Montag, 18. Mai 2015

Regenwonne

Also jedes Mal, wenn es schüttet da draußen und ich bin wieder trocken nach meinen Einkäufen auf dem Rad zu Hause und gerettet, bin ich voller Dankbarkeit, ein so schönes Dach über dem Kopf haben zu dürfen. Manchmal sollten wir bedenken, wie gut es uns geht - trotz alledem! Dann ist mir nach Blumen zumute und meistens auch nach einem kleinen bisschen Blödsinn:


Wer den Spaß nicht gerade vor der Haustüre hat, macht ihn sich eben! Und Wasser braucht die Natur unbedingt: es ist herrlich anzuschauen - von innen!


Die Regenrinne am Badezimmerfenster liefert mir bestes, kalkfreies Wasser und als Nicht-Kaffeetrinkerin ist dann mein Kaffeefilter doch endlich auch zu etwas nütze ...


Schließlich will ich keinen Kalk im Bügeleisen haben! Es reicht schon der Kalk in mir ...

Einen kalkfreien Wochenbeginn wünsch ich euch allen! Und die Frösche hüpfen bei Papiria rum:

Kommentare:

  1. Aaaaaaaaaaaah Annelotte warum musst Du mir immer so schöne Dinge zeigen,ooooooooh diese Frösche.
    Aber dafür poste ich auch gleich meine Beute,hahaha.Wie Du mir so ich Dir;-)

    Dein Kärtchen ist wieder mal super,och und das kleine Küki habe ich auch gleich entdeckt.Ich glaube ohne kannst Du gar nicht mehr oder?
    Dein Ausblick ist geradezu herrlich und um Deine Regenrinne beneide ich Dich ehrlich.Muss sich das gemütlich anhören,man sitzt drin und aussen plätschert der Regen übers Dach.
    Manchmal bin ich schon traurig keine Dachgeschoßwohnung mehr zu haben*seufz

    Ohje jetzt gehen mir die Frösche nicht mehr aus dem Kopf *böse Annelotte

    Es grüßt Dich ganz lieb Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viola,
      hahahaha - schöne Dinge - diese hopsenden Frösche? Na ich weiß nicht grins, aber ich konnte an ihnen nicht vorbei und recht hast Du, gut beobachtet: ich kann an kleinen Unmöglichkeiten nicht vorbei, wobei ich manchmal dann selbst nicht weiß, was ich mit ihnen machen soll. Die fliegenden Teebeutel hatte ich mir auch leichter vorgestellt ... werdet ihr noch zu sehen bekommen. Vielleicht.
      Und jaaaaaaa - Dachwohnungen sind einfach genial, aber nur, wenn sie für Notfälle auch einen Fahrstuhl haben. Wie ich das früher immer ohne schaffte trotz dicken Taschen, das ist mir ein totales Rätsel ....
      Herzlichen Dank für freundliche Worte und liebste Grüße an Dich von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte, deine Orchidee ist ein Traum und diente wohl als Vorlage für deine Coloration?
    Meine Tochter liebt Regenwetter bei Nacht, dann hört sie dicht neben ihrem Kopf das Wasser durch das Regenfallrohr laufen und das macht sie richtig schön schläfrig, hihi.

    Ohne Kaffee in den Tag starten könnte ich allerdings nicht, Annelotte. Um meinen Kreislauf in Schwung zu bringen müsste ich dann wohl auf "Blubberwasser" umsteigen. Dann bleibe ich doch lieber bei Kaffee. ;-)

    Dir eine schöne Woche mit vielen trockenen Abschnitten und Sonnenschein, damit das Radeln große Freude macht!

    Viele Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grinsegacker - liebste Katrin!
      Die Orchidee ist eine verunglückte Lilie auf Aquarellpapier - die Farbe lief und schon war der eingentlich weiß geplante Rand der Blüten rosa - also total verhundst, aber reizend von Dir, in der Lilie noch eine Orchidee zu sehen. So ist sie halt, die liebe Katrin! Was wäre meine Blog ohne Deine lustigen Kommentare hahahahaha? NIX!
      Liebste Grüße und Dank sagt Annelotte

