Donnerstag, 18. September 2014

Weihnachten im Sommer

Nun ja, bei Sommerhitze Weihnachtskarten für meine Oldies zu machen - das hat schon was. Das verwirrt meine Sinne und ihr werdet gleich sehen, was ich meine:


Schnee auf Tannen - Funkelzauber von dieser Firma ist links, rechts Frosted Lace von Ranger, aber so richtig nach Schnee fühlt sich das nicht an bei 25° im Schatten, also noch mal was Anderes probiert: Silver Pearls und Liquid Pearls und auch noch Silber - alles von Ranger und alles war mir nicht kalt genug:


Egal, trotzdem irgendwas genommen, im Sommer:


Noch ein Viech daneben geklebt, das muss dann reichen, dachte ich:


Landschaft kam auch nicht gut in weiß - was ist los? Ihr seht es schon? Ich sah es nicht!


Habe aber gleich Plan B parat gehabt: Futzelsammelkistchen mit Weihnachtskram vom letzten Jahr!


Mit ein paar Sternen in gold konnte ich vertuschen, dass ich die Maske verkehrt herum verarbeitet hatte: die großen Sterne waren unten gelandet - was für ein Flopp!


Mit den noch größeren aus Glitzerkarton fällt es nun nicht mehr so sehr auf, was ich versiebte ...


Ich finde, das macht was her! Und am meisten gefallen mir die beiden Gesellen und das brauche ich, um glücklich mit meinen Karten zu sein! Und meine Oldies werden es nicht merken ---- oder doch?


Bin gespannt, wie solche Karten ankommen, aber hier waren die Sterne ja wenigstens richtig rum!


Lasst euch heute Nacht viele helle Sterne scheinen und guckt sie euch an, wenn der Himmel klar ist. Es gibt nichts, was eigenen Kummer kleiner macht, als zu merken, wie unwichtig wir sind im großen Universum!

Habt ein schönes Wochenende wünscht euch eure stempellotta

Kommentare:

  1. Also liebes Lottchen...
    ich finde die Karten klasse (egal ob mit oder ohne MiniVieh) aber zu deinen Sterne muss ich sagen da bist du zu selbstkritisch.
    Ich denke es ist egal wie rum du die Schablone nutzt, denn Sterne die weit weg sind erscheinen ja eigentlich kleiner als die Nahen - auf jeden Fall finde die Komposition gelungen
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen: selten bin ich zufrieden mit meinen Karten, selbst wenn sie ganz gut geworden sind, einfach schrecklich mit mir. Ich werde mich bessern! Manchmal veräppel ich mich allerdings auch selbst, aber vor Vielem sitze ich auch wirklich ratlos, weil alles nicht gut aussieht - wie bei dem Schnee auf den Tannen. Und Vieles merke ich wirklich erst hinterher ... siehe Sterne. Zum Glück fällt mir immer noch was ein - nur auf DEINE Lösung komme ich nicht, dabe ist sie die logischste! Auch für eine Physiklehrerin hahahahahahaha
      Vielen Dank dafür sagt mit herzlichem Gruß Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte, jetzt war "hellerlittle" ein wenig schneller, denn ich wollte dich gerade mit genau demselben Argument trösten. :-) Es kommt doch letztlich auf die Perspektive an. Außerdem ist es doch (Stern-)schnuppe, denn in einer kreativen Schaffensphase ist doch alles erlaubt! ;-)
    (Allerdings gilt das nicht unbedingt für dein "Viech", denn das sähe auf Kopf schon sehr danach aus, als hättest du beim Aufkleben bereits gedanklich dein Weihnachtsmenü zusammengestellt, haha). LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahahaha - mein Viech auf dem Kopf - das wär´s ja noch und macht Appetit, liebe Katrin!
      Aber bei allem Anderen habt ihr so was von recht - nur kann ich es nicht lassen, mich selbst etwas hopp zu nehmen, wie ich es bei anderen Bastlerinnen ja auch oft tu und das mit dem Schnee werde ich mal gründlich recherchieren. Das sieht bei anderen immer so gut aus und ich möchte es einfach auch mal gut können hahahahahahahahahahahahaha
      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende wünscht Dir mit Dank Annelotte

      Löschen
  3. Also Lotti, das ist doch völlig klar warum die großen Sterne unten sind, die sind ja viel schwerer wie die Kleinen. Also wirklich, muss ich dir das erst erklären, kicher.

    Nuja also das mit dem Glitzerschnee das ist so ne sache für sich glaub ich. Ich hätte da nur weißen und irisierenden Flitter genommen.

    Die Karten sehen sehr, sehr schön aus. Ich sollte so langsam auch mal in die Puschen kommen und loslegen.

    Ganz, ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, liebe Kathleen,
      den irisierenden habe ich dann auch genommen, aber ich muss mal bei anderen Bastlerinnen nach sehen gehen, wie die das machen. Bei denen gefällt mir das meistens ....
      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!