Sonntag, 14. September 2014

Embossing-Paste

Gestern Abend, als ich wirklich nicht mehr aufräumen konnte, weil mich mein Rücken sonst gekillt hätte, habe ich dann doch ein bisschen am übervollen Schreibtisch gesessen und bevor dieser heute ordentlich aufgeräumt wird, probierte ich die Embossing-Paste aus, auf die mich eine liebe Freundin aus dem tiefsten Bayern brachte. Also wirklich, so ein Spaß! Zusammen mit der kleinen Maske von MemoryBox (es gibt auch eine größere zu dem Thema) ist das Verwenden dieser Paste ein großes Vergnügen, guckt mal:


Zuerst nahm ich zum Auftragen einen Japanspachtel - damit muss man vorsichtig sein, denn Metall ist stärker als Plastik und diese Masken/Stencils sind nicht die stabilsten. Besonders die von dieser Firma habe ich geschrottet, sie ist doppelt so groß und billiger, hört ihr, liebe Demos? Aber richtig gut geht für mich diese hier:


Zusammen mit einem für PanPastels vorgesehenen Spachtel geht es prima, aber es gibt - na klar - auch ein besseres Werkzeug, klickt mal hier:


Man streicht die Paste über die Maske und hält diese gut fest dabei, damit sie nicht verrutschen kann:


Du achtest drauf, dass alle Sterne und Löchlein gut gefüllt sind - das geht mit einem breiten Spachtel, vielleicht auch mit einer Scheckkarte (alt!) besser als mit meinem kleinen Dingelein und es verschwendet nicht so viel Paste! Anschließend entfernst du vorsichtig die Maske und erhitzt alles mit dem Embossing-Gerät, das Daniela gerade für 15 Euro anbietet:

Du könntest auch das Pulver probieren, das es bei dieser Firma gibt - hab ich :-) und lernte: braucht man nicht! 


Das Glitzerpulver hält auf der weichen Embossingpaste auch ohne Hitzepulver sehr gut! Mal wieder 5 Euro umsonst verpulvert für ein Pulver, das ich nicht brauche! Flohmarkt - wer will es?


Nun, erst dann wurde ich schlauer: Sterne müssen ja in den Himmel - wohin sonst? Also PanPastel- Kreiden in blau und ein anderes blau dazu und noch ein - richtg: blau! Man kann auch mit den vorrätigen Stempelkissen und Schwämmchen arbeiten - geht auch gut! Die Maske liegt völlig dämlich umsonst neben dem eingefärbten Karton - wollte euch mal foppen hahahahahaha!


Jepp, sieht schon besser aus, glitzert und alles, aber kann die Paste noch mehr?


Sie kann! Und ich auch!!! Habe einfach Curry genommen und über die frische Paste gestreut - ging klasse! Danach mit dem Embossing-Fön erhitzt oder über dem Toaster:


Gelbe Sterne - wer sagt´s denn?


Ahhh - wenn gelb geht, geht auch gold:


Und wie schön es geht!


Und wenn du gleich weißt, was du willst, vielleicht auch silberne Sterne, dann kaufst Du bei Daniela die schon gefärbte Paste ein, die es in sechs verschiedenen Farben dort gibt, guckt mal hier:


Nun ja, und heute habe ich die Freude, den Rest meines Zimmers fertig zu räumen. Habe schon mal alles Entbehrliche geknipst - drum dauert es auch so lange - und meine Freundin gleich mit motiviert und angesteckt, die mir noch viele Sachen brachte, die den Flohmarkt demnächst füllen werden. 

Erst dann kann ich aus den Vorlagen mit Sternenhimmel vielleicht ordentliche Karten machen. Erst die Arbeit ... so bin ich nun mal! Meine Oldies sind ganz wild auf neue Karten - aber echt, kein Häufchen darf dann drauf sein und kein Mäuschen, oder? 

Schade eigentlich - gerade diese Markenzeichen zu verteilen ist eine Wonne. Wahrscheinlich tu ich´s trotzdem, dem Kommerz entgegen gesetzt. Bei den Weihnachtskarten kam genau dieser Witz am besten an .... also Häufchen, ihr dürft!

