Samstag, 24. Januar 2015

Für Susanne

Nachdem ich heute früh aus dem Fenster gelunst hatte wusste ich, ich muss jetzt flexibel sein. Sind wir Rentner- Oldies ja sowieso hahahaha, aber heute war doch Radfahren angesagt, mache ich ja selten. Mein Auto hatte ich gestern schon bewegt, also war heute dringend Radfahren dran und mich bewegen jawoll! Und? Alles weiß und noch nachlegend! Da lässt selbst mein bisschen Restverstand alle Alarmglocken läuten und verbietet mir Unvernünftiges. Ich darf einfach nicht auf die Schnauze fallen - schade auch, denkt mancher - grins!


Das Thermometer zeigt schmunzeligen Blödsinn an. - 0° - gibbet nicht, Null ist einfach nur 0 und weder + noch - hach - nur Glatteis ist eben möglich, egal ob bei + oder - Null!

Tina hat´s gemerkt - na klar hahahahahaha


Ein Blick auf meine Dachterrasse zeigt das, was ich so gerne habe, aber nicht, wenn ich Susanne was bringen will, nämlich Schnee, der liegen bleibt!


Aber zu Susanne ist es weit und schon mit dem Rad 35 Minuten eine Richtung - zu Fuß hin und zurück zu weit für meine kaputten Füße. Aber sie wollte doch so gerne wissen, wie man bei diesem Set die Mitte ganz unkompliziert trifft im Kreis ...


Der Stempelsetzer ist die Lösung, na klar, weiß sie auch, aber auch ich arbeite nicht gerne mit dem. Immer ist es einen Tick zu schief und macht Perfektionisten unruhig, also behelfe ich mir mit meinem Trick 17 und den zeige ich ihr und auch euch und wenn ihr ihn schon kennt, ist alles eben nur für meine liebe junge Freundin!

Ich stempel die beiden gewünschten Motive:


 Und na klar: mein Lieblingsschaf!


Da ich so geile Futzelkästchen habe, immer gleich mehrfach - und zwar auf weiß, nicht flüster, sondern Exacompta-weiss



Und dann geht es los: ausstanzen, alle beide!




Und dann einfärben in der gebrauchten Farbe mit dem Kosmetik-Pad aus Baumwolle, das man hin und wieder waschen kann, wenn man bunte Wäsche will grins, und schon habe ich in der Farbe meines Herzens ein Schaf geinkt - auch so ein blöder Ausdruck. Ink ist englisch. Denglisch wird daraus ... gefärbt kann man auch sagen oder gewischt, aber klar, geinkt macht mehr her, wenn man eigentlich kein Englisch kann hahahahahaha!


So habe ich mit den weißen Rohlingen immer was zur Hand in jeder passenden Farbe, wenn ich eine Verzierung suche.


Mit einem kleinen Schaumstoff-Abstandshalter macht es was her ...


Dann kann man es sogar auf Frühlingsboten in ATC-Größe kleben!


Hab´ ein erholsames Wochenende, liebe Susanne! Und alle die, die bis hier durchgehalten haben mit dem Lesen, wünsche ich genau solch ein schönes Wochenende, wie ich es mir jetzt mache:


Mein Hundi hängt schon ab - ich komme gleich dazu! Jippihhhhh

Kommentare:

  1. Hallo liebe Annelotte,
    Uff, was für ein Pooooost. Ich hab echt zweimal alles gelesen, bis es ankam... ! Der Anfang war ja leicht - also bei Dir liegt Schnee ! Bei uns hat´s ab heute mittag auch angefangen zu schneien und ... bis jetzt liegt er noch, jedenfalls stellenweise, nass, matschig, brrr, nervig !!! Ich mag sooowas nicht, ich bin ein "Sonnenanbeter" ! Schnee. kalt, Sonne - das ist o.K. , aber wir sind ja nicht bei "WünschDirWas". ;-) .
    Und nun zu Deiner Anleitung : Immer, wenn in den Blogs geschrieben wird, das Motiv ist "gewischt", konnte ich damit nicht sehr viel anfangen. Aber nun : Ich hab´s jetzt auch kapiert !!! Musste mir nur mal richtig erklärt und gezeigt werden ! Und diese Pads muss ich auch noch irgendwo rumliegen haben, und Stempelfarben habe ich auch reichlich. Und morgen stanze ich mir ein paar viele Schmetterlinge aus und dann wird gewischt, was das Zeug hält ! Sooo, und jetzt werde ich auch abhängen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und halt die "Ohren steif" (fall nicht auf die Schn...Nase, wenn Du nach draussen musst).
    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  2. ach ja, liebe Regina,
    den Frühling wünsche ich mir auch so langsam her ... aber noch müssen wir warten, den VORfreude ist die schönste Freude :-)!
    Das ist ja wunderbar, dass ich außer Susanne auch Dich erreicht habe mit meiner Erklärung. Das freut mich wirklich und wünsche Dir viel Wischfreude heute und herzlichen Gruß und Dank von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Annelotte,
      das war heute nichts mit dem "wischen üben" (außer das ich heute, am Sonntag, nach einem kleinen Malheur meine Küche gewischt habe). Ich habe eine "Zauber"karte gebastelt. Schau mal: http://reginabastelt.blogspot.com/2015/01/eine-zauberkarte.html
      Da habe ich aber wenigstens e r w ä h n t , das ich "wischen üben" wollte.
      GLG Regina

