Freitag, 19. Juli 2013

Mäusekästchen und was draus wurde ...

Nach einer Reise ist der aller, aller, allerschönste Moment der, die eigene Wohnung neu zu sehen. Sie kam mir wie der Himmel vor, denn die Zugfahrt habe ich zum Teil auf dem Boden sitzend und mit einer Dreijährigen spielend verbracht - der alte Herr brauchte meinen resevierten Platz dringlicher. Es fuhren zwei Waggons ohne funktionierende Klimaanlage, was ich nun bei den Temperaturen im Norden mit 21 Grad nicht als Totalverlust der Lebensfreude ansehen würde, aber um Schadenersatzbegehren vorzubeugen, wurden in dem ansonsten ausgebuchten Zug alle Passagiere auf die anderen Wagen verteilt. Das Durcheinander ist vorstellbar. So war meine Freude in meinem wunderschönen Zuhause doppelt groß, zumal es schön warm war und wieder ohne Wind.

Und dann fand ich Post vor - ohne Ende! Ihr Lieben, ihr bekommt sie zu sehen, nach und nach. Bevor ich allerdings meinen Blog wieder mit Fremdprodukten schmücke, zeige ich euch das letzte Kästchen meiner Bommelserie. Das allerdings ist wieder ein richtiges Annelotte-Kästchen geworden, ohne Anspruch auf künstlerische Schönheit, nur dem Jux meiner Stanztierchen entsprechend geschmückt, guckt mal, wenn ihr mögt, das war der "normale" Kästchenschmuck am Anfang. Schön brav Bommel an Hasenhintern geklebt - stinklangweilig, fand ich, also weiter:


Was meint ihr, wie lange ich der Hasenstanze nachgejagt bin? Sie ist von Martha Stewart und nicht mehr erhältlich und wurde in Amiland bei ebay.com für 98 Dollar angeboten! Neeeeee - da habe ich die nicht gekauft! Ich habe noch einen Rest eines Unwissenden bekommen! Allerdings waren vor der Bestellung viele Hindernisse zu überwinden - Kackhäufchen drauf!


Herrlich, denn solche Schnäppchen bewirken bei mir lange Freude. Ihr wisst ja, dass ich Stanzen über alles liebe, mehr als Stempel, und eigentlich sollte ich mich umbenennen in stanzlotta, denn das passt mehr zu meiner Art, Dinge herzustellen, aber vielleicht lerne ich ja die Stempelei noch, wenn erst die richtigen Stempel da sind ... neeeee, nicht von der Firma, momentan warte ich auf Kanadische!


Jahaaaa, durch dieses Hobby ist die Naturwissenschaftlerin in mir zur Einsicht gelangt, dass es doch nützlich ist, wenigstens meine geringen englische Sprachkenntnisse einzusetzen, um mein Hobby noch spannender zu machen. Die Jagd nach dem optimalen Handwerkszeug ist ein wesentlicher Teil des Ganzen. Ich stanze sooooo gern!


Und die Blüten und Schmetterlinge per Hand mit der Schere zu schneiden, das käme ja wohl niemandem in den Sinn - oder????


Und so musste auch noch von der ausgelaufenen Mäusestanze ein kleines Mäuschen her, das den Innnenliegenden Gesellschaft leistet. Die Wolke, die hätte ich mir nachträglich allerdings sparen können, aber stoppe mich mal beim Stanzen hahahahaha! Unmöglich! Also zu den großen Mäusen eine kleine Gesellschafterin geklebt, die dem Hasen Paroli bietet!


Bis ich gestern nach Hause kam nach langen Wochen Hustenbehandlung an der rauen Nordsee. Aus die Maus und aus die Mäuse. Weg, ratzfatz, geht bei denen ganz schnell, passen sogar als Pärchen in meine große Klappe - hach! Es ist herrlich, wieder zu Hause zu sein! By the way - jahaaaa, ich kann auch im Alltag ohne Stempelorder englisch, hahahahaha - der Husten ist weg! Ganz und gar! Sollte er wieder rauslugen, kriegt er eins auf die Mütze!


