Montag, 23. Juli 2012

Weniger ist mehr ...

... schreibt eine meiner Lieblingsdemos und das sogar in englisch. Sie hat recht! Ihre Karten sind das Allerbeste, was man in dieser Richtung, die so ganz und gar nicht niedlich ist, sehen kann und trotzdem sie Demo ist, ist sie wirklich so unabhängig, wie ich es nur ohne Demo zu sein bin. Warum ich das schreibe? Weil für mich an meinem zurückliegenden Geburtstag dieses nicht galt! Mehr zu bekommen, als ich erwartete, war die Devise!

Obwohl meine Freundinnen und Freunde in Bremen alle im Urlaub waren, war mein Gabentisch zum Schluß reichlich gedeckt, wie ihr gesehen habt. Und jetzt kommen Einzelheiten. Als Erstes diese:


Meine Kolleginnen haben nicht auf mich gehört! Das kenne ich schon aus der Schule: Sagste was und keiner merkt´s oder tut´s gar :-)! Dabei sind das die Art von Blumensträußen, die ich mir nie im Leben selbst kaufen würde. Die muss ich geschenkt bekommen. Und so habe ich mich dann auch riesig gefreut drüber, gerade weil sie nicht auf mich gehört haben. Kommt ja auch nicht oft vor ...

Und dann ein kleines Päckchen von Katja. Ich hatte erst meine Mühe zu begreifen, an welcher Stelle das aufgeschnitten gehört. Kennt ihr das? Eine Lasche links, dann drüber eine und dann erst kann man rechts öffnen, wenn oben der Nippel und so weiter und so fort. Also, ich habe es geschafft, mit einem scharfen Messer und Gewalt,  guckt mal:



Heraus flatterte eine eigenartig und originell geformte Karte mit Fähnchen. Sollte ich das etwa in den Wind hängen, ich, die SU-Kritische? Das Designerpapier war allerdings voller Glückspilze - oder Fliegenpilze? Und so gut verpackt!


Und nachdem ich das Innelbeben gelesen hatte, wusste ich, es sind Glückspilze - wie ich, die sich wie Bolle freute über die viele Arbeit, die sich Katja für mich gemacht hat. Aber wozu dann einen Klettpunkt - links zu sehen - aufkleben, zumal die Karte ja nicht zuzumachen ging?


Nun, wenn man das Gegenstück dazu findet - als Ex-Werklehrerin bin ich ja gewieft zum Glück -, dann erschließt sich alles und steht wie ´ne Eins!


Und als ich mich schon wunderte, dass dieses Kunstwerk von Karte so aufwändig verpackt war und ich alles wieder einpacken wollte, rutscht doch tatsächlich noch ein Täschchen aus dem Haufen von Styroporknüddeln raus:



Wisst ihr, was da noch drin war? Tee in vier Sorten, ordentlich in ihren Hüllen verpackt, damit man sieht, was drin ist. Auch mit Klettverschluss, zum Wiederbefüllen, wenn´s leer ist - wunderbar! Als zugezogene Wahl-Norddeutsche bin ich inzwischen in Tee gebadet und liebe ihn!


Und so trinke ich ihn dann eines Tages still vor mich hin und genieße die sechs Wochen Ferien, die unendlich scheinend vor mir liegen. Was für ein Luxus! Nicht arbeiten zu müssen und trotzdem sein Auskommen zu haben! Wer sich die Rente ausgedacht hat nach einem langen Arbeitsleben, dem gehört ein Preis verliehen. Ich denke, ich stehe mit einem Fuß drin in dieser edlen Gemeinschaft der Arbeitenden, die sich das Ruhen wirklich schwer und redlich verdient haben.

Danke, liebe Katja, dass Du mich mit Gebasteltem und Tee so sehr erfreut hast!

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,
    die Sachen sehen wirklich sehr toll aus...
    Vielleicht schickt die liebe Katja ja auch noch eine Bastelanleitung hinterher ;-))?
    Das Papier mit den Glückspilzen habe ich übrigens auch, obwohl ich ja bekanntlich Demo bin. Denn andere Mütter haben auch schöne Söhne bzw. Bastelmaterialien...
    Da ich ja noch nicht so lange bei SUP dabei bin, hoffe ich, dass ich mir eines Tages bei meinen Kunden auch den Titel "objektiv" erarbeiten kann. Ich freue mich schon auf die nächsten Geschenkevorstellungen.
    Liebe Grüße

    Ach ja PS: Alles LIEBE und GUTE nachträglich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ann Kathrin,

      ja, meine Leserinnen wissen, was es hier meistens gibt und wegen der Bastelanleitung habe ich sofort nachgefragt ...

