Freitag, 12. August 2016

Etwas aus der Retorte als Trost

Danke für alle guten Wünsche, per Kommentar und per Mail und auch einige Briefe waren dabei, einer mit rotem Trost-Süßem! Den könnt ihr hier bewundern - er putschte mich total auf - wie Doping! Alle, alle, alle Wünsche kamen an und machten mich gleichermaßen froh! Ich danke euch sehr dafür - einfingrig! Auch Katrin! Mehrfingrig! Ihr macht mir klar, dass ich keine Pause machen kann, wenn ich auch nur etwas beisammen bin hahahahahahahahahaha - also weiter im Blog!


Doch wenn ich schon nicht basteln kann, muss ich mich anders beschäftigen und euch auch, die ihr hier immer noch gucken kommt und ja, ich habe Bildchen für euch. Besonders für alle im Süden, für die das Wasser so sehr weit entfernt ist, dass es manche Leserinnen von euch schmerzt, wie ich weiß. Also zeige ich euch den seicht platschenden Rest des Küstenmeeres, der selbst bei Flut nicht an die Wellen auf einer Insel ran reicht ... und einen schönen See. Einfingrig grins! Nur für euch ....


Ich hatte mir dieses Mal ein Zimmerchenchenchen an der Promenade gemietet, in der Hauptsaison, jawoll! Das Meer war da - aber auch die Deppen, die in Haufen die ersten Tage vom Pokemon-Fieber diese Viecher fangen wollten. Die Polizei musste anrücken und alles vor meinem Zimmer - nachts!


Nach der Nacht habe ich einen wunderbaren Ausflug um den Banter See gemacht - per Rad mit Motor! Am Meer lohnt sich der Motor wirklich und Ausflüge führen weiter als sonst.


In den Wald zum Beispiel - lauschig! Niemand begegnet einem weit und breit - dachte ich ...


Ein Plätzchen zum Ausruhen gab es auch. Wollte aber nicht ausruhen. Wollte nur rum fahren.


Immer den Schildern nach - einfacher geht es nicht, wenn man irgendwo fremd ist.


Es war sehr heiß an dem Tag. Ob sich jemand damit nicht mit abfinden konnte? Ein Strick am Ast?


Nun, keine Angst! Die Sicherheitprofis waren gleich umme Ecke mit schnellem Gefährt ....


Sogar mein heimisches Weserstadion traf ich in Wilhelmshaven und Banter See wieder! In klein.


Und Industrie-Denkmäler, wie Urzeit-Elefanten so groß!


Und natürlich auch Schiffe. Kleine, mittlere, große und was dann so am Hafen rumschwimmt mit wenig Tiefgang. So ist das im Norden, wo die Witze uns veräppeln ... wenig Tiefgang eben grins!


Manche sind nicht ganz dicht .... mit Loch in der Mitte ....


Klar, kommen aus dem Brexit-Reich. Sind hier wohl kaum zugelassen, mit so einem Loch!


Dann schon lieber ein kleines Segelschiffchen - da weißt du, es schwimmt!


Und dann suchte ich meine geliebten Schafe und fand sie - immer diesen Spuren nach:


Mein Herz hüpft jedes Mal, sehe ich sie in der Ferne grasen:


Sie strahlen für mich immer viel Frieden aus und dürfen ständig fressen - ein herrlicher Zustand!


Und manche haben weiße Beinchen und Schwänze ... in all dem braun!


Auf dem Deich haben nicht nur sie, sondern auch ich die Weite des Meeres um mich - Schöneres gibt es für mich kaum! Nur Himmel und Wasser - wenn es da ist natürlich ...


Ist es weg, hat man aber eine Chance, Vögelchen zu sehen, die man sonst nicht sieht:


Und Stöcker, die von Ferne nach nix aussehen ...


... aber von Nahem sind es lauter Köpfe, die sich unterhalten!


Und dann noch diese Menschen, die im Watt arbeiten - wunderbar! Ich kann einfach nur zugucken.


Trotzdem ist das Watt immer noch nicht so richtig meine Welt. Ich brauche zum vollkommenen Glück das laute Platschen der mächtigen Wellen, die man nur auf Inseln findet. Aber dem Watt kann ich inzwischen durchaus Schönes abgewinnen - wenn ich nicht rein muss. Ich schwimme hier lieber nicht. Das Wasser im Jadebusen ist total schlickig und undurchsichtig. Braune Brühe ist nix für mich! Zum Radfahren allerdings ist der Jadebusen und der Banter See  sehr gut geeignet und die Luft ist bei beiden wie Samt und Seide. Sehr lohnend! Und der Banter See hat übrigens ganz glasklares Wasser.