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,

    Deine Sternkarte sieht so wie sie ist schon wunderschön aus!
    Häufchen hast Du doch schon zwischen den Sternen, und warum sollte da nicht unterm Sternenhimmel eine Maus spazieren gehen. Mach ruhig eine Annelotte-Karte daraus, wäre schade wenn uns so was entgehen würde :) :)
    Wenn ich bei Dir lese, werde ich mein Geld auch los!!!! Bestellung geht gleich raus :) :)

    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh liebe Irène,
      das tut mir leid, aber ich schwör´s: an der Paste wirst Du Freude haben und sie hält ewig, weil man nur wenig verbraucht. Ich "schenke" Dir als Ausgleich dann eine Annelotte-Karte ...
      Herzlichen Dank für Deinen freundlichen Kommentar und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. und weißt du was liebes deine cameo kann solche stencils auch wunderbar schneiden nur so zum thema verpulvern ich hab da einmal alte einsteckhüllen genommen, nicht diese klarsichthüllen zum abheften, sondern die die an zwei seiten noch offen sind und in allen möglichen farben vorkommen und etwas stabiler sind, das tolle und jetzt kommts, du kannst wenn du denn willst nicht nur deine strukturpaste damit verwenden, sondern das ganze auch noch zum embossen mit der big shot hernehmen ist dann nicht ganz so dolle geprägt aber immer noch toll... braucht man aber diese gummimatte dazu oder was vergleichbares... hach ja cameo ist schon was tolles... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh liebe Manja,
      da tun sich ja neue Welten auf für mich und meine Schwester! Masken selbst zu schneiden - das ist ein Versuch wert. Mir reißt die "Arbeit" auf meinem Blog nicht ab ... und das soll Rente sein und Freizeit und so??? Aber danke für die gute Idee - ich werde es garantiert probieren, ob ich so was hinkriege, auch das embossen mit Gummimatte! Besser als Gummihose hahahahahaha
      Herzlichen Dank für den Tipp und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte, deine Schablone ist ja ein Traum (dein Ergebnis mit der Paste natürlich nicht minder, haha). Verrätst du uns deine Bezugsquelle?
    Eine Frage für alle "Sparfüchse" unter uns, speziell für mich: Kann man die "Überreste" der Paste (also alles, was man von der Schablone schabt) nochmals verwenden?
    Ich wünsche mir MEHR dieser Resultate auf deinem Blog und freue mich auf weitere Berichte, wie immer!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      aber ja, habe ich oben vergessen. Die Schablone habe ich in der facebook-Gruppe auch von Papiria/Daniela Nita bezogen. Schreib ihr, denn sie ist nicht im Sortiment. Ansonsten ist sie auch über www.jacobi.nl zu beziehen und dort bei den MemoryBoxStencils zu finden. Dort ist das Porto aber nicht billig .... lohnt nur, wenn man mehr bestellt.
      Vielen Dank für Deine Erinnerung und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. PS: Ich bestelle sowieso etwas bei jacobi - wenn Du magst, teilen wir uns das Porto ...

      Löschen
    3. Hallo Annelotte,
      lieben Dank für dein nettes Angebot! Ich habe gestern Abend noch die Schablone in einem deutschen Shop (Paper-Memories) entdeckt, sowie viele andere verlockende Stencils, haha.
      LG Katrin

      Löschen
    4. jahaaaa - das mit der Verlockung kenne ich zu gut, liebe Katrin,
      aber dafür rauche ich nicht hahahahaha.
      Trotzdem bin ich Dir noch eine Antwort schuldig - ich werde immer vergesslicher, sorry! Na klar kann man die abgeschabte Paste zurück in den Bottich tun. So mache ich das auch mit den Pulvern aller Art ...
      Lieben Gruß und viel Spaß wünscht Dir Annelotte, die ein paar Stencils bestellt hat, man gönnt sich ja sonst nix!

      Löschen
    5. Lieben Dank für die "Aufklärung" hinsichtlich der Paste! :-) Ich arbeite immer sehr sparsam mit Pülverchen & Co., habe aber mit diesen Pasten noch keinerlei Erfahrung und wusste daher nicht, ob sie an der Luft sehr schnell trocknen oder in der Qualität nachlassen. Jetzt bin ich noch viel neugieriger auf das Ausprobieren und freue mich auf deine Shopping-Schätze - sofern du sie auf deinem Blog zeigen möchtest... ;-)
      LG Katrin

      Löschen
    6. hahahaha - das mit dem Zeigen der Schätze, liebe Katrin,
      ist so eine Sache - wenn ich da an eine kaufsüchtig anmutende Person denke. Ich zeige lieber nette Werke, die ich damit gemacht habe. Sieht nicht ganz so nach Angabe aus! Aber so nach und nach kriegt ihr das Meiste zu sehen hahahahaha
      Herzlichen Dank für die Idee mit der Luft! Ich habe immer wieder die Reste zügig verstaut und bis jetzt ging es gut, aber man muss vielleicht aufpassen ....
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Das schaut aber schön aus. Schon eine tolle Technik, muss ich sagen.

