Freitag, 29. April 2016

Die dritte Form Kästchen

Nach so vielen tollen Karten von Lukas (7 Jahre alt) mag ich kaum welche von mir zeigen grins, so zeige ich euch lieber die Osterkästchen, die meine Turnschwestern bekommen haben und nette Kassiererinnen und alle lieben Artzhelferinnen auch, die es in meinem Lebenskreis gibt:


Natürlich waren die jahreszeitlich gefüllt .... und der Boss Martina, die uns immer "noch vier Mal" zuruft, wenn wir schon nicht mehr können, bekam ein großes Teilchen.


Die Anleitung zu diesen Täschchen gab es tatsächlich schon früher bei mir grins: klick hier!

Und ich arbeite jetzt in der Tat dann an einer Karte mit den Stempeln von STAMPloration. Zum Glück habe ich gestern den letzten Karton gefunden, den, den ich zuerst eingepackt habe. Da waren die Stempel drin. Häuser und Dinos - tolle Mischung. Guckt mal hier, das sind die Doppelten!


Für 12 € und 11 € kannst du sie bei mir bekommen, direkt aus Amiland, mail genügt.


Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende. Ich muss mich um die in der Waschmaschine zerrissene Gardine kümmern ....  

Dienstag, 26. April 2016

Der Laden von Lukas

Meine liebe Leserin Cornelia schrieb mich neulich an. Sie wollte einige Sachen aus unseren vollen Fundkisten ordern. Das ist vielleicht noch nicht ungewöhnlich genug für einen Post :-), aber sie tat das nicht für sich, sondern für ihren Sohn Lukas. Der hat nämlich einen Kartenladen eröffnet und brauchte dafür noch Material. Lukas ist noch sehr jung, maximal Grundschule vermute ich mal, aber sein Laden bekam schon gleich ein Schild und einen Kunden gab es auch schon: Der Opa! Lukas´ Karten sind so was von goldig, dass ich euch gerne unbedingt welche zeigen möchte:


Ich finde, das hat er richtig klasse gemacht. Zu den unteren Karten schrieb Lukas vollkommen ehrlich, dass seine Mama ihm bei den Schleifen geholfen hat. Ist das nicht wunderbar, wie uneitel Kinder normalerweise sind? Ich liebe das!


Solange wir Bastlerinnen solchen Nachwuchs haben, wird es mir nicht bang um unsere Zukunft. Und Muttis, die gerade Jungs zu so einem meditativen Hobby verhelfen,  sind zu beglückwünschen. Sie machen wohl alles richtig - auch mit dem Geschäftssinn. Einen Kartenladen zu haben ist allemal viel besser als zu pöbeln und zu prügeln und so wünsche ich Lukas weiterhin viel Glück mit lauter netten Kundinnen und Kunden. Mach bloß weiter so und lass Dich nicht beirren. Deine Karten sind toll!

Danke, lieber Lukas, dass Du uns Deine Karten gezeigt hast - allen hier auf dem Blog!

Sonntag, 24. April 2016

Noch mehr Kästchen in Serie

Vor längerer Zeit hatte ich mal die Pillow-Box in zwei Teilen für meine Schneide-Maschine Cameo gezeichnet. Die eignet sich echt gut für´s Abnehmen, weil nix reinpasst, aber immer Freude auslöst, guckt mal:


Wenn man zwei Mal die selbe Größe schneidet, muss man mit einem Ribbler ein Teil davon in Wellenmuster legen, dann passt es rein in die größere Schachtel. Oder man schneidet von vornherein ein Teil gleich kleiner; was ein Vorteil der Plotter-Maschine ist, wo ich Größen leicht anpassen kann.


So entstanden wirklich viele Kästchen in schneller Zeit. Es ist so gemütlich, zu sitzen, einfach nur zu sitzen und nur zu gucken, wie die Maschine schneidet und schneidet und ich nix mache grins ...


Und hier noch ein Beispiel einer geribbelten Box mit zwei gleichen Teilen - die finde ich noch am aller aller einfachsten! Und sieht auch klasse aus, geribbelt, wie ich mich nach der Renovierung fühle.


Am besten allerdings ist diese hier, die ich mal geschenkt bekam. So klein winzig, dass es nicht zu glauben ist, aber wahr, guckt mal:


Und was war drin? Ein Teil für mich, dem Fahrrad-Freak!


Offenbar kennt mich Tina gut mit meinem Klein-Klein-Fimmel - was habe ich gelacht! Auspacken ging nur mit der Pinzette, echt, so lustig!

So was wünsche ich euch heute auch: Einen schönen Lach-Sonntag für alle ....

