Sonntag, 9. Juli 2017

Kunst kommt vom Können!

Ich habe viel übrig für Kunsthandwerk und Kunst so allgemein, moderne vor allem, aber was mir dabei immer wieder Schwierigkeiten macht ist, nichts kaufen zu wollen hahaha - meist zu teuer! Doch hin und wieder werde ich schwach ...


Diese Wandvase ist Upcycling aus einer alten Flasche und stammt aus Hamburg. Da komme ich selten hin, doch die Künstlerin war in Bremen und schon war es um mich geschehen!


Palme beschnitten, Rose rein, fettich - das kann ich als Deko-Legasthenikerin gerade noch so hinbekommen. So war es auch bei der alten Sardinendose - ich schmolz total, als ich sie sah und beim zweiten Rundgang in der unteren Rathaushalle von Bremen musste dann auch sie mitkommen.


Widerstanden habe ich dann ein paar Tage später in der Galerie Kühn. Von Herrn Kühn habe ich ein Objekt bei mir hängen - damals war es noch nicht so teuer! "Aufbruchstimmung" heißt es und kommt erstaunlicherweise aus Westerland, dabei ist die Galerie Kühn im Nachbarort von Bremen grins ...


Widerstanden habe ich auch diesen Bildern, obwohl sie von einer Frau stammen, doch die 2100€ hatte ich gerade nicht flüssig hahahahaha, aber sehr schön fand ich die Bilder schon.


Besonders dieses:


Bei mir hängt dafür ein Erbstück über dem Sofa rum, das meine Schwester nicht haben wollte:


Mich erinnert es an das Meer, das ich so liebe. Vielleicht meinen Vati auch, der es vor einem halben Jahrhundert kaufte und bekennender Ostseefan war. Es war die Heimat seiner und damit auch meiner Familie: Ostpreußen an der Ostsee.

Vielleicht sollte ich den Friedwald austauschen gegen die Ostsee, damit wenigstens jemand aus der Familie heim kommt, aber noch mache ich Sport und freue mich an dem Bild, das nun schon seit fast 30 Jahren in meinem Wohnzimmer hängt. Wie gut, dass ich es aus dem Nachlass vor dem Müll rettete und noch besser, dass mein Vati keinen röhrenden Hirsch über seiner Couch hatte hahaha!

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,

    da hast Du Dir aber nette Sachen "gegönnt" .. eine Wandvase. Praktisch und hübsch zugleich ... wobei mir das orange farbene Bild auch sehr in meiner Wohnung gefallen hätte... wenn es etwas günstiger wäre *lach*

    Was ich nicht nachvollziehen kann, dass das Bild Deines Vaters im Müll landete... Wie gut, dass Du es noch gerettet hast... denn auch ich denke dabei an das wunderbare Meer und hätte es sicher auch bei mir in der Wohnung aufgehängt... mein Opa hat ein ähnliches Bild bei sich in der Wohung, allerdings sitzen da noch zwei Frauen in einem Boot... das fand ich als Kind schon immer so toll...
    Und besser als der Hirsch allemal *grins*

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, liebe Manuela,
      man hätte so Manches gern und möchte es aber nicht bezahlen. Verstehe ich gut! Nur mein Vati-Bild war umsonst ... und Meer ist immer gut, auch mit Boot. Nur der röhrende Hirsch wäre mir unerträglich gewesen. Zu männlich hahahahahahahaha!
      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Bist du mir sehr böse, wenn ich Dir sage,dass sich mir die Kunst auf dem dritten Bild nicht gleich auf den ersten Blick erschließt? Aber mitgenommen hatte ich es wahrscheinlich auch. Aber aus anderen Gründen...
    Liebe grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sollte ich jemandem BÖSE sein, der einen anderen Geschmack hat, liebe Lydia??? So weit käme das ja noch! Bin ja nicht mal der Turnfreundin böse, die keine Würmer liebt hahahahahahahaha! Also mach Dir keinen Kopf. Bei der Sardinen-Büchse kam ein Glasdeckel drauf - Maßanfertigung - falls Du das mit dem dritten Bild meinen solltest. Und bei dem Meeresbild habe ich ganz lange zu Vati gesagt, dass der Maler nur Farbe runter fließen ließ und dass das nun wirklich keine Kunst sei und er sich beschubsen ließ! Hat ihm nicht gefallen hahahahahahahahahahaha! Trotzdem danke für Deine Meinung - sehr wichtig hier, sie zu sagen.
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. doch - das Meeresbild schaut schon nach Meer aus!
      *ggg*
      Liebe Grüße

      Lydia

      Löschen
  3. Der Mann auf dem Weg zum Mond, dieses Bild würde mir sehr gut gefallen. So Minimalistisch und durch Passepartout und Rahmen super in Szene gesetzt. Die beiden anderen, ja darüber lässt sich streiten. Diese großen Farbtupfen brauchen Platz und können nicht so leicht untergebracht werden. Das Bild deines Vaers könnt ich mir auch gut vorstellen, da gibt es wirklich Wasser das erkennbar ist und einige Farbtupfen. Meer mit Schlieren drauf, so, wie man es oft in der Nähe des Hafens sieht. Würd ich mir auch in die Wohnung hängen - Röhrende Hirsche nur auf einem herrschaftlichem Anwesen mit dem sog. Jagdzimmer..... Würd ich wohl kaum betreten..... hihihi.... männliche Domäne....
    Gratuliere zur Vase, die finde ich super und toll in Szene gesetzt von dir... Hab viel Freude mit deinen Errungenschaften...... Ist was für das Gemüt.....
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Angela,
      die Bilder sind sehr groß und sehr teuer und mir nicht wert, einen Platz für sie zu schaffen, mal von dem vielen Geld abgesehen, für das ich Stempel und Farben und Stanzen (die vor allem!) kaufen könnte. Und jaha, ein Jagdzimmer habe ich auch nicht hahahahahahaha - wie kamst Du drauf grins? Dann lieber kleine Vasen und so was für´s Gemüt - das hilft in allen Lebenslagen. Mir jedenfalls, denn es bleibt genug für Stanzen übrig hahaha!
      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!