Samstag, 20. August 2016

Nur Spiegeln, leider noch nicht Spinnen

Nachdem meine Hand langsam brauchbarer wird, beschere ich euch zwar nicht viel Neues, aber mit ein bis zwei Fingern liebevoll Vorbereitetes grins. Ich konnte zwar herrlich viel lesen mit einer Hand, aber ein Leben nur mit Büchern und ohne zu Basteln ist doch nicht so spannend wie eins mit meinen Versuchen, etwas Neues zu probieren. Und das ist gestern einhändig dabei heraus gekommen:


Ich wollte endlich mal das Spiegeln schaffen, um eine Spinnerkarte zu machen. Dazu müssen beide Abdrücke, die Vorder- und die Rückseite, allerdings gleich gut sein .... siehe oben!

Viele pfiffige Stemplerinnen benutzen zum Spiegeln von Motiven, zum Beispiel von Bäumen im Wasser, eine Folie. Auf die stempeln sie mit Versafine oder einer anderen Pigmenttinte ihr Motiv und "drucken" dann das noch feuchte Motiv mit der Folie auf Karton. Sieht ungefähr so aus - gefällt mir nicht so sehr für´s Spinnen, weil zu verschwommen, ist aber für Wasserbilder sehr gut geeignet!


Ich habe es dann mit platten Flächenstempeln probiert - mit mäßigem bis saumäßigem Ergebnis ...


Stellte mich nicht zufrieden. Also probierte ich meine riesige GeliPlate, mit der man drucken kann. Es klappte auch ganz gut mit der Druckplatte, aber ich will es nicht nur gut, sondern perfekt haben! Außerdem kann man echt nicht sauber stempeln auf ihr, denn der Stempel rutscht leicht seitlich auf der flüssigen Tinte weg und die Stempellinien werden damit doppelt bis dreifach .... nicht ganz ideal.


Aber das Stempelset von PaperSmooches sollte laut Video von youtube die Erleuchtung werden, nachdem ich meine GeliPlate zu sperrig und zu groß und zu rutschig dafür fand.


Habe dann gleich mit Schweini angefangen, weil er geheiratet hat und nun auch noch aus dem Fußball fast ganz verschwindet schnüff. Der ist fast der Einzige, für den ich gucke - wieder schnüff.


Mit Versafine habe ich auf ein PaperSmooches gestempelt und damit dann auf Pappe "gedruckt", nicht flüsterweiß, na klar! Kennt mich ja hahahahahaha!


Im Vergleich sieht man es: Da geht noch was mehr ... vor allem das Abrutschen beim Stempeln ist auch bei den PaperSmooches-Teilen noch unbefriedigend. Drücke ich etwa zu doll?


Vielleicht taugen die Stempel, weil preiswert, nix? Also einen teuren versucht von My Favorite Things, die hier am billigsten sind - nach meiner Recherche! Am freundlichsten ist es dort allemal!!!


Zum Schluß, kurz vor dem Verzweifeln, probierte ich Metallic Tinte in Drops-Form, weil die schön lange flüssig bleibt, wenn man sie stempelt. Ahhhhh, gefällt mir schon besser!


Und am allerbesten klappte es mit Klebetinte und Embossingpulver samt Misti gegen das Verrutschen beim Stempeln. VersaMark auf PaperSmooches machte es möglich, dass zwei nahezu indentische Hundies gelangen. Jetzt bin ich endlich mit dem Ergebnis zufrieden!


Nur die Hand könnte noch besser werden, denn ich wollte ursprünglich eine Spinnerkarte machen, passend zu meinem Ruf grins!


Nun, einstweilen müssen die Hundies noch schön warten. Wie gut, dass die Plotter-Maschine mir das Ausschneiden abnahm, aber das Spinnen muss ich schon alleine machen - und zwar mit zwei wirklich funktionierenden Händen!


Also habt noch etwas Geduld, ihr lieben Leserinnen und ein, zwei, drei Leser! Alles heilt mit der Zeit. Nur manche Blessuren halten sich hartnäckig. In ein, zwei, drei Wochen bin ich wieder die Alte - oder Neue, je nach Sichtweise hahahahahahaha - und spinne für euch! Nur für euch grins!

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,
    da sind Dir zwei echt perfekte Hundies gelungen, der Weg dahin war lang, aber er hat sich gelohnt. Ich war ja schon sehr gespannt auf das Unternehmen "Spiegeln". Dass es gelingt, beweist Du zweifelsfrei. Ich hab ja nun auch einen Misti, das heißt aber noch lange nicht, dass ich das nun auch kann. Hab wohl mehr vergessen, wie man stempelt, als ich dachte. Trotzdem werde ich dieses Unterfangen im Hinterkopf behalten und danke Dir für Deine Anleitung.
    Weiterhin gute Besserung, Geduld und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      an meiner langen Suche nach der perfekten Spiegelung siehst Du, dass auch ich nicht einfach ratzfatz ein super Ergebnis vorweisen konnte. Das ist ja das Schöne für mich an diesem Hobby: Es gibt immer noch etwas zu entdecken und auszuprobieren. Mir kommt das wirklich wie eine nicht enden wollende Geschichte vor, die mich noch lange beschäftigen könnte und was ist schöner als das Lernen und Probieren von Neuem? Mir macht das unglaublich viel Freude, also sei nicht traurig. Auch Vergessenes kann man wieder aktivieren. Früher habe ich zum Beispiel nie Sport gemacht - keine Zeit! Aber als Kind war ich im Verein und gut im Geräteturnen. Und jetzt fehlt er mir regelrecht, wenn ich mal nichts mache. Also sei guten Mutes, dass Du das Stempeln wieder finden wirst, wenn Du danach suchst. Der Weg ist das Ziel, heißt es ja so schlau hahahahahaha!
      Liebste Grüße von Annelotte, die sich freut, dass die Anleitung Dir nützt

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!