Dienstag, 28. Juni 2011

Wort-Zauber

Das letzte Wochenende war ich total damit beschäftigt, Flohmarktspäckchen zu packen. Ich mag euch kaum sagen, wie ich ins Schleudern kam durch An- und Abbestellungen und das Ordern der Sachen von Stempel-Freundinnen, die mit mir zusammen Stampin´Up! Sachen anboten. Keine Zeit zum Basteln! Da war es gut, Ruhe zu finden bei Gedichten.

Die Kraft der Worte in Gedichten hat mich seit jeher eingefangen, aber jetzt sogar verzaubert! Ein Zeitgenosse, kein toter Dichter ist es, der mich berührt hat. Da dies aber ein Bastelblog bleibt, ich weder Enkelkinder noch Hausumbaubilder hier einstellen werde, bleibt es bei einem Beispiel meiner eigenen Dichtkunst mit 13 zum Schmunzeln. Das volle Gedicht tue ich Euch nicht an, es wurde in der Schülerzeitung veröffentlicht - nur der Angeschmachtete hat es erst mit 60 gelesen :-)) und, wie Männer nun mal sind - aber lassen wir das, es wäre ein Beispiel zum herzhaften Lachen auf seine Kosten, würde ich es erzählen! Das kennt jede Frau, sage ich mal ... und so oder ähnlich hat es jede selbst erlebt! Also, zurück zu Schulzeiten als Teenie in der Nähe von Frankfurt mit seinem eigenen Dialekt:

Die Laus

Als kleine Laus auf deiner Locke
möchte ich so gerne hocke.
Ich würde an dem Schmalz mich laben,
ein sorgenfreies Leben haben 
und allezeit recht fröhlich sein 
Ach, wär ich eine Laus so klein!

Richtig, es geht noch ein paar Strophen so weiter und richtig, es war die Zeit von Elvis und richtig, Pitty KUCKTE nicht mal in meine Richtung hahahahahahahahahahahahah und lesen tat er schon gar nicht ...

Wenn ihr aber mal anspruchsvolle, kraftvolle, niveauvolle Zeilen lesen wollt, dann klickt bei


Wer ein berührtes und berührbares Herz hat, wird spüren, was dieser Mensch sich und uns geschenkt  hat. Ich kenne niemanden, der mich so bewegt hat in diesen Sommerzeiten! Sein Gedichtband "Keine Wendemöglichkeit" kennt jede Frau von der anderen Seite her! Leider nur noch antiquarisch zu finden, schade. Und bei seinem Buch über "Das andere Ende der Schlaflosigkeit" wird mir heißer als 37 Grad - an Schlaf nicht zu denken. Auch fast ganz vergriffen, aber antiquarisch zu haben. Also Website nutzen.

Viel Vergnügen!

PS: Die Gedichte verstecken sich unten auf der Seite unter "Einblick" und "Scharfblick", schwer zu finden für den richtige Durchblick :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!