Donnerstag, 16. November 2017

Stamparatus für Schlaue

Es hat total lange gedauert, bis dieser Direktvertrieb endlich das kapiert und produziert hat, was viele Stemplerinnen längst haben und kennen. Es hieß mal "Misti". Es war und ist im Original in drei Größen zu bekommen. Anfangs nur über Amerika und sehr teuer zu beziehen, aber inzwischen auch in Deutschland und da anscheinend kein Gebrauchsmusterschutz mehr drauf zu sein scheint, stellen es inzwischen auch andere Firmen längst her. Man muss keine 80€ bezahlen dafür, sondern auch für etwas über 12€ kannst du es ähnlich bekommen, jetzt und sofort! Guck mal in diese Aufstellung:

Schau mal hier: klick und staune

Für ca. 17€! Ein super einfaches Video gibt es auch dabei:   klick hier

Knapp 13€, ohne Video, hier: klick mal

Für ca. 30€, vom Meister Tim Holtz entworfen, Video anbei:  klick hier

Und hier ein Vergleich Mini-Misti zum Tim Holtz Teil, aber englisch:  klick hier 

Und hier gleich drei Teile zum Vergleich: klick hier 

Dies von Hampton Art mit Video, und hier auch, sieht ebenso stabil aus wie das Misti

Ich habe das Mini-Misti und finde es toll handlich, aber das Teil von Tim Holtz hat den Vorteil, dass man ohne die olle schwarze Schaumstoff-Matte stempeln kann. Durch den leicht auswechselbaren Klappdeckel kann man damit durchsichtige Stempel ebenso wie Gummi-Stempel benutzen.

Unglaubliche 14€ bezahlst du hier:  klick mal

Bei berostore kann man noch mehr günstige Sachen bekommen - nur wegen der dann lohnenderen Versandkosten, allerdings ist das Tool nicht mit Magneten zu benutzen, sondern mit normalem Washi-Tape, was keinen Nachteil in meinen Augen darstellt. Mit den Magneten kämpfe ich immer.

Ergänzung meiner lieben Leserin Nicole: Herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar!

klickt hier mal und dann geht zu youtube, wo es Anleitungen gibt - jede Menge!

Ich hoffe, es nützt euch, eine Entscheidung zu treffen, ob du auf dieses praktische Stempelteil Stamparatata wirklich Monate warten willst, bis du endlich an der Reihe bist und dann auch noch 60€ bezahlen, um die Damen des Direktvertriebs zu unterstützen .... es geht besser und schneller auch anderswo! Eigentlich geht es überall besser und schneller! Billiger allemal! Selbst bei Tim Holtz und Tonic kostet es nur die Hälfte und du kommst auch nicht mit den zwei Klappen durcheinander! Zwei Klappen - so ein Unsinn! Demnächst machen die vielleicht gar vier hahaha!

Kommentare:

  1. Super Zusammenstellung, danke :-) Ich hab mir mal so eine Stempelhilfe selbst gebaut, aber ich nutze sie nie. Muss ich wohl doch nochmal dran, wenn das in Stemplerkreisen so beliebt ist. Misti ist ja schon eine sehr lustige Bezeichnung, aber Stamparatus toppt das locker. Erinnert ein bisschen an eine alte Alchemiekammer in der sie versucht haben, aus **** Gold zu machen. DAS Experiment versuchen jetzt wohl auch die Anbieter dieses Stempelatus. Bin gespannt, ob sie den richtigen Zauberspruch kennen...