Nur die Mäuse - die haben es nicht überlebt ...

Dem Tierschutzverein müsste man solch eine Freveltat melden!

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder fit bist und gut erholt zurück! Dein Mäusekästchen ist wunderschön geworden!
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderschön? Du bist soooo goldig, liebe Heike!

      Liegt wohl an Deinem Geburtstag ... danke trotzdem - Du weißt ja, wie ich es meine! Hab einen schönen Grillabend und feier noch toll wünscht Dir

      Annelotte

      Löschen
  2. Der Hase ist ja herzallerliebst :). Nette kleine Geschichte - wie immer. Schön dass du wieder da bist und das du den Husten hoffentlich an der See gelassen hast

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch, liebe Bine,

      dass ich dem Husten davon gelaufen bin - hat ja auch lang genug gedauert ...

      Mein Hase ist vorangelaufen - da musste ich schnell hinterher. Er ist wirklich eine Wonne!

      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Ach, die Bahn. Fallen im Herbst zwei Blätter auf die Schienen gibt's Verspätungen, ist es wärmer als 25 °C Fallen die Klimaanlagen aus. "Damals" haben wir dann das Fenster aufgerissen.
    Und die sollen nicht sagen, dass das im IC/ICE wegen der Geschwindigkeit nicht ginge - meist kann der Zug doch eh nicht so schnell fahren wie er könnte, wenn es nicht "eine Störung am Triebfahrzeug" gibt.
    Wie das schon klingt, "Triebfahrzeug". Nur zu fahren von triebhaften Lockführern *hehe*

    Ich hoffe, deine Kur (?) hält ein bisschen an. Ratz-fatz ist Herbst, und die Husterei geht wieder los.

    Die Mäuse mag ich auch sehr. Am liebsten waren mir die aus dem Süßen Kaufhaus. Und ich beiße immer zuerst den Kopf ab, damit die armen Viecher nicht so lange leiden müssen ;-)
    Zwei Stück auf einmal - wow. Das verlangt vollen Einsatz. Beim Telefonieren naschen geht da nicht, da kann man nicht mal eben die Tierchen in die Backentasche schieben um zu quatschen - da ist so lange Sendepause angesagt *ggg*

    Na denn, genieße den Sommer solange er anhält.
    Liebe Grüße sendet
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OHHHHH jaaaaaa, liebe Tina,

      so mache ich es auch: Kopf ab und dann genießen, nicht telefonieren dabei, dann merke ich den Genuss ja nicht ... Bei diesen Mäusen vergesse ich mich wirklich! Wenn ich einen Freund hätte oder eine Tochter, dann könnten die mich mit solchen Mäusen echt willenlos machen - wie gut, dass niemand das liest hier!

      Und das mit dem Husten hoffe ich auch - so ganz scheint er nocht nicht weg zu sein, leider. Muss wohl altersbedingt sein oder an Bremen liegen. Viele alte Leute husten hahahahahahaha

      Lieben Gruß und vielen herzlichen Dank für das wieder mal reizende Mitteilen Deiner Gedanken! DAS liebe ich so an diesen Kommentaren, echt!

      Allies Liebe von Annelotte

      Löschen
  4. Hallöchen Annelotte!
    Schön, dass es dir wieder besser geht und dein "Humor" wieder voll durchschlägt!
    Dein Schächtelchen ist ja allerliebst und dein Mäuschen erst - ja beide Mäuschen, das kleine Graue und das aus Zucker, grau hält länger, denn das löst sich nicht einfach auf...... Lass es dir gut schmecken!

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine liebe Angela,

      ich glaube, ich muss SOFORT zu Rewe und die Mäuse befreien, die dort noch eingeperrt sind! Dann lieber gleich Kopf ab und rein in meinen hungrigen Bauch. Zucker ist DOCH eine Sucht - wie Basteln hahahahaha

      Liebste Mäusegrüße und danke für den Humor - ach nee, sie schrieb "Humor" hahahaha, in jedem Fall aber danke für Deine lieben Grüße und ebensolche zurück vonAnnelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!