Sonntag, 31. August 2014

Truhe leer gemacht

Ab und zu esse ich alle meine Vorräte in der Truhe leer, um diese abzutauen. Das ist immer eine große Aktion, vor allem wegen der etwas ungeliebteren Lebensmittel - was schon an sich ein Hohn ist, ich weiß, betrachtet man die Bilder mit den Flüchtlingen aus aller Welt. Aber genau aus diesem Grunde werfe ich auch nichts weg, sondern verwende alles bis zum letzten Krümel. Dieses Mal quälte ich mich mit dem Einkaufsflopp Blätterteig ...


Obwohl ich Bastlerin bin und mehr oder weniger kreativ mit Pappe umgehen kann, fehlt mir in der Küche jegliches Talent, wie ihr hier sehen könnt. Platte genommen, Schoko drauf, fertig und genau so schmeckte es auch!


Eine ganze Platte von diesem Teig ist elend zu essen, selbst mit Schokokrümeln, glaubt mir! So weit kriege selbst ich den Mund nicht auf, um ohne Flurschaden das Teil zu vertilgen.


Beim nächsten Mal ging es schon besser, alles klein geschnitten, aber in der Packung waren mehrere Platten drin! Echt, so ein furztrockenes Zeug! Mit Käse drauf war es noch am ehesten zu genießen, aber diese Blätterteig-Packung ist die letzte, die ich kaufte.


Irène wird jetzt lachen, denn sie versteht was vom Kochen! Ich guck oft auf ihren Blog (unten verlinkt!) und staune! Und kriege prompt immer sofort Hunger und manchmal auch Lust, es zu probieren, in echt und gekonnt wie sie! Ich muss dann immer nur lachend auf meinen Herd gucken, über dem folgendes Bild hängt und glaubt mir, es stimmt - und dann lass ich es beim Lachen!


Jetzt habe ich Hunger und koche mir was Feines, denn ich habe (und will!) kein Opfer zum Küssen, aber Hunger habe ich immer wieder, ganz unkompliziert, kommt von alleine, erledigt sich aber nicht so, sondern bedarf der Aktion. Und in meinen Augen der Spende an die Hilfsorganisationen, die denen den Hunger zu stillen versuchen, die ihn wirklich haben. Lasst das mit dem Wasser, spendet denen, die es brauchen und zwar jetzt sofort!

Einen schönen Sonntag wünscht euch die koch-untalentierte stempellotta

Kommentare:

  1. Hallo Hallöchen meine Lieblingslotti

    Also zum Küssen würde sich Schlumpfi bestimmt bereiterklären, hihihi.

    Du soooo schlimm ist Blätterteig garnicht, ehrlich. Du kannst z.B. Würstchen im Schlafrock machen (also Würstchen einfach mit dem Teig umwickeln). Wahlweise kann man auch noch Käse mit einwickeln. Die süße Variante, und ich weiß genau das du es süß magst, gibt es natürlich aus. Die Teigplatten einfach halbieren und jeweil in die Mitte Marmelade, Schokocreme oder was man eben so mag (was sich mit Backen lässt) geben, dann den Teig entweder zusammenklappen (Teigtasche) oder einfach alle 4 Ecken zusammen zwirbeln (wie ein Beutelchen). Ganz wichtig, an den entsprechenden Stellen schön mit Ei bestreichen, das es auch gut verklebt und es nicht wieder auf geht. Habe auch schon öfter beide Varianten gemacht und dabei stehe ich auch selten in der Küche.

    Biedes war sehr lecker und Lukas liebt es mit mir geminsam in der Küche zu stehn und sowas zuzubereiten.

    Nur Blätterteig mit Schokostreuseln wäre jetzt auch nicht so meins gewesen. Mit Vanillepuddig drauf und dann Streuseln drüber wäre das bestimmt echt lecker gewesen.

    Es ehrt dich sehr, das du keine Lebensmittel wegschmeißt. Wir versuchen das auch so gut es geht zu vermeiden, aber manchmal ist es leider nicht möglich.

