Sonntag, 12. August 2018

Chaoswoche ...

Es gibt Tage - und in meinem Fall war es eine ganze Woche - da gelingt nichts. Es ging am vorigen Wochenende los, dass die brütende Hitze unterm Dach das Telefon lahm gelegt hatte, samt Netz und allem, was bei mir noch dran hängt. Ich wurde ganz kribbelig, als es am Montag immer noch nicht von alleine wieder funktionierte. Ich fühlte mich in etwa so:


Dann wurde der Kabelanschluss meines Fernsehers von analog auf digital geschaltet - Gerät schwarz wie die Nacht. Kein Problem, dachte ich Technikaffine. Sendersuchlauf eingeschaltet und alles klappt wieder? Mitnichten. 330 TV-Sender und 240 Radio-Sender, die meisten verschlüsselt.


Für den Dienstag hatte ich mir erstmalig einen Fensterputzer geleistet, der sich meiner 21 Fenster annahm. Ich brauche dafür immer Tage - er bewältigte das in knapp zwei Stunden. Einzig das Abräumen der Fensterbretter war fast so aufwändig wie das Putzen .... aber welch Glück, es nicht alles mehr selbst bewältigen zu müssen - bei 32° im Schatten.


Die Sehnsucht nach Regen nahm trotz der nun geputzten Fenster kein bisschen ab ... ich sitze im Sommer bei Sonne meistens hinter geschlossenen Vorhängen im Dunklen und wollte wieder die Welt da draußen sehen können - oh ja!


Dann wurde am Donnerstag eine High-Tech-Toilette angeliefert - nur die Marke hatte ich gar nicht bestellt. Stunden brauchten die Klempner, das Teil zu montieren und dennoch war es falsch, was sich erst am Ende beim Anbringen des Deckels herausstellte. Ich war komplett bedient!


Doch dann kam endlich der Regen - nie habe ich mich mehr über die Luft danach gefreut und wäre gern auf meiner Terrasse nackig gehüpft wie ... na ja, ein Oldie mutet das niemandem mehr zu .


Aber die Tage danach waren gut, um wieder Kreativität zu entwickeln, als es kühler wurde. Ein guter Schlaf ist mir bei 30° im Schlafzimmer nicht möglich. Dass so nicht viel Vernünftiges an Karten entstehen kann, ist mir in jedem Fall klar wie die Kloßbrühe, die ich mir kochte .... Crackle passt da am besten zu meinem Gefühl! Habt es morgen nicht ganz so heiß wünscht euch die Crackle-Lotta

Kommentare:

  1. Oh wie ich Dir nachempfinden kann, meine liebe... Nichts macht Spaß, selbst das Basteln nicht. Ein Glück, dass es bald geschafft ist, oder die Temperatur jetzt wenigstens immer seltener über die 30 Grad hinausschießt.

    Deine Karte bringt mich, wie immer zum Schmunzeln. Da regnet es Würmlis. Ich mag Regen sehr (auch ohne Dürre), nur außerhalb von Karten bitte ohne kleine Krabbeltierchen *hihi*

    Mach Dir einen bunten Tag, hoffentlich ohne große Unwetter.

    GGLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste treue Sandy,
      wie schön, Deinen freundlichen Kommentar zu lesen. Es wird immer weniger mit den Blogs und selbst bei denen, wo es immer gefühlte hundert gab, schreibt kaum noch jemand. Das Basteln leidet also nicht nur unter der Hitze, sondern auch unter der fehlenden Motivation bei mir ....
      Und ja, es soll besser werden, aber gerade für die nächsten Tage sind die über 30° wieder angesagt, dabei ist mein kleiner Klimawürfel, der so Großartiges bewirken soll, immer noch nicht in Sicht. Es ist zum Heulen! Ich leide echt drunter und bin froh, wenn dieser irrer Sommer endlich vorbei ist. Das habe ich noch nie so empfunden wie jetzt mit knapp 70!
      Lieben Dank und Gruß sendet Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich außerdem mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website (nicht durch mich!) einverstanden. Der Satz ist rechtlich meine Absicherung - ich selbst würde mit deinen Daten nix machen. Wozu auch? Du kannst auch mit anonymem Profil kommentieren, wobei ein Name aber persönlicher ist, wenn ich dir antworten soll.