Samstag, 7. Juni 2014

Meine Füße :-(

Nun ist es endlich raus: meine Füße müssen entweder abgeschraubt werden oder unters Messer - beides keine Option für mich und insofern werde ich jetzt doch auf den lieben Onkel Doc hören und endlich zur alten Frau werden. Was das bedeutet? Ganz einfach, guckste hier:


Für mich waren bisher Menschen, die so etwas an den Füßen hatten, uralt schlurfend und gebrechlich und immer drauf und dran, über Stolperfallen hinzuknallen - nun bin ich es selbst, die sie trägt, eigentlich schon wieder komisch. Schon wie die Dinger heißen:


Trinkwein kenne ich ja, aber Giesswein? Aber zum Weinen ist es auch, jetzt in den Dingern rum zu laufen. Schön filzig warme Kluntschen hat man da drin, so ungefähr 30 ° wärmer als draußen. Abgekochte Füße - draußen 30° und innen auch - das addiert sich und bedeutet gar gekocht und so fühlen sich die auch an. Ohhhh Gottchen - wie geht das bloß weiter? Brauche ich jetzt ein Haustier, das neben mir sitzend maunzt, wenn ich auf die Fresse fliege, schon halb im Himmel, mit oder ohne Besen???


Nun, ich werde endlich das machen, was der Doc sagte, schon vor Jahren, und meine Einlagen auch in Hausschuhen tragen und nicht auf Socken über´s Parkett rutschen und kurz vor dem Klo die Kurve nicht kriegen, weil es so eilig ist und bis zur letzten Minute raus gezögert und dann auf der Nase liegend an ihn denken. Versprochen. Einlagensichere Clogs - da können Banken nur von träumen. Und dann mal sehen, ob es nützt. Sämtliche Hundi-Träume kann ich jedenfalls  für immer getrost vergessen!


Aber ein wahrhaft schöner Mensch wird durch nix entstellt und nun fühle ich mich in der Wohnung auch ohne Haustiere nicht mehr so alleine, denn jetzt höre ich Schritte und erschrecke fast über das Ungewohnte. Es sind ja meine eigenen, die nun nicht mehr sockengedämpft daher kommen. Dafür bin ich jetzt trittfest. Ist ja auch schon was für eine Oma wie mich und das hat nicht jede, solch einen Tritt! Ein Annelotte-Tritt - manche kennen den hahahahaha!

Ich wünsche allen, das Fest der Erkenntnis euren Wünschen entsprechend feiern zu können!

P F R O H E     P F I N G S C H D E N

Kommentare:

  1. Hihi, ist das Absicht mit dem *P* Frohe Pfingsten? Danke und die wünsche ich dir auch . LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na absolut ist das Absicht, liebe Eva!

      So wie Pfröhliche Weihnachten und Pfröhliche Ostern hahahahahahaha

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Moin,
    tröste Dich, ich bin seit Jahren mit eiskalten Füßen ins Bett gegangen, hatte alle Fußbekleidungen ausprobiert. Super teure Filz-Stiefeletten, die funktionierten zwar, aber es war lästig, sie an- und auszuziehen. Ich bevorzuge doch die Dinger, in die man so eben reinschlüpfen kann.
    Letztes Jahr habe ich bei Aldi welche gesehen, schön mit Fellrand oben. Jaaaaa, die tun es wirklich, sehr bequem und keine kalten Füße mehr.
    Ist mir doch egal, wie die aussehen, Besuche empfange ich ja nicht mit Pantoffeln. Und wenn man zum Arzt geht, bekommt man immer wieder so blöde Aussagen, wie "das liegt an Ihrem Alter", oder "das ist normal , wenn man alt wird". Tja, dann kann ich auch Oma-Puschen tragen.
    Frohe Pfingsten
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Aussagen bekomme ich auch von Ärzten, liebe Melodie Brigitte,

      und ich finde sie wirklich erstaunlich, denn eigentlich fühle ich mich mit 65 nicht anders als mit 55 - nur zufriedener, aber der Körper sagt mir eben, dass er sich abnutzt .... Und zum Reinschlupfen sind die Dinger mega klasse - solch bequemen Treter hatte ich noch nie. Wird was dran sein, was der Doc verordnete - trotz der Sprüche. Altwerden ist nix für Feiglinge, sagte Herr Fuchsberger. Wie wahr!

      Herzlichen Oldie-Gruß zum sonnigen Pfingst-Sonntag und solidarische Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,

    gibt es die Teile nicht auch als Sandale oder so? Dann hättest du ausreichend Belüftung und trotzdem den Halt, den eine Einlage gibt. Ich habe mir mir mal ein paar "halbe" Einlagen machen lassen, damit ich die in Sandalen tragen kann. Und in die halbschuhähnlichen Sandalen - hinten zu - habe ich mir Pelotten einbauen lassen. Denn für Einlagen ist darin nicht genügend Platz aber ohne kann ich nicht vernünftig laufen.

