Sonntag, 24. August 2014

Colorieren ist schwer ...

Also wirklich, ich bin mit dem Colorieren kräftig am Üben und probiere alles Mögliche und erst recht das Unmögliche aus, aber zufrieden bin ich leider zu selten. Vielleicht sollte ich doch mehr beim Stanzen bleiben, aber hin und wieder suche ich dann doch die Herausforderung. Das ist mein bestes Ergebnis - besser geht es aber immer, denn wer lässt schon ein Mäuschen den Wagen schieben? Muss auch anstrengend sehr gewesen sein - es ließ was Großes hinter sich:


Ich fange meistens mit Panpastels an. Das sind sagenhafte Künstlerkreiden mit vielen Pigmenten, die man flächig auftragen kann mit besonderen Schwämmchen. Die haben aber den Nachteil, dass die Stempelabdrücke dann kreidig werden - kennt jemand einen Trick dazu? Ja, außer erst colorieren und dann stempeln oder gar abwischen nach dem Colorieren - alles Murks! Klappt nicht gut!


Das, was da bräunlich aussieht, ist in echt total silbern - da geht es schon los! Knipsen ist eben auch eine Kunst, besonders im Regen ... Und dann die Blendabilities - eine schreckliche Sache für mich!


Aber es geht schön schnell, weil sich die Alkoholfarben richtig rein saugen in die Form - meistens jedenfalls, manchmal eben auch drüber hahahaha!


Wenn das passiert, gibt es einen Tintenkiller - kenne ich noch aus der Schule! Genialissimo!


Und Schattierungen sind auch simpel - doppelt drüber gehen, schwupps ist der Schatten da - aber wo gehört er hin? Ich stutze jedes Mal wieder neu. Jahaaa - ich weiß, Lampe vorstellen - kann ich nicht! Bin ja nicht kreativ hahahahahaha!


Na ja, so halbwegs rette ich meine Sachen dann mit der Umrahmung! Die Oldie-Damen vom Workshop sind sehr gnädig mit mir und staunen - selbst über Flops, denn sie wissen es ja nicht!


Den verkorksten Stempelaufdruck mit fallenden Bäumen wollte ich eigentlich wegwerfen, aber geprägt fand ihn die eine Dame dann zu süß! Puh - Glück gehabt.


Am liebsten ist es mir aber, wenn ich meine geliebten Stanzteile verteilen darf - da geht mein Herz über und hüpft und dazu fällt mir dann auch immer noch mehr ein ...


Na ja, meistens jedenfalls :-):


So bekomme ich am Ende meist doch "nur" eine Annelotte-Karte raus - das ist nicht Licht unter den Scheffel, sondern schön! Wenigstens nicht so eine Werbungskarte wie aus dem Katalog, aber ich verkaufe euch auch nix, lebe nur von meiner Rente - drum gucke ich genau, wofür ich Geld ausgebe!


Nur der Vogel lässt noch vor Schreck was fallen - das Ferkel!


Übrigens mache ich den Schnee immer gerne mit dem Glitzerpulver dieser Firma und Klebestift, das ist wirklich genial. Man soll zwar noch Heißklebepulver drunter tun, aber ohne komme ich auch gut klar und spare das zusätzliche Pulver. Einfach Kleber und Pulver und gut isses!


Auch unten - man schüttet den Rest eh wieder zurück. Mein Döschen hält nun schon den fünften Winter und ist noch halb voll oder halb leer - das nur für die Pessimisten unter euch.


Sieht drei Mal besser als als dieser Stickles-Mist, den allerdings sowohl die Firma als auch alle anderen Shops gern anpreisen. Mir gefällt das nicht so gut. Zu dick und fett und sehr wenig zart.


Am Ende noch meine Häufchen verteilt - so geht der prächtige Samstag zu Ende ... aber wieder mal einen zu dicken und erst im Anlauf zwei einen dünnen geschafft - wie im wirklichen Leben. Nicht mehr zu ändern. Man muss das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!


 Glücklich ist der, der oder die das kann - sich einstellen drauf und mitmachen und abwarten.


Einen schönen Sonnen-Sonntag wünscht euch stempellotta aus dem so sonnigen Norden ...

