Freitag, 22. April 2016

Kästchen für einen Flohmarkt

Nun ist es auch bei mir passiert: Eine Freundin animiert mich, ihr bei einem Flohmarkt Gesellschaft zu leisten! Nachdem ich meine Kästchen und Karten immer nur verschenke, vielleicht eine gute Idee, auch einmal etwas zu vertickern und somit meinen irren Werkzeugpark wenigstens ein klein bisschen zu legitimieren. Also rein in die Serienproduktion:


Aber erst mal musste ich meine Schneide-Matte der Schwester Cameo wieder zum Kleben bringen. Es reicht oft, sie einfach nur mit Seifenwasser abzuspülen, doch manchmal muss man auch mehr tun. Nee, nicht neu kaufen, nur unsere liebe Tina fragen:


Diesen Kleber trägst du mit einem Schwämmchen großflächig auf die natürlich leere Matte auf, nachdem du die Ränder, auf denen die Transportrollen laufen werden, mit Tesafilm sorgfältig  abgeklebt und somit geschützt hast. Dann wartest du einen Nacht lang ---- es lohnt sich. Kannst ja schon mal das Tesafilm wieder abknibbeln beim Warten ...


Jetzt klebt die Matte wieder wie Wutz! Kannst natürlich auch eine neue Matte teuer hier kaufen - besser aber preisgünstiger HIER! Aber mit dem Kleber geht es wunderbar. 

Danke, liebe Tina!

Und schon kann ich die Serienproduktion starten. Ob mir solche Kästchen beim Flohmarkt jemand abkaufen mag? Ich bin sehr gespannt drauf.


Mache ich halt sicherheitshalber auch noch welche ohne Frösche - wobei die ja in der Tat sogar Prinzen sein könnten, wenn man sie nur ordentlich doll gegen die Wand klatscht grins ....


Demnächst mehr von der Kästchenfront - muss erst mal noch einen der übrig gebliebenen Räum-Häufchen sortieren und das bei strahlendem Sonnenschein! Auch das große Fenster vom Wohnzimmer ist noch auf meiner To-Do-Liste ....


Doch der allerletzte Haufen ist einfach: Sind alles Schuhe, die ich mit meinem kaputten Fuß nicht mehr tragen kann, nur die rechten und allenfalls die Badelatschen noch.


Also rein in den blauen Sack und weg damit mit Heulen. Was ist schon für die Ewigkeit? Und jemand anders freut sich drüber .... mein Hallux zum Bleistift!

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte, die kleinen Kästchen sind niedlich - wahrscheinlich eine Frage des Preises... Auf dem Flohmarkt wollen die Leute alles für lau haben... Ich drücke dir die Daumen!
    Sind die Schuhe schon weg? Sonst würde ich mal nach der Größe fragen - ich bin nicht zu stolz für gebrauchte Schuhe - zumal ich ja wüßte von wem sie sind. :-)
    Liebe Grüße von deiner Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      ich bin sehr gespannt, ob sich da was mit machen lässt, denn Du hast sicher recht, dass es der Preis sein wird, der entscheidet, so mache ich erst mal keinen dran grins!
      Und die Schuhe sind bei Flüchtlingen gelandet. Die haben kleinere Füße und brauchen sie dringend. Ich habe inzwischen zwei Schuhgrößen, denn der eine Fuß wird immer kleiner und der andere latscht sich aus. Es ist ein Kreuz, aber ich will nicht klagen, so lange ich mein Fahrrad habe und bewegen kann!
      Hab´einen sonnigen Sonntag wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,

    Monika hat leider recht, auf dem Flohmarkt wollen "die Leute" meist alles geschenkt, und dann noch nach Hause geliefert :-/
    Bevor sich jemand beschwert: ich weiß, dass nicht alle Flohmarktbesucher so sind...

