Samstag, 11. August 2012

Ein Hirsch für ...

... zukünftige Demonstratorinnen. Sie werden das Geweih brauchen und die irischen Segenswünsche des Hintergrundes und kämpfen dann vielleicht doch eines Tages gegen die Windmühlen-Äste des Mindestumsatzes und des eigenen Begehrens im Sonneuntergang an! Ihnen, nicht denen, die Karriere machen wollen, komme, wer wolle, sei diese Karte gewidmet mit Zwinkern, wie halt bei mir üblich:


Ich sollte vielleicht auch anfangen mit dem Verkaufen, statt immer nur zu verschenken, was ich fabriziere, aber um ehrlich zu sein, macht mir das Verschenken enorm viel Spaß! Erst wenn ich in Rente bin, werde ich wohl Neues probieren! Vielleicht komme ich dann groß raus, so wie eine richtige Demonstratorin? Könnt ihr euch mich als Demonstratorin vorstellen? Was für ein Spaß würde das werden!

Aber echt! Da übergibt man Menschen so etwas wie Personalverantwortung - scheinbar. Komm in mein Team, dann schenke ich dir Stempelsets, Farbkissen, Kartons, Bänder, Gutscheine, ja sogar BigShots! Und dein StarterSet kauf ich dir auch gleich wieder ab, Hauptsache, du erweiterst mein Team - damit ich eine Stufe höher steige in der Up-Leiter, die irgendwann zur Down-Leiter werden könnte und dann nur noch Bronze statt Silber ist. Jahaaaa, der olympische Gedanke endet nicht in London! Er lebt in Strukturvertrieben flott weiter!

Ehrlicher wäre es zu sagen, ich will an Dir verdienen, denn von allem, was du ausgibst und verkaufst, verdiene ich ohne Arbeit mit. Und plötzlich, wenn die Neu-Demo es schnallt, was vorher schon Tupperfrauen, Herbalife-Damen und Creative Memories erlebten mit solchen Firmen, dann ist es Konkurrenz, die frau ins Team geholt hat und schürt Neid und mehr! Dann folgt möglicherweise Zickenterror, was in meiner Generation Stutenbissigkeit genannt wurde :-)). Alles schon dagewesen!

Ich vermute mal, ich bleibe doch lieber ohne rasante Demo-Karriere mit Up- und Downlines, Blechnadeln und Conventions, für die ich Kleider kaufen muss und dafür eine echt unabhängige Person. Ameise halt statt Hirsch! Aber auch ohne Bonus-Malus-Terror! Ist gesünder für die Seele und schützt den Charakter.

Stampin Up - ich koooooooommmmmmmmeeeeeeeeee   -   -   -   NICHT!

PS: Kerstin und Stempelmami sind als Beratung zu empfehlen, sehr sogar!

PPS: Die Kommentare zu diesem Post sollten alle Demo-Interessierten dringend lesen!!!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Annelotte,

    Du weißt ja, dass ich nicht aus Illusionen oder irgendwelchen Fantasien Demo geworden bin, deswegen ignoriere ich deine Schimpftirade ;-)). Sogar ich sage meinen Kunden, wenn Ihr Geld verdienen wollt lasst das mit dem Demosein! Es ist ja so, dass meine Kunden bisher Freunde, Verwandte und Kollegen sind und genau diesen Leuten möchte ich auch noch in einem Jahr oder später in die Augen schauen können. Also liebe Leute denkt gut über das nach, was die liebe Annelotte schreibt. Falls Ihr dann noch Demo werden wollt, möchte ich euch Mut machen: "1. Geht mit einer gesunden Portion realismus an die Sache ran, dann könnt Ihr auch nicht enttäuscht werden. 2. Es gibt tatsächlich auch sehr nette Demos, die bestimmt auch gute Uplines sind."

    Jetzt aber zum eigentlichen Grund meines Kommentars:
    "Wow, Annelotte!!!
    Die Karte sieht toll aus!!!"

