Freitag, 16. Mai 2014

Hofkultur in Berlin

Bei der Berlin-Reise ist mir besonders aufgefallen, außer den ständig auftauchenden, auch historisch  bekannten Namen, dass sich die schönsten Aussichten oft hinter den Gebäuden verstecken, die es so in dieser Art bei uns nicht gibt. Die Torbögen sind meist unverschlossen und locken Neugierige wie mich ein, zu forschen, was es zu sehen gibt und das ist immer eine Überraschung! Von vielen schönen gefiel mir am besten diese Aussicht:


Es sind die HackeschenHöfe! Dort gibt es unter einigen reizenden anderen Lädchen auch einen Laden mit den goldigen Ampelmännchen, die übrig geblieben sind von vielem Guten, was die damalige DDR zu bieten hatte (übrigens auch ohne Reise nach Berlin sind die Männchen-Produkte online zu erwerben und zwar in allen Variationen, geht mal googeln):


Übrig geblieben bei Nacht und natürlich auch tagsüber auf allen möglichen und nicht möglichen Gebrauchsgegenständen und immer zum Schmunzeln - für mich jedenfalls.


Ganz begeistert war ich auch von einem Laden, in dem man "Fächer" mieten konnte, um seine Werke zu verkaufen. Das gibt es bei uns in Bremen, glaube ich, auch nicht, wäre aber mal eine Überlegung wert. Dort fand ich den Erdmännchenstempel und ein Schaf und ein Fahrrad und viele zig Motive mehr und alles in der Größe, dass das Motiv auf eine Mensch-ärgere-dich-nicht-Figur passt.


Also habe ich den Stempel gleich verarbeitet auf meinem kleinen Körbchen, an dem ich gerade noch rum verbesserte. Die Ecken mussten einfacher gestaltet werden. Eine Kreisstanze macht das prächtig und regelmäßig und vor allem ratzfatz.

Der Begriff für euch zum Googeln ist "Ministempel". Verlinken wollte ich jetzt nicht, weil ich meine Beschreibung hier von niemandem korrigieren lassen wollte. Auch nicht für Gratisware. Unabhängigkeit ist mir ein zu hohes Gut! Das bin ich vor allem mir, aber auch euch schuldig, nur anzupreisen, was ich wirklich für gut befunden habe und zwar ohne Bestechungswaren zu kassieren - bin ja schließlich nicht in Designteams, die das müssen! Mein Wort drauf. Ich mach´s umsonst - aber eben auf meine Weise, Annelotte-like halt.


Ich liebe die Stempelchen und besonders die wieselflinken Erdmännchen, die man als Laienfotografin so gut wie nie ordentlich gut  vor die Kamera bekommt, weil sie schnell und wachsam sind und verschwunden, ehe mein träger Apparat dann endlich zu knipsen in der Lage ist ...


Und für meine kleinen ATC-Tauschkärtchen von 2 1/2 mal 3 1/2 inch Kleinheit ist die Größe der Motive einfach wunderbar geeignet, guckt mal, sogar eine ganze Lotti-Schaf-Herde passt drauf:


Aber zurück zu den Höfen. Manche Höfe sind verschlossen - was ich sehr verständlich finde - und man ahnt das Schöne nur, aber das sind ganz wenige nach meinem Eindruck:


Häufiger gibt es diese Durchblicke, fast immer wunderbar grün innen drin - feine Oasen im Trubel:


Und witzig sind die Berliner allemal - lest mal das Schild (klick aufs Bild). Humor ist bekanntlich eine Gabe, die ich sehr schätze:


Nur das Radfahren klappt in Bremen besser als in Berlin! Wir haben unglaublich viele Radwege in meiner Stadt und müssen nicht mit den Bussen auf deren Spuren um die Wette sprinten. Für Oldies wie mich ist es daher hier das richtige Tempo - schön langsam, wenngleich ohne den Zauber von Hinterhöfen. Es gab allerdings ja Zeiten, in denen die Höfe auch nicht das waren, was sie heute sind. Davon berichte ich dann demnächst mit Zille, dem genialen Künstler. Ja der, der war wirklich einer!

Man kann im Leben nicht immer alles bekommen, was man sich wünscht, aber oft das, was man braucht - das ist doch schon viel, finde ich! So wünsche ich euch an diesem Wochenende genau das, was ihr braucht, um Kraft zu tanken für die nächste Woche! Eure Mini-stempellotta

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,

    wow - tolle Bilder!!! Berlin ist also wirklich eine Reise wert! ;-)
    Deine Erdmännchen-Stempel sind ja super!!! Die sind wirklich vielseitig einsetzbar, so süß und keck....
    Die Bastelwerke von dir sind auch immer sehenswert - man erkennt dich daran, und so soll's ja eigentlich auch sein!
    Freue mich schon auf einen Post mit Zille - der war das Thema meiner Kunst-Abschlußarbeit! Den liebe ich..... sooooooo genial!

    Wünsche dir ein schönes WE, und dass alles, was du dir wünscht, dich auch erreicht!

    GlG aus Ostfriesland - wo heute mal die Sonne lachte
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den freundlichen Wunsch, liebe Sabine,

      wie gesagt, ich bekomme, was ich brauche - darüber freue ich mich schon doll. Auch Dir von Herzen Kraft für Dein Leben wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Lotti da hast du wieder wundervolle Eindrücke festgehalten. Vielen, vielen Dank dafür.

    Ach die Stempelchen sind ja Herzallerliebst. Für so kleinen Fitzelkram genau richtig.

    Ich wünsche dir ganz viel Freude damit und freue mich schon auf deinen nächsten Zille-Bericht. Als ich im Altenheim gearbeitet habe, habe ich den Leutchen ab und an aus dem dicken Zille Album vorgelesen und seine Bilder gezeigt. Obwohl das nicht ganz mein Genre ist, begeistert es mich doch sehr.

    Ganz liebe Grüße und bis bald.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Kathleen,

      und wenn der Bruder erst wieder mal da ist und dann den Fummelkram schneiden kann - heissa, dann wird´s lustig!

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!