Sonntag, 20. Mai 2012

Aufbewahrungs-Tip

In einem Forum wurde nach dem Abschaffen eines Missstands gefragt, den die Spots oft haben: sie verlieren den Kopf, sprich Deckel, wenn man sie in Schubladen lagert. Da man Stempelkissen aber zudem noch umgedreht aufbewahren soll, weil dann die Farbe immer an der Oberfläche des Kissens ist, hat man in Schubladen meist eine schöne Schweierei. Aber nur so lange, bis die Spots ausgetrocknet sind - also wirklich nicht lange. Daher hier mein Tip:


Einen schmalen Tesafilmstreifen am Rand des Unterteils aufkleben, dann Deckel aufsetzen und fertig ist der haltbare Deckel eines Spots. Zusätzlich lagere ich die Spots in diesen Sortierkisten, die für 1,60 Euro in Baumärkten zu haben sind. Auch in größer und auch mit Einteilungen und auch selbstredend in teurer möglich als bei Bauhaus, meinem Lieblingsbaumerkt. 

Sie sind unglaublich vielseitig von Bastlerinnen zu füllen. In kleinen Tüten lagern so auch alle meine Spellbinder, ohne je krumm zu werden und nicht halb so teuer wie in den Magnetmappen, in die nur wenig reingeht und in denen die Spellies immer wieder abfallen. Wie die Deckel!

Und zum Aufbewahren drehst du die Kiste einfach um.


Wenn du noch dran gedacht hast, den Deckel vorher zu schließen, sind auch alle Spots noch da, wo sie hingehören, selbst der, den stempellotta sehr gut mit Tinte nachgefüllt hat - nein, ICH war das nicht, sagen meine Schulkinder immer, selbst wenn du sie in flagranti ertappst, kennt ihr das von euren Kindern? Falls du den Ferkelspot nicht erkennst: rechts oben unten in der Ecke - die Farbe war nicht nur im Deckel des Spots, kam aber nicht weit, dank des Deckels der Kiste!

Schönen Sonntag wünscht euch stempellotta

PS:

Für Perfektionisten, die das Klappergeräusch beim Handhaben nicht als Percussion-Beigabe zur Radiomusik empfinden: Lupo-Folie drunter und alle Spots sind leise luftgepolstert gelagert :-)

Kommentare:

  1. Du nun wieder. Fühl dich mal geknutscht. Deinen Tipp habe ich gelesen und sofort umgesetzt nun ist es bei mir viel übersichtlicher! Vielen Dank

    Knuddelige Grüße aus dem sonnigen Gierath

    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Umgesetzt hat Carmen die Idee nicht, sie hat sie getoppt hoch drei. Geht mal gucken, wie Kreativität und Ordnung bei ihr kombiniert ist! Die Gute ist verlinkt bei mir, also nur einen Klick weit entfernt von EUCH!

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!