Donnerstag, 5. Juli 2018

Digi-Stamps drucken

Nun, nachdem ich diesen herrlichen Vogel gekauft habe, kann ich wohl ziemlich alles mit ihm machen. Jedenfalls nach der Angel Policy ... vor allem kann ich ihn größer oder kleiner machen, ohne dass mir - wie damals bei den Crazy Birds - Tim Holtz´Anwälte auf die Bloggerfüße treten ...

Ich importiere mir den Vogel einfach in ein Zeichenprogramm, hier das vom Cameo-Plotter, das es umsonst bei Sihouette im Netz zu laden gibt: Datei öffnen mit meinem Vogel, den ich bezahlt habe.


 Das sieht dann so aus, wenn ich ihn ausgesucht habe:


Und schwupps guckt er mich vom Bildschirm aus an. Da jeder Digistamp ein bestimmtes Maß hat, hat das Viecherl soviel Zentimenter, wie es am Rand, ganz dünn, zu lesen ist, nämlich 177mm im Quadrat, also volle 17cm, aber wer will schon einen so großen Vogel?


Wenn du mit dem Pfeil eine Ecke anfasst, Maustaste gedrückt, kannst du ihn verkleinern. Die Proportion bleibt erhalten. Auch verdoppeln kannst du ihn oder eine ganze Batterie Vorrats-Flamingos herstellen - ich neige zur Fülle - Bastlerschicksal  hahahahahaha!

PS: Man könnte nun auch mit dem senkrechten Balken oder dem waagerechten den Vogel schmaler oder dicker machen. Ich werde nachfragen, ob das mit dem Copyright vereinbar wäre, denn die Designerin Gerda Steiner stellt sich als umgänglicher heraus, als ihre Fans, die kommentierten.


Dann gehst du oben in der Menüleiste auf das Druckersymbol und gibst den Druckerbefehl - Pappe einlegen nicht vergessen. Meiner schafft den Exacompta Karteikarten-Karton super gut.


Und schon hast Du eine ganze Herde Vögel .... nun müssen sie nur noch ausgeschnitten werden.

Wenn man, wie ich, einen schwarz-weiß Laser-Drucker hat, kannste anschließend gut mit Copics kolorieren, aber Tintenstrahldrucker-Drucke sollen auch problemlos klappen. Nur zu embossen ist nicht möglich - schade auch!

Wie diese Abdrücke dann ausgeschnitten werden, zeige ich euch demnächst, wenn es mal wieder regnet. Bis dahin nehmt ihr bitte die Scheren in die Hand hahahahahaha!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich außerdem mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website (nicht durch mich!) einverstanden. Der Satz ist rechtlich meine Absicherung - ich selbst würde mit deinen Daten nix machen. Wozu auch? Du kannst auch mit anonymem Profil kommentieren, wobei ein Name aber persönlicher ist, wenn ich dir antworten soll.