      Löschen
    2. Hahaha, ich meinte, dass die TATSÄCHLICH BLÜHENDE ORCHIDEE IM FENSTER ein Traum sei und vermutete, dass sie dir als Colorationsvorlage für die Lilie diente (die Farben finde ich sehr ähnlich). :)) "Verhundst" kann ich nicht feststellen! Sind wir heute wieder ein wenig zu selbstkritisch? ;-)

      Sonnige Grüße nach Bremen von Katrin

      Löschen
    3. hahahahahahahahahahahaha - wir sind IMMER zu selbstkritisch hahahahahahaha und durchblicken tu ich auch selten grinsgröhl - aber recht hast Du, die Farben sind so ähnlich, das hätte mir auch mal auffallen können. Seitdem ich aber neulich meinen Badeputzlappen an den Waschlappenhaken hängte glaube ich, es ist bald alles zu spät bei mir jaul!
      Danke für das Lachen und hab einen guten Dienst-Tag heute wünscht Dir Oldie Annelotte

      Löschen
    4. Hahaha, liebe Annelotte, lass' dich von mir ein wenig trösten und beruhigen, die Sache mit dem Putzlappen hätte auch mir passiert sein können! Auch wenn es wohl inzwischen widerlegt worden ist, dass wir Frauen in Sachen Multitasking den Männern etwas voraus haben, so ertappe ich mich doch dabei, mehrere Dinge gleichzeitig zu machen. Und wie das so ist: Man läuft durch den einen Raum, weil man etwas Bestimmtes erledigen wollte, sieht dann dort eine andere unerledigte Sache, die man "so schnell nebenbei" verrichtet, währenddessen klemmt das Telefon zwischen Kinn und Schulter und man konzentriert sich auf ein ach' so wichtiges Gespräch (hihi), pustet im Vorbeilaufen eine kleine Schicht Staub vom Bild (hüstel hüstel, DAS mache ich natürlich NICHT!!! :-)), während man gedanklich schon das Mittagessen plant oder gar vorbereitet.... Soll ich weitermachen? Nein? Ist dir alles bekannt? Dachte ich es mir doch! :)

      So lange du den Badeputzlappen nicht in Mehl und Ei wälzt, um ihn anschließend paniert zu braten, ist doch alles noch in bester Ordnung, Annelotte und zudem MENSCHLICH!!!
      Bei dir verkalkt MAXIMAL das Wasser in den Rohren, sonst nix!

      Amüsierte Grüße von Katrin, die sich jetzt gleich mal mit dem Staublappen auf die Pirsch machen wird (und telefoniert, und aufräumt, und Blumen gießt, und und und
      ALLES GLEICHZEITIG, klaro!).

      P.S. Hast du dich gestern noch an das Herstellen eines Shims gewagt und passgenaue Deckel gefertigt?

      Löschen
    5. hach - was ist das lustig mit Dir, liebe Katrin,
      ich gracker hier nur rum, wenn ich Deine Kommentare lese, dabei bin ich gerade vom Einkaufen wieder mal nässlich geworden heimgekehrt und müsste gnadderig sein ... Den Lappen als Schnitzel - großartiger Gedanke! Meine Männer und die Tochter wären so drauf gewesen, das als normal bei meiner Kocherei hinzunehmen hahahahahahaha - zusätzlich zu den zu harten Pellkartoffeln. Sie hätten sich nur gewundert, dass ich inzwischen panieren kann hahahahahahahaha!!!!
      Und ja, ich habe ein süßes Schimlein gemacht und mit Erfolg auch ein Kästchen. Auf meine kleines Falzbrettlein passt ja nix vorgefertigtes wie das die Dame so nett vorgemacht hat, aber ich bin nicht umsonst Werklehrerin gewesen grinsgacker und irgendwas kann auch ich richtig GUT: nämlich zauberhaft IMPROVISIEREN. Kommt demnächst als Danke Post für Dich, liebe Katrin! Ist fast so gut wie das Kofferteil von Ultimate Pro ...
      Dann wisch mal schön weiter - ich lache noch ne Runde und danke Dir dafür - lachen macht offenbar schlank - ich komme unter die angepeilten 70 kg auf diese Weise rasant ran!
      Schönes Staubtuchschwingen wünscht Dir Annelotte

      Löschen
    6. Solltest du dein paniertes Putzlappenschnitzel tatsächlich anstelle einer vollwertigen Mahlzeit zu dir nehmen, schaffst du dein anvisiertes Gewicht ratzfatz, versprochen! :)
      (Man munkelt ja, dass sich magersüchtige Models mit in O-Saft getränkten Wattebäuschen ein Sättigungsgefühl verschaffen würden. Hm, ich glaube, die Putzlappenschnitzel-Methode würde definitiv länger anhalten...)