Kommentare:

  1. Köööstlich!!!! Ich schmunzelte beim lesen vor mich hin, dann sah ich die Häufchen, da gab es kein Halten mehr :):):). Ich danke Dir dafür!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag
    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein großes Glück für mich, liebe Irène,
      Leserinnen gefunden zu haben, die meinen Humor mögen - das freut mich dann immer sehr, es zu hören und zu merken. Vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,

    hilft es vielleicht, erst den Stempelabdruck mit ganz feinem Embossingpulver zu embossen? Gina K. zum Beispiel benutzt auch Marker über embossten Stempelabdrücken und sie meint, dass die Marker darunter nicht leiden. Und vielleicht saugt sich die Farbe dann auch nicht aus dem Motiv raus?

    Die überschüssige Pan-Pastel-Farbe kriegst du bestimmt mit einem (Achtung: Werbung:)Swiffer-Mop von den Embossing-"Kanten" weg. Dann strahlt alles weiterhin schön in der Originalstempelfarbe und wird nicht grau.

    Stickles finde ich übrigens gut, ich bin zu doof für Glitter :-) Den verteile ich gern überall noch bevor er auf der Karte landet.

    Die Anti-Spam-Abfrage kannst du bestimmt beibehalten. Die kannst du auch so einstellen, dass diese Abfrage zur Freigabe des Kommentars ausreicht? Dann hättest du nicht so viel Arbeit damit.

    Ich finde die "schiefen" Bäume auch gut. Die sind einfach nur freundlich und machen dem doch nicht gerade schlanken Eisbären Platz.
    Die Maus, die den Wagen schiebt, auf die Idee muss man erst einmal kommen - genial.
    Aber der Vogelschiss ist zu dick *gacker*

    Weihnachtskarten - ja, es ist schon wieder soweit, und ich werde wohl wieder Anfang Dezember dasitzen und Panikkarten basteln. Wie jedes Jahr. Es geht doch nichts über Traditionen :-)

    Liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Tina,
      das wird der Trick sein mit Panpastels: das Embossen der Abdrücke! Ich wollte probieren, ob ich es mir sparen kann ... ist immer so umständlich, finde ich. Den Mop muss ich unbedingt versuchen, auf den kleinen Kärtchen ist das sicher eine lustige Angelegenheit hahahahaha!
      Du hast recht mit den Stickles - habe eine andere Farbe probiert als silber und siehe da: es macht was her und geht schnell! Kommt in den nächsten Post rein ... genau wie das Glitzerpulver im Bad!
      Das mit den Spams hört langsam auf - ich stelle es dann bald wieder um und hoffe, es dauert, bis jemand das merkt - so ein Mist immer! Aber wenn ihr dann immer die "Antworten" bekommt, geht das natürlich nicht .... daran hatte ich gar nicht gedacht und nur mich betroffen gefühlt. Tut mir echt leid!
      hahahahahaha - stimmt! DEN Vogel möchte ich mal sehen, desses Schiss im Größenverhältnis stimmt, aber ich übe jetzt immer erst mal auf Schmierpapier, bevor der richtige Haufen kommt - da vermeide ich demnächst diese Flops, die ja am Ende das ganze Bild versauen können. Wie schön, dass meine Leserinnen mir das verziehen!
      Und ja, auch ich werde zur Vorbereitung des Oldie-Workshops mit Weihnachten anfangen, allerdings werde ich sehr einfache Karten vorbereiten, die alte Hände stempeln oder eben auch stanzen können und wenn man dann so drei vier Prototypen hat, dann geht es schnell. Bei mir dauern die Sachen in der Entwicklung so ewig und so richtig normals Sachen kann ich eh nicht hinkriegen - brauche ich aber für meine Damen! DAS wird schwer ...
      Ich wünsche uns allen aber einen goldenen Herbst!
      Lieben Dank für Deine Tipps mit Embossen und Stickles und Spams und überhaupt und herzlichen Gruß und einen guten Wochenbeginn wünscht Dir Annelotte


      Löschen
    2. Hallo Annelotte,

      das mit dem guten Wochenstart hat funktioniert: die "spezielle" Kollegin ist jetzt im Urlaub und meine Kollegin/Freundin ist gerade zurück :-)

      Was ich mich frage ist, warum es so schlimm ist, dass die Stempelabdrücke kreidig werden? Du benutzt doch Pastellfarbe weil du keine "knalligen" Markerfarben für den Hauptteil der Karte benutzen möchtest. Und dazu passt das kreidige/pastellige doch gut?

