Dienstag, 8. Januar 2013

Kleinigkeiten Teil 5

... und dann ist Schlusssssss damit, denn hier gab es ja schon das Täschchen zu sehen. Es sei denn, ich finde noch was Bewegendes zu der Two-Tag-Stanze von Sizzix/Stampin´ Up. Aber da ich einer einzelnen jungen Dame versprochen habe, einen Workshop mit oder besser für das Embossen zu machen, wird die Kleinigkeiten-Serie wohl erst mal zu Ende gehen mit diesem Beispiel hier:


Lesezeichen sind ja bei all den elektronischen Readern ganz aus der Mode gekommen, aber vielleicht gibt es noch die eine oder andere Interessierte, die so etwas gebrauchen kann.


Einfach ein schönes, selbstgemachtes Papier nehmen, bunt gestalten (hier siehst du, wie man es macht) oder einfacher ein schönes Designerpapier einlaminieren, Öse einsetzen mit der Crop-A-Dile, Bändchen dran und fertig ist das individuelle Mitbringsel zum Buch.

Bis demnächst zum Embossen frühestens am Wochenende grüßt stempellotta

Kleine Ergänzung: Ein Chip-Täschchen gibt es hier zu gucken! Süß, sage ich euch!

Kommentare:

  1. Ups, Lesezeichen hatte ich auch schon im Hinterkopf. *lol* An das Einlaminieren hatte ich aber nicht gedacht.
    Übrigens lesen noch mehr Menschen ein richtiges Buch, als man glauben mag. Darunter nicht wenig junge Leute. Ein Buch hat Charakter und diesen wollen viele nicht missen. Eine Tatsache, die ich immer wieder gerne registriere.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich in einer Schulbibliothek arbeite, liebe Petra,

      kann ich Deine Meinung nur bestätigen und gutheißen! Und Charakter - das ist schön gesagt!

      Lieben Dank für Deinen Kommentar und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,

    das ist ja auch mal eine schöne Idee. Bin nämlich auch noch eine von denen, die lieber mal ein "echtes" Buch mit Seiten aus Papier statt E-book liest. ;-)

    Muss ich mir mal im Hinterköpfchen behalten, denn irgendwie suche ich auch immer nach Lesezeichen. ;-)

    Liebe Grüße aus Remscheid/NRW
    Silvia (aka waldfrau0309)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich mache immer ein Eselsohr in die Seite ... das wollte ich mit Lesezeichen verhindern ...

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Moin Annelotte,
    jawohl, ich lese auch lieber ein Buch zum anfassen, hihi, als in so einem elektronischen Teil. Ist irgendwie gemütlicher. Und da man ja gerne mal die Lesezeichen verlegt, ist das doch eine tolle Sache, sich so ein Lesezeichen zu basteln, oder auch mal eines zu verschenken, zusammen mit einem schönen Buch. Gerade stelle ich fest, dass ich, seit ich blogge, kein Buch mehr gelesen habe. Davor habe ich immer sehr viel gelesen. Zuletzt die Highland-Saga. Super interessant und sehr spannend.
    Ich wünsche dir einen schönen Resttag, liebe Annelotte.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. DA sagst Du was, liebe Heidi,

    auch ich komme mit dem Hobby des Bastelns und des Schreibens nicht mehr zum Lesen - vor allem, weil ich ja auch noch arbeite hahahahahahahaha, um mir dieses Hobby leisten zu können! Ich lese sonst sehr gerne, besonders Historische Romane von starken Frauen, die gegen Widerstände sich durchsetzen mussten - woher das wohl kommt?

    Auch Dir einen schönen Abend, bin hundemüde, aber glücklich und wünsche Dir gleiches!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!