Donnerstag, 23. Juni 2016

Zick und Zacks in Perfektion

Bevor ich euch mit der Anleitung zu einer Kullerkarte ohne Wortfensterstanze hahaaaa! langweile, bekommt ihr zu sehen, was die liebe Ingrid mir als Anregung für eine von mir bis dato nicht genutzte Zickzack-Stanze schickte, wo noch dazu Designerpapier zum Einsatz kommt, guckt mal:


Ich habe einzelne Teile aus der Zickzackstanze als Borten verwendet, aber komplett habe ich sie noch nicht benutzt. Hatte ja auch keine Stick It Papier bisher! Bei Borten langte es, zu pünkteln.


Meistens mache ich es wie sie: Für Briefumschläge und Kästchen ist Designerpapier großartig, aber eben auch zu wenig Sinn drin, es ausschließlich dafür zu verwenden, oder? Hier ist mal eine sehr raffinierte Variante zu sehen: Gewebte Streifen - dazu hätte ich nun wieder keine Geduld, obwohl ich eine große Fummlerin bin grins ...


Und hier ein Beispiel, das ohne die Stick It Folie auch mir als bekennende Punkt-Kleberin unmöglich erschiene, gäbe es die Folie nicht!


Diese kleinen Streifen kriegt man nur mit der Folie hin, vermute ich mal, aber probiert habe ich es mit dem Punktkleben auch dort noch nicht.


Und diese großflächigen Stanzen mit Verzierungen würden mich umbringen - hätte ich welche davon!


Zum Glück habe ich keine ... aber sind die Muscheln nicht schön? Ich muss unbedingt mal meine Papiere sichten, ob nicht was davon auch eine andere als die Kästchenform bekommen könnte.


Es gibt so viel zu lernen und zu probieren, so dass es gut ist, dass meine liebe Leserin Ingrid dafür sorgt, dass mir nicht langweilig wird und ich womöglich auf dem Sofa dümpeln muss. Danke von Herzen für die neue Anregung! Aber jetzt geht es weiter ans Fummeln der Kullerkarte. Vorschau gefällig? Na gerne grins:


Dieser Einkauf kam zum Tragen. Jahaaaa, auch von dieser Firma ist etwas dabei. Aber früher habe ich für diese Gastgeberinnensets tatsächlich die geforderten 200€ ausgegeben, um für 11€ so ein Set zu bekommen - wie blöd ich war. Jetzt kaufe ich es bei ebay für 22 und habe somit fast 190€ gespart. Und den Frosch, den lasse ich demnächst kullern ...

Kommentare:

  1. Guten Morgen Annelotte,
    tolle Karten zeigst Du uns da, klasse! Und Dein Einkauf, wieder super! *daumenhoch*
    Sonnige Grüße vom Bodensee
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, liebe Katrin,
      ein kleiner und feiner Einkauf, der erst noch erobert werden will. Ich freue mich drauf, denn es fallen mir noch lustige Sachen dazu ein .... auch ohne Würmer, versprochen grins!
      Liebe Grüße gen Süden von Annelotte

      Löschen
  2. Moin Annelotte,

    die Herzkarte gefällt mir gut, diese Rot-Variante mag ich gern und in Verbindung mit weiß mag ich Rot besonders gern.
    Für das Herz stelle ich mir vor, es aus rotem Tonkarton auszustanzen und mit dem Pinsel eine Lösung aus Wasser und Perfect Pearls Interference Red aufzusprenkeln. Das schimmert bestimmt ganz toll.

    Diese filigranen "Quadrate mit Schwänzchen" sind ein nettes Detail. Besonders die Idee, die Innenteile extra zu verzieren, ist fesch.
    Aber die Blütenborte mit den aufgeklebten Acrylblümchen - vom Tedi? - sind "extrem attraktiv" für mich, ich mag solche filigranen Teilchen ungemein gern, und besonders mit Blattranken und/oder Blümchen.
    Ist die Borte von Memory Box? *haben will*