    Mit herzlich lachenden Grüßen
    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Bigi,
      das vergaß ich zu erwähnen, dass man sehr einfach auch selbst so ein Teil basteln kann! Danke, dass Du uns daran erinnerst. Und die Bezeichnung Misti habe ich auch nie verstanden - Staub war wohl der Wortstamm, vermute ich. Und Stamp-Apparat ist genau so dämlich! Aber die Alchimisten der Vorzeit müssen sich krümeln, wenn sie genau das jetzt sehen. Der ganze Direktvertrieb passt in deren Schublade! Es bleibt mir ein Rätsel, wie den Sekten nachempfundenen Strukturen in einer aufgeklärten und an Informationsquellen reichen Zeit noch Zulauf finden können .... Die Oberen verdienen sich dämlich an der Dummheit der Unteren - wahrhaft edel!
      Dank für den DIY-Tipp und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Tja, ich vermute mist als Wortstamm, englisch für Nebel oder Dunst. Vielleicht hat man an Farbnebel oder so gedacht, vielleicht hat man sich auch gar nix dabei gedacht und es klang irgendwie schön, zumindest im englischen Sprachraum. Bei uns haben wir da ja andere Assoziationen. Wie auch immer, ich werde meinen DIY-Stempelatus nochmal hervorholen und damit experimentieren und vielleicht kommt dann auch einer deiner links in Frage, wenn ich doch zu der Überzeugung komme, dass ich das nochmal in professionell benötige.
    Dir ein schönes und entspanntes Bastel-Wochenende
    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich auch gedacht, aber Gerti erklärt es uns, was es in Wirklichkeit heißt und das macht echt Sinn. Du wirst schon noch auf den Geschmack kommen hahahahahahaha

      Löschen
  3. Oh... Das ist toll. Vielen lieben Dank für diesen tollen und Geldbeutel schonenden Tipp 😊

    Da greif ich zu wenn ich mal wieder öfters am Basteltisch sitze...

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jahaaaa, ich bin eben nicht nur eine Influenzer-Bloggerin grins, sondern meine es auch gut mit meinen Leserinnen, liebe Manuela!
      Schön, dass es auch bei Dir ankommt und Du es mir sogar sagst grins.
      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Misti ist die Abkürzung für " most incredible stamp tool invented " also das unglaublichste stempeltool 😅

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahhhhh, liebe Gerti,
      DAS macht Sinn!Ich halte es auch für incredible und Bigi wird schon noch auf den Geschmack kommen .... es ist das Beste Werkzeug, das ich je benutzt habe beim Stempeln!
      Danke für die Aufklärung und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Ich lach mich schlapp...DARAUF muss frau wirklich erstmal kommen. Most incredible stamp tool inventend...nix mit Farbnebel oder Marketing-Sprech. Den most incredible Anspruch erheben andere ja auch. Ich werde sie mir alle -virtuell- anschauen und dann entscheiden, ob ich Euronen investiere oder ob es beim most Selbstgeklöppelten bleibt. Danke an Gerti für die Lösung des Rätsels.