      Und zur Ehrenrettung der Demos muss ich sagen, dass in meinem Bekanntenkreis eigentlich nur nette sind. Nur eine entwickelte sich anders, leider. So denke ich, auch Dir wird es gelingen, ein gutes Verhältnis zu Deinen Kundinnen aufzubauen und wenn Du Tips brauchst, frag ruhig!

      Danke für Deinen freundlichen Kommentar und liebe Sonnengrüße aus dem hohen Norden von Annelotte

      Löschen
    2. Von der lieben Katja:

      Das Designer-Papier..... darf ich es sagen, ohne popelig zu wirken? .... es stammt vom Discounter meines Vertrauens, wo es ALDI schönen Sachen gibt. Es war ein Block mit ca. 30 Blättern (24 *34 cm ), zu welchem Preis? waren es 2,99 oder 3,99? Ich weiß es nicht mehr genau, und ich fand den Block einfach wunderschön. Finde ich ja toll, dass eine Demo sagt, dass sie auch dort einkauft.
      Gefallen hat mir auch der Stempel dazu, der ist übrigens von Kars und auch zu einem adequaten Preis.

      Anleitung für die Triangel-Karte:
      http://stempeleinmaleins.blogspot.de/2011/08/dreieckskartetriangle-card.html
      Wobei ich es vermieden habe,auf die zu verklebende Seite Designer Papier zu verschwenden. macht nur die Karte dick und keiner sieht es. Ich hab nur das freigelassene Eckchen mit Designer Papier beklebt.

      Anleitung für die Teebox:
      http://scrap-shop.blogspot.de/search/label/Geschenke
      Und dazu: das bleibt aber unter uns... bitte nicht von den oberen Anregungen abschrecken lassen... ich erschreck immer wieder, wenn ich auf die Seite gehe...
      Und: bitte nicht auf das Design des Teebüchleins achten, das ist überhaupt nicht mein Stil.

      Ganz herzlichen Dank, liebe Katja, von allen und vor allen von mir, dass Du so schnell geantwortet hast!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,
    wow, ich war schon lang nicht mehr hier..
    erst einmal nachträglich alles Gute zum 36. Geburtstag...
    Und deine Überraschungsgeschenke- der Wahnsinn.

    Genau dieses DP hab ich vor einiger Zeit mal irgendwo gesehen und dann nicht wieder gefunden.
    SOS-- wo bekomm ich das her?

    ich sag schon mal DANKESCHÖN- für die Antwort...

    und wünsche dir, liebe Annelotte, und all deinen Lesern ein traumhaften lauen Sommerabend.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lustig, liebe Tanja,

      aus der 63 eine 36 zu machen, aber nein, 36 will ich keinesfalls noch einmal sein - grauenvolle Zeit! Dann lieber alt und krank hahahahahahaha!

      Dein Infowunsch wurde von mir gleich weiter geleitet und ich hoffe, Katja sagt Bescheid!

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. na aber 36 mit der Erfahrung und dem Wissen von heute... auch das nicht?
      uns trennen ja ein paar Donnerstage *lach*, aber ich würd gern noch mal 25 oder 30 sein.
      Da du aber gerade deine Lebensmitte erreicht hast *zwinker* - wirst du uns allen ganz sicher noch gaanz viel Freude machen, und sicher werden wir -uns vielleicht schon am Rollator festhaltend- das ein oder andere vor Lachen fast in die Hose machen. Aber es gibt ja Tena, ich seh dem gelassen entgegen.
      Sonnige Abendgrüße schickt Tanja

      und vielen lieben Dank für deine Bemühungen...liebe "Kümmer-Lotte"
      du bist immer so rührig um uns alle bemüht...

      Löschen
    3. hahahahaha - mit 36 fühlte ich mich dick, war aber gertenschlank und heute fühle ich mich schlank, bin aber in meinem Gefühl dick - was soll daran besser sein, wenn ich mich wieder zur 36Jährigen mache, liebe Tanja hahahahahaaaaaaa?

      Und ich müsste mich noch mal scheiden lassen und eine Tochter groß "ziehen" - bähhh, geh wech! Dann lieber bis in die Puppen Schoko anschmachten (die von Nina) und ausschlafen (in den Ferien)!

      Und Tena ist doch toller als ewig die Tampons reinzufummeln - oder???

      Neeeee, jetzt ist schon toll und demnächst mit Accu-Rollator aus Titan oder dem Metall, mit dem die Rennräder gemacht sind, Chrom-Molybdän glaube ich, so 5 kg für ein Rad, das heißt dann für den Rollator ein Pfund MIT SITZ!

      Und die Schoko wiegt dann 200 g mit Nüssen - hach, das gefällt mit besser.

