Dienstag, 11. Juni 2013

Stempelkissen und Embossing Teil 1

Schon im März hatte ich versprochen, euch mal an meinen Versuchen mit den bei mir vorhandenen Stempelkissen teilhaben zu lassen. Daraus wurde bis jetzt nicht nur krankheitsbedingt nix, sondern manches Mal vergesse ich auch was - was habe ich gerade gesagt? Nun gut, wenigstens fand ich jetzt einige Bilder in meinem virtuellen Unerledigt-Ordner und spute mich nun, mein Versprechen spät, aber nicht zu spät einzuhalten.

Gerade für Süchtige dieser Firma, die mit Stampin anfängt und mit Up aufhört - und zu denen rechnete ich mich bis zu meinem Coming Out auch noch - stellt sich die Frage nach anderen Produkten keinesfalls. Aber wer seinen Kopf etwas über den Tellerrand dieser Produkte hinaus hebt, sieht durchaus Herrliches! Nein, ihr Gläubigen, probiert das nicht aus: es könnte stimmen!

Bei mir begann das Coming Out mit der Unzufriedenheit beim Embossen. Immer mit der Klebetinte VersaMark zu stempeln fand ich blöde, weil ich keine gefühlten fünfzehnhundert verschieden farbige  Embossingpulver bevorraten wollte, nur um ein Mal "Herzlichen Glückwunsch" in bunt auf den Karton zu donnern. Und erst Klebe, dann Farbe - nee, Sauerei ist das! Also, was sonst, außer Konsum der vielen Farbpulver?


Das war die Lösung - erst mal zum Probieren in klein. Dew Drops von Tsukineko. Die schreiben zwar, es klappt mit dem Embossen, aber selbst ist die Frau und probiert als technische Assistentin im Erstberuf auch sehr gerne selbst rum! Und tatsächlich, die Stempelabdrücke sind in echt nach dem Stempeln so feucht auf der Pappe, dass du ganz einfach farbloses Embossingpulver drüber streust und es bleibt wunderbar kleben. Super Vorteil zum Sparen! Also ein Pulver für alle Farben.

Nachteil: die Tinte zieht nicht ganz so schnell in den Karton ein wie die von dieser Firma. Für Ungeduldige und verkaufsfördernde Bastelstunden taugt das nix, denn eine verschmierte Eule ist eben eine Schleiereule und nicht immer gewollt. Dafür hat Tsukineko Musik im Namen - nicht vergleichbar mit .... haha, ihr wisst schon! Aber einen Fön kannste zur Beschleunigung anschmeißen, doch in der Ruhe und Geduld liegt letzlich die Kraft - wer hetzt uns denn?

Du brauchst auch keinen Buddy, der einfach ein in einen Seidenstrumpf gefülltes Kartoffelmehl ist und für viel Geld verkauft wird. Er verhindert, dass überall farbiges Pulver ist, wo es nicht hin gehört und dir die Schrift versaut - hier habe ich schon mit einem Pinsel gewedelt. In der Vergrößerung (klick aufs Bild) siehst du, dass es nicht gut genug gewedelt war.


Besonders toll klappt das Embossen mit klarem Pulver auch mit dem Versafine-Stempelkissen in schwarz, so dass die Schrift wirklich so fein ist, wie der Name sagt und nicht so ein dickes Pulvermonster wie oben von der Firma.


Mit den Dew Drops Kreide Tinte kannste jetzt alle Schriften bunt genug kriegen und brauchst nur ein einziges Pulver, selbst aquamarin - mein Favorit - sieht klasse aus nach meinem Geschmack, nicht so matschig pastellig, sondern deftig. Das braucht es für Schriften schon, wenn man ältere Augen hat.


Links das Original ohne Embossing, nur zum Zeigen, denn das Embossingpulver kann ich jetzt getrost vertickern - es ist noch verschweißt! Mir reicht die Farbgenauigkeit des mittleren Abdrucks vollkommen - und das, trotzdem ich ein bekennender Pingel bin. Rechts geht auch gerade noch.

Wenn du mit paypal in Amiland bei ebay.com kaufen gehst, hast du für nicht mal 4 Euro plus Porto vier verschiedene Farben. Meine vielen Dew Drops haben inclusive Porto vor zwei Jahren 22 Euro gekostet - dafür kriegste nix Besseres! Rechne mal aus, was 20 verschieden farbige Embossing-Pulver kosten würden, wenn eins schon 5,50 Euro kostet. Aber wie gesagt: du musst über den Tellerrand der Beschränkung gucken wollen, wie das ja schon viele tun und das ist gut so!