    Herbstliche Klöppelgrüße
    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahahaha - bei Selbstgeklöppeltem zu bleiben, wäre misti, ich sag´s Dir, denn ich stempel inzwischen IMMER mehrfach ab, was ich brauche. Und erst jetzt mutiere ich zur Apparatusbenutzerin, seit ich mein Misti habe, denn erst jetzt sind immer ALLE Linien zu sehen, die ich stempel. Also nicht mehr Misti, wenn ich zum Stempel greife - endlich!
      Wirst schon sehen. Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. *hahahha* Der Post ansich ist ja schon lesenswert, aber die Kommentare dazu.... Ein virtuelles Kaffekränzchen mit Inhalt sogar *hihi*
    Also.... Ich habe mich lange geweigert, solch ein Teil zu kaufen, weil ich dachte, ich brauche das einfach nicht. Nun habe ich eines (der günstigeren Modelle, aber keineswegs schlechter! Kommt immer darauf an, was man haben möchte und auch die Verarbeitung vom Deckel her, denn bei manchen verrutscht der Deckel und das war es dann mit dem genauen Nochmal-Stempeln) und ich möchte es nicht mehr missen. Ich bin auch sehr froh, dass ich nicht direkt beim Misti zugeschlagen habe, sondern einfach auf die günstigeren Modelle warten konnte (wenn auch unwissend, dass ich warte *hahaha*). Und selbst da gibt es auch immer wieder was neues, sei es nur die Größe. Ich habe ein kleines, reicht mir völlig, da meine Karten selten größer als 14x14cm sind. Hochkant passen A6 rein, was will ich mehr?!
    Ich gebe zu, ich nutze nach wie vor auch meine Acrylblöcke, aber spätestens bei etwas schwierigerem Karton oder vielleicht nicht mehr ganz so saftigem Stempelkissen, freut man sich richtig doll über seine Investition.
    Danke für Deine Aufstellung, meine liebe. Wie gut, dass ich da bereits bedient bin, sonst müsste ich fast schon wieder Geld ausgeben, Du Verführer *hehe*
    GLG :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich sag´s doch schon im Header oben! Mein Blog lebt durch die Kommentare, ganz eindeutig, und wenn Bigi loslegt, bleibt kein Auge trocken hahahahahahahahahaha!
      Und weil Du schlau warst, liebe Sandy, hast Du kein Misti gekauft, aber ich sah gleich, dass es mich befreit von der Stempelunlust, mit der ich stempellotta keine Ehre machte, vor allem, weil ich ein Faible für klein handliche Sachen habe, die ich einst ins Altenheim mitnehmen kann grins. So kam nur das Mini-Misti infrage, aber heute würde ich durchaus auch das von Tim Holtz favorisieren wegen des undrehbaren Deckels für durchsichtige und Gummistempel. Finde ich pfiffiger als die schwarze Matte zum Höhenausgleich.
      Acrylblöcke habe ich nur noch zwei und brauche sie fast nie mehr. Da mein Klappteil so handlich ist, nehme ich es fast ausschließlich. Das Risiko, eine Karte durch einen nicht guten Abdruck des Textes auf die letzten Meter zu versauen, mache ich nicht mehr ....
      Und jaha, ich bemühe mich, Tipps zu geben, die weniger kosten :-)! Demnächst! Übermorgen oder in drei Wochen oder so .....
      Trotzdem liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  7. Tja, ich bin jetzt mal wieder überfordert. Mein selbstgeklöppeltes Misti ist schon ein bisschen misti, das genaue Nochmal-stempeln klappt nicht so gut. Ich hab mir alle möglichen Videos angeschaut, so richtig schlau bin ich allerdings noch nicht, obwohl ich zu der Auffassung gekommen bin, dass ich das auch brauche ;-). Bei welchem verrutscht denn jetzt der Deckel am wenigsten? Das würde ich natürlich am liebsten nehmen. Manno, diesen Blog mitzulesen ist echt teuer... :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ein Misti, das nicht exakt genau stempelt, ist misti! Ich brauche es pingelig genau. Stell dir vor, ich mache einen aufwändigen Untergrund mit Panpastels auf eine gestempelte Baumreihe, die dann kreidig blass hinterher aussieht, was mich immer geärgert hat. Ich habe es gelassen. Seit ich mit dem Misti noch mal die Baumreihe stempeln kann und zwar haargenau, weil ich die Karte wieder in die Anschlagsecke legen kann, benutze ich die herrlichen Panpastels wieder. Du musst nur den Stempel kleben lassen ...
      Seit ich das Teil habe, stemple ich mit größerer Wonne! Wie oft habe ich mir früher eine Karte versaut mit einem Spruch, wo nur ein Buchstabe nicht richtig rauskam oder mit einem Rudi ohne Beinchen. Passiert jetzt nicht mehr. Nur gestern klebte ich einen durchsichtigen Chinastempel verkehrt rum drauf und färbte dessen Rückseite ein - zu sehen im nächsten Post hahaha. Da kann dann auch ein Mini-Misti nicht mehr helfen!
      Wenn ich heute entscheiden müsste, wäre wohl das von Tim Holtz mein Favorit. Der Mann versteht was vom Stempeln und hat sicher einen nicht wackelnden Deckel, der ja noch dazu wechselbar ist auf Gummistempel. Man muss auf die Scharniere achten. Sind es zu wenige und haben sie Spiel, wackelt es leicht. Ganz abraten würde ich vom Doppelklappteil dieser Firma. Doppelt so teuer, um arme Demos durchzufüttern und zwei Klappen braucht kein Mensch! Eine reicht, wenn sie den groß genug ist oder handlich genug, wie mein Mini-Teil. Das nimmt nicht viel Platz weg auf meinem immer unordentlichen Basteltisch, ist aber auch echt klein und teuer, nur brauche ich es im Normalfall auch nicht größer. Mein großes kommt nie zum Einsatz!
      Und ja, ich gebe mir ja Mühe, das Lesen nicht so teuer zu machen. Als Rentnerin suche ich immer nach Alternativen, bevor ich etwas investiere. Aber ich sage mir auch, dass jeder Handwerker mit seinem guten Werkzeug ins Bett gehen wollen muss .... und dann gönne ich mir hin und wieder auch schon zu früher Zeit Sachen, von denen ich ahne, ich kann sie brauchen! So ein gutes Klappteil gehört dazu, unbedingt, denn es erweiterte meinen Klapphorizont um ein Vielfaches, weil ich endlich anfing, mit Wonne zu stempeln statt nur zu stanzen - welch Freude! Gönne Dir eine, schließlich soll die Wirtschaft brummen, wenn man hart arbeitet.
      Liebe Stempelgrüße von der Lotta

