Mittwoch, 24. September 2014

Herbst ...

Jetzt ist es so weit! Mein Sommer ist um, was ich wenig bedauere, denn ich bin ein kühler Nordtyp und liebe es, mich gegen den Wind zu stemmen, selbst wenn Regen dabei ist. Und so freue ich mich jedes Jahr auf die bunten Farben des Herbstes. Es gab so ein schönes Kinderlied damals im Kindergarten meiner Tochter, das ich dann gerne singe:

Er rischelt, es raschelt, es ruschelt, 
die Blätter sind zerkuschelt, 
sie haben vor lauter Licht und Sonne 
ein golden rotes Kleid an.

Pentatonische Melodie dazu - gut, dass ihr mich nicht singen hört *grins*, aber guckt mal, was mir beim Singen eingefallen ist:


Mit einem Schlitz in der Karte kann man das Mikro-Kärtchen sehr gut ohne TamTam befestigen, zum Rausnehmen und Hinstellen auf den Nachttisch einer kranken Petra ... Aber hinten war es doof:


Na ja, dann eben einen Annelotte-Gruß dazu: das Lotti-Schaf, was sonst? Noch Bruder-geschnitten, daher der etwas schiefe Rand. Inzwischen soll er es besser können - auch Brüder lernen, manchmal!


Und drei Tage später las ich, es geht ihr wieder besser. Ob das blöde Schaf der Grund ist, ist nicht überliefert hahahahahaha

Macht euch eine gute Mitt-Woche - bei mir kommt heute meine liebe Friseurin, das wird fein!

Kommentare:

  1. Eine klasse Idee, die Minikarte so auf eine große Karte zu stecken!
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    sehr freundlich von Dir, aber wie heit es so schön? Not macht erfinderisch hahahahahahaha
    Lieben Dank und Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine Pippifeine Annelotte Karte....Die Idee mit der eingesteckten Mini Karte finde ich riesig...
    Vorne ein schönes Motiv und innen was zum schmunzeln, ja muss man ja schnell wieder gesund werden....

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich auch was zum Lachen, liebe Angela,
      vorne ein schönes Motiv hahahahahahahahaha - dafür muss ich doch echt noch viel üben, aber ich gebe nicht auf und immerhin sind meine Ideen technischer Art wirklich manchmal einfach gut, das gleicht aus. Vielen Dank, dass Du mein Engagement so wohlwollend beachtest - tut gut!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte,

    das Rot ist genau "meins" - so schön feurig ;-)

    Du könntest zum Befestigen der Minikarte doch noch einen Schlitz machen und "fädelst" den hinteren Teil (den inneren) der Karte dann durch?
    Oder du könntest kleine Fotoecken basteln, das geht supereinfach: http://youtu.be/HpA7d59Egss
    Die halten bestimmt auch die ganze (Klapp-)Karte.

    Deine Idee ist allerdings niedlicher, so eine lustige Innenkarte mit Annelotte-Schaf. Das Schaf hat bestimmt so einen dicken Rand weil die Wolle doch so dick ist.
    Wobei ich zwar Anfang September schon Raureif auf den Autos gesehen hatte, es aber hier noch nicht für einen Schneemann gereicht hätte. Nicht einmal für einen so kleinen *g*

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder super Ideen von der lieben Tina!
      Wir haben inzwischen einen Pool davon hier auf dem Blog - vielen Dank mal wieder. Und das rot ist wirklich krass - leider auch in echt und ich muss mir was ausdenken, um es zu mildern. Mir brennt es oft richtig in den Augen. Am besten mache ich die nächste Karte dann für Dich, dann kann es DIR brennen hahahahahahahahaha
      Genieße Deinen Urlaub und erhol Dich gut für Kommendes wünscht Dir mit herzlichem Gruß Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte,
    die Karte ist ja wohl der Knaller - sowohl von vorne als auch von hinten o:).
    Ich wünsche Dir ein schönes und sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße, Christa aus dem hohen Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allein schon wegen Deines Ausdrucks "Knaller", liebe Christa,
      den ich für meine Karte nie verwendet hätte, wird es ein schönes, nee, ein super genial wunderschönes Wochenende, denn ich freue mich darüber sehr.
      Vielen Dank dafür und herzlichen Gruß gen Norden von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!