Freitag, 28. September 2012

Verpennt ...

... dabei hatte ich mir so sehr vorgenommen, die 100. Leserin und die 80.000 Klicks besonders zu feiern, aber verpennt bleibt verpennt. Das liegt vielleicht ein bisschen daran, dass unter meiner Wohnung ein Psychopath bei seinen greisen und kranken Eltern rumdümpelt, der mir gerade in dieser Zeit jetzt nachts meine Ruhe raubt.

Mal löscht die Feuerwehr brennende Holzpfähle um unsere Mülltonnen, mal fliegen Eier auf meine Dachterrasse, mal geistert er lärmend durch das Haus, um in Ruhe zu saufen, alles nicht so schlimm, aber seit einiger Zeit wird es schlimmer und ich höre die Flöhe husten und denke an den letzten Einsatz des SEK´s mit Tür Auframmen und er balancierend auf meiner Balkonbrüstung. Leute, nachts im Schlafanzug, aus dem Schlaf gerissen, bin ich nicht mutig, echt!

Muss an der Panik vor Herbst und Winter liegen, dass alle durchdrehen. Ich habe mich daher grau in grau mit einer Karte beschäftigt, die herbstmäßig langsam zu dem wurde, was ihr erst zum Schluss  sehen werdet, aber anfangs so aussah:


Dabei war es ein Abenteuer, die überhaupt so grau hinzukriegen. Sie ist aus Photopapier gemacht, total glänzend, geschenkt von Franz und Hans und wahrscheinlich überhaupt nicht geeignet zum Bestempeln, aber bei mir kommt nix um und was ich mir vorgenommen habe, lasse ich mir auch nicht so schnell nehmen durch lumpige Materialwidrigkeiten. Also los gestempelt und ....  aus Versehen wieder abgewischt. Und nun? Pfoten schwarzgrau und Photopapier wieder blütenweiß!

Angeblich ist aber SU-Anthrazit doch wisch- und wassenfest. Wischfest? Also noch mal gestempelt. Hahaaaaa - und dann mit Haarspray besprüht! Die Karte, nicht meinen Raspelhaarschnitt! Hat tatsächlich geklappt. Das Grau hielt, roch auch etwas leckerer als anthrazit, war mir dann aber doch zu grau, also rot rein!


Es sollte doch aber eine Karte zum Geburtstag werden, da fehlte ein Lächeln! Na ja, war ja auch ein verspäteter Gruß, aber ein gelungener Anlass! Und wie bekommt man in Grau ein Lächeln? Ich machte es jedenfalls so:


Waaaaas? Ihr seht keinen Unterschied??? Und ihr wollt meine lieben, klugen, treuen, aufmerksamen und humorigen Leserinnen sein, hä??? Na, dann sucht mal schön den Unterschied, den ich Blödbommel verheimliche, na klar. Ihr sollt ja auch einen schönen Beginn des Wochenendes haben ...

Macht es euch gemütlich, wenn es draußen ungemütlich ist und denkt dran, jeder Regenguss und vor allem der Herbststurm hat zwei Seiten: wer drinnen sitzt, hat es warm und schön und mein kranker Nachbar wird nicht auf meine Balkonbrüstung klettern! Gönnt mir die Ruhe :-))!

Schlaft gut und friedlich wünscht euch Annelotte

Kommentare:

  1. liebste Annelotte,
    bei dir ist ja der teufel los...dabei sieht die gegend so friedlich aus ;-)
    also an deiner Karte fällt mir nur auf das dass Herz versetzt ist...hm, ich finde sie mal wieder gelungen...und wenn ich mal wieder gesund werde mach ich nach :-) schönen Start für dich ins neue WE, mit hoffentlich mehr Ruhe vor dem Feind.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du Arme! Hat Dich der Schnupfen auch eingeholt, liebe Beate? Es trifft viele momentan und ich möchte kaum tauschen, also werd´ erst mal wieder gesund und bleib schön eingekuschelt liegen! Ruhe hilft immer!