      Löschen
    2. *hahaha* liebe Bigi, in der Tat, bei Annelotte vorbeizuschauen ist meist sehr verführerisch! Aber eben auch lohnenswert, jeder einzelne Tipp :-)
      Ich habe das "Stamp Perfect Tool" von Hampton Art, das kleine. Da gibt es mittlerweile ein größeres, aber mir reicht das kleine absolut und ich komme auch sehr gut damit zurecht. (Schau mal hier, im Vergleich zum Misti und Precision Press: https://www.youtube.com/watch?v=dDZihe5cs4o) Und im Preisvergleich liegt es in der Mitte.
      Mir ist diese Schaumstoffmatte sehr lieb, denn so kann ich alles zusammen verstauen und habe nicht noch irgendwo irgendwelche Zusatzteile herumfliegen. Das mag ich nicht. Und ich mag ebenfalls, wenn ich das Papier schnell und unkompliziert einfach mit den Magneten "festmachen" kann, anstatt mit Washi zu hantieren. Ebenfalls finde ich eine Rahmen sehr hilfreich, an den ich mein Papier anlegen kann. Hat auch nicht jedes Tool.
      Es gibt einige Unterschiede, man muss, wie immer, wissen, was man möchte und vielleicht auch ein bisschen im Netz gucken, was andere so für Unterschiede feststellen. Gut ist immer, wenn andere das Geld zum Testen ausgeben, als dass unsereins sich übers Falsche ärgert ;-)
      (An dieser Stelle natürlich auch ein dickes Dankeschön an Annelotte, die uns mit ihrer Experimentierfreude schon desöfteren am Geld-zum-Fenster-rauswerfen bewahrt hat!)
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Oh liebste Sandy,
      ich kann Dein Lob nur weitergeben! Die Kommentare sind es, die meinen Blog so lohnend machen, auch für mich!!! Hätte es Hampton Art damals schon gegeben, als ich meine Mistis kaufte, wäre ich bei einem geblieben. Das sieht ja prächtig aus - habe ich gleich im Post oben ergänzt. Herzlichen Dank für den Tipp.
      Und jahaaaaa, recht hast Du. Sollen immer andere das Geld zum Testen ausgeben hahahahahahahahahaha. Ich verkaufe anschließend oft Sachen, aber wenn ich nicht zufrieden war, fällt mir das schwer. Und gute Sachen bleiben natürlich bei mir ....
      Aber das Beste ist, wenn ich andere Menschen von unsinnigen Anschaffungen abhalten könnte. Andererseits soll die Wirtschaft brummen, damit die Renten stabil bleiben, sprich: MEINE Rente. Also immer ein Abwägen jeder einzelnen Leserin nötig bitte, denn ich will keinen Anspruch auf Objektivität für mich reservieren. Aber ich freue mich, den einen oder anderen nützlichen Tipp weiter geben zu können!
      Herzlichen Dank für Deine Mitarbeit hier und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  8. Danke an Sandy für den link, der Vergleich ist sehr interessant. Ich denke jetzt über Hampton Art und Tim Holtz nach, wobei ich irgendwie eine Aversion gegen letzteren habe. Der ist so omnipräsent und hat irgendwie eine Gelddruckmaschine, da fällt mir das Kaufen immer ein bisschen schwer. Vielleicht hab ich aber auch bloß eine ßörf-such-Stempelhilfe-Überdosis ;-). Wie auch immer, ich werde mir auch so ein Gerät beschaffen, denn über ungenaue Abdrücke mit meinen Acrylblöcken habe ich auch schon mehr als einmal leise vor mich hin geschimpft. Heute ist aber meine neueste Entdeckung dran (für euch sicher ein alter Hut): ich habe mir LP-Hüllen bestellt für die Sortierung und Aufbewahrung meiner Pappen und Papiere und bin sehr begeistert. Das Chaos lichtet sich :-). Euch einen schönen Bastel-Sonntag, Wetter spielt ja mit.
    Alles Liebe
    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bigi,
      habe gleich den link eingefügt, denn das Teil von Hampton scheint haargenau dem des Mistis zu entsprechen, nur viel billiger natürlich. Es ist auch handlicher als das vom Meister grins, zu dem ich Deine Überlegungen finanzieller Art voll und ganz teile.
      Aber die Sache mit den CD-Hüllen ist auch eine gute Überlegung wert. Ich selbst habe so Taschen aus Plastik, womit ich auch sehr zufrieden bin.
      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  9. Hi Annelotte,
    die Hüllen sind auch aus Kunststoff und für LP, also geeignet für 12"x12"- Papier. War die günstigste Variante von einem Schallplattenversand, statt Taschen vom Bastelartikelanbieter. Das Hampton-Tool ist leider so ziemlich ausverkauft, ich hab noch keinen Versand gefunden, der die kleine Variante vorrätig hat. Nur einen mit der größeren Version, die mir zu groß ist für den Basteltisch. Na ja, bisher ging es ohne, ich werde einfach abwarten, ob sie die wieder hereinbekommen. Vielleicht kennt ja auch eine andere Leserin einen Anbieter, der das vorrätig hat.