      Bleib mir trotz Tena gewogen und kriegst dann auch Schoko ab und schlaf gut wünscht Dir
      Annelotte

      Löschen
  3. Hallo an ALLLE,
    da melde ich mich doch noch mal zu Wort, weil ich das Papier ja auch habe....
    Ich habe es bei dem Liebliungsdiscounter der meisten Deutschen (ALDI) gekauft. Habe es aber auch schon von "Folia" gesehen. Bekanntermaßen kauft Aldi ja auch bei namhaften Marken ein. In der Europapassage in Hamburg gibt es einen großen Bastelladen und der hatte diese Papiere von Folia vorrätig. Ich hoffe Euch damit weiter zu helfen. Vielleicht hat Katja noch einen anderen Tipp.

    Liebe Annelotte ich freue mich sehr das Du so schnell geantwortet hast und sei Dir sicher ich melde mich, wenn was sein sollte.

    Liebe Grüße
    Ann Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ann Kathrin,

      was bin ich stolz auf meine Leserinnen - auch auf fleißige Demos! Besonders auf die, die anscheinend - wie Du - gut rechnen können. Denen kann nix passieren!

      Ich freu mich über Dich!
      Schlaf gut wünscht Dir Oldie Annelotte, trotzdem Du aus HH kommst

      Löschen
    2. hallo Ann Kathrin und alle anderen,

      Hamburg - Europa Passage... kenn ich - liegt bei mir ja auch gleich um die Ecke, nur ca. 800 km entfernt.
      Das ist eine idee-der Creativmarkt-Filiale.... unter www.idee-shop.de findet man all die anderen Läden.
      Das Design Papier hab ich im online shop grad leider nicht gefunden.

      Noch drei Tage bis Bremen, dann gibt es auch einen Ausflug nach HH.

      Viele sonnige Grüsse aus dem südwestlichsten Zipfel Deutschlands
      Katja

      Löschen
    3. Liebe Annelotte,

      Ich liebe deinen Blog mittlerweile wirklich...
      ...hier wird immer so nett kommuniziert. Kurz gesagt dein Blog LEBT!!!

      Habe mir schon gedacht, das noch ein kleiner Scherz bezüglich Hamburg kommt ;-))
      Nur gut das ich in wahrheit in Bremervörde wohne...
      ...hört sich doch ein bisschen an wie Bremen, oder?
      Und im Herzen bin ich sowieso irgendwie Soltauerin geblieben. Und da Soltau ja bekanntlich in das Dreieck zwischen Hamburg, Hannover und Bremen gezwängt ist, kann ich mein Fähnchen je nach Bedarf in den Wind halten *g* HAHA

      Liebe Grüße
      Ann Kathrin

      Löschen
    4. Oh liebe Ann Kathrin,

      Bremervörde ist doch viel näher an Bremen als an dem ollen Hamburg und Du weißt doch, wie die beiden freien Hansestädte sich "lieben", oder??? Das war eine Steilvorlage von Dir, die geradezu nach einem TOR schrie hahahahaha!

      JAHAAAAA! Fähnchen im Wind und Sonne dazu und Soltau im Herzen - das kann ich Dir dann aber auch nur wegen Deiner so freundlichen Worte über unser ALLER Blogkommunikation verzeihen und weil Du so eine reizend junge Frau bist.

      Bleib so und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    5. Sehr schön das wir alle mal ein Scherzchen verstehen können...
      Ich bin dann am Wochenende auch mal wieder auf Heimatbesuch.
      Man geht eben nie so ganz, oder?
      Das mit dem TOR werden wir dann in der kommenden Bundesligasaison sehen ;-)). Hier in der Gegend ist Fanmuster sehr zerklüftet und ich als "Norddeutschpatriotische" (neue Wortschöpfung) beobachte das ganze dann amüsiert.

      Liebe Grüße und bis zum nächsten Blogbesuch.

      Löschen
  4. danke Ihr Lieben, genau... bei Folia hab ich das gesehen.
    Ich liebe ja die Folia - Papiere.
    viele Grüße euch allen!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Mensch Annelotte jetzt war ich eine zeitlang nicht hier und verpasse deinen Geburtstag. Alles Liebe von mir *knuddel. Bleib wie du bist und lass dich von keinem Deckeln.

    So meine emailaddy hast du ich hoffe du schickst mir mal deine Adresse.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du liebe goldige Carmen,

    man kann doch nicht immer nur auf Blogs rumrennen!!! Es gibt doch noch ein Leben in der echten Welt und das ist auch gerade noch schön sonnig! Mit dem Burtzeltag ist es doch schon Geschichte und mir reicht Dein lieber Gruß echt aus. Hab Dank dafür!

    Schönen Sonnentag wünscht Dir Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!