Sonntag, 3. Februar 2013

Fasching droht!

Da ich durch meine lieben Leserinnen deutschlandweit mit Menschen verbunden bin - für mich als hüftlahmen Oldie ein Geschenk des Himmels - weiß ich, dass manchen Südländerinnen der Fasching/Karneval/Fassnacht oder wie auch immer das Ereignis regional heißt, wie ein Klops auf der Seele liegt. Die Mütter müssen Verkleidungen nähen oder gar, was ich immer am schlimmsten fand, mich selbst zu kostümieren und mitfeiern - bähhhh! Rote Nase tut es auch!

Für mich allerdings beginnt jedes Jahr am Aschermittwoch meine selbst gewählte Fastenzeit! Wer meinen Blog länger liest, kennt das Thema. Bis Ostern ohne Süßigkeiten - Härte Nr. 3! Und so lasse ich seit Weihnachten alle Süßigkeiten ausgehen - und suche nach dem Mittagessen schon jetzt, eine Woche vor dem Ereignis, händeringend nach Schokolade in meinen Mitbringseln, die ich auf Vorrat im Zimmer für Gäste stehen habe:


Der Blick nach links brachte nix Süßes hervor, vielleicht ein Blick nach rechts?


Aaachhhh, da hat mir doch die liebe Corinna dieses goldige Pieper-Schächtelchen geschenkt, das muss ich finden!


Das ist ja so was von goldig mit den kleinen Vögelchen drauf - das muss einfach seinen süßen  Inhalt hergeben, da gibbet nix mehr:


Flop! Ahhhhh grrrrrr - da war ich wohl schon vorher dran und konnte mich nicht mehr erinnern, aber sie hat ja noch mehr in der Reisenschachtel untergebracht zu Weihnachten, mal sehen:

Ja! Bingo! Schön schwer - oh wie freue ich mich auf schokoladiges Innenleben, wunderbar, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, jouhhhh!


Klasse, Corinna, Du Nudel! Und jetzt? Drehe ich die Schachtel schmachtend um und siehe da:


Und jetzt muss ich soooooo lachen, dass mir der Appetit nach Süßem echt vergeht!

Danke, liebe Corinna! Haste gut gemacht!
Schönen Sonntag Dir und allen anderen wünscht
stempellotta

Kommentare:

  1. Deine Mitbringsel und Geschenke sind sooo süß, sei froh dass das nicht in Kalorien zu rechnen ist :)
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - da sagst Du was ,liebe Heike!

      Wenn das noch in Kalorien gezählt würde - uiii weh!

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  2. Moin Annelotte,
    hahahaha, ja, da reihe ich mich gleich mal ein. Dein heutiger Beitrag ist wieder zum piepen. Ich könnt´ das ja nicht. Fasten soll ja gut tun, aber mein innerer Schweinehund hat mich voll im Griff.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide,

      zum Glück faste ich ja nur Süßigkeiten - sonst wäre ich jedenfalls gar nicht arbeitsfähig, echt nicht! Bin es auch ohne Schokolade kaum :-)!

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
    2. Hallö Annelotte,
      läßt du nur die Schoki weg oder komplett Zucker? Also, falls du Kaffee trinkst, da dann auch ohne?
      Grüßle

      Löschen
    3. Neee, ich lasse echt den allen Zucker weg, liebe Tina,

      allerdings trinke ich Kaffee oder Tee sowieso ohne, was die Sache leichter macht. Als Ersatz für Süßes esse ich mehr Konservenobst - das hilft als Nachtisch nach dem Mittagessen auch schon sehr. Wenn es ganz hert ist, gibt es mal Pudding. Geschmacksrichtung? Richtig! Schoko hahahahahaha

      Lieber Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte,
    Du sprichst mir richtig aus der Seele mit dem selbstauferlegten Fasten. Ich lege mir auch jedes Jahr diese "Geißel" auf. Mir fällt´s aber dann umso schwerer, da meine Family nicht fastet! Dann sitzen z.B. am Samstagabend alle gemütlich knabbernd bei Chips und Nüssen da und ich "Idiot" sabber an meiner eigenen Spucke rum, in der Hoffnung, nach den 6 Wochen durch meine Buße wenigstens als Belohnung 1-2 Kilo weniger auf der Waage zu haben. Aber meistens Pustekuchen, die olle Waage bewegt sich nicht (vielleicht sollte ich die zum Fenster rausschmeissen?) Und dann sag ich mir meistens, für was haste das 6 Wochen ausgehalten.
    Ich kann das richtig nachempfinden, dass Du in allen Ecken nach Süßem Ausschau hällst. Du hast aber auch ein tolles Geschenkeregal. Bist ja für alle Fälle gerüstet.
    Aber nun zum Karneval. Bei uns in der Eifel sind wir auch schwer karnevalsangehaucht!!!! War am Donnerstag in der Karnevalshochburg Köln in der lachenden Kölnarena. Ich kann Dir nur sagen: Toll, Klasse, Geil. Wenn Du da gewesen wärst, hätte es Dich auch nicht mehr auf den Sitzen gehalten (auch nicht, wenn Du nur eine rote Pappnas angehabt hättest) Für Donnerstag warten noch die Hemden meiner Mädels darauf, fertiggemalt zu werden und alle anderen Kostüme sind fertig gekauft!!! Dann müssen wir wahrscheinlich am Wochenende bei angesagtem schei... Wetter noch die langen Unterhosen rausholen und dann geht´s ab. 3 Tage Straßenkarneval. Und wenn wir dann Dienstag haben, bin ich eigentlich auch wieder froh, wenn alles vorbei ist (hoffentlich ohne Erkältung). Aber ich hab heut noch gelesen, man kommt an der Erkältung vorbei, wenn man die Bützchen nicht auf den Mund sondern auf die Wange gibt!!! Darauf hat meine Mutter (70jährige Nichtkarnevalistin) gesagt: Wenn ich nicht richtig bützen kann, bleib ich zu Hause (Originalzitat) Hahahaha
    Jetzt hab ich aber einen Roman geschrieben. Aber das kennste ja auch bei Dir.
    Viele liebe Grüße aus der Eifel und ich wünsch Dir, dass Du heut Abend noch was schokoladiges findest. Bis bald und 3x Neddeschem Wau Wau
    Martina