    Liebe Grüße
    Ann Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Ann Kathrin,

    es gibt einfach total tolle Demos und sogar auch tolle Uplines - wie kommst Du drauf, dass ich diese nicht kenne? Und es gibt auch schlaue dabei, gar keine Frage. Aber es gibt auch welche, die geködert werden und die sich nach der Decke strecken müssen und die haben mein ganzes Mitgefühl und für die habe ich die Karte gemacht, mit ordentlichem Geweih!

    Und ja! Wenn man mit 30% einkaufen kann beim ersten Großeinkauf, dann ist das toll! Aber wenn man dann nicht mehr loskommt und immer weiter kaufen muss, dann braucht man das Geweih :-).

    Danke, dass Du das noch mal thematisiert hast und schön, wenn Dir die Karte trotzdem gefällt.

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS:

      Hier beschreibst Du schon gleich ein Dilemma:

      Verdienst Du an Deinen Freunden, Verwandten und Kollegen oder gibst Du Prozente weiter (was schon mal verboten ist)?

      Bei Ersterem hatte ich jedenfalls in meiner Demozeit schon Bauchweh bei dem "in die Augen schauen"!

      Beim Zweiten versteht SU keinen Spaß, denn es gibt immer einen Neider, der/die Dich anschwärzt - ich weiß es verläßlich hahahahahaha

      Löschen
    2. Liebe Annelotte,
      ich weiß das Du auch die netten Demos kennst. Du erwähnst sie ja oft genug auf deinem tollen Blog.
      Ich möchte deine Frage ganz ehrlich beantworten.
      Ich gebe meinen Rabatt nicht weiter. Es ist ja so, dass das Basteln schon ein Hobby ist, ich aber gerade für Stempelparties sehr viel Zeit aufwende. Vorbereitung, der Abend an sich, die Anfahrt, alle Bestellungen erfassen usw. Erst gestern war ich zum Beispiel von 17:00 Uhr bis 0:15 Uhr unterwegs. Ich möchte mir nun wirklich nicht die Zeit bezahlen lassen, die ich darein stecke (das ist schließlich mein Problem), ich möchte damit nur zum Ausdruck bringen, das ich mich da schon sehr intensiv reinhänge und das wissen die Leute auch zu schätzen und deshab sehen sie es auch als gerechtfertigt/normal an, dass ich etwas damit verdiene. Aber wo soll man im "bösen Strukturvertrieb ;-)" anfangen wenn nicht im eigenen Bekanntenkreis. Da kommen dann auch nach und nach Neukunden hinzu. Jeder hat doch in seinem Freundeskreis irgendwelche Putzmittel-, Bastel- oder Plastikdosen-Tanten. Mal ehrlich das ist ja aber nicht nur im Strukturvertrieb so. Ist eine Friseurin im Freundeskreis geht man zu der, hat man andere Handwerker an der Hand bevorzugt man die auch gegenüber Fremden. In Läden, in denen Bekannte arbeiten kauft man gerne ein. Da sagen die Freunde ja auch nicht, ich habe da Bauchweh, dass ich einen bestimmten Preis kassieren muss. Ich versuche mich da einfach auf andere Art zu revanchieren. 1. Möchte ich immer ehrlich sein. Das bedeutet. Wenn ich ein Produkt schwachsinnig oder zu teuer finde sage ich das auch. 2. Wenn ich einen Spartipp geben kann, sage ich das auch (z.B. deine Stamp-a-majic-Idee) 3. Ich stelle jederzeit meine Anleitungen zur Verfügung 4. Ich gebe die Versandkosten nicht an meine Kunden weiter 5. Ich verleihe gerne meine Materialien (Stanzen, Bigshot, etc.), es muss ja nicht jeder alles haben.
      Bisher läuft das ganz gut. Mal sehen wie es weiter geht. Wenn ich dann keine Lust mehr habe, dann höre ich eben wieder auf. Mal sehen was kommt, denn die Titel sind mir vollkommen schnurzpiepegal.

      Lieben Gruß
      Ann Kathrin

      PS: die Karten im neuem Post gefällt mir auch sehr gut.

      Löschen
    3. Ach, liebe Ann Kathrin!

