Dienstag, 24. November 2015

Schnee in Bremen

Sonntag war ein herrlicher Tag! Wache auf, gucke raus, alle Dächer weiß! Ich liebe Schnee, besonders von drinnen. In diesem Fall habe ich den freien Tag total genutzt, um mich mit dem zu beschäftigen, was ich gerade entdecke: Stempeln. Und guckt mal, was draus geworden ist:


Die Schneemänner habe ich auf einen vermurksten Hintergrund gesetzt, den ich nicht wegwerfen wollte. Er ist mit leicht glänzenden Metallic-Acryl-Farben von Martha Stewart gerollt und hat meine Geli-Plate und mich beschäftigt - noch ziemlich erfolglos. Aber demnächst ....


Und dann kam mir der schöne Schneefolfer dieser Firma in die Hände, den man quer verarbeiten kann statt meines vorhandenen, der die Flocken nur bei senkrechten Karten fallen lässt. Die Flocken dann nach dem Embossen mit einem kleinen Stempelkissen betupfen ergibt wunderbaren Schnee. Ganz trocken und warm. Sogar für Bären.

Ich glaube, ich werde doch noch eine passable Stemplerin hahahahahahaha - Hein sei Dank! Und wenn ich dann noch die Nasen rot anmale - whouuuuhhhhh - jetzt gehts lohos grinsgacker ....

Kommentare:

  1. Moin Annelotte,
    kalt mit Schnee ist sogar draußen o.k. Aber kalt und nass - SEHR kalt und nass, so wie heute, muss ich nicht haben. Ab morgen trage ich meine Schafwoll-Fäustlinge. Mann, was habe ich vorhin gefroren :-(
    Deine Schneemänner passen gut auf den "verhunzten" Hintergrund.
    Der Embossingfolder ist wirklich gut, die meisten Folder gibt es für Hochkantkarten.
    Das Schneemann-Embossingpulver hat ein sehr schönes Gold. Zu dem Hintergrund passt das gedämpfte Gold sehr gut.
    Du bist wohl weder Stanzerin noch Stemplerin, sondern ein Multitalent. Quasi Leonardo-Lotta *g*
    Liebe bibbernde Güße vom "Frostködel" Tina *schnatter*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, Schnee mal anders fallen zu lassen, ist wirklich eine gute Idee von der Firma, liebe Tina!
      Was wahr ist, muss gesagt werden ... aber wahr ist auch, dass meine Fotos nicht toll sind, denn das Gold ist Platin, aber es schimmert wirklich etwas graugelblich, in der Tat! Und für Dein abschließendes Lob, das ich für eine liebevolle Übertreibung erster Klasse halte, danke ich trotzdem herzlich, denn ich freue mich, wenn jemand meine Arbeit wie Du anerkennt. 499 andere sagen nix hahahahahaha - sie denken sich sicher ihren Teil über meine "Künste" grinsgackergröhl!
      Ich wünsche Dir allzeit warme Hände und so liebe Gedanken - herzlichst grüßt Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte, toll was du aus so einem "verhunzten" Hintergrund machen kannst. Das Motiv ist zum verlieben und Schnee mag ich auch. Er dämpft unsere laute Welt.
    Die Farben finde ich total stimmig - so gar nicht kitschig, was man leider zur Weihnachtszeit zu häufig sieht.
    Liebe Grüße, deine Moni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja, liebe Monika,
      in diesem Fall hatte ich ja einen kompletten Karton vermurkst - weißt Du, wie viele Blümchen man daraus stanzen muss, um den zu "verbrauchen"? Also war ich mit dem Schneemannmotiv gut dran! Und die Farben waren schön kühl - wie gerade an diesem Tag. Und ja, diese Karten zu Weihnachten machen mir auch oft Grusel. In rot und grün grusel hahahahahahahaha!
      Liebste Grüße und danke für Deinen so freundlich anerkennenden Kommentar - freut mich sehr!
      Bleib munter wünscht Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!