    Hihi, ich hoffe du meinst mit deinem letzten Kommi mit Kaufsüchtig nicht mich. Ich kann ja auch nur schwer wiederstehn was Bastelsachen angeht.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - wie sollte ich auf DICH kommen, liebe Kathleen?
      Wer veröffentlicht denn jeden gefühlten zweiten Tag Sachen, die der Mann in gelb bringt hahahahaha?
      Ich hoffe, Du gewinnst wenigstens was ....
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Dann hatte ich ja doch recht mit meiner Vermutung, wer gemeint sein könnte, hihi.

      Hm ich glaube nicht das ich in der nächtsen Zeit etwas Gewinnen werde. Bei der Papiria Challenge wurde meine Karte noch nichtmal gevotet.

      Und auch gestern bei einem Fest haben meine Mäuse leider auch nix gewonnen. Ich hatte extra für beide einen Teilnahme Pass. Man musste an verschieden Stationen eine Aufagbe erfüllen, z.B. ein Puzzle lösen, Fragen beantworten, etwas kreatives machen (Lukas hat ein Basecap bemalt), oder beim Friseur Lockenwickler eindrehen, den heißen Draht schaffen, Wattepusten und noch einiges mehr. Dann bekommt man jeweils einen Stempel. Ab 10 Stempeln nimmt man dann an einer Verlosung teil. Aber leider haben haben wir auch dieses Jahr nix gewonnen. Egal, dabei sein ist alles und Spaß hat es dem Großen ja auch gemacht. Das ist denke ich die Haupsache.

      Dafür hat ein Junge gleich zweimal einen Preis bekommen, weil seine Mutter einfach zwei Karten für ihn ausgefüllt hat und er auch zweimal gezogen wurde. Fand ich natürlich den anderen gegenüber unfair, aber naja. Was will man machen. Die Tochter einer Freundin war die Glücksfee und hat die Gewinner gezogen. Und meine Freundin hatte auch Glück, denn ihre Tochter hat sie gezogen. Jetzt freut sie sich über einen Friseurgutschein und eine tolle CD.

      Eine andere Freundin hatte das Fest schon vor der Verlosung verlassen und ich habe ihr dann ihren Hauptgewinn, ein Wochenende mit einem Opel Modell ihrer Wahl fahren, nach Hause gebracht. Eigentlich hätte jemand anderes gewonnen, aber er lehnte den Preis ab, weil er eine "Opelallergie" hat, kicher. Eine Flasche Sekt vom Autohaus gab es auch noch dazu. Hätte ich einen Führerschein, hätte mich meine Freundin sogar auch mal fahren lassen, aber so... Ich bin gespannt welches Modell sie wählt. Zumal ihr Sohn sich schon lange wünscht, mit einem Cabrio herum zu düsen. Vielleicht darf ich ja dann wenigstens mal mitfahren.

      Es gab aber auch mal eine Zeit, da habe ich öfter etwas gewonnen. Fast jeden Monat kam etwas an. Also hatte ich meine Zeit und nun sind die anderen mal dran.

      Aber gewinnen hin oder her, der größte Gewinn in meinem Leben sind meine beiden Söhne und mein Schatz natürlich auch. Sie bereichern mein Leben jeden Tag und ich Liebe sie über alles. Das kann kein Gewinn der Welt toppen.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke ganz ganz liebe Grüße nach Bremen, inklusive einem feuchten Schlumpfischmatzer für Oma Annelotte.

      Löschen
    3. Das mit den Gewinnspielen, liebe Kathleen,
      ist meistens der reine Beschiss! Was meinst Du, warum bei allen seriösen Spielen dieser Art Notare genannt werden, die die Rechtmäßigkeit überwachen? In dem einen, das ich meine, wurde es sogar zugegeben, dass man nicht mal weiß, wie man auslosen wird! Die Gewinnerin steht vorher fest, das wurde mir von mehreren Organisatorinnen gesagt - man geht also kein Risiko ein. Und eine doppelte Karte wäre ein Grund, die Spielerin auszuschließen, aber wie gesagt, es ist ein abgekartetes Spiel, das lediglich dazu dient, Klickzahlen auf den Blog zu bekommen. Wer´s nötig hat, macht es eben so ...
      Bleib bei Deinen Hauptgewinnen - nur die sind echt, alles Andere ist Beschiss, den nur leider niemand durchschaut oder gar zur Anzeige bringt.
      Hab einen schönen Sonntag wünscht Dir Annelotte und ärger Dich nicht - es lohnt nicht und macht hässlich hahahahahahaha, lachen dagegen SCHÖN!

      Löschen
  5. Na wenn das mal nicht das Wort zum Sonntag ist, hihi.

    Ich liege noch im Bett und lese deine lieben Worte. So lässt es sich noch besser in den Tag starten.

    Ganz liebe Grüße und bis bald.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!