    Bei dem TH-Teil gefällt mir nicht, dass man den Deckel abnehmen muss, um verschiedene Stempelarten zu verwenden. Ich könnte mir vorstellen, dass das auf Dauer schädlich für die Scharniere ist.

    Liebe Grüße an diesem trüben Novembertag, hinter den Wolken scheint die Sonne :-)
    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist Hampton gut, wenn es ausverkauft ist ... schien mir auch so! Und die Hüllen sind natürlich toll, wenn die auch noch durchsichtig sind! Dann kann man gut Blättern in den Schätzen. Sehr gute Idee.
      Und ja, das mit den Scharnieren leuchtet mir auch ein. Ich hätte es sowieso nicht gewechselt, ich faule Socke, und ich schaffe jetzt so langsam die Gummis ab - bin über die Wechseljahre drüber und brauche keine Gummis mehr haaaaaaaahahahahahahaha
      Es grüßt Annelotte - VOR den Wolken!

      Löschen
  10. LOL! Jetzt weiß ich, warum die Temperaturen wieder steigen! Du hast wieder ein paar Ladies zum überkochen gebracht! LOL! Dieses ständige: "Du musst schnell vorbestellen, sonst musst du eine Ewigkeit darauf warten!"(Und vielleicht darauf kommen, dass es auch günstiger geht.*g*) ging mir ein wenig auf den Keks. Und von dem Preis, bekam ich Schnappatmung. Eine Goldkante konnte ich auf den Bildern nicht entdecken. Danke für die kostengünstigen Tipps!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahaha - nun bin ich auch noch verantwortlich für die Klimaerwärmung, liebe Sonia!
      Guter Gedanke, ich lache mich schief!!! Und das mit dem Goldrand ist eine wunderbare Idee. Dann wäre das Geld vielleicht gerechtfertigt, aber auch nur dann ... das sollten schlaue Demos eigentlich selbst wissen und wissen es sicher auch, aber die armen Abhängigien müssen ja jeden Mist vertickern, den die Firma macht, um auf ihren Mindestabsatz zu kommen. Mir tun sie leid! Mein Herz allerdings schlägt mehr für die, die ihr Geld eben nicht für Goldränder ausgeben wollen. Danke, dass ich nun noch einmal mehr weiß, warum ich das alles mache ....
      Viele ♡liche Grüße von Annelotte

      Löschen
  11. Hallo,

    Ich habe dieses.... Für ca. 17€! Ein super einfaches Video gibt es auch dabei: klick hier


    Aber das von Tim Holtz finde ich einfach nur doof... sorry.