      Das hätte ich nicht besser beschreiben können, welche Arbeit so ein Workshop und das Verkaufen machen kann und klar hast Du Dir Dein Geld dann verdient und vor allem dann, wenn Du in keinem anderen Beruf noch arbeitest, brauchst Du es ja auch!

      Und wenn man dann mal auf die auch von Dir genannten Stunden umrechnet, was dabei rüber kommt an Verdienst, dann ist das eben in meinen Augen jämmerlich wenig! Für über 7 Stunden Arbeit müsste man in einem normal guten Job an die 130 Euro verdienen und dann wäre die Vorbereitung des Projekts noch nicht mal bezahlt! Wenn Du gar mit Handwerkerlöhnen vergleichst, müssten 7 Stunden an die 280 Euro ergeben. Dazu müssten die Teilnehmerinnen eines Workshops für ca. 1700 Euro bestellen - ziemlich viel, oder? Und dann musst Du noch Dein eingesetztes Material finanzieren ...

      Ich finde eben, dass Strukturvertriebe die Verantwortung ausschließlich auf die Mitarbeiterinnen verlegen. Ohne Krankenversicherung und Sozialabgaben rackern sich die Demos ab für einen Hungerlohn und die Firma spart sich das Vertriebsnetz, Geschäftsräume und ähnliches! Ist das fair? In meinen Augen nicht! Ich kenne sogar eine Demo, die nicht arbeiten kann, weil sie so an SU klebt, dass sie Hartz IV bezieht. Der ist die Freude an normaler Arbeit völlig flöten gegangen, weil sie lieber bastelt ...

      Ein Verbrechen in meinen Augen, Frauen in dieser Weise zu benutzen und es wird in keinem Falle besser dadurch, dass andere Firmen eben so Scheiße sind. Für gute Arbeit muss es gutes Geld geben und so viele Demos machen gute Arbeit, aber für wenig Geld - wenn überhaupt! Und an die verlorene Rente dieser Frauen möchte ich gar nicht erst erinnern!

      Ich wünsche Dir so sehr, dass Du die Ausnahme von allen Gegenbeispielen wirst und gut verdienen kannst, wirklich, aber ehrlich, ich glaube es erst, wenn ich es sehe! Die Pyramide steht schon zu lange in Deutschland, dass jetzt zukommende Demos fast keine Chance mehr haben, etwas zu wuppen, aber die Drohnen da oben, die verdienen sich dusselig oder was sie dafür halten!

      Am besten kommt man mit SU klar, wenn man die Produkte nutzt, die wirklich gut und preisgünstig sind und ansonsten für sein Hobby arbeiten geht, um es sich leisten zu können. Ich kenne jedenfalls niemanden, der sich mehr als den eigenen Bedarf verdient - und das ist ja auch schon eine Leistung!

      Und so wünsche ich Dir vor allem Durchhaltevermögen und Deinen sehr gesunden Menschenverstand, der Dir sagt, was zu tun ist!

      Alle lieben Wünsche für Dich und danke dafür, dass Du uns so teilhaben lässt an Deinen Gedanken
      Annelotte

      Löschen
  3. Mensch Annelotte die Karte ist der Knaller. Der Hintergrund ist obergenial. Mir gefällt ja schon die Schrift sehr gut aber dass es auch noch irische Segenswünsche sind, wow.


    Super Danke übrigens für den Ohrwurm, den du mir jetzt gesetzt hast. Möge die Straße uns zusammen führen und der Wind in deinem Rücken sein *sing

    AntwortenLöschen
  4. Gibt es dazu ein Lied, liebe Carmen? Das kenne ich nicht, würde es aber auch gerne singen, denn die irischen Segenswünsche sind schon weit gereist, um meine Sehnsucht zu stillen! Sie kommen, ohne Holzklotz, aus Amerika.