    Und wie ich zum Thema Ice Bucket Challenge stehe weißt du ja auch. Die Ausreden es sei z.B. nur Regenwasser lasse ich auch nicht gelten, denn auch dieses kann man sehr wohl zu Trinkwasser aufbereiten. Ich versteh soweiso nicht warum man Dieser Oragnisation spendet, wenn doch nun wirklich bekannt ist das damit völlig sinnlose Tierversuche finaziert werden. Für Ebola z.B. gibt es bereits Medikamente, die diese Krankheit heilen, aber da spenden nur wenige. Klar ist ALS schlimm, aber bisher wurde ja noch nicht DAS Medikament zur Heilung erfunden. Es sterben mit sicherheit mehr leute an Hunger und Durst als an solchen Krankheiten. Und ich bin auch der Meinung das man zuerst im eigenen Land speneden sollte, denn auch da gibt es bedürftige.

    Hmm ich wollte auch einen Post zu dem Thema schreiben. Mach ichs oder lass ichs? Gute Frage.

    Ich wünsche dir einen Sonntag mit hoffentlich ein bisschen Sonne.

    So, und nun gehen wir gleich Wählen

    Liebe Grüße,

    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fällt mir doch auch noch ein, mit Schinken, Käse und Ananas Füllung schmeckt die Hawai-Variante auch sehr lecker. Das muss ich unbedingt probieren.

      Löschen
    2. DU BIST JA SÜß, liebe Kathleen,
      durch Deine Beschreibungen könnte ich doch glatt noch mal Blätterteig kaufen und das alles probieren, was in der Tat sehr lecker klingt ....
      Und zu dem Post kann ich nur zuraten - Du kennst mich ja inzwischen ein bisschen!
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
    3. Gerne doch Lotti, vielleicht rappelt es dich doch nochmal irgendwann. Dann werde ich mich mal an den Post mit dem Wasser wagen. Mal schauen was dabei herauskommt.

      Einen tollen Start in die Woche, ganz liebe Grüße und einen feuchten Schlumpfischmatzer noch obendrauf.

      Löschen
  2. Ja, liebe Annelotte, ich liebe Blätterteig, nur verkneife es mir momentan :). Aber, ich muss schon sagen, er ist wunderschön aufgegangen, wie viele Packungen hattest Du denn, ich sehe jede Menge, hätte für ein ganzes Regiment gereicht. Stell Dir vor, Du hättest alle Küssen müssen hahahaha...

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, liebe Irène,
      ein Regiment wäre satt geworden und ich denke, das eine Kilo zu viel ist nur von diesem Teig gekommen hahahahahaha - also verkneife ich es mir auch erst mal, Kathleens Tipps zu probieren. Der Fettgehalt ist mächtig von dem Teig. Aber die Küsse hätten wenigstens verschlankende Wirkung - der einzige Grund in meinen Augen, es zu tun hahahahahahahahahahahahaha
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Lotta, ich hätte da auch noch einen Tip. Auch ich bin nicht so der große Blätterteigfan und Bäcker schon gleich garnicht, aber das krieg auch ich noch hin: Blätterteigplatte dritteln. Auf einer Seite mit Zucker bestreuen, ab in den Ofen. Danach das Gebäck UMDREHEN mit Tortencreme oder Vanillepudding (schon abgekühlt) bestreichen. Anschließend über diesen Pudding eine Schokoglasur auftragen. Trocknen lassen - jetzt hast Du so was ähnliches was es bei uns in der Bäckerei als Teeblatt gibt- nur kleiner. Hmmmmmmm!

