Sonntag, 10. Februar 2013

Zahlendreh - oh weh

Nachdem meine Künste bei Karten schon begrenzt sind und beim Oldie-Sport auch ihr mittelschnelles Arthroselimit finden, war die Heimsuchung der letzten Tage:  Zahlenkolonnen, die addiert werden mussten und vor allem: sortiert! Oh frau - welch Konzentrations-Anforderung, wenn man alles ohne Exel-Tabellen machen muss! Ich habe mich mehr schlecht als recht geschlagen und meistens alles verflucht, aber wer S sagt muss auch U sagen hahahahaha. Und so mache ich nach dem ganzen Stress wieder mal ein Kärtchen zur Bewältigung erfahrenen Verrechnungs-Leids:


Es war trotzdem lohnend, allein schon wegen der Geduld meiner Mitbeteiligten! Dank an alle :-)! Es wird eventuell ein nächstes Mal geben, wenn ich mich nach dem reuigen Zusammenfallen dann doch wieder aufgeblasen haben sollte ... und meine diversen Brigittes besänftigt!

Ach ja, und die lieben Brigitten danken auch allen sehr für euer Vertrauen. Der Umsatz war riesig! Und die Pakete rollen an.

Habt eine schöne Faschingswoche wünscht euch die rote Pappnase stempellotta 

Kommentare:

  1. Warum machst du dich immer so schlecht, die Karte ist doch total schön geworden! Und heute geht's zum Karnevalszug in meinem Stadtteil, es ist Bilderbuchwetter und ich freue mich schon riesig! Liebe Grüße aus dem närrischen Rheinland von Heike!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      ich greife da eher eine Abwertung einer dieser Gruppenzicken auf, die über meine Karten etwas sagte, denn ich selbst komme ja gut klar mit mir und kenne meine Grenzen und lebe durch den Humor prächtig damit, aber es ist sehr lieb von Dir, mich hinzuweisen! Danke mal wieder und ob Du es glaubst oder nicht, ich habe in der Glotze auch Kerneval gesehen und herzlich gelacht über einen "besoffenen" Büttenredner bei den Mainzern - herrlich! Also viel Spaß wünscht Dir von Herzen
      Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,

    Religion 1, Mathe 5... so flunkerte immer mein Opa... Aber wohl hast Du alle Deinen Zahlen sortiert bekommen.... Glückwunsch... und alles scheint ausser Haus zu sein... noch ein Glückwunsch.

    Aber zum Kärtchen: das ist ja herzallerliebst... und die Eulenstanze kommt mir bald auch ins Haus *freu*.

    Deine Eule und die Schäfchen haben die gleiche Macke: sie schielen. Wie bekommst Du das hin? Meine Wackelaugen machen immer das, was sie sollen, nämlich wackeln. Und dann gucken sie immer geradeaus. Und wie bekommt man ein dämliches Schaf hin oder eine erschöpfte Eule, die nicht mehr Herr über die Augensteuerung sind?

    Liebe Grüße Katja,... gleich auf dem Sprung zur schwäbisch-alemannischen Fasnet... Hu-hu-hu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Katja,

      mit der Eule habe ich mich erst so schwer getan und nun kann ich sooooo viel damit machen - das verblüfft mich selbst :-)!

      Und mit den Augen: DAS ist DIE KUNST schlechthin, besonders beim Gruppenfoto. Du brauchst unendlich viel Geduld und niemand darf wackeln von den blöden Viechern!

      Viel Spaß beim Schunkeln wünscht Dir das Nordlicht Annelotte

      Löschen
  3. brüüüüllll ich lieg gerade untern Tisch, weil ich mir das alles so bildlich vor stellen mit den beiden Posts...vor allen mit dem Schafsküttel, die manche wo haben...

    Wir hören nicht auf das Gelästere der anderen, die müssen erst mal selber saubere Karten hinbringen und die sollen vor ihrer eigenen Haustüre kehren, bevor sie den Dreck woanders abkippen.

    Ja das mit den Gruppenfotos kenne ich, da guckt immer einer wo anders hin ...

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      Für "unrer dem Tisch liegen" danke ich sehr, wenn auch die Übersicht dadurch verloren geht, aber Du bist auf einem feinen Weg mit Deinem Hinweis, wer wo kehren sollte!

      Danke und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  4. Liebe Annelotte.. wieder eine herrliche Story mit viel Humor und einer Priese Ironie gewürzt.~ Danke ~
    Ein total klasse Kärtchen ist dir gelungen (mal von der Augenkrankheit weggesehen *lol)mir gefällt besonders die Wahl der Farben ~~~ total stimmig für mich.
    LG und einen schönen Rest sonntag noch
    wünscht dir ohne Kostüm und Pappnase
    hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du meine Karte schön findest, liebe Petra,

      das bedeutet mir was, denn ich kenne Deine!

      Vielen Dank und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!