    Hab Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar gibt es das :) Wenn du hart im nehmen bist dann klick mal hier. Das haben mein Mann und ich aufgenommen ;) http://carmen1602.blogspot.de/2010/12/irischer-reisesegen.html

      LG Carmen

      Löschen
    2. Oh liebe Carmen,

      da muss man nicht hart im Nehmen sein! Das ist eine zauberhafte Melodie, die Herzen öffnet, denn wir brauchen alle einen, der uns fest in seiner Hand hält und schützt und wenn dann der Teufel 40 Jahre nicht merkt, dass wir tot sind - köstlicher Gedanke!

      Danke, dass Du uns den link geschenkt hast!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Hallöchen aus Ö liebe Annelotte!
    Ist schon wieder ein Weilchen her,dss ich hier einen Kommentar abgegeben habe....
    Deine Karte finde ich einfach super! Sie zeigt, dass man mit wenigen Handgriffen etwas zaubern kann, was anderen Menschen Freude bereitet, ohne die Karte mit allem nur erdenklichen Schnick-schnack zukleistern zu müssen....
    Auch dein Kommentar SU betreffend ist nicht von schlechten Eltern.... Es gibt hier zwar eine grosse Gemeinsachaft, aber trotz aller Liebe, sollte man nie vergessen, dass es hier immer noch um´s Geschäft geht! Und dieses Geschäft ist hart! Sehr hart sogar und sicher nicht´s für Träumer!
    Mein Mädel meinte auch "Mama willst nicht...? Du bist ja in Pension....! Ehrlich?, nein ich will nicht! Ich könnt mir aber durchaus vorstellen eine nette Demo zu unterstützen, wenn es ein gutes Verhältnis zu ihr gibt.... aber ganz sicher mag ich nicht eine "Vertretertätigkeit" ausüben, denn genau das ist es ja letztendlich.... sogar mit Zwang zum Mindestumsatz!

    Ich bin ja nunmehr gespannt, wann es die ersten Lebenszeichen von SU in Ö gibt und auch, wieviele Demos sich hier etablieren werden....

    Dir liebe Annelotte wünsch ich ein schönes Wochenende und noch viele guten Ideen
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein wunderbares Lob mit der Karte, über das ich mich tüchtig freue - danke, liebe Angela!

      Nun ja, Demo zu werden, um sich mit den Sachen für 30% einzudecken - das ist ja noch fein, aber das andere Geschäft eben so eine Sache. Da mache ich es wie Du: Demos unterstützen mit meinem Einkauf! Gute Sache für BEIDE, wenn Du weißt, was ich meine hahahahahaha! Da der "Feind" hier mitliest, halte ich mich rechtlich korrekt an die Zwischenzeilen, die auch jeder versteht, kluge Leserinnen, die ich hab`!

      Wenn Du keine Demo in Ö findest: ich weiß mehrere in D :-)))

      Lieben Gruß gen Süden vom Nordlicht Annelotte

      Löschen
    2. PS:

      In Rente bin ich noch nicht - aber ich arbeite daran ...

      Löschen
  6. Hallo Lotta,

    was ich mich jetzt beim Lesen der KOmmentare gefragt habe ist, was den passiert, wenn eine Demo es nicht schafft, den MIndestumschatz zu schaffen?

    Ich war gerade auf einem Blog, wo damit geworben wird, dass man auch Demo nur fürs eigene Hobby machen kann.....da würde man einen Mindestumsatz ja nie schaffen, denk ich.....auch wenn ich keine Ahnung habe, wie hoch der ist.

    nuja - in Italien gibt es Su nicht, von daher stellt sich die Frage nicht...g

    lg dir
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das ist kein Problem, liebe Veronika!

      Wenn Du den Mindestumsatz nicht schaffst, dann musst Du ihn im nächsten Quartal nachholen und zusätzlich zu dem dann anstehenden Betrag dazu verdienen, was gefehlt hat. Kerstin hat das sehr gut beschrieben!

      Und na klar, schafft man den Umsatz auch für sich selbst - wenn man in der Lage ist, ca. knapp 1500 Euro pro Jahr zu investieren in das eigene Hobby :-))) jaja, kleiner Scherz! Aber mit drei oder vier Verrückten zusammen klappt das schon!

      Und natürlich kannst Du Dir auch was schicken lassen nach Italien - Wege sage ich Dir gern.