    Gute Besserung wünscht Dir
    Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ist einer meiner Kommentare gewissermaßen kommentarlos verschwunden....google mag mich nicht! HAlt die Ohren steif, Annelotte und klär uns dann aber am Ende bittebitte auf - über den Unterschied. Ich seh nur das Herzelein, das nun nach links schaut

    LIebe Grüße

    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. google mag Dich immer noch nicht? Vielleicht versuchst Du es mal mit einem anderen "Profil"?

      Und aufzuklären brauche ich so kluge Menschen natürlich überhaupt nicht, weil jeder gleich gesehen hat, dass das Herz verschämt zur Seite schaut! Für Euch Findige muss ich mir wirklich mehr einfallen lassen - gerade nicht ganz so einfach.

      Danke für Deinen erneuten Versuch, mit google Frieden zu schließen. Ist nicht immer mit allen möglich ...

      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  4. Meine Liebe,selbst aus negativen Dingen schaffst du noch so tolle Katen zu machen.Ich bewundere dich.Ich hoffe das du bald wieder mehr Ruhe hast. Mir fällt an den beiden Karten nur auf das das Herz in die andere Richtung schaut. Liege ich richtig???? Nun habe ich noch mal die Karten angeschaut,die erste scheint golden zu sein,die Zweite silbern. Oder????? ;-) :-)
    Es macht Spaß deine Blogs zu lesen,sollte ich Öfters machen. ;-) ;-)
    Schönes Wochenende noch und vor allen Dingen mehr Ruhe in der Nacht
    Bin in Gedanken bei dir Lg deine Kleine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, kein Gold und Silber, sondern nur die dusselige Fotografin, die nicht immer die gleichen Lichtverhältnisse hat bei der Arbeit ... und das Herz, das hat ja auch meine Kleine erkannt!

      Danke für alles!
      Deine Annelotte, die gerne Deine guten Wünsche annimmt!

      Löschen
  5. Das ist eine sehr schöne Karte geworden.
    Ich habe mich gerade auf deinem Blog umgesehen und bin begeistert von deinen Bastelarbeiten.
    Wünsche dir noch einen ruhigen Abend und einen schönen Sonntag.
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
  6. Moin Annelotte,
    ich habe nicht verpennt, konnte nur leider nicht in´s Internet, bis mein Schatz mich erinnert hat, das ich ja noch so einen Internet-Stick habe, was er jetzt schon bereut, mich erinnert zu haben, hahaha. Den Rest kannst du bei mir lesen, sofern es dich denn interessiert, haha. Na, bei dir ist ja was los. Du brauchst ja wohl gar keinen Fernseher mehr und ´nen Krimi lesen brauchst du auch nicht. Hast ja Krimi live vor der Haustür, oder wahlweise auch vor der Balkontür. Das ist ja Horror.
    Und was sehen meine trüben Augen hier?! Die Dritte Karte liegt jetzt bei mir, oh, das reimt sich, haha. Die Erste hat ein anderes Herz und bei der Zweiten zeigt das
    Herz mehr nach links und bei der Dritten, von der ich denke, dass das jetzt meine Karte ist, zeigt das Herz mehr nach rechts.
    Liebe Annelotte, ich wünsche dir ein ruhiges Live-Krimifreies Wochenende und danke für diesen, wieder so Herz erfrischenden, Artikel.
    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Mensch bei dir steppt ja der Bär. Gut dass du wenigsens im Schlafanzug nächtigst*gggg
    HEeute war es hier auch bitterkalt und ich habe das Gefühl dass der Herbst einfach übersprungen wurde. Nix mit goldenem Oktober. Man kann gut Mütze und Handschuhe rausholen, jedenfalls hier.

    Ich finde es toll dass du dich von solchen Sachen aber nicht unter bekommen lässt und deine Erlebnisse mit den scheinbaren Herbstdepressionen direkt mal künstlerisch umsetzt.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie goldig, liebe Carmen: künstlerisch hahahahaha sagst Du, ich und künstlerisch, das heitert mich auf, denn ich empfinde mich ja immer noch als die reine Technikerin und von der Kunst sehr wenig beleckt, also danke für Deine Einschätzung!

    Und stürmen soll es wie die Pest, möglichst auch noch mit Regen, dann ist Ruhe auf dem Balkon! Sorry, dass es für alle anderen dann auch nicht golden ist, das Wetter ...

    Liebe Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!