Freitag, 22. April 2016

Kästchen für einen Flohmarkt

Nun ist es auch bei mir passiert: Eine Freundin animiert mich, ihr bei einem Flohmarkt Gesellschaft zu leisten! Nachdem ich meine Kästchen und Karten immer nur verschenke, vielleicht eine gute Idee, auch einmal etwas zu vertickern und somit meinen irren Werkzeugpark wenigstens ein klein bisschen zu legitimieren. Also rein in die Serienproduktion:


Aber erst mal musste ich meine Schneide-Matte der Schwester Cameo wieder zum Kleben bringen. Es reicht oft, sie einfach nur mit Seifenwasser abzuspülen, doch manchmal muss man auch mehr tun. Nee, nicht neu kaufen, nur unsere liebe Tina fragen:


Diesen Kleber trägst du mit einem Schwämmchen großflächig auf die natürlich leere Matte auf, nachdem du die Ränder, auf denen die Transportrollen laufen werden, mit Tesafilm sorgfältig  abgeklebt und somit geschützt hast. Dann wartest du einen Nacht lang ---- es lohnt sich. Kannst ja schon mal das Tesafilm wieder abknibbeln beim Warten ...


Jetzt klebt die Matte wieder wie Wutz! Kannst natürlich auch eine neue Matte teuer hier kaufen - besser aber preisgünstiger HIER! Aber mit dem Kleber geht es wunderbar. 

Danke, liebe Tina!

Und schon kann ich die Serienproduktion starten. Ob mir solche Kästchen beim Flohmarkt jemand abkaufen mag? Ich bin sehr gespannt drauf.


Mache ich halt sicherheitshalber auch noch welche ohne Frösche - wobei die ja in der Tat sogar Prinzen sein könnten, wenn man sie nur ordentlich doll gegen die Wand klatscht grins ....


Demnächst mehr von der Kästchenfront - muss erst mal noch einen der übrig gebliebenen Räum-Häufchen sortieren und das bei strahlendem Sonnenschein! Auch das große Fenster vom Wohnzimmer ist noch auf meiner To-Do-Liste ....


Doch der allerletzte Haufen ist einfach: Sind alles Schuhe, die ich mit meinem kaputten Fuß nicht mehr tragen kann, nur die rechten und allenfalls die Badelatschen noch.


Also rein in den blauen Sack und weg damit mit Heulen. Was ist schon für die Ewigkeit? Und jemand anders freut sich drüber .... mein Hallux zum Bleistift!

Dienstag, 19. April 2016

Auslauflisten

Heute morgen ging es mir beim Abrufen der mails so, wie es dem kleinen Wicht hier gehen mag:


Ich traute meinen Augen kaum, als ich die amerikanische Auslaufliste sah! Mir kam es so vor, als machte die Firma Pleite, so viel von den Stanzen kommt weg, aber sie macht wahrscheinlich statt Pleite nur Platz für neuen Konsumanreiz; das kann sie gut, wenn ich an die ständigen Farbwechsel denke, die alle mitmachen müssen grins!


Und wer jetzt noch eine Vogelstanze braucht, muss sie schnell ordern .... zumindest der Zweig ist toll, wenn man nicht den von Tim Holtz hat hahahahahahahaha!


Also guckt nicht so aus der Wäsche, sondern seid informiert ... die deutsche Liste ist sicher auch irgendwo zu finden, aber zum Suchen habe ich jetzt keine Zeit. Muss räumen! Es gibt Wichtigeres!


Schönen Dienstag wünscht euch eure stempellotta, die die letzten Reste sortieren wird und dann in den Sessel fällt und nicht wieder aufsteht ..... never ever!

Samstag, 16. April 2016

Noch mal Gänse ...

Nachdem bei mir langsam wieder Ordnung eintritt und Frische - das vor allem! - habe ich noch eine letzte Karte für euch in der Resist-Technik mit dem Gänsezeugs "Goosebumps" und einem Stempel von Lavinia, der mir wirklich gut gefällt. Die Lavinia-Stempel sind durchsichtig und daher sehr gut zu platzieren, leider recht teuer in meinen Augen, aber sehr schöne Silhouette-Stempel, nicht nur mit schwebenden Elfen grins:


Zum Colorieren habe ich Mica-Gloss verwendet, das es in vielen Farben gibt. Es ist wunderbar leicht mit einem Pinsel aufzutragen, ohne und mit Wasser und pur absolut deckend! Ich nahm hier die Farbe rosengold.


