Samstag, 22. Juli 2017

Tage gibt es ....

.... die beginnen sehr merkwürdig, doch manchmal hat man Glück und sie enden nicht so, sondern mit einem erfreulichen Ergebnis, wie diesem zum Beispiel:


Zuerst flog mir ein Teil meines Mittagessens runter, Bulgur zum Gemüse auf dem Fußboden ....

 
Aber danach wurde es richtig nett. Ich wollte endlich mal diese Maske verwenden, deren feine Stege zu nix taugten bislang. Beim Auftragen von Paste knuddelten sie sich zusammen und mit dem Stupfpinsel verhedderten sie sich auch ... also ein Fehlkauf?


Nun, mit Wasser besprüht und auf eine Karte gelegt, die mit den neuen Oxide Distress Farben von Tim Holtz gewischt war, wirkte die Maske Wunder. Sprühen, auflegen und abtupfen - so einfach.


Endlich war der Stencil sein Geld wert oder etwa nicht? Noch ein bisschen rumkleckern und fertig ist ein feiner Hintergrund! Morgen probiere ich, ob das auch mit Stempeln so wunderbar geht.


Ich habe nur noch ein paar Fischleins im Kreis schwimmen lassen - Creative Depot Stempel, vom Feinsten, wie immer bei den Damen und schön maritim, passend zum Sommer! Welchem Sommer?


Zuletzt ließ ich noch etwas Glück schweben. Kann man immer brauchen! Fein geschnittene Pads schaffen das ... und eine Pinzette. Wink of Stellas Silberfische begleiten die anderen memoryboxig.


Damit war ich mit dem Pech des Bulgurs in der Küche wieder versöhnt. Von Herzen wünsche ich euch, dass ihr euer Essen heute komplett vom Teller und nicht vom Fußboden verputzen dürft!

Kommentare:

  1. Hihihi - und hab das Original!!! Vielen Dank nochmals dafür!

    Jetzt ist das Zehnerl endlich gefallen. Du hast die Schablone mit Wasser eingesprüht und paraktisch als Stempel benutzt. Und ich hab mir immer gedacht, die Schablone ist genau andersrum und Du hast mit einem feuchten Schwamm oder etwas die Farbe aus den feinen Lücken getupft.

    Und die Klebepads schneidest Du mit dem Skalpell, nicht mit der Schere, oder? Bei mir werden die schief und pappen an der Schere.
    War übrigens gestern gleich im Bastelladen, wollte einen Wink of Stella Silberglitzerstift - hammse nicht!Clear wollte sie mir andrehen! Dann entdeckte ich ein Döschen, das mitten in den Embossingpulvern stand und wunderschön glitzerte. Dann nimmste das Embossingpulver - dachte ich. Zuhause angekommen hab ich natürlich gleich versucht ein filigranes ausgestanztes Teil zu "versilbern". Ich embossingföhne, da wundere ich mich schon, dass das Silber aufeinmal garnicht mehr so glitzerig ist und ich schon eine Weile föhne. Das blöde Zeug ist Glitter und kein Embossingpulver - in den *piiiep* beiß!!! Wie kann die Verkäuferin nur das Zeug mitten unter das Embossingpulver stellen??? Die haben das bestimmt selbst noch nicht gemerkt. Wie sagst Du immer: "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil". Jetzt wird halt erst beklebt und dann beglittert. Aber es glittert was das Zeug hält!
    Liebe Grüße

    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - jetzt glittert der ganze Basteltisch von Lydia!
      Schöne Verstellung, wenn man Bulgur auf dem Küchenboden schon kennt grins ... Und jahaaaa, ich habe eine kleine Non-Stick Teflon beschichtete Schere von Fiskars - das klappt gut genug und viel besser als mit dem Skalpell, an dem das Zeugs klebt wie Sau. Und es gibt winzig kleine Kleberle - muss ich beim nächsten Post mal zeigen, die sind schon von Natur aus nur 2mm-klein, aber für Deine Karte nahm ich die 5mm-Kleberle, weil die höher sind. So quält man sich eben durch grins - für meine lieben Leserinnen das Beste!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Tolles Stencil und tolle Karte, mit einer sehr schönen Farbkombi <3
    Viele liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      dass DU mal gucken kommst, ehrt mich sehr! Danke dafür und herzlichen Sonntagsgruß von Annelotte

      Löschen
  3. Manchmal hilft auch ein wenig Sprühkleber... zum Fixieren.
    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mein Bulgur????
      Fragt lachend Annelotte mit Dank für den Tipp

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,

    ach herrje, was machst denn Du für Sachen. Unser Essen gab es gott sei Dank vom Tisch *grins*... aber falls es Dich tröstet, mir ist mal eine schöne Servierschale mitsamt Hähnchenschenkel und Soße auf die Fließen gefallen. Vorbei war es mit dem schönen Essen, alles voll mit Scherben und Hähnchenschenkeln... aber ich schweife ab...

    Dafür ist Dir Deine Karte mit der Stencil und dem tollen Hintergrund sehr gelungen :) Hat was "magisches" .. und die kleinen Fischlein passen perfekt dazu ... Und jetzt hast mich animiert, doch endlich mal diesen Wink oft Stella zu kaufen ;)
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh - das ist ja noch schlimmer, liebe Manuela!
      Da kann man ja dann nix mehr retten, selbst bei großem Hunger nicht ... ohhh, was bekomme ich Hunger auf die Hähnchenschenkel und draußen regnet es. Keine Chance, jetzt welche zu holen!
      Und die Stellas braucht man unbedingt, liebe junge Bastlerin, denn nichts glitzert unkomplizierter als die und es gibt sie in so vielen Farben. Spart Karton, denn dann kann man immer weiß/beige nehmen hahahahahahaha.
      Herzlichen Dank für den Hunger am Abend und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Tja.... Woher soll die Kraft kommen, so ganz ohne Schnitzel??! *hihihi* Spaß!
    Sehr ärgerlich, aber glaube mir, ich kann das an manchen Tagen mindestens genaus so perfekt wie Du!
    Deine Karte ist dafür umso schöner geworden!!!! Die Schablone ist nahezu perfekt für die Unterwasserwelt, genau so wie die Fischlein. Na und die Farben..... Ein Traum in ZART! Herrlich!!!!! Frisch, leicht und luftig, nicht zuletzt auch wegen dem schwebenden Glücks.
    Allerliebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - erst Manuela mit Hähnchenschenkel - jetzt DU mit Schnitzel und ich hungrig zu Hause und draußen schüttet es .... wie soll ich jetzt satt werden? Ob ich die Eispackung schlachten muss? IHR SEID SCHULD!
      Und ja, die Schablone gefällt mir auch, nachdem ich sie schon lange ungenutzt rumliegen ließ, weil sie nicht klappte. Manchmal braucht es eine Weile, um zu etwas gut zu sein, wie mit Oldies hahahahahahahaha! Bis die schwebend zart tanzen, ist es Mühsal und Geduld, was investiert werden muss.
      Herzlichen Dank für den Schnitzelhunger - ich gäbe was für so ein schönes Fleischteil! Es wird aber wohl ein Käsebrot werden ...
      Liebe Grüße trotzdem von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!