      Löschen
    2. Dafür ist Dir aber eine tolle Ziehkarte gelungen, liebe Regina!
      Wollte ich auch schon immer mal machen - vielleicht heute? Mal sehen - ich bin etwas bastelmüde momentan ...
      Lieben Gruß und alles gute für Deinen tollen Blog wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Annelotte!
    Ich finde deinen Bericht recht amüsant - auch bei uns schneit es seit gestern, ganz fein und zart fallen die Flöckchen und ehrlich, ich hatte gehofft, dass davon nichts übrig bleibt. Leider war´s aber in der Nacht etwas kälter und so winkte mir Frühsport vor dem Frühstück... Mein lieber Nachbar war allerdings sehr nett zu mir und hat gaaanz zeitig in der Früh auch vor unserem Haus einen Streifen des Weges freigelegt. Aber was nützte es, ich musste auch ran. Danach zurück in die warme Stube und Kaffee genossen, tja und nun kam der 2. Teil des Schneeschiebesports - die Garage hab ich auch freigeschippert, so habe ich die Chance - da es derzeit Plusgrade hat - das es kein Glatteis in der Auffahrt gibt. Ich mag zwar Schnee sehr gerne, aber bitte nur in den Feriengebieten, da schaut es toll aus - aber hier, nö, da verwandelt sich das wunderbare weiß sehr bald in gatschiges Braun - wie grauslich!
    Aber nun - ja nun ist einfach Hobbyzeit! Basteln ist angesagt - und das kann man nun ohne schlechtes Gewissen tun - also wünsch ich einen gemütlichen, kreativen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. boahhh - so viel Schnee, liebe Angela,
      dass man hätte schippen können, war bei uns am nächsten Morgen gar nicht mehr da und es fing schon an zu tauen und am Abend war alles weg ... und jetzt regnet es auch noch, so ein Mist! Aber wenn ich nun weiß, dass keiner schippen muss, ist das vielleicht doch tröstlich! Und stimmt: brauner Matsch ist weit von Schönheit entfernt, besonders, wenn man in Selbigen fliegt hahahahahaha!
      Lieben Dank für Deinen Hinweis und herzlichst gute Bastelzeit wünscht eine eher bastelmüde
      Annelotte

      Löschen
  4. Moin, Moin,
    mit -0 °C hast du Recht, aber das Thermometer zeigt doch -0,5 °C an, und das gibt's.Ich merke den Unterschied nicht unbedingt, mein Körper meldet beides gleichermaßen als "arschkalt" *g*
    Mit dem Rad fahre ich erst einmal nicht, solange Schnee liegt. Das Problem ist nicht die morgendliche Fahrt, da bin ich dann die Erste, die spurt. Aber nachmittags, wenn die Spuren matschig gefahren wurden und dann wieder eingefroren sind, wird es mir zu gefährlich. Ich möchte auch nicht gern mit dem Rad hinknallen und mir wehtun, oder sogar meine Knochen brechen. Und ich bin zu ungeschickt, um während des Fluges abzusteigen *ggg*
    Heute bin ich megafaul und verbringe den Tag mit dem Angucken von YouTube-Filmchen um dem Rumlungern im Bett. "Eigentlich" müsste ich eine Geburtstagskarte basteln, aber die Kollegin hat am Samstag Geburtstag und da ist es noch eeewig hin bis zur letzten Minute ;-)
    Ganz liebe Grüße vom Schlaffsack Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahhhhh - war ja klar, dass meine genaue Tina es gemerkt hat!!! Das halbe Grad, das gerade in dem Moment erschien, aber vorher eben nicht ... trotz Minus. Ich dachte, ich habe ein besonders schlaues Thermomenter, das die Tendenz mit anzeigt - muss ich wohl mal auf den Moment warten, wo es wieder so ist, um genau zu sein - ich lasse merklich nach in meiner Aufmerksamkeit!
      Und ja, immer zu breitbeinigem Abspringen bereit zu sein beim Radfahren im Schnee ist nicht lustig, aber schult die Aufmerksamkeit, und so bin ich gestern doch unterwegs gewesen. Auf den Straßen war es schon getaut, nur im Bürgerpark musste ich achtsam sein. Und danach habe ich mich auch nur noch rumgelümmelt - ich liebe solche Nachmittage! Mit Mann kann man das in der Regel nicht erleben - die wollen nur Sport schaun .... oder Schlimmeres!
      Danke mal wieder für Deinen Hinweis und herzlich einen guten Wochenbeginn wünscht Dir die immer noch faule Annelotte

      Löschen
  5. Na das mit den Stempelmotiven ist ja eine super Idee. Ich behelfe mir auch of immer so.

    Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, liebe Kathleen,
      man muss sich immer nur zu helfen wissen, dann ist es einfach grins!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. Moin,
    sicher ist inken oder geinkt ein furchtbares denglisch. Wie wäre es denn mit gefärbt oder einfärben?
    Übrigens... ATC ist auch englisch... Artist Trading Card...
    Und wenn man vor dem spritzen z.B. mit Tim Holtz Reinker(?) das Aquarellpapier nass macht dann verlaufen die Farben auch besser. Oder seidenmatte Karte nehmen oder glossy (was ist das jetzt auf deutsch?).
    Hannah aus England

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Hannah,
      für den Tipp mit dem Nassmachen des Aquarellpapiers, aber das hatte ich schon gemacht ... und auch geschrieben grinsegrins! Ich vermute mal, der Reinker/Auffrischer von TH ist auch nicht viel Anderes als Wasser plus etwas Lösungsmittel zum Konservieren, da sollte das Wasser eigentlich reichen. Ich werde mal versuchen, die Farben vorher zu verdünnen - vielleicht bringt das was. Man probiert ja bei unserem Hobby eingetlich ständig rum, aber das ist ja auch das Schöne. Wenn dann was gelingt, ist die Freude umso größer. Und ja, ich denke auch, dass die beschichteten Karten besser gehen für solche Fälle. Jeder Versuch macht kluch hahahahahaha
      Herzlichen Gruß über den Kanal sendet Dir mit Dank Annelotte

      Löschen
    2. Hi Annelotte,
      ich hatte in dem Wasser-Pansch-Eintrag offensichtlich etwas gelesen, das dort nicht stand. Ich war nämlich davon ausgegangen, dass du die Farbe verdünnt hattest. Ich finde ja, dass es mit "echten" Aquarellfarben - oder Schultuschfarben - am Besten funktioniert. Reinker sind einfach zu konzentriert. Was sie zum Auffrischen eines Stempelkissens natrülich sein müssen, da täte ich mich schön beschweren, wenn da nur wässrige Farbe aus der Flasche käme.
      Und was den Preis von Aquarellfarben angeht - rechne mal die Tinte der Nachfüllfläschchen dagegen, da kommst du wohl mit Aquarellfarben besser hin.
      Versuche doch mal die kleinen "Mini-Mister" oder andere kleine durchscheinende Sprühfläschchen.
      Oder eine Untertasse, in der du Aquarellfarbe mit viel Wasser anrührst und dann trägst du die Farbe mit einem superdicken Pinsel auf.
      Den Trick mit dem Salz benutze ich auch gern. Aber du kannst auch mal andere Sachen benutzen: Späne vom Stiftspitzen - wenn du einen Spitzer hast der eher "Holzmehl" macht als richtige dicke Späne. Oder groben und feinen Sand. Das kannst du am Ende alles vom Papier wischen. Und ich finde, das macht tolle Muster.
      Viel Spaß beim Rumpantschen wünscht Tina

      Löschen
    3. Du hast recht, liebe Tina,
      der Gedanke, die Farben zu verdünnen, weil sie mir zu intensiv sind, kam mir auch schon, aber ich glaube, ich würde sie eher vertickern. Ich hatte ja mal mit dem Tuschkasten Farbhintergründe gemachtv und dabei die Terrasse gefärbt grins - aber das gefiel auch mir am allerbesten und so ein Tuschkasten ist bei weitem nicht zu teuer wie diese Tim Holtz Farben. Aber erst mal bin ich noch bei Seidenmalfarben, den stinkenden. Diese kleinen Sprühflaschen muss ich mir trotzdem mal googeln, denn die hatte ich mal und sie sind zuende ... habe immer wieder welche verschenkt!
      Den Trick, mit anderen Materialien zu arbeiten zum Aufsaugen der Farbe sah ich neulich irgendwo mit Wolle - das sah auch toll aus. Es gibt so Vieles, was ich noch probieren möchte, dass ich fast schon aufpassen muss, mich nicht zu verzetteln, denn mein täglicher Sport ist ja auch noch da. Mal sehen, wie es weiter geht. Hauptsache Farbe - das ist gerade Trumpf bei mir!
      Hab einen guten vorletzten Tag und freu Dich auf ein schönes Wochenende - es soll Sonne geben!
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!