Und das Wiesengras kennt ihr auch schon, oder? Es kommt von acapella - ich liebe es! Es gibt so tolle Stempelhersteller, echt, nicht nur diese Firma grins, aber ich entdecke sie auch erst jetzt so nach und nach ....

Wie heißt es so nett? Man wird so alt wie eine Kuh und lernt doch immer noch dazu! Jepp! Das isses! Damit wünscht euch ein schönes Wochenende eure immer noch räumende stempellotta, die endlich, endlich mal stempelt statt stanzt :-)

Mittwoch, 13. April 2016

Ende in Sicht ...

... und ein ganz neuer Anfang. Eigentlich wollte ich alles genau so einräumen, wie ich es ausgeräumt habe, habe extra Fotos gemacht, damit ich es hinkriege bei meinem Gedächtnis ohne Tebonin, aber nichts hindert mich daran, ein Stückchen klüger zu werden in zwei Tagen. Also fange ich neu an. Alles, was ich nicht unbedingt in der Wohnung brauche, verschwindet nun im Keller, aber erst mal Dank meinen beiden tollen Malern, die sogar mein Schildchen beachtet haben im Gäste-WC, kennt ihr so was noch? Wir alten Feministinnen haben damals sehr subtil kämpfen müssen grins:


Auf Nachfrage noch mal größer grinslachmichschlapp:


So macht Männerbesuch selbst mir wieder Spaß und man putzt dann gerne den einzigen Farbklecks weg, der hinter dem Küchenschrank schnurstracks seinen Weg auf meine Arbeitsplatte fand - das muss man auch erst mal hinkriegen! Ganz großes Kino. Euch beiden Tüchtigen sei Dank!


Das einzige Teil, was zu Bruch ging, geht auf meine Kappe. Stand im Kleiderschrank, als ich ein neues Shirt anziehen wollte - schwupps, flog die olle Vase um. Glück und Glas, wie leicht bricht das!


Und als allerersten Ort sortierte ich wieder meinen Arbeitsplatz in seinen funktionierenden Zustand, den die Maler vor allen anderen Wänden strichen - auch dafür sei Dank! War viel Arbeit, aber ich fand eine Stanze doppelt, die ich gerade erst bestellt hatte - herrjehhhhh, ich werde wirklich so alt, wie ich inzwischen bin grins! Braucht jemand eine Kreisstanze mit 2 1/2"? Billiger? NEU!


Jetzt gilt es, die kleinen Inseln wieder aufzulösen, die noch überall vorhanden sind - wird dauern.


Begleitet vom Equipment, das meine Wohnung riechen lässt, als wären sie alle ausgelaufen, die tollen Helferlein! So sauber wird es hier nie wieder sein, vermute ich mal hahahahahahaha!


Und demnächst zeige ich euch auch wieder etwas Gebasteltes, was nix mit Renovierung und Frühjahrsputz zu tun hat - versprochen! Sonst stecke ich euch womöglich an, aber ehrlich, es ist schon ein saugutes Gefühl, neue Strukturen in Altes zu bringen. Ich bereue nix!

Sonntag, 10. April 2016

Land unter!

Ihr lieben Leserinnen müsst noch etwas auf eine bastelnde stempellotta warten, denn bei mir sind die Maler eingefallen, zwei an der Zahl, super stark und super nett und jetzt sieht es so aus:


Da, wo früher meine geliebten Stanzen hingen, sind nur noch Schrauben nackig in der Wand - heul!


Mein Wohnzimmerbereich - zusammen geschoben und ich mitten drin, später sogar unter Folie ...

 

Aber dann, nach nur einem Tag: Die neue Farbe, die grün aussieht und ich noch mehr am Heulen!


Jetzt trauere ich meinem alten, doch dunklen Gelb nach - der Maler erzählt was von erst mal trocknen lassen und nicht heulen und morgen ist alles anders. Hach! Der hat gut reden!


Okay - er hatte recht! Am nächsten Tag war aus der ursprünglich knatschgelben Farbe über die speiübel grünliche Farbe dann doch so was wie das gewünschte und helle Vanille entstanden, gut zu sehen im Unterschied zur weißen Farbe auf der Dachterrasse, kaum zu glauben! Alles so, wie ich es wollte, zwei Töne heller und freundlicher und trotzdem sonnig gelblich, aprikosig gelblich! 

Nun muss ich nur noch die anderen Zimmer ausräumen - japp, das ist ja easy hahahahahahaha!


Meine Palme hat sich schon gewöhnt! Sie tut so, als sei das alles kein Problem, die Räumerei, aber ehrlich, es ist wie ein Umzug und kostet Kraft, macht aber auch viel Spaß! Beides im Gleichklang.