    LG ekna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ekna,
      das ist doch schön, dass Du mit dem für 17€ zufrieden bist, aber schöner wäre noch, Du teiltest uns mit, was Dich an dem TH-Teil stört. Ich habe es ja nicht ..... einfach nur doof ist eine Aussage, die für mich wenig nachvollziehbar ist. Begründung wäre toll!
      Herzlichen Dank schon mal und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  12. Ich hab meine stempel Hilfe selbst gebastelt. Es gibt bei ikea einen Bilderrahmen zum auf und zu klappen. Kosten 4€. Klappt einwandfrei. Ich als Studentin kann mir die teuren Sachen eh nicht leisten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt großartig, liebe ???,
      da werde ich bei meinem nächsten Ikea-Besuch mal genau die Augen offen halten, wie der Klapprahmen heißt!
      Danke für den Tipp und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  13. Huhu liebe Annelotte,
    nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich mal wieder auf deinem Blog gelandet, hab mir gleich einen (seeehr großen) Kaffee geschnappt, weil ich ja weiß, wie lesenswert deine Posts und die Kommentare immer sind ;-)
    Als das ganze "Theater" mit dem Misti losging habe ich mir die "Prescision Press" von WeRMK zugelegt und es bis heute nicht bereut, zum einen, weil der preisliche Unterschied schon "damals" immens war und zum anderen, weil ich größentechnisch nicht gebunden bin. Also, wie so oft im Leben, hat sich für mich die Suche nach einer (für mich persönlich besseren/kostengünstigeren) Alternative 100%ig gelohnt :-)
    Für´s "selberklöppeln" war ich einfach zu faul *lacht*.
    Wenn du also mal bei Ikea bist, schau nach dem Bilderrahmen "Hemmingsbo", den meinte die anonyme Kommentarschreiberin über mir. Videoanleitungen gibt es ohne Ende bei YouTube & Co. für den entsprechenden Umbau des Rahmens zu einer DIY-Stempel Presse.
    Sodele, nun werde ich noch ein wenig weiterstöbern bei dir und genüsslich meinen Kaffee schlürfen :D
    Wünsche dir alles Liebe, bis bestimmt bald mal wieder
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Nicole,
      das ist eine super Ergänzung im Post oben wert! Was wäre ich nur ohne solche Leserinnen? NIX! Also suche ich gleich die Links raus und freue mich, dass dieser Post so oft gelesen wird, denn das bestimmt die Liste der beliebtesten Posts - nicht ich :-)!
      Sei herzlich bedankt bei Frost und Nebel, aber Sonne im Herzen - nur den Kaffee muss ich mir magenmäßig verkneifen. Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  14. ������ auch als SU! Vertriebstante kann ich über Deinen Beitrag nur herzhaft lachen .. ich habe weder Monate gewartet (bis sich das "Zeitfenster wieder öffnet" ������), noch so einen Berg Kohle dafür gezahl, geschweige denn meinen Kundinnen das Ding aufgeschwatzt �� ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... weil DU eben SCHLAU bist hahahahahahahahaha
      Drum besonders liebe Grüße von der stempellotta

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich. Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Für die Datenschutzerklärung des Blogs übernehme ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit. Daher bitte ich dich VOR Absendung deines Kommentares einzuwilligen. Ich habe die Datenschutzerklärung von Google und die Datenschutzerklärung im Blog gelesen und gebe meine Einwilligung, dass gemäß der Datenschutzerklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf dem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Ich bin darüber informiert, dass meine Daten von Google für statistische Auswertungen zum Zwecke des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet werden, die Google-Statistiken anonymisiert erfolgen, meine Daten auf ausländische Server (USA) übertragen und dort gespeichert werden. Ferner willige ich ein, dass nach dem Absenden meines Kommentares neben meinem Kommentartext mein Google-Account-Name sowie die Internet-Adresse meiner Website von Google / Blogger gemäß deren Datenschutz-/Nutzungsbedingungen erhoben und veröffentlicht werden.