Sonntag, 27. Januar 2013

Schneeradeln like Slackline

Neulich war ich mit meiner Oldie-Turnschwester beim Turnfest der "Next Generation". Echt, ihr Lieben, ich fühlte mich seit langer Zeit mal wieder so richtig alt! Inmitten von noch älteren Zuschauerinnen und Zuschauern über graue Löckchen guckend sah ich Rapper, echt lebendige junge Leute mit den typischen Hand- und Beinbewegungen und einer Musik, na ja, und mit Texten, zum Glück fast gänzlich unverständlich, die mir zeigten, es könnte vorbei sein, so ganz und gar. So konnte ich mich nicht mal zu meiner Hoch-Zeit bewegen! Geschweige denn mit Kraft an der Stange im rechten Winkel hängen ...

Ist aber nicht vorbei! Jeden Morgen, wenn ich mich sehr vorsichtig auf das Rad balanciere und losfahrend jongliere zwischen alten Fahrrillen im Schnee und darunter liegendem Eis, fühle ich mich ein bisschen verrückt, doch sehr mutig und vor allem dankbar, dass ich immer gut ankomme. So sieht die Überwindung der Angst dann in Kartenform gepackt bei mir aus:


Ja, auf dem Turnfest trat auch ein Slackline-Künstler auf. So geht es mir jedes Mal, wenn mir das kleine 20" Vorderrad meiner himmelblauen Seeligkeit wegrutscht und ich schnell genug bin, rechtzeitig abzuspringen, breitbeinig und hoffend, nicht mit beiden Füßen auf Glatteis zu landen. Selbst der Slackline-Künstler musste oft absteigen ... Aber wechsel mal in eine andere Spur, wenn zwischen den Autofahrrinnen dicke Glitschhaufen von Schneematsch liegen! Elegant absteigen geht anders, echt!

Aber ich bin guten Mutes, dass nächste Woche der Frühling kommt! Jedenfalls in meinem Herzen ist er schon da. Das wünsche ich euch allen auch. Bleibt gesund!


eure stempellotta

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,
    ne was hab ich mich grad beim lesen amüsiert, zu gerne hätte ich eure Begegnung mit dem Rapper live mitbekommen :D.
    Schönen Sonntag noch wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - es waren mindestens 15 auf einen Schlag, echt, und alle gleich LAUT!!! Da merkt man dann doch, wie die Jahre schwinden ...

      Lieben Dank und Gruß vom Oldie Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Bremerin,
    die Karte finde ich Super!

    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich echt, liebe Ursula,

      denn mit dem Ausstanzen des Fahrrades habe ich mir einen abgewürgt ...

      Schön, dass sie Dir trotzdem gefällt.
      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Liebe Annelotte,
      was war das Problem beim Ausstanzen? Ich bin wegen des Sets immer noch am Überlegen. Vielleicht hilft eine Info Deinerseits, damit ich mal etwas NICHT kaufe.

      Liebe Grüße Katja

      Löschen
    3. Ich bin ja so ein Pingel, liebe Kati,

      und das Problem liegt darin - wie auch bei manchen anderen Framelits - dass die Stempel und die Framelits nicht gut genug zusammen passen. Der Abstand ist dann nicht überall gleich groß und das macht mich unzufrieden. Bei Handstanzen habe ich das so gut wie nie und es geht schneller, aber ein Gag ist so ein gestanztes Fahrrad in jedem Fall, insofern bereue ich es nicht, die Dinger gekauft zu haben. Im Gegensatz zu der besagten Firma kosten diese Teile mit Stempeln zusammen auch nur die Hälfte ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,
    also, wer so mutig ist, bei dem Wetter mit dem Fahrrad zu fahren und dann geistesgegenwärtig abspringt, wenn´s gefährlich wird, der kann allemal mit den jungen Hüpfern mithalten. Glaub´s mir, du gehörst noch lange nicht zum alten Eisen. Ist aber wieder sehr lustig zu lesen. Ich kiecher hier dümmlich vor mich hin. Deine Karte zum Thema ist total süß geworden. Ganz nach meinem Geschmack.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Kichern ist NIE dümmlich, liebe Heidi,

    sondern erhält Seele und Körper gesund und desahlb freue ich mich sehr, dass Du kicherst und nicht den Kopf schüttelst über mich ...