      Zum Lichteinfall könntest du doch ein Blatt durchsichtige Folie nehmen, in eine Ecke einen Punkt - die "Sonne" - machen und dann von dort aus in alle Richtungen Strahlen zeichnen. Und wenn du dann unsicher bist, dann hältst du das Blatt über dein Bild und siehst, wohin die Strahlen gehen und auch, wovon sie abgehalten werden. Wenn also ein Arm "im Weg" ist dann ist der Punkt auf dem der Strahl zuerst auftrifft hell, und da wo der Strahl "rauskommt", da ist Schatten.
      Macht das Sinn? In meinem Kopf schon, aber erklären kann ich das wohl nicht so toll.

      Für Minihäufchen könntest du doch mit einem Zahnstocher von einem größeren Haufen, den du - auf einem Acrylblock oder so - gemacht hast *gacker* etwas abnehmen und auf die Karte auftragen. Themen sind das hier... *hahaha*

      Zum Basteln findest du vielleicht hier http://www.spiele-kinderspiele.de/weihnachtsbasteln.html ein paar nette Ideen? Da steht zwar zum Teil "für den Kindergarten" aber das halte ich für unzutreffend. Der Anleitung nach müssen das schon sehr geschickte Kinder sein, die im Kindergarten solche Bastelarbeiten anfertigen können. Jedenfalls manche Sache finde ich für Kinder zu schwierig. Naja, die Blagen können dann ja auf dem Smartphone zu YouTube gehen und sich ein Anleitungsfilmchen angucken *ggg*

      Das mit den Spams geht ja automatisch. Da guckt ja niemand, ob dein Blog ungeschützt ist, sondern da laufen Programme die wahllos alle Blogs durchprobieren. Sonst wärest du ja auch nicht mit Ami-Werbung behelligt worden sonder eher mit deutschsprachigem Werbemüll.
      Wenn es für dich nicht allzulästig ist, dann lasse doch die Abfrage bestehen. Oder werden die anderen Kommentierer/-innen davon abgeschreckt?

      Na, wie auch immer du dich entscheidest: lasse dir den Spaß nicht verderben.

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. Ja, vielleicht sollte ich es überdenken, warum ich kreidige Stempelabdrücke nicht mag, liebe Tina! Aber über die Sonnenstrahlen habe ich sehr herzhaft lachen müssen. Als Physikerin weiß ich ja über Strahlen eine Menge, aber so habe ich sie noch nie gesehen, wie Du sie so nett beschreibst. Sehr verständlich und lustig und dennoch: ich werde diese Blendabilities von meiner Freundin nun auch nicht behalten und vertickern. Es ist einfach nicht meins ... mit oder ohne Strahlen! Und die Häufchenidee mit Zahnstocher zu setzten erst - zum Piepen!
      Die Bastelidee mit Kindern ist wirklich gut. Die können mit guter Anleitung eher mehr, in der Tat, aber das Zuhören ist einfach schwer für sie und DAS ist der eigentlich schwierige Punkt beim Basteln - übrigens auch mit Erwachsenen. Die wollen sich unterhalten und erst dann basteln. Mir geht es beim Sport aber ähnlich ...
      Ja, mit den Spams ist es so eine Sache. Ich habe wieder vor der Blog"arbeit" eben gerade 30 Spams gelöscht. Vielleicht muss ich zu einem anderen Anbieter wechseln - mit Blog, keine Ahnung, aber ich weiß, dass einiges das gemacht haben. Ich warte einfach mal ab.
      Hab eine gute Woche mit netter Kollegin und die andere wird es durch den Urlaub vielleicht auch wieder ein bisschen mehr eventuell :-) - gib ihr ne Chance!
      Lieben Dank und herzlichste Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Moin, meine liebe Annelotte,
    neeee, hier sieht man echt nix von Bastelunlust oder gar Unlust zu bloggen. Deine Mikro-Kärtchen sind ja schon so süß, aber diese Kärtchen finde ich so mega schön. Und lustig, wie wir es von dir kennen. Die Auto schiebende Maus und ihr Kackhäufchen, hahaha, sooo klasse gemacht. Ich find´s ja super coloriert. So toll bekomme ich das nicht hin.
    Was mein Basteltief angeht, da hoffe ich mal, dass das vorbei ist, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin. Wir fahren am WE das 3.Mal in diesem Jahr dort hin. Dieses Mal mit Freunden. Freue mich schon so darauf. Zwei Wochen Ruhe vom Alltag.
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenendeauklang, meine liebe Annelotte.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh wie schön - Heide fährt noch mal in Urlaub! Und nicht allein! Wenn ich nicht Single wäre, würde ich auch vielleicht öfter verreisen, aber momentan bin ich sehr gerne in meinem geschützten Zuhause ... vielleicht fahre ich im Herbst noch mal weg, vielleicht dann nach Wismar :-) - irgendwas wird geschehen mit mir, das ist mir klar! Aber mir tut die Ruhe andererseits auch immer sehr gut und so entsteht dann doch wieder Lust zum kreativen Tun - sei es zu basteln oder zu schreiben, beides kommt dann hinterher, wenn man oder besser ich etwas innere Pause gemacht hat. Kann ich nur jedem Menschen empfehlen, der sich getrieben fühlt oder es ist, von anderen oder - schlimmer noch - von sich selbst! So wünsche ich Dir gute Erholung und viel Freude und gutes Wetter und komm gesund wieder wünscht auch sich selbst Annelotte :-)