      Ich bin sehr gespannt auf deine Improvisation, Annelotte. Ich LIEBE es zu improvisieren! So habe ich mir zum Beispiel meine eigene Stempelpresse/-wippe gebastelt, weil ich die von Fisk...s nicht kaufen wollte: Einfach unter meinen riesigen Acrylblock in jedes Eck einen zugeschnittenen Schaumstoffwürfel geklebt, fertig! Funktioniert einwandfrei! Ich habe die Möglichkeit durch leichtes hin- und herverschieben (weil der Schaumstoff so schön flexibel ist) mein Stempelmotiv vorm Abdruck PERFEKT auszurichten, wie ich es mit dem Acrylblock alleine nie hinbekommen habe.
      In diesem Fall kann ich mir das Original wirklich sparen und mit ein wenig Stolz hat mich meine "Erfindung" auch erfüllt. ;-) Vielleicht wäre das auch etwas für dich oder deine Leser/Leserinnen?

      Liebe Grüße und einen schönen Resttag!
      Katrin

      Löschen
    7. Sehr gute Erfindung, liebe Katrin,
      mach einen Post von, also Text und Bilder, dann kann ich das veröffentlichen! Ich selbst nehme diese Wippe von Rayher (eine davon habe ich in der Fundkiste drin). Seitdem ich die habe, stemple ich auch große Motive lässig leicht ....
      Und die Wattebäuschestory ist so krank wie die Mädels, die das machen, echt. Deshalb esse ich auch lieber keine panierten Putzlappen hahahahahahahahaha!
      Liebe Grüße zur Mittwoche sendet Dir Annelotte mit Dank für den Presse-Tipp

      Löschen
    8. Guten Morgen, Annelotte, das mit dem Post überlege ich mir. Wobei - was soll man da noch viel schreiben und fotografieren? Ist ja eigentlich ganz simpel und schon von mir beschrieben worden und nicht der (weiteren) Rede wert, finde ich. Deine Leser/innen, die es eventuell interessiert HÄTTE, werden es gewiss verstanden haben, sonst wären doch Nachfragen gekommen. ;-))
      Die sind doch schon längst am Tüfteln und Ausprobieren, hahaha.
      Auch dir liebe Grüße zur Wochenmitte von Katrin

      Löschen
    9. jajaja - es ist viel Arbeit, einen Post zu schreiben grins! Und immer Fotos machen .... kenne ich gut, aber Du hast recht, vielleicht lesen es manche, aber die meisten Leserinnen lesen eben nur die Posts und nicht auch die Kommentare, deshalb meine Idee ...
      Muss aber auch nicht. Habe noch so viel in Reserve!
      Trotzdem vielen Dank für die Idee - sie ist super gut.
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    10. ;-) Frau Lehrerin (er)kennt eben immer ihre "Pappenheimer"!

      Löschen
    11. hahahahahahaha - einmal Pauker - immer Pauker hahahahahahaha

      Löschen
  3. Hi Annelotte,

    Viola hat schon Recht mit ihrem Urteil über die Frösche, die SIND fesch.
    Der Hintergrund ist auch gut gemacht, mit der am Rand verstrichenen Farbe..

    Und ich stimme Katrin zu, die Orchideenfarbe passt gut zur Aquarell-Lilie. Als ob du die Orchideenfarbe ein wenig verfünnt hättest. Wie gut, dass du die Karte verhunzt hast *g*

    Die Stanzen finde ich auch gut. Ich hatte schon überlegt, mir welche zuzulegen. Aber ich habe schon die Stanzen ohne den gestrichelten Rand. Und ich habe die Silhouette.
    Ich werde das gestanzte Motiv einmal einscannen, etwas verkleinern, und den Rand umwandeln in einen gestrichelten Schneiderand. Prägen kann ich den äußeren gestanzten Rand dann immer noch

    Und schon habe ich Geld gespart, dass ich dann in dem schwedischen Stempelladen verballern kann *g*

