Sonntag, 11. September 2016

Tags sind mehr als nur Tags

Mit Tags zum Dranbammeln an Geschenke mache ich meistens ganz andere Sachen. Mit ihnen kann man alles machen oder fast jedenfalls. Ich benutze sie gern zum Gestalten von Karten. Machen ja viele, ist nicht originell, aber was soll ich euch auch immer zeigen hahahahaha?


Falls die Frage nach den Herzchen kommt: Die sind hier zu finden und ich bin total verliebt in diesen kleinen Stempel. Manchmal muss es nicht mehr sein grins .... und ach ja, das Gespenst gibt es hier. Ich liebe die Figuren von Gummiapan total und kaufte sie damals noch beim Hersteller.

Beim Stanzen und "Stempeln" der Tags vom Creative-Depot kann ich nur an einen Trick erinnern, den ihr schon kennt. Ein Saugnapf-Haken auf der Rückseite und schon kann man die Stanze auf den Karton platt auflegen, ohne dabei die eingefärbten Herzen zu verschmieren.


So lässt sich auch gut die Farbe schnell auf die Ränder - und nur da! - aufbringen. Die Mitte soll ja frei bleiben, was nicht so einfach ist. Die Herzen und Sterne sind nur wenig erhaben ... waren ja auch nicht zum Stempeln gedacht!


So entsteht ein passabler Druck ...


Ich habe dann noch mit verschiedenen Stempelkissen probiert - nur so zum Spaß, und verworfen!


Besonders das Embossen kann ich nicht empfehlen. Die Klebetinte bleibt einfach nicht da, wo ich sie haben wollte und damit ist auch der ganze Spaß vorbei ...


Man kann aber auch ganz einfach ohne zu stempeln mit den Stanzen diese benutzen. Geht mal auf den Blog hier und guckt, was dort alles Schönes zu sehen ist - es lohnt sich mehr als hier und Marion leitet euch auch weiter!

Einen sonnig schönen Altweibersonntag für euch und für mich wünscht euch stempellotta

Kommentare:

  1. ..auch die Variante mit dem "herzlichen" Gespenst gefällt mir gut... Ein süßes Anhängerchen., ds vielseitig einsetzbar ist.
    Annelotte, dies ist wieder ein niedliches Teilchen.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaja, die Verspieltheit bleibt mir irgendwie erhalten - mit 67! - aber weißt Du was, liebe Angela? Sie macht mir auch selbst Spaß! So freue ich mich, dass es auch Dir gefällt, was ich zeige ...
      Liebe Grüße gen Österreich sendet Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte, die Idee mit dem Saugnapf ist richtig gut!
    Was das Embossen angeht....da mache ich mich gleich mal dran. Es gibt doch nichts, was nicht embosst werden kann ;-)
    Danke für den schönen Post. So amüsant sind Meine noch nicht,aber wer weiß :-*
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - habe ich die Embossing-Meisterin gelockt? Sehr gut, liebe Marion! Versuche Dein Bestes und gib uns Tipps! Ich wäre froh drüber ...
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte,

    der Geist, der durch die Wand kam, ist so herzig, knuffig, auch in natura. Danke für den Link dazu. Und überhaupt muss ich nun schon wieder beim Creativ-Depot einkaufen, die kleinen Herzchen muss man haben. Der Trick mit dem Saugnapf ist genial, bei mir ging auch Klebegummi, weil so ein Haken gerade nicht rumlag.

    Hab einen geistreichen Start in die neue Woche mit lieben Grüßen von
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mit Klebegummt geht es auch, auch mit Knete, liebe Ingrid,
      aber diese Saugnäpfe sind leichter wieder zu verwerten und in der Werkzeugkiste einer Ex-Werklehrerin liegt halt oft was Wiederverwertbares rum ... Hauptsache, es klebt!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Na, da haben dich die schönen Sachen vom Creative-Depot ja auch schön angefixt. Das freut mich. Die sind aber auch zu schön.
    Interessante Technik mit dem Saugnapf. Aber wie bekommst du den wieder ab, ohne dass eben die Farbe dann doch verschmiert? Diesmal muss ich halt mal doof nachfragen. ;-)
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - mich hat es erwischt, liebe Miriam!
      Und den Saugnapf brauchst Du ja nur NACH dem "Stempeln" zu lösen. Du legst den Tag mit Farbe auf den Karton, drückst fest an, löst der Saugnapf und drehst dann alles durch die BigShot. Wenn es schnell genug gemacht wird, verschmiert da nichts ... probiere es aus, es klappt!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Ich werde es mal testen. Danke für die Nachhilfe, liebe Annelotte!
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Du weißt doch: Lehrerinnen sind so unerträglich, dauernd helfen zu wollen. Ob sie es können, steht auf einem anderen Blatt Papier hahahaha

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!