Freitag, 23. August 2013

Wummen mit Gesso

Als ich vor wenigen Jahren anfing, mich mit Stempeln zu beschäftigen, sagte eine Bekannte, bei der ich von dem großen Laden Idee-Creativ schwärmte, dass die noch nicht mal wüßten, was Gesso ist und ich auch nicht. Seit der Zeit frage ich mich: Was ist zum Teufel Gesso? Schmeckt das gut?

Und dann kam Rosie in unsere Bastelgruppe, die wußte es und arbeitete die schönsten Karten damit und gab uns Tips, wo man sich bei youtube Videos ansehen kann. Neugierig, wie ich bin, machte ich es und dachte, toll, das muss ich haben. Typisch Bastlerin eben, die Materialien wie Briefmarken sammeln. Aber nahe der Rente wieder Geld ausgeben? Das muss auch anders gehen. Und es geht anders: Deckweiß aus meinem Wassermalfarbkasten vermischt mit Planatol-Leim, so etwa zu gleichen Teilen, klappt passabel für den Anfang, ihr werdet sehen:


Links Deckweiß, das ruhig noch mehr hätte sein können, vielleicht zwei Teile auf ein Teil Leim, und rechts geliehenes Gesso, beide mit einer ausrangierten Plastikkarte im Scheckkartenformat großzügig aufgestrichen. Gut trocken fönen, wie meine raspelkurzen Haare, geht genau so schnell.


Dann kommt Farbe drauf, egal wie. Am besten künstlerisch, aber das kann ich nicht. Diese Farben haben ein Schwämmchen, nix mit Kunst, die hatte ich mal ersteigert, als ich nicht wußte, was ich sonst noch alles zu brauchen glaubte, wenn ich stempeln will. So standen die Farben bei mir rum - drei Jahre unbenutzt .....


Einige waren noch nicht eingetrocknet und so konnte ich mit ziemlich festen Farben nur matschen, statt malen, was mich nicht störte, zumal ich sowieso lieber Matscherin als Malerin bin! Und Stempeln. Dirk, der Oberstempler, sagt immer, irgend wohin wummen mit den Stempeln. Machte ich und wummte die falsche Seite ins Stempelkissen.


 Immer in der Hand, war ja nur ein Versuch, ging klasse, auch ohne Acrylblock-Gedöhns.


Zum Schluss noch meinen Lieblingsspruch drauf, ein bisschen Resteverwertung mit Fummelkram, fertig war die gestempelte Karte mit Gesso.


Dann die zweite Karte mit der Deckweiß-Pampe gestaltet. Da wollte ich die neuen Sprüche verwerten, die ich bei der lieben Jutta gewonnen hatte. Das sind super preiswerte Texte auf Stempelplatten, garantiert ohne Übersetzungsfehler, die die Firma oft macht, weil sie niemanden haben, der richtig Deutsch kann, ich denke nur an den "beste Wünsch"-Stempel hahahaha!


Und der Knüller: Es steht die Stanze dabei, die man verwenden kann, guckt mal:


So bekommt der Spruch ratzfatz seine Stanze zugewiesen: Kreisstanzer, 3,2 cm Durchmesser.


Ich hatte mir mal mit Transparentpapier in Folie eingeschweißt mehrere Schablonen gemacht, weil es mich nervte, immer suchen zu müssen. Auch keine schlechte Sache! Aber schneller geht es mit der Empfehlung von Juttas Stempeln.


Die Schablonen muss ich drüber legen und dann weiß ich, was ich für eine Stanze nehmen kann.


Und so war auch die zweite Karte fertig, zugewummt mit Stempeln. Und dann leider verrutscht beim Aufkleben. Hatte mal das doppelseitig klebende Band ausprobiert, das die Amilanddemos immer benutzen. Hat einen kräftigen Nachteil für mich: einmal schräg drauf kannste nicht mehr korrigieren, wie es bei glitschigem Leim noch möglich ist oder im richtigen Leben. Und es klebt wie Sau! Also noch einen Farbkarton drunter, merkt kein Mensch, denkt jeder, raffinierter Trick!


Niemand außer euch wird es ahnen und ihr verratet mich nicht, gell? Sonst schreib ich nicht mehr, ha!

Somit wünsche ich euch ein wummreiches und gessolikes Wochenende und guckt euch mal in diesem Video an, wie Gesso wirklich geht, nämlich mit viel Wasser dabei - habe ich vergessen, aber damit ihr war Richtiges und nicht nur Unsinn lernen könnt, gebt ihr das mal bei youtube ein:

http://www.youtube.com/watch?v=MWfcNOPZZXs&feature=youtu.be

Komischerweise kann ich das Video hier nicht einbetten, aber ein bisschen Mühe müsst ihr euch dann halt selbst mal machen, jawoll! Trotzdem oder gerade deshalb wünscht euch ein tolles Wochenende   eure stempellotta

Kommentare:

  1. Annelotte, ich bin hellauf begeistert von Deinem "Gewumme" und "Gematsche". Das passt alles, wie Faust aufs Auge. Deine Story dazu, macht das ganze richtig liebenswert und ich grinse hier im Kreis.