      Löschen
    2. nicht HeidE sondern HeidI natürlich - habe ich wöhl an was Blühendes gedacht um Soltau herum ....

      Löschen
    3. Moin, meine liebe Annelotte,
      ja, da bin ich echt nicht so pingelich, ob E oder I, ich weiß ja, das ich gemeint bin. Ja, auf den Urlaub freue ich mich besonders, weil wir, jetzt zum zweiten Mal, mit meiner besten Freundin und ihrem Mann fahren. Aber so wie dir gerade, geht es mir auch manchmal. Da bin ich froh, wenn ich die Tür zumachen kann und meine Ruhe habe. Und inzwischen bin ich soweit, dass ich das auch einfach so mache. Braucht man manchmal einfach. Aber jetzt bin ich nicht mehr ganz so eingespannt. Erzähle ich dir, wenn du denn hoffentlich mal nach Wismar kommst. Freue mich schon drauf.
      Also, meine liebe Annelotte, dann genieße die Ruhe und erhole dich gut. Wir lesen uns oder sehen uns???
      Ganz liebe Grüße Heidi

      Löschen
    4. Du bist eben einzigartig klasse, liebe Heidi!
      Ich freue mich auch schon ... und plane.
      Lieben Gruß von Annelotte, heute wieder fußlahm nach dem Meeresbesuch gestern

      Löschen
  4. Liebe Annelotte, ich glaube nicht dass es der Vogel war, ich dende eher dass der Elefant voRher vorbei gekommen ist, oder?

    LG Irène

    AntwortenLöschen
  5. 2. Anlauf :)
    Liebe Annelotte, ich glaube nicht dass es der Vogel war, ich denke eher dass der Elefant vorher vorbei gekommen ist, oder?

    LG Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jepp - es war definitiv ein Elefant oder Auerochse hahahahaha, auch ein Kamel käme in Frage ....

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. Hihihi, da hat der Eisbär angesichts der windschiefen Bäume doch glatt ein Häufchen gemacht.

    Sei ja nicht so selbstkritisch mit dir. Ich finde deine Colorationen toll. Die Motive gefallen mir sehr gut. Da bekomme ich schon ein ganz klein wenig Lust auf Weihnachten.

    Und das Mäuschen musste ja so nen großen Haufen machen, musste es doch ganz allein das Auto samt Tanne anschieben. Jaaa, bei soviel Anstrengung da kann das schonmal passieren, kicher.

    Liebe Grüße und eine dicke Umärmelung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - ja, das Mäuschen konnte nicht anders hahahahaha - ich auch nicht!

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
    2. Ich würde hier nochmal mein Zeigefingerchen heben und dich daran erinnern, das du doch etwas mit den tollen Sachen machen wolltest, die du zum Geburtstag bekommen hast. So in die Vintagerichtung wenn ich mich recht entsinne. Jahaaaaaa, ich habe auch das nicht vergessen, hihi.

      Grüßle

      Löschen
    3. neeeee - vergessen habe auch ich das nicht, liebe Kathleen,
      aber wenn der Blog noch mehr Druck macht, als jetzt schon, wäre ich sicher weg vom Fenster, denn ich genieße die PflichtLOSIGKEIT - wenn Du verstehst, was ich meine .... und Du glaubst gar nicht, wie herrlich das ist!
      Lieben Gruß trotzdem von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!