Dienstag, 12. Februar 2013

Keine Valentina, keine Brigitte :-)

Die meisten Menschen haben ihn oder sie ja, den Menschen, der oder die sie lieben und von dem oder der sie wieder geliebt werden. Dann kann das Leben einfacher sein, muss es aber nicht, wie ich gerade mal wieder mitbekomme. Ich bin jedenfalls froh, jetzt keine Karte für diesen Zweck machen zu müssen, denn ich habe mal wieder kurz vor der Vollendung meines Meisterwerks den Bock geschossen, der alles zunichte macht, bling bling - ihr seht es? Mit einem Wusch war alles weg hahahahaha! Na klar! Für die Tonne, was sonst?


Der Vorteil des Oldies ist in dieser Richtung, dass sich die Gedanken oft um ganz andere Dinge drehen - jedenfalls bei mir. Ich stelle mir gerade blühend vor, Urlaub außerhalb der Hauptsaison zu machen, das wäre der erste nach 37 schweineteuren Jahren in überfüllten Hotels und Gaststätten - Jubel! Hört ihr ihn? Das ist vergleichbar mit der Liebe - nur unkomplizierter. Also Singles, nicht verzagen! Einfach älter werden, dann klappt´s auch mit dem Unsinn, nein Frohsinn!

Und schon habe ich das gesparte Geld, das ich wohl im September gewinnen werde, in Material gesteckt - im Januar! Brigitte sei DANK!


Und noch ein Paket kam an:


Da bin ich jetzt Monate beschäftigt! Alles ausprobieren und mir was einfallen lassen - jaahaaaaa, das wird ein Spaß! Und wird die Vorfreude überdauern bis zum September-Urlaub in der Nachsaison!


"Haul" (die Beute!) nennt man das, sagte mir mal eine Bekannte, und dass die Amis das immer machen, wenn sie was gekauft haben ...


Ein wunderbarer Inhalt für einen Start, der nicht beginnt für Brigitte, aber für mich! Wer Kataloge braucht - ich verkauf sie euch gern an Stelle von Brigitte, und billiger noch dazu!


Und damit alle was davon haben, kamen noch mehr Pakete an, die ich euch zeigen will ... ist das nicht ein Fest? Und das war drin :-):


Boahhh, gut verpackt, dieses Prospektmaterial, geliefert mit der Paketpost:


Und dann noch mehr Pakete, gleich drei auf ein Mal, weil ein Paket einen Tag Bremen auf dem Zustellfahrzeug kennenlernen wollte und spazieren fuhr. Das erkennt man an dem kleinen Aufkleber hinten auf dem Monstrum, dem Schweren. Warum arbeitet Brigitte bloß den ganzen Tag, dass alles zu mir geliefert werden musste?

  

 

Das war für uns dabei:


Der Rest wurde verladen, in mehreren Fuhren. Und Brigitte konnte wieder nicht helfen, weil sie so viel arbeitet, na ja, dafür kriege ich auch was ab:


Und das liegt immer noch unerledigt rum:


Und dann endlich das vorläufige Ende der Aktion: die letzten Kartons, wieder mit Rumfahren eines einzelnen Pakets über das Wochenende, kamen an - mein Gott, was für eine Sache:


Dieses Mal randvoll und ein Karton reist noch - herrjehhhh, was für eine Aktion!


So eine Großbestellung mache ich nie wieder, nie, nie, nie - oder doch? Mal sehen! Workshops sind eben eine lukrative Sache! Ein paar tausend Euro Umsatz für die Demo sind doch ein Riesen Haufen an Zeugs! Aber für Brigitte war das zu viel, echt :-)! Das ist ein dickes Lob wert - mal von den vielen mails, die ich auch noch übernommen habe, abgesehen!

Aber Spaß hat es doch gemacht - meistens!

Eine schöne Sonnenwoche wünscht euch
stempellotta, träumend und trotzdem jubelnd

Kommentare:

  1. Ich finde trotz der Spritzer deine Karte total gelungen... vllt. magst ja einfach ein anderes Motiv über die Vögelchen kleben ??? Dann wäre das Kärtchen wenigstens gerettet !!!
    Dich kann man ja nicht mehr retten *lol
    soviel SU da würde ich kirre werden... aber du bist echt ne Taffe und schaffst für B. auch noch alles mit *respekt
    Ganz liebe und herzliche Grüße hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahaha - stimmt! Zu retten sind nur noch die Vögelchen, liebe Petra!