Demnächst geht es einhändig und eigenhändig auch mit dem Basteln weiter - nur noch etwas Geduld ist nötig. Etwas ... aber wenigsten Geschichten erzählen kann und will ich wieder. Fällt mir doch schwer, die Klappe zu halten hahahahahahaha!

Kommentare:

  1. schön das du nicht ganz die Klappe halten kannst *freu
    besser das dich alle Trösterchen erreichen und dich erfreuen !!!
    Tolle Bilder hast du uns da zu zeigen --- neidisch bin (aber nur ganz wenig)
    in Bayern war es auch wieder scheeeeeeeeeeeeeee
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, liebe hellerlittle,
      ich scheine wirklich alle Kommentare zum richtigen Wiederauftauchen zu brauchen, denn mit den Trösterchens geht es schneller, als der Arzt gedacht hatte und ich erst recht. Diese Inaktivität hat mir nur teilweise gut getan. Basteln ist soooooo toll. Meine Kreativität scheint doch vorhanden zu sein hahahahahahaha. Und zu Bayern: ohhh doch, es gibt da nette Ecken!
      Liebsten Dank noch mal und herzliche Grüße von Annelotte, klappenlos

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,
    Ich bin sicher micht die Einzige, die deinen Blog vermisst hat.
    So,freue ich mich jetzt besonders... Über deine Art - mit Rücksicht auf das Aua - nun trotzdem was zu zeigen und mit einer Hand zu schreiben... Und dann die Bilder vom Meer... Davon kann ich nie genug kriegen.
    Was schöner ist kann ich gar nicht sagen, die Landschaft oder die Himmelsschaft. Man kann schauen und schauen und in Herz und Seele kehrt die Weite ein. Der Wind pustet dann noch das letzte was beschwert weg.
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung wünscht, dir die Moni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Moni,
      inzwischen kann ich sogar mit einem Finger über die Tasten rasen, wie ein geölter Blitz. Macht sogar Spaß! Und wenn ich dann lese, dass ihr euch freut, bin ich noch schneller ... Und ja, auch ich liebe die Himmelschaft total, die Weite, das Endlose. Es zeigt mir, wie unwichtig klein ich in Wirklichkeit bin, gemessen an der Natur. Es macht bescheiden.
      Herzlichen Dank also nicht nur für Deine guten Besserungswünsche, sondern auch für Deine geteilten Gedanken. Liebste Knuddelgrüßlies von Annelotte

      Löschen
  3. Juhu *freuhopsspring*
    Liebe Annelotte, ich hatte noch gar nicht wieder mit Dir gerechnet. Umso größer die Überraschung und Freude über die wunderschönen Bilder und die witzigen Texte. Ganz lieben Dank und weiter gute Besserung. Der Trost ist Dir gelungen :-)
    Liebe Genesungswünsche von
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die hatte ich Dir doch versprochen, liebe Ingrid!
      Die Bilder entstanden fast nur für Dich grins ... gut Ding will manchmal eben Weil haben hahahahahahaha. Danke von Herzen für Deine lobenden Worte und die Besserungswünsche, die ermutigen.
      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Zehn Tage war sie krank, jetzt blogt sie wieder - Gott sei dank! Schön, dass es Dir wieder besser geht. Und Deine Reise war ganz toll, danke für die schönen Bilder. Wie Recht Du hast - wenn das Meer doch nur nicht sooooo weit weg wäre. Überanstreng Dich nicht mit Deiner Hand! Gute Besserung! LG Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu witzig - den Spruch hatte ich auch im Blick, denn eigetnlich wollte ich erst am Samstag den Post veröffentlichen, liebe Lydia!
      Wir sind uns als Bastlerinnen wohl ähnlicher als gedacht ....
      Und ja, ich passe auf. Es war zu schmerzhaft die letzten Tage, um gleich wieder was zu riskieren!
      Danke für Deine guten Wünsche und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Etliche Tage warst Du krank,
    nun bloggst Du wieder – Gott sei Dank!

    Liebe Annelotte,

    wie schön, dass Du die Bastel-Zwangspause fürs Auftanken genutzt hast! Und danke dafür, dass Du uns daran teilhaben lässt.

    Es freut mich für Dich – und natürlich für den Blog -, dass Du wieder „an Bord“ bist.
    Ich halte Deiner Hand sozusagen die Daumen, dass sie nächstens dann auch wieder voll einsatzfähig ist.