Und jetzt habe ich für weitere 10 Jahre Ruhe. Dann bin ich knapp 80 Jahre und wer weiß, wo es mich dann hinzieht. Momentan kommt es mir idiotisch vor, dass ich woanders als hier alt werden möchte!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. Bei mir wird weiter geräumt, denn morgen kommt der Rest dran. Was habe ich für ein Glück, mich aufgerafft zu haben und mir Hilfe leisten zu können. Ich allein hätte Wochen für alles gebraucht, vor allem für die 4 m hohen Decken! So aber kann ich bald wieder an meinen geliebten Schreibtisch zum Basteln - juchhuuuuuuuuuu

Donnerstag, 7. April 2016

Milchstraße ...

Wer nun noch nicht in den Genuss vom Gänsebumps-Zeugs gekommen ist, muss nicht traurig sein. Die Sache mit den Sternen kann man auch mit normalen Stempeln hinkriegen. Ich hatte mir einen großen Hintergrundstempel von der Messe eingepackt, bevor ich das Spray entdeckt hatte. Es gibt eine große Auswahl an diesen Cover-a-Card-Stempeln, meiner heißt "Spatter" und ist hier mal so wie ein Spiralnebel oder eine Milchstraße verarbeitet, guckt mal:


Du musst nur mit farblosem Versamark stempeln, farbloses Embossingpulver drauf streuen, erhitzen und danach mit blauer Wassertinte wischen. Und auch der kleine (B)Engel ist mitgewandert von der Creativa, auch hier zu ordern, und wahrlich keine 15 € teuer, sondern 5 € - es geht doch!


Da staunt selbst das süße Häschen von Angelika .... ähhhh Angela hahahahahahahaha!

Montag, 4. April 2016

STAMPlorations Stempel

Heute biete ich euch die einmalige Gelegenheit, ohne Zoll und Fiesematenten an super tolle Stempel zu kommen, die aus Amiland doppelt geliefert wurden. Leider schmorten meine mehrere Wochen beim deutschen Zoll in Hamburg - da hatte die reizende Verkäuferin schon eine weitere Sendung los geschickt. Um ihren Verlust zu minimieren, biete ich euch diese süßen Clear-Stamps an, guckt mal:


Die Vögelchen und die schiefen Häuser kosten jeweils 12 €, die Dinosaurier mit dem lustigen Titel "Big grins" kosten 11 €. Hinzu kommt Porto zu euch mit 85 Cent für eine Tüte Glück und ein kleiner Portoanteil von 2 € aus Amerika. So billig kommt ihr nie wieder an einen echten STAMPloration-Stempel! Greift zu! Shery und ich werden uns freuen darüber ...

mail an mich genügt

PS:

Die Vögelchen haben nun schon ein neues Zuhause .....

Sonntag, 3. April 2016

Gänsepups die letzte

Nachdem ich mir nun mein Spülbecken genug eingesaut habe mit diesem flüssigen Embossingzeugs, habe ich aber den Bogen zum Sternenhimmen endlich raus und endlich auch einen wirklich absolut gescheiten Wiesenstempel gefunden, guckt mal:


Natürlich muss ich wieder einen kleinen Kontrapunkt setzen - nach alledem besonders klar grins!


Jetzt bin ich zufrieden und wende mich neuen Dingen zu ...


Meine Couch wartet, zur Not auch mein Sessel und gekocht habe ich schon gestern für drei Tage, also liegt ein wunderbarer Sonntag vor mir. Für euch heute vielleicht auch. Das wünscht euch eure alte pupslotta!

Samstag, 2. April 2016

Menschen machen Fehler

So ist das nun mal: die Handwerker im Wohnzimmer, die Allergie in der Nase und trotzdem die selbst gewählte Pflicht, euch immer und regelmäßig mit Neuem und Lustigem zu versorgen - das produzierte eine Fehlleistung, die dann gnadenlos bemerkt wird - sorry, liebe Angela und sorry, liebe Angelika! Aber drum gibt es jetzt einen eigenen Post für Angelika - ohne Insiderwissen -  nur mit einem Hinweis auf Shop und Video, die demnächst laut Plan laufend geliefert werden, guckt mal:


Angelika hat auch inzwischen einen eigenen Shop, der sie etwas unabhängiger von den Auftritten im Shoppingsender machen wird. Wie ihr wisst, bin ich sehr für Unabhängigkeit, aber man muss sich das auch leisten können. Sie kann hoffentlich! Wollen wir ihr für ihren Shop alles Gute wünschen!


Viel Spaß beim Gucken und ein tolles Wochenende wünscht euch die fehlermachende stempellotta