Mittwoch, 1. Juni 2011

Stempel-Um-Montage oder "Wie ich oder du Platz gewinnst ..."

Mein Stempelplätzchen ist ein Schreibtisch im Wohnzimmer, direkt am Fenster. Dort habe ich wunderbares Licht und es ist immer schön warm, meine Musik läuft dazu oder die Stille der herrlichen Gegend, in der ich wohnen darf. Kurzum, woanders will ich nicht sitzen - aber wohin mit all den Sachen, die ich bisher glaubte, noch alle anschaffen zu müssen für mein Hobby? Als ich noch Demonstratorin war dachte ich, das hört nie auf - aber es hat aufgehört!

Ja, ich weiß, andere sind mit eigenen Zimmern oder gar Ordnungssinn VOR dem Anschaffen eines Stempels ausgestattet :-))! Nun, ich fing mit dem Katalogisieren an, als ich mürrisch merkte, einen zwölften Vogel zusätzlich zu elf anderen gekauft zu haben und keineswegs schöner aussehend als die Geschwister. Also war und ist die Devise, Übersicht zu verschaffen und damit Platz zu gewinnen. Und die ökologische Verschwendung, unter jedem Stempel ein eigenes Stück Holz zu haben, kam mir als Werklehrerin auch komisch vor. Vielleicht ist das auch etwas für euch, und alles UMSONST zum Nachmachen und wenn nicht, dann auch gut!


Kannst du dir vorstellen, dass aus zwei der gelben Kästen die daneben liegenden DVD-Hüllen geworden sind? Ich schon, denn ich hab´s gemacht! Es fing an mit diesem Caddy:


In den passen alle neun transparenten Stempelblöcke rein, die sich genial greifen lassen. Leider fallen die Clear-Stamps oft in das Bild, wenn du dich nicht draufstellst beim Ankleben. Ich behelfe mir oder mich mit reversiblem Kleber, Tombow oder andere. Dünn draufstreichen, trocknen lassen, dann geht es eine Zeit lang - wenn du sie von der Aufbewahrungs-Box wieder runter bekommst MIT Folie hahahahaha! Das nur für Moni und Corinna, die ebenso wie ich fliegende Clears haben ...


Und dann beginnst mit einem Stempelset, das du garantiert nicht bei ebay versteigern willst ... z. B. diesem:


Du stempelst auf einem Blatt Papier alle deine Stempel ab, vielleicht sogar in mehreren Rubriken, also nicht nur den großen Stempel unter dem Thema Vögel, sondern auch noch dazu in der Rubrik Ornamente, Blumen oder was auch immer Du als Einteilung für dich als sinnvoll ansiehst.


Jetzt nimmst du eine Platte EZ-Mount (klick! Kostet knapp 4 Euro für eine DIN-A-4-Seite). Die eine Seite klebt wie Hund und ist bedruckt, die andere ist mit weißem Papier abgedeckt und haftet sehr gut an Acrylblöcken und die Stempel fallen garantiert nicht in dein Bild rein, wie es manche Stempel mancher Firmen tun. 

Auf diese haftende (nicht klebende!) Seite stempelst du dein Motiv mit StazOn auf!

(Vertust du dich, hast du ein Problem, den Ärger zu kanalisieren! Sport hilft! Schokolade auch!)


Dann schneidest du mit einer nicht haftenden Schere die Motive großzügig aus der Platte EZ-Mount aus. Anschließend löst du das Motiv, also die Gummiplatte, von dem auf dem Holzklotz klebenden Schaum. Am besten geht das, indem du mit den Fingernägeln zwischen Gummi und Schaum greifst und vorsichtig ziehst. Es ist also keine Mikrowelle nötig, wie es manche Amerikanerinnen in ihren youtube-Videos vorschlagen. Das Stäbchen ist übrigens nur zum Knipsen zwischen Gummi und Schaum gelegt.


