Dienstag, 2. Juli 2013

Schlafprobleme?

Wenn ihr nachts, wie ich manches Mal, nicht einschlafen könnt, dann empfiehlt es sich, Blog zu hoppen. Aber wenn ihr



guckt, dann ist es mit dem Schlaf garantiert total vorbei, denn ich liege schon jetzt nicht mehr im Bett, sondern unterm Bett vor Lachen und woll´n wetten, euch geht es genau so?

Lacht gut!

Kommentare:

  1. Ha, das ist ja wirklich ein Schenkelklopfer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Frau hat komödiantisches Talent vom Feinsten! Aber auch die besten Steilvorlagen von der Firma ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,
    bin sofort rüber zu Dirk. Das darf doch wohl nicht wahr sein. Langsam wird es richtig peinlich - jedenfalls nicht langweilig....

    Schönen Abend noch und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimmen Dir viele zu, liebe Christa!

      Frohe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,

    eine interessante Geschichte, die Dirk da beschreibt. Und wer darf den Ärger ausbaden? Na? Jawoll, genau die, die den Mist verzapft haben!
    Oh, Tschuldigung, das war der Wunschdenken-Part. Ich meine natürlich: wie üblich die, die keinerlei Einflussmöglichkeit haben.
    Wie gut, dass ich so schlau war, "seinerzeit" gleich zwei Ersatzklingen mit zu bestellen. Ich habe schon zu oft solchen Mist erlebt - die Firma (nicht DIE Firma, irgendeine halt) ist Pleite, das Produkt wird nicht mehr hergestellt etc.

    Gibt es immer noch neue Demonstratorinnen? Kaum vorstellbar :-(

    So, ich versuche jetzt mal, durchzuschlafen *g*

    Gute Nacht wünscht
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Tina,

      darüber wundere ich mich auch seit längerer Zeit, dass diese Verursacher des Ärgers so wenig für ihre Vertreterinnen tun und für die Kundinnen schon mal gar nicht. Ich habe zwei Confetti-Sets mit Rissen hier liegen, aber das soll kein Fehler sein ... Früher war der Service dieser Firma legendär!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Hallo Annette,

      ich wette, auch dort hat die Gier Einzug gehalten. Wenn man den Service reduziert, dann kann man eine Menge sparen. Im ersten Schritt.
      Was solche Firmen erst später begreifen, ist, dass sie dadurch Negativ-Werbung machen. Schlechter Service spricht sich viel schneller rum als guter Service. Leider.
      Und wenn die Ware dann auch noch teurer ist als anderswo, dann bleiben die Kunden noch schneller weg.

      Wenn ich schlechte Ware bekomme und dann auch noch angepampt werde, dann gehe ich halt woanders einkaufen. So sehr einzigartig sind die Sachen dann doch nicht. Selbst wenn sie es doch sind, so wie die Diagonalplatte für das Falzbrett, dann müsste ich halt weiterhin das Papier hochkant auf die Spitze stellen. Ein hartes Los. Aber manchmal wird man halt vom Schicksal geprüft *ggg*

      Konfetti hat doch manchmal Risse? Wenn es am Boden lag und die Leute darauf herumgetrampelt sind? "Die" haben sich extra Mühe mit dem Realismus gegeben, und du weißt das nicht einmal zu schätzen. Diese undankbaren (Ex-)Demos und Kunden - immer am rumquengeln ;-)

      Na, ich hoffe mal, dass die aktuellen Demos gut aus der Geschichte rauskommen, wenn es weiter abwärts geht. Wonach es aktuell ja aussieht.
      Die Daumen sind gedrückt!

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen
    3. Danke für Deinen witzigen Kommentar, liebe Tina,

      Und wenn es nicht so ernst wäre, könnte man echt drüber lachen. Mir tun die Demos echt leid und ich hoffe, sie entwickeln rechtzeitig für sich selbst Alternativen!

      es dankt und Gruß SST Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotta,

    ja, auf der eine Seite ist es zum Lachen, wie sich diese Firma mit ihrem nicht vorhandenen Service immer mehr ins Abseits schießt, auf der anderen Seite finde ich das Verhalten von denen skandalös.

    Wenn wir in der Firma, in der ich arbeite, so mit unseren Kunden umgehen würden, wäre ich schon längst arbeitslos. Ich mach bei uns die Dokumentationen und viele Kunden, gerade in sehr großen Firmen, prüfen die bis auf die kleinste Schraube, das ist manchmal zum verzweifeln, aber gerade deshalb muss ich besonders gründlich sein, da die Sicherheitseinbehalte erst nach Abgabe einer fehlerfreien, kompletten Dokumentation bezahlt werden. Es gibt also kein Geld, wenn nicht alles in Ordnung ist, anders als bei den Produkten von SU, die werden von uns Kundinnen im voraus bezahlt.

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende wünscht

    Elke
    (hihi, das "Schweinchen", das alles liest und sich vielleicht auch mal einen Blog zur leichteren Identifikation zulegen sollte)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fehlt die Hälfte meiner Antwort. Tablet schreiben ist schwer . . .

      Löschen
  5. Das mit dem Blog ist doch eine gute Idee, liebe Elke,

    Aber ich warne Dich: ist auch viel Arbeit :-)

    und mit der Firma werden wir ja noch erleben, wie es weiter gehen kann und beobachten einfach. Liebe Gruß SSE von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!