Freitag, 23. Mai 2014

Noch´n Kurzpost

Nachdem ich euch lieben Leserinnen mit meinen Bilderbuch-Langposts wohl echt verwöhnt habe, dass jetzt alle schreien, hoppla, was ist denn nun los, hier noch ein Sommer-Sonnen-Post. Brigitte hat mich nach einer Schneidemaschine gefragt. Ich benutze inzwischen ausschließlich dieses kleine, handliche Ding - neben meinem Hebelschneider, der nur 10 Jahre jünger ist als ich:



Es soll ja Menschen geben, die an die 100 Euro für Papierschnitte in Grußkarten ausgeben - wohl in England gekauft? Meins hat keine 17 Euro gekostet, ist aber schon länger her - googelt mal eifrig! Ansonsten wünscht euch schöne Sonne
eure lesende und faule leselotta

Kommentare:

  1. Manche geben aber auch nur 99 Euro dafür aus, liebe Annelotte!
    Viele Grüße Sannie
    "leider ohne blog, aber ich lese hier sehr gern"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - liebe Sannie,

      da fällt mir auch jemand dazu ein hahahahaha

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,

    als ich mir "seinerzeit" Produktinformationen besorgt habe, da kam die Fiskars-Schneidemaschine nicht ganz so gut weg wie die von SU. Die vielleicht auch von Fiskars produziert wird? Bisher bin ich damit zufrieden - nachdem ich mir eine eigene cm-Skala gebastelt und angebracht habe. Aber viele Bastelanleitungen für Scrapbook-Papier sind in Inch, da passt das dann schon.
    Und: ich mag für meine Werkzeuge am Liebsten neutrale Farben ;-)

    Genieße das hoffentlich wieder etwas wärmer werdende Wochenende!
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja - dieses quitschorange ist schrecklich, liebe Tina,

    das geht mir genau so, aber wie gesagt, die alte Firkars, die fand ich am allerbesten ... wenn ich nicht meine Helbelschneidemaschine benutze, was dauernd der Fall ist ....

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!