Montag, 26. Juni 2017

Stencil - selbst machen Teil 4

Na ja, nun fehlen noch zwei Pfingstrosen aus meinen Stencil/Masken-Versuchen und ich zeige euch jetzt die letzte Karte, bevor ihr mir hier noch einschlaft. Ich habe sie einer Künstlerin geschickt, bei der alles stimmt, wenn sie Karten macht und weil diese Karte eben alles Andere als perfekt ist und trotzdem auf den ersten Blick ganz nett erscheint und wie ich weiß, die Stemplerin gefreut hat.


Es geht schon los mit dem Kartematerial. Meine Karte (rechts) ist auf Exacompta blanco Karteikarten gestempelt (gibt es in vielen Größen), die linke kennt ihr: eine perfekte Unterlage für Wunderbares, wie ihr seht. Der kleine Unterschied ist enorm! Klickt mal auf das Bild hier, dann seht ihr es und die Damen vom Creative Depot sollten unbedingt den Karton anders knipsen, damit man seine super Qualität noch besser erkennen kann.


Dann habe ich den Hintergrund schon richtig eingeschätzt, als ich abkupfern wollte, aber falsch gestempelt. Es ist ein Stempel dieser Direktvertriebsfirma aus dem Set "Gorgeous Grunge" - allerdings hatte das Beispiel, an dem ich mich orientierte, Wasserfarben zur Grundlage, die die Pünktchen verwaschen aussehen lassen. Das ist der Trick, den ich nicht anwendete.  Dafür Gemurkse mit den Perlen! Nix lose rum baumelnd, wie gewollt, sondern fest gezurrt waren sie am Ende!


Selbst die schöne Pfingstrose hat ihre Tücken. Ich stanzte sie nach dem Fingercolorieren aus und dann ist natürlich die Rose seitenverkehrt geraten, was man an den Stegen sehen kann, die eingefärbt sind, aber jetzt sagt mal, ist das nicht besonders reizvoll? Mir gefiel es gerade trotz des Unperfekten.


Und meinem Würmchen auch. Aber denen habe ich jetzt gesagt, Schluss mit lustig und Ruhe im Kästchen. Mal muss es auch gut sein und das ist es jetzt - augenblicklich. Versprochen!


Doch wenn mir jetzt noch jemand bitte schreiben würde, wie man die Sprüche von Altenew richtig stempelt, wäre ich froh .... ich bin am Verzweifeln! So mit Distress-Kissen sind sie nicht zu lesen! Macht nix, die Farbe ist wenigstens passend hahahahahahaha!

Kommentare:

  1. Also.... Mir gefällt auch die Karte wieder total! Die Blume ist perfekt, gerade weil die Konturen quasi zweimal zu sehen ist. Genial! Auch wenn Du es anders gewollt hattest.
    Deine Pünktchen gefallen mir ebenso! Ich freue sehr gern zu diesem Stempel, denn dann werden Farbspritzer perfekt und lassen sich kontrollieren. (merkste,der Kopf setzt sich wieder über den Bauch. *hihihi*)
    Und zu dem Text... Ich liebe diese Label-Stempel! Kenne aber auch die Probleme mit dem Abstempeln. Hierfür nehme ich grundsätzlich mein Stempelhilfsmitteldingens. Wenn es beim ersten Mal nicht perfekt wird, stempel ich einfach nochmal.
    Distress Kissen habe dich noch nicht probiert, weil mir das für Abdrücke nie deckend genug ist. Ich nehme Mementos, fast immer. Aber da muss man auch gucken, welchen Untergrund man hat, denn wenn das Papier zu gut "aufsaugt", verschwimmen bei mehrmaligem Abdrücken die Ränder und somit wird auch der Text unleserlich. (Grundsätzlich sind die Buchstaben ja nicht perfekt in den Stempeln, aber das muss so sein, ist beim Dymo ja nicht anders.) Also einfach testen, auf welchem Papier welche Stempelfarbe funktioniert. (Für dich ja kein Problem, testest und probierst ja gerne rum *zwinker")
    Ansonsten.... Ich mag Wurmis Durchsetzungsvermögen und das neue Zuhause, was er sich ausgesucht hat, sehr!
    Allerliebste Grüße und eine gute Nacht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - da sind wir uns wieder sehr einig, liebe Sandy,
      denn kontrollierte Spritzer liebe ich auch mehr als die, die dann völlig daneben gehen oder fett platschen und alles versauen! Und mit den Label-Stempeln muss ich noch experimentieren, in der Tat. Werde euch wissen lassen, wie es ausgeht ... der nächste Regentag kommt bestimmt.
      Ohhh jaaaa - bei mir haben offenbar alle Viecher in den Sortierkästchen den starken Wunsch, präsentiert zu werden und sich zeigen zu dürfen. Momentan sind es Gummibärchen, die mich nerven mit ihrem Auftrittswunsch grins - immer wieder neue Herausforderungen.
      Hab eine bauchigen Kopftag heute und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,

    mir gefällt die Karte wie sie ist. Und ich bin mir sicher, dass auch bei der anderen Künstlerin nicht alles passte *grins*... so ist es eben mit der Handarbeit :) dafür kommt alles von Herzen ob mit "Fehlern" oder ohne...

    Was die Label-Stempel betrifft. Ich hatte das gleiche Problem. Hatte einfach ein bisschen Glück, dass ich das richtige Papier, die richtigen Stempel zur richtigen Zeit hatte *lach* (Versamagic Drew Drop und Memento Tuxedo Black) Probier es mal damit , vielleicht gibt es ja mal einen Annelotte-Beitrag darüber *grins*

    Hab einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, wenn wir alle unsere Handarbeiten gütig betrachten, liebe Manuela,
      das ist sicher eine Errungenschaft gegen den Perfektheitswahn! Es befreit, ohne Fehler sein zu müssen und auch mit kleinen Irrtümern produzieren zu dürfen und mit den Labelstempeln muss ich noch üben. Ich werde sicher einen Post von machen, wie ich mich kenne - wenn es mal regnet!
      Hab einen guten Tag heute mit netten Menschen und guter Arbeit wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte,
    an meinem PC im Büro hängt der Spruch "Ich arbeite daran, perfekt Ich selbst zu sein."
    Genau das tust du mit deiner Karte auch. Sie ist wunderschön und perfekt Annelotte. Trotz oder genau wegen der "Fehler". Die im Übrigen nicht aufgefallen wären, hättest du sie nicht erwähnt.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja eine Perle, liebe Kerstin,
      und den Spruch muss ich mir so was von merken, aber so was von auch! Werde ihn abschreiben und auch aufhängen. Danke für Deine liebevollen Worte. Autenthizität ist auch eins meiner Ziele! Und ja, man selbst ist immer die Kritischste beim Betrachten der Karten - merkte ich auch schon bei anderen. Aber haben wir nicht ein herrliches Hobby? Das und der Sport würden mir unendlich fehlen, könnte ich es nicht mehr ausüben ... mögen wir ALLE noch lange genug damit arbeiten können, ALLE!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!