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  7. Liebe Annelotte,

    erst jetzt habe ich DIE Karte auf dem Blog gesehen. Für alle Mitleser: ich kenne diese Karte.

    Sie ist im Original unheimlich schön und wirkt sehr plastisch; ganz, ganz super!!!
    Ich stelle mal Vermutungen an: Hintergrund mit Farbrolle und zum Teil mit Maskierung; der Ast ist der altbekannte Baum.
    Den Hintergrund-Text-Stempel kenne ich nicht, finde ich aber super-schön. Ist der mit dem Acryl-Stempelblock Swing gestempelt? Der Text ist unheimlich gleichmäßig und scharfkantig.

    Werde ich irgendwie mal nachahmen... Bestimmt.
    Vielen, vielen Dank immer wieder für Deine tollen Ideen und Deine typischen und originellen Worte dazu.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast in fast allem recht behalten, liebe Katja,

      DANK dafür!!! Besser hätte ich die Machart kaum beschreiben können!

      Aber wer lesen kann und nicht nur analysieren hahahaha, ist klar im Vorteil - Hintergrundstempel sind die irischen Segenswünsche, ersteigert in Amiland für 15 Dollar plus 6 Dollar Porto ...

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte, die Dir für Deine neu erstandene Rolle von SU (!) Anregungen geben wollte

      Löschen
  8. Hallo Annelotte,
    beim Stöbern bin ich diesen wieder einmal interessanten Post gestoßen. Wie wahr, wie wahr, die Werberei um neue "Mit/-Zuarbeiter" nimmt ja schon Formen an. Wenn ich so bei den verdächtigen Blogs vorbeischaue, da wird einem ja suggeriert, du bist ja dumm, wenn du nicht zu mir Kommst, du wirst Knete machen, eingeladen usw. Und vonwegen "unabhängig", es gibt doch allemal bessere Produkte bei dem einen oder anderen Anbieter, also verbastel ich die doch auch, selbst wenn ich eine Demo bin. Aber wehe, du zeigst das auf deinem Blog, dann kommt aber der erhobene Zeigefinger( aber es wird wohl auch hier mit zweierlei Maß gemessen). Irgendwie ist die Einstellung zu kurz gedacht. Man könnte es ja auch andersherum argumentieren, seht, wie gut sich SU-Produkte mit Sachen anderer Hersteller kombinieren lassen.Ich bin gespannt, wann die ersten Demos alles hinschmeißen, so wie es in Amiland gewesen ist. Damals gab es bei den Splitcoaststampers sogar ein eigens Forum darüber, so groß war die Resonanz und die Verärgerung darüber.
    Na ja, die Demos, die ganz groß im Geschäft sind, die wissen ja auch für wen sie das Geld ranschaffen lassen, ist ja jedesmal im Katalog zu sehen. So eine Großfamilie will ernährt werden.;))
    Apropos, solche Schnäppchen aus Amiland habe ich auch schon "geschossen", allerdings über ein Forum, hatte alles wunderbar geklappt.
    Mensch, jetzt hätte ich doch glatt Deine tolle Karte vergessen, die passt so wunderbar in die kommende Herbstzeit, die ich schon sehnsüchtig erwarte. Herbst und Frühling, dass sind meine Jahreszeiten. Die nächsten Tage werde ich wohl im Keller verbringen müssen.
    GLG und ein schönes Wochenende
    Conny

    AntwortenLöschen
  9. Jede Deiner lieben Zeilen kann ich voll und ganz unterstützen! Ich bin dankbar, dass auch andere kritische Geister sich in meinem Blog als solche zeigen und damit unterstützen, was sonst nur wenige offen zu sagen wagen. Schade eigetnlich, denn wir leben ja (noch) in einem freien Land, aber schon in Foren wird man für seine Meinung zu SU reglementiert, wie ich zwei Mal erlben durfte! Umso besser, wenn der Austausch hier so gut funktioniert! Danke, liebe Conny!

    Sagt mit herzlichem Gruß
    Annelotte, die die nächsten Tage ebenso wie Du im Keller verbringen muss ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!