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja mal eine tolle Idee, liebe Tina,
      das muss ich unbedingt probieren und vielleicht Ingrid auch. Perfect Pearls habe ich lange nicht mehr verwendet, aber in Verbindung mit den Sprenkeln finde ich die Idee geradezu genial, denn mit den Stellas habe ich das nicht hinbekommen und mich schon geärgert, keine Spritzer mehr zu haben ... Du bist doch immer wieder für neue Experimente gut und nicht nur dafür ha!
      Ja, die Quadrate mit Innenleben finde ich auch ganz besonders gelungen. Darauf muss man erst mal kommen ...
      Ich habe Deine Anfrage Ingrid weiter geleitet und hoffe, sie gibt Dir Antwort auf dem Blog hier. Mal abwarten.
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Gern will ich Auskunft geben über die Materialien, die ich verwendet habe. Falls jemand die Zickzackstanze sucht, es ist die CED8401 Zig Zag Border von Sue Wilson. Dafür weiß ich aber nicht, was Perfect Pearls sind, kann mir also auch keine Sprenkel damit vorstellen. Vielleicht kann mich einer aufklären? Und was sind Stellas? Ich merke, ich habe noch ganz schöne Lücken, vielleicht, weil ich nie mit der Firma zu tun hatte?
      Die filigranen "Quadrate mit Schwänzchen" haben mir ein breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert. Der tatsächliche Name ist "Stick Frames" von Memory Box / Poppystamps und gibt's meines Wissens am günstigsten bei Stempelmühle. Da ich sehr dünnes Satinpapier genommen habe, ging es ohne Stick it gar nicht. Mit festem Karton lässt es sich sicher auch schwebend arrangieren, hab ich noch nicht probiert :-)
      Und nun zu den Blümchen; aufgeklebt - ja, Acryl - nein. Die Borte selber ist die CED1605 Striplet - Floral Meadow von Sue Wilson. Die aufgeklebten Blüten sind aus Spiegelkarton gestanzt mit der kleinsten Blüte von CED1421, "Finishing Touches - Camellia - Complete Petals" von Sue Wilson. Hat irgendeiner gemerkt, dass ich Sue Wilson Fan bin? *hahahaha*
      Habt ein geruhsames Wochenende, wir laufen hier aus vor Hitze. Da kullert auch nix auf einer Karte, weil alles festklebt *lach*
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
    3. Moin Ingrid,

      vielen Dank für die Materialliste. Ich muss wohl mal "verschärft googeln" um Sue Wilson ein bisschen näher kennen zu lernen.

      Perfect Pearls ist ein Mica-Pulver mit einem eingebauten Bindemittel. Man kann mit Embossingfarbe stempeln - oder mit Glycerin pur stempeln oder malen - und dann die Perfect Pearls aufstreuen oder -pinseln. Sie hinterlassen einen wunderbaren Schimmereffekt; jedenfalls finde ich ihn wunderbar.
      Wenn dir das Pulver zu teuer ist oder du keine Einkaufsquelle findest, dann kannst du auch Schimmer-Lidschattenpulver einer Billigsorte (Euroshop?) benutzen. Hinterher ein wenig Haarspray drübersprühen und dann hält das Pulver auch. Die Perfect Pearls sind feiner und deshalb tatsächlich hochwertiger, wie ich finde. Aber für ein oder zwei Mal irgendetwas beschimmern reicht die günstige Variante allemal.

      Stellas sind "Wink of Stella" Tank-Pinsel mit einer Schimmerlösung darin. Wenn man mit diesen Pinseln eine saugfähige Oberfläche einpinselt, dann hinterlässt die Lösund einen dezentern Glitzer-Schimmer. Und die Farbe geht hinterher "eigentlich" nicht ab. Soll heißen: wenn man mit dem Finger auf dem Schimmer rumrubbelt, dann geht sie doch ab. Aber bei normalen Karten macht man das nicht. Glaube ich :-)

      Die Blümchen aus Spiegelkarton zu stanzen ist richtig clever - das macht echt etwas her.

      Tja, mit der Hitze ist es passend zum Wochenende erst einmal vorbei. Es muss ja nicht über 25 - 28 °C gehen, aber ein bisschen Wärme hätte ich doch ganz gern. Na, die bekommen wir dann ab Montag, wenn ich wieder im Büro hocken darf :/