    Ganz liebe Grüße vom "Milchmädchen" Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja wieder pfiffig, liebe Tina,
      ich werde Dir mal ein Muster von der Top Note schicken, wenn die Post jemals wieder arbeiten sollte. Gerade die gestrichelte Linie ist das, was diese Stanze (und die Briefumschlagstanze) hat und so besonders interessant macht, dass ich sie noch nicht vertickern wollte, aber auf den Gedanken, es könnte mit der Schwester gehen, die zu kopieren, wäre ich jetzt auch nicht gekommen. Dabei wäre das genial, weil sie dann auch kleiner zu machen ginge - Du erinnerst Dich? Kleinklein = Annelotte?
      Hab einen geruhsamen Ferientag und mach nur Sachen, die Dir Spaß machen, wenigstens heute mal, wo es regnen soll ....
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Hej Annelotte,

      ich hab' grad in Schweden eingekauft. Ich bekomme bestimmt noch eine Porto-Zahlungsaufforderung. Mal sehen, wie lange es dann dauert, bis die Sachen hier sind.
      Wie gut, dass es das Umrechnungstool von google gibt, da konnte ich immer gleich gucken, was die Sachen kosten, und brauchte nicht im Kopf umrechnen :-)

      Wir brauchen die Bundespost gar nicht, nur die elektronische Post. Die ist hoffentlich ordnungsgemäß angekommen.

      Liebe Grüße von der vom Einkaufen völlig erschöpften Tina *g*

      Löschen
    3. ohhhh jaaaaaa - und so schöne Sachen! Dass die alle im Store waren, liebe Tina,
      kann ich gar nicht glauben oder hast Du die doch selbst gemacht??? Ich werde die probieren und bin gespannt auf das Ergebnis. Manche Sachen werden leichter mit dem Fortschritt der Technik, mancha aber auch schwieriger. Mein mail Konto soll verschlüsselt werden und ich habe noch keinen Schimmer, wie man das macht .... Wenn ich verschwunden bin, ist es die Technik und nicht ein Unglück, das mich stumm macht!
      Einen schönen freien Tag wünscht Dir heute Annelotte

      Löschen
    4. So, kleine Pause...

      Liebe Annelotte,

      in dem Store sind einige fesche Sachen. Aber vieles ist auch "zu glatt". Aber selbst diese Sachen sind einfacher runtergeladen als selbst gemacht. Denn selbst simple Dinge wie die Dia-Rahmen dauern halt ein wenig und die Zeit vertrödele ich lieber anderweitig.
      Zum Beispiel beim Lesen deiner Blogeinträge und der Kommentare :-)

      Soweit ich weiß bieten die email-Anbieter an, eine automatische Verschlüsselung einzuschalten. Entweder wird es vom Anbieter ohne Rückfrage so eingestellt, oder du musst irgendwann einmal "ja" klicken. Sinnvollerweise nachdem du gelesen hast, was die Meldung anzeigt :-)
      ("Ja, ich will wirklich dass Abo mit 3 Faxnummern zu 50 Euro im Monat abschließen..." *g*)


      Viel Spaß beim Kaffeesieren nachher wünscht Tina

      Löschen
    5. hahahahaha - Zeit bei mir zu vertrödeln kann doch sehr lustig sein und, und das ist das Beste, es kostet in der Regel nur den Willen, keinen Einkaufstipp zu befolgen hahahahahahahahaha
      Und der Tipp, mich mal an die zu wenden, die das mit dem Verschlüsseln machen, ist gut. Ich ruf da mal an - nicht, dass ich plötzlich keine mails mehr bekomme ..... nicht auszudenken!
      Herzlichsten Dank mal wieder und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  4. Annelotte, wie niedlich sind doch deine Fröschleins auf der Karte und Pipsi schaut da interessiert.... herrlich diese Komposition! Es ist so schön, wenn man mit sich und seiner Ferizeit etwas anzufangen weiß.....
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, liebe Angela,
      und wenn ich demnächst auch noch das kreative Kochen lerne, wird mein Leben ein reiner Erfolg sein grins! Ich bin und bleibe doch trotz Einbrüchen ein alberner Mensch, der sich immer wieder was zum Schmunzeln sucht, und wenn es nur Fröschleins sind. Habe mir wegen denen auch kleine Kieselsteine gekauft, um einen Mixed-Media-Versuch zu starten - das wird sicher sehr lustig, wenn die Steinchen runterfallen und das Wasser aus dem Teich ausläuft .... lach mich jetzt schon schlapp, komme nur leider zu nix, muss Staubsaugen ...
      Danke für Deine reizende Bestätigung meiner Komposition - hätte keinen besseren Ausdruck dafür finden können, höchstens Blödsinn a la Annelotte ...
      Herzlichste Grüße und einen wunderbaren Tag wünscht Dir im fernen Süden Annelotte