Im Teil 2 folgt dann der Teil, wie ich vollflächige Stempel am besten stemple, so dass wirklich überall die Farbe ist und nicht nur ab und zu mit hellen Löchern ... aber das dauert sicher wieder ein bisschen. Ich gehe seit heute wieder arbeiten und Blogarbeit ist auch eine Arbeit, glaubt mir! Aber husten kann ich auch in der Bibliothek.

Bleibt gesund!

Ein Hinweis der lieben Tina am Ende der Kommentare und hier die links für DewDrops:

http://www.flamingo-art.de/Brilliance-Dew-Drops.html und
http://www.flamingo-art.de/VersaMagic-Dew-Drops.html

Und unschlagbar günstig ist es hier:

www. Bastel-Welt.de  

Danke, liebe Claudia!


Kommentare:

  1. astrein, drüber nachgedacht hab ich auch schon, mich jedoch nicht getraut es mal auszuprobieren un somit geraten dann solche experimente immer in vergessenheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst, ist doch gut, dass Du mich dafür experimentieren läßt hahahaha,

      bin ja schließlich physikalisch-technische Assistentin, die machen immer mit so was rum hahahahaha.

      Danke für Deinen lieben Kommentar und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Moin, liebe Annelotte,
    das ist das, was ich sehen wollte. Sehr interessant, denn bisher habe ich nur mir den Stempelkissen der Firma gearbeitet, die ich allerdings auch gut finde. Aber mit dem Embossen hast du ja so Recht. Zu viele Pulverchen braucht man. Ich danke dir, für deine, wie immer, wunderbaren Tipps.
    Hab´ noch einen schönen Resttag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      ich finde die Stempelkissen dieser Firma auch gut - zum Wischen sind sie klasse, aber zum Embossen geht es eben nicht. Und schön, dass ich Dir einen Tipppp geben konnte :-)!

      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte,
    vielen Dank für diesen tollen Erfahrungsbericht.Du machst dir immer eine "Riesenarbeit" mit den Fotos und so. Wenn ich eine kleine Anmerkung als Ergänzung dazu sagen darf ? Mit entscheidend für gute Embossing-Ergebnisse ist die Beschaffenheit und Struktur des Papieres.Auf glattem nicht saugenden Hintergrund hat man generell den größten Erfolg.Bei anderen klappt es wirklich nur mit Versamark oder speziellem Embossingkissen und Pulver.Damit kann ich sogar auf Aquarellpapier embossen ,wenn ich schnell bin ;)
    Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt.
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber selbstverständlich freue ich mich, liebe Barbara,

      wenn meine geschätzten Leserinnen und Leser Ergänzungen haben oder, wenn ich Mist verzapfe, diesen benennen. Und natürlich hast Du recht: der Untergrund ist sehr wichtig - das wäre eine weitere "Versuchsreihe" wert! Mal sehen, ob ich Zeit dazu habe ...

      Lieben Dank für Deinen Hinweis und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte, vielen Dank für Deine Testreihe! Ist wirklich phantastisch! Jetzt wärs noch interessant, die passenden Dewdrop-Farben den "Firmenfarben" gegenüberzustellen, als Farb(bezeichnungskarte). Äh, weißt Du, was ich meine??? Aber leider weichen die Druckfarben meiner Meinung nach erheblich von den Originalfarben ab - und der größte farbliche Reinfall war der Colour-Coach. Die Farben der Blättchen und die Farben der Originalprodukte lagen so weit auseinander wie ein Bayer und ein Preiß (ohne mich jetzt als Bayer zu outen und mich mit allen Preissen auf Kriegsfuß stellen zu wollen - ich hoffe dieses Späßchen ist erlaubt!) Liebe niederbayerische Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach - als hätte ich nicht genug zu tun, Du Südlicht aus Bayern hahahaha,

      daran hatte ich allerdings auch schon gedacht und es sogar handschriftlich fertig, weil ich nun eine Mischung aus SU-Stempelkissen und Dew Drops und Versafine habe, je nach Anlass. Vielleicht poste ich das dann auch noch, wenn es interessant ist.