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    4. Hallo Tina,
      ich freue mich über Deine ausführliche Antwort. Nun weiß ich, was ich nicht wissen konnte, weil ich in Bezug auf Stempeln eigentlich nur mit meinem Adressstempel perfekt umgehen kann. Ich denke aber, ich weiß jetzt, was für ein Effekt entsteht. Vorrätig hätte ich 3D Lack und Glitter, ob das zusammen geht? Versuch macht kluch *lach*. Diese "Stellas" klingen spannend, wo gibt's sowas?
      Sue Wilson vertritt Creative Expressions, ähnlich wie Spellbinders. Sie macht seeeeeeeehhhhhhhhr große Karten, sozusagen Päckchenporto, aber sie hat schöne Schablonen entwickelt und viele Tipps auf Lager. Mein Schulenglisch hat zwar Lücken, aber das meiste kriege ich mit.
      Hab einen guten Restsonntag, damit Du mit Schwung wieder in die Arbeitswoche starten kannst.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Löschen
    5. In der Tat, liebe Tina und liebe Ingrid,
      ist die beste Quelle für Rat in Materialfragen immer Tins! Die weiß alles und kann alles und kommt auf die tollsten Ideen. Zum Beispiel Geli-Plates zum Drucken in Tischgröße für Geschenkpapier selbst zu machen grins - ein irres Unterfangen, schon in der Vorstellung. Aber wirklich, herzlichen Dank an Ingrid für die Hinweise zu ihren Stanzen und an Tina, die Stellas und Pearls so gut erklärte, wie ich es nicht gekonnt hätte.
      DAS ist der Grund, warum auch ich oft meinen Blog liebe: HIER KRIEGSTE GEHOLFEN! Jede für jede und alle für mich hahahaha - bis auf S1 und S2 natürlich und die, die es doch zu blöde finden, was ich hier erzähle.
      DANK AN EUCH BEIDE VON HERZEN und einen guten Wochenbeginn wünscht euch
      Annelotte

      Löschen
    6. Lachen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen und Du, liebe Annelotte hast es wieder geschafft, dass mein Tag fröhlich beginnt. Geschenkpapier in Tischgröße, vielleicht noch Tisch zum Ausziehen? Aaaaber....... was mache ich, wenn ich ein Klavier verschenken und einpacken will? Womit drucke ich dann? Eigentlich weiß ich gar nicht, was Geli-Plates sind aber das kann ich ja auch selber googeln *pruuuuuustundmichwegschmeißvorLachen*
      Der Grund meines Schreibens ist eigentlich eine Frage, sonst hätte ich nur still vor mich hingegluckst *lach* Wer oder was ist "Tins". Ich kenne den Begriff nur als Steueridentifikationsnummer und die hat bestimmt nichts mit Basteln zu tun. Googeln bringt mich auch nicht wirklich weiter, also hoffe ich hier auf Erleuchtung.
      Einen guten Wochenbeginn wünscht
      Ingrid

      Löschen
    7. Hi Ingrid,

      Tins ist Tina wenn sie vor Müdigkeit vom A abrutscht aufs S *g*

      Naja, "Tischgröße" - ein Din-A3-Tisch *g* "Ein Klavier, ein Klavier.." Da musste dann halt so'n kleines aus Zinn nehmen ;-)

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    8. Gute Idee, liebe Tina, ich binde mir Zahnstocher an die Finger, und dann kann ich auch das klitzekleine Klavier spielen *lach*
      Tina abgerutscht *lach*, und ich dachte schon wieder wunder was das für ein Informationsquelle ist, die mir da entgangen ist, aber so ist es gut zu wissen, wen man fragen kann :-)
      Liebe Grüße von Ingrid

      Löschen
    9. Danke, liebe Tina,
      für die Erklärung! Tippfehler passieren mir öfter, muss ich wohl noch besser aufpassen, wenn die gleich bemerkt und thematisiert werden grins! Ach ja, was hätte der Meister dazu wohl bemerkt? Er fehlt mir!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    10. Uppps liebe Annelotte, ich hab das ehrlich nicht als Tippfehler erkannt, sondern hielt es für irgendetwas von der Firma, was ich wieder noch nicht kenne. Im Nachhinein ist es logisch und mir einfach nur peinlich, sorry. Ist wohl nicht mein Tag gewesen, ich hatte seidenglatte Füße von den vielen Fettnäpfchen, in die ich gestolpert bin. Da ich selber öfter schneller denke als schreibe , habe ich einen reichen Schatz an Tippfehlern. Und davon gebe ich auch keine ab, sind alle meine :-)
      Liebe Grüße von Ingrid

      Löschen
    11. Nun, diese Firma, liebe Ingrid,
      vertreibt so manchen Mist, aber nicht meine Tippfehler hahahahahaha, aber das macht doch gar nix. Ich habe es mir schon gedacht, aber nicht so schnell geantwortet, weil ich meistens erst am Tag drauf Blogarbeit mache. So kam Tina mir nur zuvor. Sie ist ja fast sowas wie meine Co-Autorin und kann das Antworten perfekt grinsgackergröhl!

      Löschen
  3. Das sind ja tolle Werke.

    Oooooh die Zackenstanze it ja mal genial. Da fliegen mir gleich wieder tausend ideen durch den Kopf, hihi.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DU kannst erst mal nicht basteln, liebe Kathleen,
      Du musst packen grins! Aber danach wirste beflügelt sein und ich freue mich drüber.
      Hab´ein gutes Wochenende und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!