    Super gemacht, kannst stolz auf Dich sein.

    Es macht doch immer wieder Spaß etwas Neues auszuprobieren, wenn dann noch so tolle Ergebnisse dabei herauskommen, wird Frau immer mutiger.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist eine liebenswerte Schmeichlerin, liebe Rosie,

      aber ich danke Dir trotzdem dafür, was Du schreibst. Es macht mir Mut, es mal auch besser zu schaffen und an Deine Künste irgendwie ran zu kommen :-) - der Mensch braucht Ziele! Man muss Unmögliches verlangen, um Mögliches zu erreichen.

      Mit diesem Vatti-Spruch sende ich Dir den herzlichsten Dank und Gruß
      Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Lotte, endlich bin ich wieder da und kann auch Zeit abknapsen für die ganzen tollen Blogs in meiner Liste *freu
    Dein Gessogewumme ist eine Freude anzusehen, matschen ist auf jeden Fall was tolles *lol
    Die obere Karte finde ich super gelungen und sehr ansprechend, bei der unteren ist die Wirkung garantiert nicht verfehlt, allerdings stört mich diesmal ein wenig deine "Eigenwilligkeit" einen Megavogel auf dem liegenden Eifelturm zu platzieren. Aber wie sagt man so schön ? "Jedem Tierchen sein ....
    in diesem Sinne ein wunderschönes WE
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vollkommen recht! Auch mich hat hinterher der Turm gestört. Hätte mal lieber einen Zweig nehmen sollen oder es lassen, zumal der Vogel immer noch schwebt ... aber Übung macht die Meisterin und so mache ich einfach weiter, immer weiter.

      Vielen Dank für Deinen weiterbringenden Kommentar und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Hach....dein Gematsche bzw. Gewumme gefällt mir :)
    So locker und unbeschwet so zu sagen.
    Das mit den Schablonen ist ja auch ne tolle Sache. Die würde ich glatt weg nehmen...lach. Nee, echt prima gelöst!

    lg Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - die Schablonen sollte ich mal zum Verkauf anbieten - die kommen echt nicht nur bei Dir gut an, liebe Anja!

      Leute, die sind einfach selbst zu machen, ihr Süßen, geht auch mit Pappe und ohne Laminiergerät ....

      Liebe Wochenendegrüße und Dank für Deinen lustigen Kommentar sendet Dir
      Annelotte

      Löschen
  4. Erstmal: lieben Dank für die Schmunzler :-) Haste super geschrieben!!!
    Und nun zu Deinen Ergebnissen: find beide varianten klasse und ich liebe es, wenn Menschen aus der "Not" heraus erfinderisch werden! Die schräge hat für mich viel mehr Charme!
    Stempel wummen....jo...mach ich auch gern *lach* Nur diesen Ausdruck, den muss ich mir unbedingt merken *grins*

    Wünsche Dir freudiges Weiterwummen und ein tolles Wochenende!!!

    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Petra,

      zu allem werde ich dann womöglich doch noch zur stempellotta, wo ich jetzt nur die stanzlotta bin oder, wie die Gruppe schrieb, die pippilotta, weil so gelacht wird über meine Geschichten. Sei´s drum - mir ist alles recht!

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte, die jetzt die Friseurin unsicher macht mit ihren Wirbeln

      Löschen
  5. Toll Annelotte,........jaaaaaaaa, du hast ja Recht!!!!!
    Danke für die tollen Bilder und den funny text dazu.
    Mir ist beim Lesen aufgefallen,dass in den Newslettern dieser Firma,welche das " Mekka" ausrichten,immer öfter das "Stempeln auf Acrylfarbe " bebildert gezeigt wird.Und unter der Acrylfarbe ist KEIN Gesso.......
    Warum? Geht das wohl auch ohne Gesso bzw. ohne Acfylfarbe mit Leim?
    Auf der Seite von Hein Design sind auch Beispiele.
    Ich weiß jetzt leider immer noch nicht,wofür Gesso GUT ist,...zum Verkaufen????
    Oder vlt.für Leinwand-Malkünste?

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und Start in's Wochenende :-)

    Lieben Gruß

    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir hat sich das auch noch nicht ganz erschlossen, liebe Marion,

      wozu Gesso gut ist und so bin ich froh, nur so eine kleine Probe im Fläschchen zu haben, aber richtige Künstlerinnen wissen dass sicher. Ich vermute mal, dass der Untergrund abgedichtet wird, damit er nicht aufweicht, wenn man Farbe drauf streicht und womöglich noch mit Wasser nacharbeitet - aber echt: DAS KANN LEIM AUCH!

