Samstag, 4. August 2012

Weihnachten kommt ...

... jedes Jahr früher, als man erwartet, glaubt mir! Aber dieses Jahr, jaaaa!, dieses Jahr bin ich die Erste! Ich bin gerüstet mit einer geklauten Idee von der reizenden Stamping-fairies-Inhaberin, Frau Reicherdt aus Twistringen und den dort gekauften Mini-Kalendern.

Ich habe jedenfalls fertig: mein erstes Weihnachtsgeschenk zeige ich euch hier! Kaufen könnt ihr zehn Stück für 1,35 Euro, also zehn Geschenke für so wenig Geld und ganz individuell gestaltet! Mein Hintergrund ist - ihr ahnt es ja schon - bei dem großen Seifenblasen-Unglück raus gekommen.


Und? Erkennt ihr die Blümchen? Auch die sind alle aus der Stanzorgie nach dem Seifenblasen-Murks entstanden!


Nun brauchst du nur einen Bleistift oder das Piekswerkzeug und einen Schaumgummiblock, der oft bei Verpackungen als Abfall weggeworfen wird. Da legste das Blümchen drauf.


Und jetzt kannst du mal richtig schön gefühlvoll drücken, wenn es geht gleichmäßig von oben, aber Blümchen sind in der Natur auch nicht immer gleichmäßig, also drück, wie du willst:


Das Ergebnis wird immer schön und wenn du dann noch eine Perle oder eine Klammer reinsetzt, wie oben zu sehen, dann hast du perfekte Blümchen zum Verzieren und bei meiner Masse jahrelang noch!


Die Perlen hier sind tausende und bei lablanche im Sonderangebot ab und zu für wenige Euros zu bekommen - also Warten lohnt sich hier sehr! Zumindest kannst du das üben :-))!


So werdet ihr jetzt immer wieder Blumen sehen, ihr Armen! Aber die sind alle umsonst nach einem verunglückten Experiment geboren. Danke, liebe Stempelfreundin Christina. Ohne Dich wäre ich nicht zu so vielen Blümen und Schmetterlingen gekommen!

Die Anhänger kommen von Opitec (ob es die noch gibt?)  - endlose Reste meines Unterrichts ... was für ein Glück, die nicht alle entsorgt zu haben! Und jetzt seht ihr auch, dass ich mit dem Thema Weihnachtsgeschenke passend im August abgeschlossen habe :-))! Die reichen noch für viele Kalender!

Schönes Wochenende wünscht allen, mit oder ohne Regen, Annelotte

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,

    wunderschön die Karte... ich bin noch nicht dazu gekommen, mir Gedanken über die Kalenderchen zu machen.
    Noch ein Eyelet oder einen Anhänger in der Mitte oben an die Karte machen und der Beschenkte kann es aufhängen.

    Ganz, ganz spitze.. Deine Ideen sind immer wieder toll.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War ja nicht meine Idee, liebe Katja, erinnerst Du Dich? War ja Frau Reicherdt ... aber danke, dass Du es mir zutraust hahahahaha

      LG von Annelotte

      Löschen
  2. ... vergessen, liebe Katja!

    Danke für den Hinweis - ich muss ja Hunderte davon verbrauchen ...

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annelotte,

    der Kalender ist klasse geworden...Danke für den _Tipp für die günstigen Kalender.
    Habe beim Edeka und Kaufland von Herlitz Tages-Abreißkalender letztes Jahr gekauft für ca. 2,50 Euro und habe die auf einer Easel-Karte befestigt, Beispiele schwirren irgendwo im Netz umher.

    Meine Blüten wölpe ich auch immer, ich nehme meine Moosgummiplatte von der Fadengrafik her und wölpe die mit kreisenden Bewegungen mit den Scherenrücken.

    Große Blüten knautsche ich immer ala Tim Holtz.

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sonja, für weitere Blumen-Tricks!

      Wir Bastlerinnen müssen zusammen halten :-)))!

      LG von Annelotte

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,

    der Kalender ist aber wunderschön geworden und die Stanzteile sind auch einfach toll. Richtig schön! Und ich hoffe, Blogger nimmt endlich mal meinen Kommentar..

    LG

    Christina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!