Sonntag, 9. Juni 2013

Heute Nacht ...

Es wird passieren, und ich bin im Bett und ratze! Was für ein Jammer, jetzt keine Festtagskarte zur Hand zu haben ...

Zweihundertzweiundzwanzigtausendzweihundertzweiundzwanzig Klicks!

Was für ein Kompliment für mich und vor allem für euch Leserinnen und Leser - ich bin geschüttelt und gerührt und danke euch allen sehr.

Bleibt gesund und munter und freut euch am Sommer - und wenn ihr könnt, dann denkt an die Hochwassergeschädigten in diesen Zeiten, ich tu es auch. Mögen sie beschützt werden!


Kommentare:

  1. Moin, liebe Annelotte,
    und Schwupps, schon hat sich diese tolle Zahl verändert, hahahaha. Was für eine Zahl aber auch. Jetzt musst du wohl einen ausgeben, hahaha. Ne, was ist das schön, aber du brauchst dich darüber nicht wundern, denn bei dir kann man sich ja pudelwohl fühlen. Ich gratuliere dir zu deinen vielen Klicks und deinen, immer lesenswerten, Blog.
    Jetzt muss ich aber ins Bett.
    Ich wünsche dir eine gute Nacht.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist ja nicht zu fassen, liebe Heidi,

      ich hab´s doch tatsächlich wieder mal verpasst!!! Ich Eumel!

      Na, dann mach ich halt wirklich heia ....

      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Huhu Lotte,

    Herzlichen Glückwunsch zu sooooooooooooo vielen Klicks!!!!
    Wenn das mal kein Grund zum feiern ist? Wie wäre es mit einem Candy ;-) oder einer eigenen Fanseite auf Facebook ;-) ?
    Mach weiter so wie gehabt!!!
    glg Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hy lieber Dirk,

      na DU legst mir ja da ein Ei! Gewinnspiel - wo ich mich doch gerade darüber mokiert habe ... und fanpage a la Mami, so im Gegenzug eine stempeloma-Fanpage? Neeeee, Dirkilein, bei aller Symathie nicht, aber danke für Deine lustigen Ideen für mich hahahaha

      Herzlichen Gruß in jedem Fall von Annelotte

      Löschen
  3. Ich gratuliere recht herzlich - und schon wieder sind es einige Klicks mehr!
    Ja Annelotte, dein Blog ist halt lesenswert! Dir fällt immer etwas ein, sei es der Krampf mit der "Firma", ein netter Kampf mit einer Karte, oder eben die vielen Dinge (Tücken) des täglichen Lebens - bei dir gibt´s immer was zu lesen und zu schmunzeln....

    Weiter so....
    Ich freu mich auf alle deine Beiträge.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja so goldig, liebe Angela,

      dass auch Du mir trotz monatelanger Erkrankung treu geblieben bist - danke für Deinen lieben Kommentar und die passende Beschreibung des Inhalts dieses Blogs :-)! Besser könnte ich das auch nicht.

      Herzlichste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Besonders lustig finde ich Dein Profilbild - hahahahaha! Kommt mir doch sehr bekannt vor ....

      Löschen
  4. Ich bin auch immer wieder von deinem Blog und Geschichten begeistert... Ich wünschte es gäbe ein Buch davon.... das kann ich besser mit ins Bettchen nehmen :) Ausserdem wünschte ich du würdest noch mehr schreiben. Ich bin immer so enttäuscht... wenn ich schaue ob Annelotte etwas erlebt hat, wenn dann nichts neues da steht :) Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Klicks auf das es noch viele viele viele..... mehr werden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, meine Liebe,

      das geht mir runter wie Schokoladeneis mit Sahne! Aber weißt Du, das Schreiben ist, ihr glaubt es sicher kaum, auch Arbeit. Erstens musst du was Komisches erleben (bei Krankheit schwer, es sei denn, ich könnte dramatische Erstickungsanfälle lustig aussehen lassen), zweitens musst du es schreiben, drittens eine Karte dazu haben oder irgendein Bild und viertens überschläfst du dann noch den Text eine Nacht, um ihn am nächsten Tag wieder völlig umzumodeln ... also so leicht ist das Schreiben nicht, wie es wahrscheinlich aussieht. Und nebenbei: ich arbeite ja noch, so richtig, mit Lohn dafür, wenngleich auch nur noch drei Tage die Woche, aber es fällt mir immer schwerer - unter anderem deshalb, weil ich so viel Anderes zu tun habe hahahahahaha!

      Aber ich danke für die Erinnerung, dass ich nicht gegen die Wand schreibe, sondern es Menschen gibt, die es gerne lesen und sich freuen, wenn ich was habe. Morgen geht es weiter!

      Vielen herzlichen Dank und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Das Schreiben Arbeit ist weiß ich nur zu gut aus eigener Erfahrung... Tippen alleine ist ja schon Arbeit, das finden von Worten und das dann auch noch so auszudrücken, dass es auch gerne gelesen wird ist allerdings die wirkliche Arbeit. Meine Freundin (übrigens eine einheimische Bremerin!) ist Autorin und hat vor kurzem ihren ersten Roman veröffentlicht bei dem ich ihr (mit stolzgeschwelgterbrustsag) ein wenig geholfen habe. Arbeit hin oder her, ändert nichts an meiner persönlichen Meinung, dass du auf jeden Fall, dass nötige hast um Leser zu fesseln, umsonst tummeln sich hier nicht so viele Fans!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiihhh - dann habe ich ja schon eine Lektorin :-) - na, wenn das mal nicht herrlich ist?

      Nun ja, ich bin ja nicht so von meinen schreiberischen Fähigkeiten überzeugt wie Du und stehe immer platt vor den täglichen Klickzahlen und den Kommentatorinnen, die mir schreiben, sie LESEN gern. Aber vielleicht reift ja mal was in mir, wenn ich nicht mehr arbeiten gehen muss.

      Ich danke Dir jedenfalls sehr für´s Mutmachen und grüße Dich herzlich
      Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!