      Lieben Dank für Deinen überlegenden Kommentar und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  6. hallo Annelotte, toll getestet und geschrieben, lieg wieder vor lachen unter,m Schreibtisch
    wie Marion schreibt, haben wir auch im letzten jahr uns das mit den acrylfarben bei hein angesehen und damit einen Großteil unserer weihnachtspost gestempelt
    schönes wo und lg frida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da seid ihr schon weiter als ich, liebe Frida,

      was die Erkenntnis der Farben angeht. Ich habe noch viel zu lernen - wie soll ich da eigentlich arbeiten nebenher? Nimmt irgendwie zu viel Zeit weg ...

      Lieben Gruß und danke für Deinen Kommentar
      Annelotte

      Löschen
  7. Hallo Annelotte!
    Deine Karte ist der Hammer! ★
    Ich mag diese Karten mit gematsche und
    geklechse. ...... einfach grandios.

    Liebe grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, liebe Claudia,

      ich scheine nun auch auf den Geschmack zu kommen. Wer weiß, wohin das dann noch führt ....

      Danke für Deinen freundlichen Kommentar und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  8. Liebe Annelotte, da hast du wieder voll ins Schwarze gewummt. Ich bekomme immer mehr Lust auf Matsch-Pantsch-Techniken :)
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, liebe Heike,

      ich kann es nur empfehlen, selbst auszuprobieren! Ich finde es immer spannend und Matsch und Modder haben wir als Kinder ja auch geliebt - warum nicht jetzt? Also ran! Tut nicht mal weh -----

      Lieben Gruß von Annelotte, die für Dein Lob dankt!

      Löschen
  9. Klasse, was Du mit dem "Gesso" gematscht hast. Ich habe mir auch mal ein Töpfchen bestellt, aber meine Erfolge landeten in der Abteilung "P".
    Mit dem tollen Idee-Laden (der einzige Bastelladen hier in der Nähe) habe ich auch meine Erfahrungen vor Jahren gemacht.
    1. Wollte ich mich über Fadengrafik informieren und suchte ein Anleitungsbuch. Leider wußten die nicht einmal, was Fadengrafik ist....

    2. Von den Polychromos wollte ich wissen, was besser zum Verwischen ist, Öl oder Terpentin. Verwischen????? Das sind doch Stifte auf Kreidebasis, was wollen Sie denn da verwischen?????

    3. Nach Cardstock gefragt, das Wort hatten sie noch nie gehört.

    4. Habe ein Päckchen Eyelets gesehen ohne Preis. Also gefragt, was sie kosten. Ja, was meinen Sie denn, was sind denn Eyelets?. Habe die Dame dann zu der Schachtel geführt, worauf sie mich fragte, wofür man denn so etwas benutzt.....

    5. Samstags um 11 Uhr zu einem angebotenen Workshop gegangen, dort angekommen habe ich nichts gesehen. Auf Nachfrage bekam ich die Antwort: "Heute ist ein Workshop? Na, dann wird die Dame, die das macht, wohl nicht gekommen sein." Ich hatte deswegen eine nachmittägliche Grillparty abgesagt. Mein Samstag war im Eimer.

    Noch Fragen? Ich hatte dort nie mehr eine *lol*.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - das klingt nach prächtiger Kundinnen-Betreuung! Wäre auch mal eine Geschichte wert, was man so alles erlebt beim Suchen nach den ultimativ guten Materialien, liebe Melodie!

      Mit Eyelets habe ich allerdings auch über mich damals lachen müssen, denn ich übersetzte mir das mangels Kenntnissen mit "Augenlid" hahahahahaha

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte, die sich gerne kringelt vor lachen

      Löschen
  10. Moin Annelotte,

    das Gesso benutzt man als Grundierung.
    Um einem glatten Untergrund etwas "Griff" zu geben.Und bei sehr dünnem Papier um etwas "Dicke" zu schaffen.

    Wenn du in deine Leim-Deckweiß-Mischung etwas Gips einrührst, dann passt es.

    Ein Besuch bei Tante Wikipedia lohnt auch in diesem Fall ;-)