      Löschen
  5. ...ich suche immer noch die Würmer :) :) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahaha - sie stecken noch in der virtuellen Erde meines Kreativkopfes - ich komme zu rein gar nichts mehr momentan, weil ich ein paar Verabredungen habe und das Sportprogramm verdreifacht .... das nimmt Zeit weg, aber ich arbeite daran! Versprochen!!!
      Lieben Mittwochsgruß in der Sonne sendet Dir Annelotte

      Löschen
  6. Die Karte ist echt schön.

    Ja so ein Regenschauer kann manchmal ganz schön tükisch sein. Als wir Schlumpfi halb 3 vom Kiga abgeholt hatten sind wir nochmal zur Schule gegangen, weil Lukas ja Nachmittags eine Stunde GTA (Ganztagsangebot) hatte. Auf dem Weg dorthin fing es natürlich an zu tröpfeln. Der Himmel sah vorher schon demensprechend aus. Ich rechnete damit das wir es trocken bis zur Schule schaffen würden. Zum Glück hatten wir rechtzeitig die Regenplane über Schlumpfis Wagen gezogen und es lag von gestern noch meine Windjacke unterm Kinderwagen. Der Große hatte nämlich nur eine Fleecejacke an, die ja bei Regen sofort nass wird. Was soll ich sagen: Meine Softshelljacke war genauso undicht wie die Windjacke. Es regenet genau dann richtig heftig los, als wir gerade keine Möglichkeit hatten, uns wo unterzustellen. So kamen der Große und ich völlig durchnässt, in der Schule an. Zum Glück hatte die GTA-Leiterin die zündende Idee, und konnte Lukas ein paar trockene Klamotten aus dem Kleiderfundus geben.

    Man war ich froh als wir wieder zu Hause waren und in trockenen Kleidern steckten. Es gab für mich dann einen Cappucino und für Lukas einen warmen Kakao. Schlumpfi ist unter seiner Plane zum Glück trocken geblieben.

    Gestern hingegen war richtug tolles Wetter. Auf der Decke im Gras liegen und ein wenig Sonne tanken, herrlich und heute :-(

    Ich hoffe du hattest einen tollen Wochenstart.

    Sei ganz lieb gegrüßt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, nasswerden ist nur dann gut, wenn man eine gute Regenkleidung hat oder Kleidung zum Wechseln dabei, liebe Kathleen,
      aber dann ist es doch meistens ziemlich abenteuerlich, oder? Wir sind es heutzutage ja gar nicht mehr gewöhnt. Ich finde es jedes Mal spannend und die Luft riecht immer wunderbar nach dem Regen. Also wenn ich nicht raus muss, dann gucke ich auch lieber zu, aber manchmal finde ich es auch toll, mich mal nass regnen zu lassen. Meine Regenkleidung ist auch nicht zu 100% dicht, besonders an den Nähten, aber es geht ganz gut noch. Nur eine Frage der Ausstattung ... und Kakao hinterher ist doch großartig! Ich wünsche euch trotzdem ab jetzt öfter Sonne und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Ich mag Regen eigentlich auch sehr gerne. Es gibt nichs schöneres als in einem warmen Sommerregen hzerumzutanzen oder herumzuspazieren. Aber da es an diesem Tag leider auch zimelich frisch war, war es eben nicht so schön diesmal. Auch heute war es den ganzen Tag trübe und feucht von oben. Mal schauen was die nächsten Tage bringen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. stimmt, liebe Kathleen,
      nur wenn es warm ist, macht das Nasswerden Spaß! Oder wenn man sich gleich trocknen kann ....
      Wir haben auch viel Schauer gestern gehabt, aber immer dann, wenn ich drinnen war - Glück gehabt!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!