      Bei mir ist alles verloren ...

      Danke für die gute Idee und Deine freundlichen Muntermacherzeilen
      Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Stempellotta,
    solche Missgeschicke, die kennen wir alle, glaube ich. Mir ist es kürzlich noch blöder ergangen: ich habe meine Werke voller Stolz meinem Mann und dann meiner Mutter gezeigt - und eh ich mich versah hatte jeder von beiden jeweils eine Karte ruiniert. Der eine mit Fettfingern, die andere durch Rubbeln an einem aus Versehen drauf gekommenen Wasserfleck, zack, da war dann ein Loch in der Karte.
    Der Vorschlag von Hellerlittle ist ganz prima: mit dem Überkleben kannst Du was retten. Ist doch super.
    Und zu den Kistenfotos: WAHNSINN! Und: Danke Dir!
    Viele liebe Grüße
    Christiane aka Buntfex

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zweiter Anlauf:

      Danke, liebe Christiane, das hilft! Manchmal möchte man eben sich ein Loch in den Bauch ärgern und dann ist die Lösung so einfach ... wie oft im Leben. Wechselst Du die Perspektive, scheint alles, alles gut zu werden! Hoffen wir es!

      Auch Dir einen herzlichen Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte,
    ich sehe das Problem nicht - der Vogel sprüht eben vor Lebenslust, das spritzt dann eben in alle Richtungen.
    Oder die Fee hat ihn grad mit Sternenstaub besprenkelt.
    Ich kann ich nicht so genau erkennen, welche der Möglichkeiten die Richtige ist.
    Es ist spät und die Augen sind müde ;-)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stempellotta13. Februar 2013 07:55

      Liebe Tina,

      Du warst immerhin noch so wach, mit einen guten Rat und Trost zu geben, während ich schon schlief! Da sprühte gestern nix mehr in mir, nur die Müdigkeit! Es wird wirklich Zeit, dass der Frühling kommt ...

      Auch Dir wünsche ich mit herzlichem Dank wache Stunden heute
      und sage Dank für Deinen freundlichen Kommentar! Ihr lieben Leserinnen seid immer sehr gnädig mit meinen "Werken", echt, vielen Dank sagt Annelotte

      Löschen
  5. Nee, Annelotte, ich glaubs nicht! *lach*. Ich werde es weiter beobachten - mit Humor! DAnn wünschen wir mal Brigitte viel Erfolg!

    LG

    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Christina,

      was ist DAS denn? DU bist wieder da! Ich freue mich sehr darüber! Humor ist eine so wunderbare und - wie ich manchmal finde - seltene Begabung - die pflegen wir weiter, gell?

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  6. Hallo Annelotte
    auch von mir noch mal ein herzliches Dankeschön! Ich kann mir´s denken, dass man da zuerst die Krise kriegt, wenn man die Kisten sieht und an die daraus folgende Arbeit.*grins*
    Aber ich weiß auch, was das am Ende doch ein Spaß macht, alles abzuarbeiten und zum Schluss sich genüsslich zurücklehnen kann und sich selber auf die Schultern klopft, oder????
    Ich weiß, das klingt jetzt nicht wirklich hilfreich, aber ich hätte gerne geholfen, aber die wohnst definitiv zu weit weg, schade eigentlich!!!!
    Ganz lieben Gruß von Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,

      Du hast es toll beschrieben! Es ist schon schön, all die Sachen dann nach Listen und Nummern für die Leute zu packen und vor allem zu wissen, sie haben echt Geld gespart - das freut eine passionierte Schnäppchenjägerin natürlich auch! Und das mit dem Auf die Schulter klopfen, das kam ebenso, denn der Hermes-Mann im Shop war wirklich lieb und voll des Lobes, als das letzte Paket kam. Und wenn Du mal in Bremen sein solltest, spendiere ich einen schönen Tee oder ein Eis - melde Dich einfach :-)! Die gute Absicht ist es wert!