    Die Idee, den Vogel auf dem Eiffelturm sitzen zu lassen, finde ich gut.
    Tina gefällt das.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Meine Leserinnen, liebe Tina,

      die haben´s einfach drauf! Ich bin da mehr die Praktikerin und probiere. Hat auch seinen Reiz, aber herzlichen Dank für die tolle Erklärung und

      lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  11. Moin Annelotte,
    ist ja irre, was du da so Wunderbares zusammen gewummt und gematscht hast. Mir gefällt´s so richtig gut. Herzlichen Glückwunsch zu deinem fantastischen Gewinn. Die Sprüche-Stempel sind so klasse. Und ich dachte immer, du machst keine Gewinnspiele mit.
    So, nun muss ich mal sehen, dass ich noch ein paar Kommentare schreiben kann. Auf meinem Laptop habe ich, glaube ich, einen Trojaner oder so´ n andern ekligen Virus, den keiner braucht. Jetzt schreibe ich vom Laptop meines Mannes. Leider nimmt er das Teil morgen wieder mit auf Montage, grrr.
    Also, liebe Annelotte, ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja reizend, liebe Heidi,

      da merkt sie sich meine Abneigung gegen Gewinnspiele! Und Du hast recht; es war das erste und einzige und dann gleich ein Gewinn! Jetzt höre ich auch wieder damit auf, denn noch mal steht mir so ein Glück sowieso nicht zu und ich bleibe dabei, es nicht zu tun, nicht mehr ...

      Hoffentlich kriegst Du Deinen Läppi wieder flott. Ohne ist das Leben echt anders. Alles Gute für Dich und Deine Kranken und herzlichen Dank sagt mit liebem Gruß

      Annelotte

      Löschen
  12. Huhu liebe Annelotte,

    eigentlich müsste ich erst einen "älteren" Post kommentieren, aber ich glaube, ich kann dir auch unter diesen Post schreiben, wie TOLL ich dein verrücktes Huhn finde ;-) Das Huhn ist einfach grandios geworden!!! Mindestens so grandios wie ich es finde, dass dir Son Ja die tollen Tropfen geschickt hat, damit DU nicht auf "dem Trockenen" sitzt ;-)
    Auch die Karte, die dieses süße Huhn bezogen hat, ist dir super gelungen.

    Jetzt aber zum aktuellen Post ;-)
    Mit Gesso habe ich letztes Jahr auf dem Mekka mal gematscht und hab mich tierisch geärgert, dass ich danach das Zeug nicht mehr von den Pfoten bekommen habe (außerdem sah das Tag, dass mein Mann gewerkelt hat zu allem Unglück besser aus als meins ;-P) *grrrr*... Stempel suchen mit Gesso-Resten an den Fingern.. nööö, war nicht meins.
    Aber wenn ich das jetzt so bei dir bewundern darf.... da bekomme ich doch glatt auch Lust auf´s Matschen und Wummen ;-) Deine beiden Karten sind einfach klasse geworden... ich glaub, ich geb dem Zeug noch ´ne Chance... mal sehen, da Gesso ja eigentlich nix anderes ist als Gips mit Klebstoff (Leim).... das sollte doch wohl in einem "Bastel- und Handwerkerhaushalt" zu finden sein *lacht*... oder diese Spachtelmasse aus dem Baumarkt um Löcher zuzuschmieren... wir haben auch noch weiße Wandfarbe im Keller.. hi, hi wie du gerade merkst, du hast mich mit deinen Experimenten angesteckt *lacht*.
    Damit wäre dann wohl auch geklärt, was ich die nächsten Tage für Versuche zusammen mit den Mäusen starte. Schließlich haben wir immer noch Ferien und Matschen und Wummen gefällt den beiden garantiert ;-)

    Ich wünsche dir noch ein tolles Wochenende und danke dir für deinen humorvollen Bericht, es ist einfach immer wieder herrlich, bei dir zu lesen ;-))

    Ganz liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      danke für die Anerkennung meines EulenHuhns :-) - ich lese auch diesen Kommentar richtig durch, egal, wo er drunter steht hahahahaha!

      Und mit Gesso macht es wirklich erst Spaß, finde ich jedenfalls, wenn man es NICHT an die Finger bekommt. Deshalb war der Scheckkartentrick für mich prima. Bin gespannt, wie Du damit klar kommst. Ich fand es schnell und einfach.

      Vielen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  13. Hallo Annelotte,
    auch wen wir zwei uns nicht grün sind..
    traue ich mich und möchte Dir sagen das mir die 1.Karte sehr gut gefällt.

    Gruß
    -Danie-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind uns nicht grün? Das wüßte ich aber, liebe Daniela!

      Umso mehr sage ich Dank für einen Kommentar auf meiner Seite ...

      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  14. Hallo liebe Annelotte,

    du hast mir aus der Seele gesprochen. Ich hatte bis jetzt keine Ahnung von Gesso. Dank deines wunderbaren Berichtes und dem Video weiß ich jetzt was man damit alles anstellen kann.

    Deine gezeigten Werke gefallen mir sehr gut. Sie sind Inspiration für mich. Vielen Dank für den tollen Link. Mir hat es geholfen.

    Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Silvi,

    dass meine Werke mal Inspiration für andere Bastlerinnen sein können, das hätte ich im Traum nicht gedacht. Danke dafür, dass Du es mir geschrieben hast und weiterhin viel Spaß - mit und ohne Gesso.

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!