Samstag, 7. Mai 2011

Stanzvorlage "Pillow Box" gespart

Die von der Firma mit den mir nicht passenden Geschäftspraktiken angebotene Stanzvorlage, Pillow Box (Pillenbox - und so klein ist sie auch :-), nee, Steffi sagt, das heißt KISSENbox) genannt, hat mich heute gereizt. Ich habe sie zum Glück NICHT für über 20 Euro plus 6 Euro Porto gekauft und bin total froh über das gesparte Geld, denn sie ist so was von easy und fix herzustellen, das glaubt man erst, wenn man es selbst ausprobiert hat. Schneller jedenfalls habe ich die BigShot auch nicht startklar gemacht ...

Und der Vorteil beim Selbstmachen ist, dass du JEDE Größe und nicht nur die einzige, vorgegebene Größe basteln kannst, wenn du weißt, wie es geht. Angefangen habe ich mit der annähernden Originalgröße, die ich winzig finde und in die nix, aber auch gar nix reingeht, außer vielleicht einem geknüddelten Teebeutel ohne Verpackung ... Hier das kleine, fast originale Beispiel mit gerade mal ca. 12 cm Länge und ca. 1 cm Dicke (das Original ist ca. 9 cm lang).


Das Bastel-Prinzip ist denkbar einfach: Du nimmst ein ungefähr quadratisches Stück Designerpapier oder besser noch Farbkarton, der ist stabiler und falzt einen Klebestreifen von etwa einem Zentimeter und dann das verbliebene Stück noch ein Mal in der Mitte falzen. Ans andere Ende legst du eine Untertasse verkehrt herum drauf und schneidest jede der Hälften so pi mal Daumen ab. Du kannst erst mit Bleistift anzeichnen und dann mit der Schere arbeiten oder auch gleich das Bastelmesser benutzen. Je krummer du die Linie wählst, desto dicker wird später deine Box sein und du bekommst ordentlich was eingefüllt! Diese wird 18 cm lang und ist 3 cm dick.




Die andere Rundung nach unten entsteht ebenfalls mit der Untertasse, wird aber nur mit dem Falzbein gefalzt. Es muss nicht super genau stimmen. Dann kommt noch der Kreisstanzer zum Einsatz als Griffloch und schon kann verziert werden und anschließend geklebt.


Gut für die schnelle Gestaltung, so wie ich es hier zwischen Steuererklärung und schlechtem Gewissen gemacht habe, eignen sich Rollenstempel, aber Künstlerinnen können natürlich alle Kreativität walten lassen für eine wohlgestaltete Box!


Noch ein Schleifchenband aus Organza drum, bei Idee Creativ gerade für 10 m und 1,49 Euro in vielen Farben zu haben statt für Apothekerpreise bei dieser Firma mit den mir nicht passenden Geschäftspraktiken, fertig ist die Laube, halbwegs jedenfalls :-))! "Viel Glück" oder "Gute Besserung" fehlt noch oder so ...


Da ich ja eigentlich die Steuererklärung mache :-)) war es mir nur wichtig, zum Entspannen mal die Technik zu probieren. Und Geld bei dieser Firma zu sparen hahahahahahahaha! Es ist gelungen und noch viel mehr, denn nun kann ich Boxen machen, die so groß wie meine Essteller oder Tabletts sind. Da gehen dann Pillows von richtiger Tennisballgröße rein ..... ach nee, Pillow heißt ja Kissen hahahahah

PS: Siehe auch hier und klick drauf! Die sind echt schön geworden, liebe Katja! Danke!!!

Ergänzung für Ellen:  Pillow-Boxen mit Fenstern! Wunderschön auch diese.

Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung, Annelotte! Sogar ich hab die verstanden, das will was heißen

    Grüßli

    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annelotte,

    ich mach meine seit Jahren mit der Hand ;) und in allen Größen, lach
    hier mal ein Bild davon http://2.bp.blogspot.com/_65g2XsltMhA/TIX2lEzW2cI/AAAAAAAAAYk/a6G3qJUssoE/s1600/IMG_0198.JPG
    und die Stanzplatte kann man sich wirklich sparen

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    So ist man nicht auf eine bestimmte Größe beschränkt.

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Solche Kissenschachteln habe ich auch schon gemacht ohne die SU Stanze - allerdings geht es damit total schnell, wenn man sehr viele kleine braucht.

    Eine echt schöne Anleitung und klasse bebildert! Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Ach, IHR seid ja goldig! Danke für die lieben Kommentare und na klar, liebe Steffi, kannst Du die Stanze bei Deiner excellenten Kundinnenbetreuung gut gebrauchen, wenn Du immer so goldige Dankeschöns im mehrfachen Duzend herstellst ...

    LG Annelotte

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den tollen Workshop!
    Habe zwar Stanzen und auch Prägeschablonen, aber die sind alle ziemlich klein- Dein Workshop ermöglicht nun, alle Grössen und Breiten zu fabrizieren- Ich kopiere mir dann jedesmal meine Box, dann geht es von mal zu mal schneller.
    Liebe Grüße ILo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Annelotte, vielen Dank für den gut verständlichen Workshop. Liebe Grüße Lille-bee

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die tolle Anleitung, die sogar ich - als absolute Bastelanfängerin - sofort verstanden habe. Pech für den Stanzenverkäufer. Ich hatte die Stanze für die Pillow-Box nämlich schon auf meinem Einkaufszettel. :-)
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Es freut mich sehr, dass offenbar doch viele Bastlerinnen etwas anfangen können mit dem Workshop - davon lebt und das motiviert das Lehrerinherz! Danke für die so netten Kommentare sagt mit lieben Grüßen
    Annelotte

    AntwortenLöschen
  10. Toller Blog,vielen dank für die schöne anleitung.ich gehöre ab jetzt zu deinen "Verfolgern"

    ♥-lichst Mimi

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die Anleitung! Mir war nicht bewusst wie klein die Stanzvorlage ist. Gott sei Dank habe ich mir bis heute immer auf die Finger geklopft wenn ich die Stanzvorlage im Katalog gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  12. Das freut mich sehr, liebe Sonia,

    denn auch ich habe zuerst gedacht, wer weiß, wie groß diese "Box" ist. Die Ent-TÄUSCHUNG war auch bei mir entsprechend und auch die Freude, die Stanze nicht gekauft zu haben ...

    Danke für Deinen lieben Kommentar!

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
  13. Für meine kleinen "Oster-Give aways" habe ich deine Anleitung benutzt. Hat alles ganz super geklappt und die Beschenkten haben sich gefreut.
    Vielen Dank, liebe Annelotte!
    Einen Blick auf die Pillow Boxen werfen, kannst du hier:
    http://ellenswerke.blogspot.de/

    Wünsche dir ein sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße, Ellen

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die tolle Anleitung - leicht verständlich - das werde ich morgen gleich ausprobieren.
    Ich wünsche einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  15. Das ist schön, liebe Moni, dass das Ding nicht aus der Mode kommt :-))

    Danke für Deinen Kommentar!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  16. Hallo! Danke für diese tolle Anleitung, ich werde sie mir gleich mal abspeichern & ausprobieren, sobald meine erste Lieferung gewisser Produkte da ist ;-)

    Viele Grüße aus Hamburg, Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja toll, liebe Frauke,

      dass Du Freude an dieser ja schon etwas alten Anleitung hast, aber praktische Dinge werden einfach nicht alt ....

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!