      Lieben Gruß und viel Spaß an euren Sachen sendet euch allen
      Annelotte, die jetzt auch mal ihre Schätze begucken und vielleicht ganz bald ausprobieren wird - erst die Arbeit - dann das Vergnügen, sagt der Oldie in mir

      Löschen
  8. da sieht man mal wieder das su nur auf umsatz aus ist - es gibt keine brigitte und wird nie eine brigitte geben -

    tja arme welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ??? arme Welt,

      was meinst Du denn? Dass ein Strukturvertrieb ein sozialer Verein ist? Oder gar was mit Familie gemeinsam hat? Neeee, nur Profit ist angesagt - was sonst?

      LG von Annelotte

      Löschen
  9. Ich finde das schlimmste ist nicht die Arbeit es weiterzugeben, sondern die Tatsache, dass ich all diese tollen "Spielsachen" nicht behalten darf. Zwischen all den Kartons fühle ich mich wie ein Kind vorm Schaufenster eines Spielwarengeschäfts, leider ist ne Scheibe davor und ich darf nur gucken nicht spielen.
    Den Vogel-Unfall würde ich wahrscheinlich nur halb so schlimm finden wenn er denn in einer anderen Farbe passiert wäre, so siehts aus als hätte eine Bombe den armen Vogel zerfetzt. Mit Feen-Staub verbinde ich da nix. Aber so sieht es halt jeder anders und mit viel Fantasie dann eben Feen-Staub oder Lebensfreudespritzer. Normalerweise bin ich ja kein Fan von deinen "Werken" aber dieses würde mir ohne Blutbad sehr gut gefallen :)

    AntwortenLöschen
  10. Eine Demo azf meinem Blog! Welch Ehre :-)! Und ich kann Dich sogar total gut verstehen: auch ich habe Sachen ausgepackt, von denen ich dachte, es wäre schön, sie nicht weiter schicken zu müssen ... Aber es gibt sicher noch mal wieder so eine Riesenaktion - vielleicht nicht ganz so groß, aber ein Spaß war es schon.
    Das mit dem Blutbad ist aber eine reichlich skurrile Imagination! Darauf wäre ich nicht gekommen, allerdings auch nicht auf Feenstaub. Aus dem Blingbling-Zeitalter bin ich als Oldie definitiv raus - dann schon eher die Bombe!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  11. Genau eine Demo... *fg, sofern man mich als solche betiteln mag... Ich habe ganze 3 treue Kunden. Naja eigentlich bin ich selber meine beste Kundin. Trotz deiner Ausführungen über SU hab ich mich entschlossen das zu machen, eigentlich nur der Prozente zu liebe. Meist teile ich deine Meinung über SU. Die Produkte sind gut aber eben auch teuer. Ähnliches bekommt man oft schon wo anders zu einem weit aus günstigeren Preis. Ich liebe trotzdem die SU-Produkte und deren viel zu gut gemeint verpackte Waren. SU hin oder her ich finde deinen Blog klasse, was du schreibst ist immer so herrlich zu lesen und versüßt mir den Tag. Die Sache mit Brigitte habe ich nur zur Hälfte gelesen, teile soweit ich das aber mitbekommen habe die Meinung meiner "Familienmitglieder" nicht. Vielleicht liegt das daran, dass ich mich nicht als "echte" Demo sehe.
    Zurück zum Feenstaub.... ist man dafür je zu alt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Halb-Echt-Demo,

      das ist doch Deine Rettung, dass Du Dich separierst vom Familien-Dogma der SU-Hörigen und macht Dich außerordentlich sympatisch. So gehst Du nicht unter und hörst auf, wann DU es willst und niemand wird Dich fragen, wie lebst Du denn ohne SU jetzt weiter hahahahahaha - was habe ich damals gelacht! Nimm einfach, was gut und günstig ist und lass das Andere halt in den Regalen liegen - genau SO machst Du es richtiger als manche mit 100 Down-Lines. Diese werden erst zu Renten-Auszahlungszeiten merken, wie verkehrt es ist, seine Arbeitskraft ohne Absicherung zu investieren, aber dann ist es zu spät, selbst für die Reue!
      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  12. Liebe Annelotte,
    also ich finde ja, dass die Karte jetzt noch viel besser aussieht als vorher. Da passt jetzt alles wunderbar zusammen.
    Herrlich fand ich die Interpretationen (Feenstaub/sprühende Lebensfreude/zerfetzende Bombe/Blutbad) - und jede ist gut und richtig.
    Viele liebe Grüße vom Buntfex

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!