdem ich komplett geschafft nach einer Trainingsstunde meines neuen Sportwirkens zurück kam ....


Der Weg zu noch mehr Fitness ist kein einfacher. Die haben dort alles gemessen, was nur messbar war. Wieviel Muskeln ich in mir habe, wieviel Fett und wieviel Wasser .... eins etwas zu viel, Muskeln fast schon genügend, aber Letzteres viel zu wenig. Das zu ändern ist kein leichter Weg!


Habe gleich reagiert und meine Zeitung geschnappt, um Bizeps und Trizeps Muskeln aufzubauen!


Und dann machte ich ein langes Schläfchen, neuerdings Power Napping genannt .....


Danach war ich wieder topfit und aß ein bisschen Schokolade, dunkle, na klar hahahahahahahaha!


Und mein Ferkelchen tanzte eine Beschwörungstanz für mich in der Hoffnung, mich zu motivieren. An dem Tag aber ging gar nix mehr ....

Ich wünsche euch einen feschen Feiertag, allen zusammen, selbst den Vätern!

Und hier - klick - gibbet die Bären :-)- Ferkelchen ist uralt wie ich und kommt aus Amiland .....

Dienstag, 8. Mai 2018

Alles Tags oder was?

Von der lieben Susanne bekam ich neulich zwei Tags geschickt mit dem Hinweis, ich könne was draus machen. Das war allerdings für mich gar nicht so einfach .... ohne Wurm und Spiegelei!


Ich habe ein bisschen schabloniert, weil ich neue Pasten probieren wollte, für die alle Bastlerinnen so schwärmen.  Echt, die einfache weiße von Ranger trägt sich meiner Meinung nach viel besser auf und man kann sie ebenso farbig machen, indem man sie mit Nachfüller-Tinte färbt! Davon hat man mehr!


Aber ich habe Nuvos Pasten nun auch probiert. Sie sind schwer klebrig, nicht halb so geschmeidig wie die von Ranger, haben aber den Vorteil, verschiedene Farben anzubieten - alle für viel Geld!


Anschließend nahm ich dieses filigrane Gewebe, das ich bei Action mal für einen Appel und weniger als einem Ei erstanden habe. An vier Ecken mit einem klitzekleinen Doppelklebeband fixiert und ...


.... dann vollflächtig den Tag von Susanne drauf gepappt. Das hält auch in kleinen Fitzelchen:


Und so schwebt ein Dank über allem ..... über Susanne, über mir, über allen, die diesen Dank sagen!