Sonntag, 27. Mai 2012

Pfröhliche Pfingschden

Sonne und ein Grünspecht vor mir - Glück ganz ohne Worte:


Das Leben kann leicht und schön sein ... mit so einer himmelblauen Seeligkeit allemal! 

Aber von den weggeflogenen Ballons habe ich erst heute einen gefunden:


Er flog mit den Vögeln um die Wette und war schon hinter den Hügeln fast am Meer. Da habe ich sicherheitshalber die restlichen Ballons besser festgebunden - nicht, dass ich ganz ohne nach Hause komme :-)) 

Kommentare:

  1. Moin Annelotte,
    die Karte ist ja so wunderschön. Die Farben sind toll. Es wird einem gleich froh um´s Herz, weil auch tolle Motive. Ich denke gleich an Urlaub und die Seele baumeln lassen. Ich wünsche dir noch schöne Pfingsten und liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. pfrohe pfüngschden wünsche ich dir auch, liebe lotta...hab viel freude mit deinem himmelblauen...
    liebe grüssle
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie süß.
    Noch fröhlich Restpfinsten für Dich
    Liebe Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen, wow, deine Karte ist so süß. Frühlingsfrisch.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  5. noch einen schönen pfingstmontag und lieben dank für das tolle kärtchen, herzallerliebst :-)
    lg beate

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annelotte,
    wieder eine schöne, fröhliche Karte.
    Ich hoffe, das Wetter bleibt so toll und wir sehen uns bald mal wieder..
    Lieben Gruß,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. IHR SEID DIE BESTEN!!!!

    Und keiner schimpft, dass der dritte Ballon weggeflogen ist ...

    Danke, liebe Leserinnen, für eure Mühe, einen Kommentar zu schreiben. Ich werde den dritten Ballon suchen fahren.

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Annelotte!

    Du hast hier wieder ganz schöne Kärtchen gezaubert und - wie immer - eine Supergeschichte dazu geliefert!
    Lass noch viele Ballons fliegen..... ich freu mich schon auf deine nächste Geschichte.....

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!