      Liebe Grüße und danke für Deinen guten Hinweis sagt
      Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte,
    vielen Dank im vorraus schon mal für Deine herrlichen Komentare und Deine Superhilfreichen Tipps.
    Die sind ehrlich Gold wert. Aber ich hab noch ein paar Fragen zu Deinem Stempelkissen Bericht:
    Trocknen die "Kleinen" nicht schnell aus? Gibt es dann auch Nachfüll-Tinte, oder kaufst Du dann neue?
    Als Du aus den USA bestellt hast, musstest Du da Zollgebühren zahlen? Hast Du per Paypal bezahlt?
    Ich will echt nicht Nerven, aber weiß auch nicht wen ich sonst Löchern soll. Sorry!
    Liebe Grüße aus dem hohen Schleswig-Holstein,
    Claudia Wollenhaupt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, Du nervst doch nicht mit sachlichen Fragen, liebe Claudia!

      Und na klar trocknen kleine Stempelkissen schneller aus als große, aber ich habe meine Spots von SU seit drei Jahren und manche noch nicht nachgefüllt. Oft sind die ja wasserlöslich und die Pigmente sind noch genügend vorhanden, dann reichen ein paar Tropfen Wasser und es geht wieder. Ich kaufe deshalb keine Nachfülltinte mehr - das ist Geschäftemacherei in meinen Augen, denn mir macht es nichts aus, wenn ich irgendwann mal ein neues Kissen kaufen müsste. Brauchte ich aber noch nicht, nur schwarz habe ich zum Nachfüllen. Vielleicht dann auch nur mit einer ähnlichen Farb, aber diesen Heckmeck mit den wechselnden Farben, denen dann alle unglaublich nachtrauern, kann ich nicht nachvollziehen.

      Und Zoll musst Du nur über 150 Euro Warenwert zahlen, bei 22 Euro kommt noch nicht mal die Märchensteuer drauf. Da flattert die Ware einfach frei Haus in den Kasten. paypal macht es möglich, weil die umrechnen. Es gibt die Drops aber auch in Deutschland ....

      In der Hoffnung, Dich genügend informiert zu haben, grüße ich herzlich!
      Annelotte

      Löschen
    2. Hi Annelotte,
      nur kurz zur Info: Ich hab´s getan! Heute kamen meine Dew Drops an, und sie sind klasse. Danke für den Tipp! Ich hab sie allerdings hier gekauft: www. Bastel-Welt.de (ich kann nicht verlinken, weiß nicht wie´s geht :))
      Im 4er Set haben sie dann 8,50 € gekostet.
      Bis zum nächsten Mal!
      Dir einen schönen Tag und liebe Grüße aus Rendsburg,
      Claudia Wollenhaupt

      Löschen
    3. Liebe Claudia,

      das ist toll, dass ich Dir einen Tipp geben konnte, der was taugt :-) und danke für den Einkaufshinweis. den werde ich gleich oben im Text ergänzen, damit andere auch davon profitieren, was Du wunderschönes heraus gefunden hast. Danke auch dafür, dass Du uns daran teilhaben lässt!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. Moin Annelotte,

    wenn links bei dir erlaubt sind, dann:
    http://www.flamingo-art.de/Brilliance-Dew-Drops.html und
    http://www.flamingo-art.de/VersaMagic-Dew-Drops.html
    Ich hab da vor einer Weile "so richtig zugeschlagen" ;-)

    Zu Stempelkissen möchte ich noch einen Tip von Lindsey Weirich - "the frugalcrafter" - weitergeben. Um Embossing-Tintenkissen nachzufüllen braucht man nur Glycerin. Ich meine, dass sie das in einem ihrer "ask a crafter" Videos gesagt hat. Es funktioniert auf jeden Fall sehr gut.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SUPER!!! Liebe Tina,

      natürlich sind links hier nicht nur erlaubt, sondern super gern gesehen! Sei ganz herzlich bedankt dafür und ich mache im Text noch einen Hinweis dazu.

      Schnuckelige Grüße von Annelotte

      Löschen
  7. Liebe Annelotte, vielen lieben Dank für den Link "Bastel-Welt", du hast mir die Augen geöffnet. Das sind ja suuuper Angebote. Leider bin auch ich "der Firma" verfallen, aber das wird nun ein Ende haben, denn die Bastel Welt hat so ziemlich die selben Dinge und viel preiswerter, nur weil nicht "SU" drauf steht, heißt es doch nicht, das diese schlechter sind. Mach weiter so, du bist spitze und danke für's Augen öffnen! Deine Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sandra, für deine Ermutigung, die sehr gut tut!Ich freue mich darüber sehr!
      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!