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      also wegen der Waage mache ich das eher nicht, denn die ist nach so kurzer Zeit nicht sehr zu beeindrucken. Ich mache es um zu testen, ob ich es noch kann - auf etwas Liebgewordenes zu verzichten. Also eher zur Willensschulung der Unabhängigkeit!
      Und zum Karneval mit langen und schlabbrigen Unterhosen in weiß und roten Pappnase zu gehen - das könnte ich mir schon vorstellen, so wie Du das schilderst. Wer küsst zu anderen Zeiten schon einen Oldie hahahahahahahaha!

      Lieben Dank für Deinen anregenden Stimmungsbericht und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  4. hallo annelotte, na da kannste dich doch wenigstens auf aschermittwoch freuen.
    wir freuen uns auf samstag, dann findet nämlich unsere karnevalsfete im keller statt, ist immer ein riesenspaß, wie schon oben gesagt, da hättste auch mit roter pappnase sicher auch spaß, du bist sowas nur nicht gewohnt
    ich bin ja eigentlich gebürtig auch aus dem norden, aber hier haste keine chance,
    dran vorbei zu kommen
    früher gab es do schon immer in der firma großes altweibergetöse, montags hatten wir frei, na da gehste doch auch zum zug, wenn er kütt
    und dreimal helau, helau, helauuuuu
    lg frida

    AntwortenLöschen
  5. Ja, liebe Frida,

    da ich aus Frankfurt stamme, kenne ich das alles zu gut von früher und selbst hier haben wir einen Sambaumzug jedes Jahr in der Stadt, der sehr schön anzusehen ist. Was ich nicht so mag, das ist der Alkohol in rauen Mengen - aber nicht nur zum Karneval!

    Na denn Helau gen Süden und viel Spaß im Keller ...
    und liebe Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe,
    feiern ist ja immer ganz toll, aber Karneval geht an mir sowas von vorbei....und Küsse gibts auch so genug:-) Die leckeren Hallorenkugeln von mir haben es ja nicht mehr aufs Foto geschafft, dann waren die wohl auch lecker...:-) Ich bin nicht so die Naschkatze, aber so ganz ohne....und dann sooo lang....Hut ab, wenn du das wieder durchhälst.
    Ganz liebe Grüße von Corinna, die momentan weiter fein Überstunden abbummelt:-)

    AntwortenLöschen
  7. Meine Süße,

    die Hallorenkugeln haben ihren Platz an meinem Arbeitsplatz, weil sie dort wunderbar beruhigend wirken - Leute, kennt ihr Hallorenkugeln? Ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Sie sind so herrlich süß! Da braucht man nur eine, um glücklich zu sein!

    Herzlichen Dank noch mal dafür - für alles!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Ich sehen auf dem zweiten Bild mitten zwischen den Sachen ein Schaf. Kannst du davon noch ein weiteres, großes Bild machen und veröffentlichen, oder schicken?
    Die würde mich interessieren :-)

    Vielen Dank und viel Glück beim weiter fasten :-D

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Wiebke,

    das mache ich sehr gerne, denn ich liebe dieses Schaf sehr und zeige Dir gerne, wie es geht - nur nicht heute Nacht noch :-)!

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Wiebke und Annelotte,
    das Schaf ist mir auch sofort ins Auge gefallen, das ist doch bestimmt mal einen eigenen Beitrag wert *mäh! :)
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja zuuuu lustig, liebe Wiebke und Heike,

    dass ihr beiden so genau auf meinen Grabbeltisch geschaut habt. Dann hätte ich vielleicht noch besser aufgeräumt hahahahahahaha, aber VERSPROCHEN: Das Schaf kriegt einen Post! Passt auch gut in meine facebook-Erfahrungen rein, damit es auch eine Geschichte wird hihihihihihi.

    Lieben Dank und Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  12. Wiebke schaut jeden Tag hier vorbei und wartet gespannt auf Määäh! :-)

    AntwortenLöschen
  13. Er ist fast fertig, der Post, liebe Wiebke!

    Morgen wird´s was mit dem Mähen hahahahaha

    Lieben Gruß von Annelotte, die gerade 16 Päckchen packt ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!