    Viele liebe Grüße
    Thekla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Lydia,

      ist ja drollig - da hatten wir beide wohl denselben erleichterten Wilhelm-Busch-Gedanken bei der Entdeckung, dass Annelotte wieder da ist :-)
      Ich konnte natürlich nicht sehen, was von Dir auf die Freigabe gewartet hat, während ich meinen Eintrag geschrieben habe.

      Ich find's schön, wie viele Menschen sich mit daran freuen, dass Annelotte im Blog aktiv sein kann.

      Liebe Grüße
      Thekla

      Löschen
    2. Ja, das fand ich auch lustig. Aber das wichtigste ist, dass es mit unserer Annelotte wieder bergauf geht! LG Lydia

      Löschen
    3. oh ja, liebe Thekla,
      ich lasse mich nicht vollkommen unterkriegen, von nix und niemandem - sehr zum Leidwesen von S1 und S2 wahrscheinlich, aber das kann und vor allem will ich nun auch nicht ändern grins!
      Und jahaaaaaaaaa - was meint ihr, wie ICH mich erst freue, so eine postitive Verstärkung von euch zu bekommen? Unglaublich, wie DAS beflügelt bei allem, was ich tue ....
      Herzlichste Grüße und dicken Dank von Annelotte

      Löschen
  6. Liebe Annelotte!

    Schön, wieder von dir zu lesen....
    Ahja, das Pokemon-Virus... auch in Wien ein Thema..... ich habe da so eine Kandidatin, die mir täglich bei den Ausräumarbeiten hilft, im Auto sitzen und muss dabei immer schmunzeln, ist es bei mir nicht die Jüngste........ Eines kann Pokemon allemal - die Menschen in Bewegung bringen... hihihiii....

    Ach Annelotte, wie schön sind doch deine Urlaubsfotos - man bekommt da richtig Fernweh..... Meer und noch mehr Meer... ein Traum!
    Danke für diese schönen Bilder.

    Liebe Annelotte, ich freue mich, dass du wieder für uns schreibst. Deine Texte sind mir schon abgegangen. Ein Zeichen dafür, dass du dich wieder ein bisserl erfangen und vor allem gut erholt hast.

    Ich wünsche dir auch weiterhin "Gute Besserung" und freu mich schon auf deinen nächsten Blog-Eintrag...

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      es berührt meine Seele wirklich sehr, dass ich lesen und auch spüren kann, dass es euch wichtig ist, wenn ich blogge. Die Pause war schon deshalb wichtig und für meine Hand natürlich auch, aber besonders für die Motivation, weiter zu machen. Das bedeutet mir viel, den Gedankenaustausch mit euch allen zu haben und nicht nur Klickzahlen zu betrachten. Ein Stück weit ist das mein Leben geworden in den letzten Jahren, wo ich in Rente vor mich hin dümpeln würde, hätte ich nicht so ein schönes Hobby.
      Herzlichsten Dank also für die Wünsche - ich bin auf einem guten Weg zur Besserung, das ist spürbar. Tut nicht mehr weh - fast.
      Liebste Grüße gen Österreich von Annelotte

      Löschen
  7. Ach war das toll, heute gleich nach dem Aufstehen wieder von dir zu Lesen.

    Insgeheim wusste ich, das du nicht lange stillschweigen kannst, hihi.

    Umso mehr freu ich mich, das du wieder da bist. Juhuuuuuuu.

    Welcome Back meine Lieblingsbloggerin.

    Dickes Bussi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - die liebe, junge, freche Kathleen nun wieder!
      Ich danke Dir für Deine ermutigenden Worte, die motivieren, weiter nicht die Klappe zu halten grins ... so gut es denn gehen mag mit einem Finger!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Jahaaaaaa, das kennst du ja aber schon von mir, kicher.

      Ich hab ganz vergessen noch zu schreiben das die Bilder einfach toll sind. Vorallem die Schäfchens...so flauschig

      Löschen
  8. Hach, wie schön ist es, wieder von Dir zu lesen und so viele tolle Bilder anschauen zu können. Warst Du so dicht dran an den Haufen oder hast Du sie etwa herangezoomt *lach*? Hat Dich bestimmt wieder auf "komische Ideen" gebracht, wie ich sie sehnlichst von Dir erhoffe...
    Schönen Abend und gute Besserung weiterhin
    wünscht Dir Christa aus dem hohen SH-Norden

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!