Wenn noch ein Rest Kleber am Gummi haften bleibt (meist an der Stelle, wo du begonnen hast), dann gibt es eine einfache Methode, den Rest weg zu bekommen: Drücke ihn mit dieser Stelle auf den Kleber am Schaum, dann haftet der Kleber und geht leicht vom Gummi ab. Auch Runterrubbeln macht Spaß! Bei ganz altem Kleber, der eine graue Schicht hinterlässt, funktioniert das auch prima. Und ganz, ganz selten nimmt man Aceton aus dem Baumarkt ...


Nun legst du dein Gummi so auf das gestempelte EZ-Mount, dass die Abdrücke aufeinander passen und schneidest ganz grob zu. Dann sieht es so aus:


Jetzt kommt die Gummiplatte genau so, wie es jetzt liegt, unter das zugeschnittene Stückchen, dann ziehst du die Folie ab und klebst das Motiv auf.  Arbeite dabei mit einer Pinzette zum Festhalten, am besten in den Schaum pieksen, denn die Oberfläche klebt wie gesagt total irre gut! Es macht nichts, wenn etwas übersteht von dem EZ-Mount.


Das Überstehende schneidest du jetzt mit der Schere oder einem Cutter auf einer Schneideunterlage zu. Dabei kann ruhig etwas Gummi mit abgeschnitten werden - nur nicht das Motiv :-))! 


Und spätestens jetzt hast du die Schokolade VERDIENT, denn du siehst, wie wenig Platz doch von vier Stempeln  in der Hülle gebraucht wird - verschwindend wenig! Ich habe sogar probiert, die Stempel-Platten auf beide Seiten der Hülle zu kleben, was auch geht, da es Multi-Storageboxen sind, also ohne Halterung für eine DVD oder CD. Klick auf dies hier, dann bekommst du eine billige Einkaufsquelle geliefert! Es ginge besser, hätte ich nicht das dicke EZ-Mount genommen. Es gibt dieses Material auch in dünner ... Aber dick stempelt es sich weicher!


Da du dann alle Stempel in deinem Ringbuch abgestempelt hast, kannst du nun wunderbar blättern, wenn dir ein Motiv im Sinn ist und du noch nicht weißt, welches du nehmen magst. Du brauchst dann auch nicht die DVD-Boxen irgendwie anders als mit einem Namen, wie z.B. Vögel 1 oder Ornamente 2 mit einem Pappstreifen unter der Außenfolie zu bezeichnen.

Nur deinen Arbeitsplatz solltest du gut reinigen - ALLES KLEBT heißt die Devise!


In diesem Sinne hoffentlich einen Beitrag zur sinnvollen Ordnung und zum Sparen geleistet zu haben genieße ich jetzt den Feiertag morgen hemmungslos ...

Euch auch einen schönen solchen!

PS: Wisst ihr, wo der bescheuerte Name EZ-Mount herkommt? E gelesen I und Z gelesen Zi hahaha, aber eigentlich die Abkürzung von Easy - darauf kommen nur Amiländer!

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,

    die Idee dass du hinten auf das Ez- mount stempelst ist toll. Das werd ich sicher mal probieren. Danke für den Tipp. Ich bewahre meine Stempel übrigens so auf http://carmen1602.blogspot.com/2011/04/stempelaufbewahrung.html

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    genial - und Hut ab....die Bilder sind toll....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annelotte,

    das EZmount zu stempeln ist genial!!
    Schade nur, dass ich viele meiner nicht SU!-Stempel schon montiert habe ;-) Aber zukünftig werde ich auf Deine Super-Idee zurück greifen!
    Dankeschön dafür,
    LG Indina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annelotte,

    ich kommentiere fast ein Jahr nach der Veröffentlichung des Tipps. Habe es umgesetzt, ist spitze.

    Vielen Dank, ich wünsch Dir weiterhin so kreative Ideen in alle Richtungen.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!