    Für den Winter sehen die Hausschuhe allerdings vielversprechend aus, ich glaube, ich kaufe mir auch solche. Wenn da tatsächlich Einlagen reinpassen, und danach sieht es ja aus, dann gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus und habe etwas Vernünftiges. Meinst du, der Schuster kann da noch eine extra Sohle druntermachen, oder ist das nur eine dünne Plastik/Gummisohle?

    Du kannst ja auf die Schuhe Glitzersternchen kleben, dann hast du echte Unikate :-)

    Liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doooooch - liebe Tina,

      die gibt es auch als Sandale, aber als immer mit kalten Füßen kämpfend nahm ich diese und habe es nicht bereut! Das Fußbett kann man rausnehmen und die Einlage liegt richtig klasse innen drin fest. Ich fühle mich wunderbar mit den Tretern und man ist schnell drin und wieder draußen. Meine Füße danken es mir schon ... und an der Optik bin ich dran hahahahahaha

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Moin Annelotte,
      da muss ich wohl mal in Bremen gucken gehen - bei Wachendorf? Oder wo hast du die her? Und dann besorge ich mir Haussandalen für den Sommer und Puschen für den Winter.
      Kann man die Teile eigentlich in die Waschmaschine stecken? Die Sandalen vielleicht nicht, die kann man dann ja mit Sattelseife abwaschen. Aber mit den Puschen könnte es gehen, oder?

      Das Aussehen finde ich o.k., die Farbe ist schön und hässlich sind die Puschen selbst auch nicht.
      Wie Melodie schon sagte, egal wie es aussieht. Und wie du völlig zu Recht bemerktest ist wahre Schönheit durch nichts zu entstellen ;-)

      Liebe Grüße von
      Tina

      Löschen
    3. Ganz genau, liebe Tina, Wachendorf :-),

      aber im Herbst haben sie noch mehr Auswahl - jetzt waren es mickrige Restbestände, aber schöne Sandalen mit Einlagensicherung für kaputte Füße - es wirkt, echt, sie tun schon weniger weh und ich eiere nicht mehr über die Außenkanten. Aber Waschmaschine? Ich würde es nicht tun und es steht auch nix drin deswegen. Sie haben eine absolut rutschfeste Sohle, die recht steif ist, aber die Einlagen versteifen bei mir eh alles hahahahahahaha und hässlich finde ich sie auch nicht mehr so dolle, weil sie eben meinen Füßen helfen. Ich kann sie nur empfehlen!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Hach was hab ich wieder köstlich gelacht, als ich vor ein paar Tagen diesen Post hier gelesen habe.
    Zuallererst möchte ich dir gerne sagen, das man das Alter doch nicht an irgendwelchen Puschen ausmacht. Man ist so alt wie man sich (an)fühlt. Und ich sage dir, da bin auch ich manchmal jenseits der 70. Und so schlimm sehen doch die Latschen garnicht aus. Zunächst mal sind sie schön blau, was ja eine meiner Lieblingsfarben ist. Das die für diese Jahreszeit zweifelsohne zuuuu warm sind, davon brauchen wir ja garnicht reden. Gekochte Füße, ganz und Gar.

    Die Kärtchen sind herzallerliebst. Ganz toll.

    Sei nicht traurig das es mit Hundi nix wird. So ein Tier bedeutet ja neben dem Spaß und der Gesellschaft auch Arbeit. Und nun stell dir mal vor du könntest dich irgendwann nicht mehr bücken und Hundi hätte sich bei einem eurer Spaziergänge ganz toll im Schlamm/der nassen Wiese gewälzt. Du könntest ihn noch nichmal alleine Baden/Abduschen und müsstest dir dafür Hilfe holen. Das würdest du sicher nicht unbedingt wollen. Dann ist es so vielleicht besser. Dafür kannst du dir so viele Hundis stanzen wie du willst, das ist dich auch schonmal was.

    Haupstache ist doch, das du wieder besser laufen kannst und keine Schmerzen/ Beschwerden mehr hast. Die Gesundheit ist nach wie vor unser höchstes Gut und das kann man weder mit Geld noch mit materiellen Dingen oder gar Haustieren aufwiegen.

    Fühl dich gedrückt und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - Du bist so süß, liebe Kathleen!

      JA, ich fühle mich auch alt an!!! Die kriegen immer dünnere Haut, die Alten. Ich kannte das von meiner Mutti, probiert es mal bei euren Muttis aus, wenn sie noch leben, es stimmt!

      Und ja, ich kann besser laufen, seitdem ich auf den Doc hörte und mit meinen Kluntsches rumlatsche. Macht Krach und ist nicht gemütlich, aber die Füße tragen besser ... was will ich mehr? Da bin ich schon froh über gekochte, aber tragende Fahrgestelle!

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Hihihi, dann werde ich mal meiner Mama ganz Omilike in die Wange kneifen und mal die Haut testen, kicher.

      Löschen
    3. ... unbedingt - aber lieber streicheln statt kneifen bitte!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!