    Ich habe den Kleber 1:1 mit Wasser verdünnt, ist er pur nicht zu stark?
    Eigentlich ist das ja Stoffkleber. Ich muss mal im Euroshop gucken, ob es dort den Billig-Stoffkleber noch gibt, vielleicht klappt es damit ja auch. Das wäre gut, denn diese Euroshops gibt es ja überall. Hoffentlich denke ich beim nächsten Stadtbummel daran.

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh - ich hatte ihn pur genommen und es war auch gut, liebe Tina!
      Die Matte hält und hält und hält und zwar so, dass sie auch das Papier nicht zerreißt beim Lösen ... war echt ein guter Tip, nochmals Dank!
      Ich guck auch mal bei Tedi und 1-€-Läden, wenn ich wieder Zeit habe für so was!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Ach sind die wieder süß geworden.

    Ich hoffe das du regen Erfolg hattest und die Kästchen weg wie warme Semmeln gegangen sind.

    Ach jaaaaaa, ich müsste auch mal meine Räum-Häufchen auf bzw. weg räumen. Und Schuhe aussortieren steht auch noch auf dem Plan. Einige sehr hochhakige stehen schon seit Jahren ungetragen im Schrank. Die kann ich ja schlecht anziehen, wenn es heißt Schlumpfi hinterher zu rennen. Ist zwar schade drum, aber wenn ich eh weiß das ich sie doch nie mehr trage, so kann ich sie vielleicht für einen kleinen Erlös jemandem zukommen lassen, der noch viel Freude damit hat.

    Dank für den kleinen Wink mit dem Zaunpfahl, hihi.

    Bis bald.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - wie lieb von Dir, liebe Kathleen,
      aber der Flohmarkt fiel ins Wasser und muss bis zum nächsten warten, auf den ich Ende Mai gehen werde. Leider habe ich an die Schuhe dabei nicht gedacht, sondern sie in die Kleiderkammer für Flüchtlinge abgegeben. Etwas spät, aber nicht zu spät vielleicht. Auch viele Deutsche brauchen billige Schuhe, die noch gut und oft sogar ungetragen sind.
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Da hast du absolut recht mit den Schuhen. Für meine Jungs schau ich auch oft nach günstigen gebrauchten (wenig oder ungetragegnen) Schuhen. Da ja beide Jungs in regelmäßigen Abständen Schuhe brauchen, käme da bei einem Neukauf schon ne ganz schöne Summe im jahr zusammen. Erst vorigen Monat gab es für die Jungs neue Schuhe. Der Kurze hat ein paar Halbschuhe bekommen, die er anzieht wenn wir zu meinem Opa fahren etc. also nicht zum Spielen und Toben. Der Große brauchte neue Straßenschuhe und ein paar Turnchschuhe für die Schule. Am Ende waren es dann 2 Paar Turnschuhe für ihn. Summa Summarum war ich dann mit knapp 60,- € dabei.

      Zum Glück kann ich bei den Klamotten für den Kurzen ein wenig sparen, da ich ja vom Großen die Sachen noch aufgehoben hab. Das was fehlt,wird natürlich neu gekauft und von Freunden bekomm ich auch oft die zu klein gewordenen Sachen der Kinder. Schließlich wachsen sie zu schn ell raus aus allem. Ich störe mich nicht dran, wenn die schonmal getragen wurden und die Jungs auch nicht. Schließlich gibt es ja Waschmaschinen.

      Nun aber genug geschwafelt.

      Bis bald

      Löschen
    3. Jahaaa - Kinder kosten Geld! Bei mir hat das mit den gebrauchten Klamotten viel gespart, denn auch ich hatte einen Laden, wo ich mich eindeckte damit, als ich so wenig Unterhalt bekam. Auch hatte ich die Figur dazu, selbst in Kindergröße 176 zu passen - das war klasse! Leider hat sich das inzwischen geändert ... aber ich arbeite daran, wieder anders zu essen und damit automatisch weniger zu wiegen!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!