    Oder die sauere Variante: Teigplatte längs in vier Streifen schneiden, etwas auseinanderziehen. 1 Scheibe geräuchertes Wammerl (habt ihr das im Norden???zur Not geht auch Schinken) mit etwas Käse bestreuen und auf das Teigstreifchen legen. Nun einige male längs zusammendrehen - sieht dann etwa aus wie ein Bohrer - und ab damit in den Ofen. Das kann man auch mal Gästen vorsetzen. Glaub mir - keinen Blätterteig mehr kaufen wäre ein Fehler;))) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmmh, das klingt aber auch beides sehr lecker. Danke für den Tip Lydia. Ich weiß schon was ich die Woche noch unbedingt kaufen muss, hihi.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
    2. na ja, ihr Lieben,
      mit so vielen lecker klingenden Rezepten muss ich vielleicht doch mal einkaufen gehen, obwohl es heute regnet ... aber IHR SEID DANN SCHULD, wenn ich es kann am Ende hahahahahahaha, das Kochen statt dem Küssen! Ist vielleicht auch unkomplizierter!
      Habt einen schönen Tag wünscht euch Annelotte

      Löschen
  4. Moin Annelotte,

    guck dir mal die Nährwerttabelle von den Blätterteigplatten an und überlege dann noch einmal, ob du dir dafür nicht deine Vollkorntaler gönnst. Die sind genauso "ungesund" aber wesentlich leckerer ;-)

    Aktuell funktioniert der "Antworten"-Knopf für mich wieder mal nicht. Deshalb hier mein Senf zur Icebucket-Challenge: dadurch ist ALS "im Gerede". Sonst kennt "man" das eher unter "Lou Gehrig Syndrome".
    Diesen Teil des Wikipedia-Artikels finde ich besonders interssant:
    "Die Überlebenszeit beträgt im Mittel etwa drei bis fünf Jahre. Der Tod tritt häufig infolge von Lungenentzündung ein, deren Entstehung durch die zunehmenden Schluckstörungen und die Lähmung der Atemmuskulatur begünstigt wird."
    Schönes Leben geht anders. Und wenn mit dieser seltsamen "Challenge" die Spendenbereitschaft erhöht wird ist das für mich o.k.

    Das mehr Leute an Hunger und Durst sterben ist sicher richtig. Es ist für mich aber interessant zu sehen, wie viele Leute noch für die entspechenden Sammlungen Geld hergeben - von dem dann die Regierenden der armen Länder Waffen und Luxusgüter kaufen.

    Allerdings hat Kathleen mit ihrem Tip, erst einmal im eigenen Land etwas zu tun, schon Recht, finde ich.

    Aber naja, dies ist ein Bastelblog und kein Politikforum, deshalb mal zurück zum Thema "Truhe leermampfen". Ich habe nur "Grundnahrungsmittel" in der Truhe: Pizza, Aufbackbrötchen, 1 "Set" Spinat und Fischstäbchen und natürlich Speiseeis. Für letzteres brauche ich die Truhe unbedingt. Im Sommer kein leckeres Eis zur Hand zu haben ist nicht schön ;-)

    Noch ein Blätterteigtip: Platte mit Zuckerbestreuen, von den Außenseiten zur Mitte aufrollen, das Gebilde in Scheiben schneiden und die Scheiben auf ein Backblech legen. Einige Minuten backen, et voilà: Schweineohren *oink*
    Aber der beste Blätterteigtip ist immer noch: gar nicht erst kaufen ;-)

    Ganz liebe Grüße sendet

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh - wenn ich was in den letzten Wochen gelernt habe zu lesen, liebt Tina,
      dann sind es Nährwerttabellen! Hätte ich bei vielen Sachen nicht gedacht, aber bei einigen wusste oder ahnte ich schon Schlimmes - Blätterteig gehört definitiv dazu. Und Grundnahrungsmittel Eis, Pizza und Spinat könnte bei mir auch hinkommen hahahahaha - definitiv das Eis. Und Schweineohren hatte ich gerade vorgestern - zwei gekauft, für zwei Tage, gegessen in einem Rutsch - boahhhh.
      Und mit ALS bin ich nicht objektiv, seit mein guter Freund daran starb ...
      Bleibt gesund, alles zusammen, die Sonne ist so herrlich und das Leben auch - wenn man gesund ist! Ich hoffe halt, es bleibt noch dazu friedlich.
      Lieben Dank für das Teilen der Tipps und Gedanken sagt Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!