    Danke und liebe Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen
  5. hallo Annelotte
    ich hab beim lesen auch schmunzeln müssen, bin zwar bissi jünger aber viel zu feige daß ich mich bei so einem Wetter aufs Radl schwinge, denn mich hauts ja schon beim Aufsteigen auf die Schnautze "lach"
    ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche
    glg anna aus dem verschneiten Chiemgau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ann-theres,

      ich habe mal Geräteturnen gemacht und war recht gut drin - da werde ich doch so ein Fahrrad "bewältigen" hahahahahaha, aber Du hast schon recht zu warnen und heute bin ich auch drin geblieben, denn es war ALLES eisig! Aber dass Du nicht mal aufsteigen können willst, DAS GLAUB ICH NICHT! Fishing for compliments, heißt das hahahahaha

      Lieben Gruß gen Süden von Annelotte

      Löschen
  6. hallo annelotte
    du weißt das ich dich für sehr mutig halte, bei dem wetter fahrrad zu fahren.
    mich hat es schon ohne fahrrad 2005 zu einem oberschenkelhalsbruch mit anschl.
    neuer hüfte gebracht (weil meine hüfte meinte, püh, sowas will ich nicht) und
    die schrauben ablehnte
    aber deine geschichte ist wieder rundum gelungen einschl. der tollen karte
    womit hast du das fahrrad gestanzt? handstanze?
    lg frida u eine schöne woche wünsch ich dir, und das der frühling bald kommt, aber das
    wünsch ich auch mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frida,

      meine Hüften müssten eigentlich auch mal ran, aber irgendwie bleibt es mir noch erspart zum Glück. Ich sag ja, ich bin jeden Tag dankbar, an dem ich ankomme, denn das mit den Schrauben stelle ich mir schrecklich vor!
      Gestanzt habe ich mit Framelits, die es schon lange passend zu den Stempeln gibt und zwar zu etwas über 20 Euro für Stempel samt Framelits und nicht - wie bei dieser Firma - zu knapp um die 50 Euro ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  7. Das ist eine ganz wundervolle Karte.
    Ich bin wirklich begeistert.
    LG Ilse (thera)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr freundlich von Dir!

      Danke und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  8. Liebe Annelotte,

    bei dem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs? Brrrrrhh ich frier ja schon beim Laufen wie soll es dann nur mit dem Wind sein auf dem Fahrrad? Na dann pack dich aber mal gut ein...
    Die Karte ist süß geworden aber ich finde das mit dem Schnee reicht jetzt eigentlich auch mal!

    Grüße Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, liebe Lena,

      der Wind ist der Feind der Radler - jedenfalls der älteren Radler wie mich und den Schnee hab´ich auch dicke! Morgen soll ja der Frühling da sein :-). Wir werden ihn begrüßen.

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  9. Sehr schöne Karte. Ich kann ja leider nicht mehr Fahren, aber wenn ich so die Karte sehe, hätte ich auch Lust mich aufs Rad zu schwingen.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach je, Du Arme!

      Ja, Radfahren ist ein herrliches Vergnügen und ich bin sehr dankbar, es noch tun zu können. Du bist sehr tapfer mit Deinem Schicksal, bewundernswert!

      Alles Gute für Dich
      Annelotte

      Löschen
  10. Hallo Annelotte,
    deine Karte ist total niedlich,ich finde die Idee toll mit dem Vögelchen auf dem Sattel.
    Gestern war ich nur kurz online, weil mein Mann Geburtstag hatte, und da hat ja wieder der Bär getobt in der SU-Fangruppe, immer schön druff auf die Annelotte und immer alles mit soviel Aggressivität verbunden, grauenhaft! Man traut sich bald gar nicht mehr, da irgendeinen Kommentar zu posten, es wird einem alles verdreht und negativ ausgelegt, einige scheinen das zu brauchen zu ihrem Glück.
    Zu den framelits mit passenden Stempeln: bei dem Set "Nostalgisch gerahmt" hatte ich keine Probleme, den Stempel genau in die Mitte zu kriegen, auch bei den Stanzen klappt es gut, aber bei den Keepsakes bin ich auch fast verzweifelt, der weiße Rand war immer unterschiedlich breit auf beiden Seiten und ich habe mich immer gefragt, wie die Demos das in den Videos für das Ornament immer geschafft haben, einen nach dem anderen perfekt da hereinzukriegen (oder zeigen sie die missglückten nur nicht???). Ich verkauf die wahrscheinlich, Basteln soll ja schließlich Spaß machen und nicht stressen. Ich wünsch dir eine schöne Woche, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne, liebe Heike,

      dass es noch Menschen gibt, die es ähnlich sehen wie ich! Diese Agressivität ist wirklich fast paranoid zu nennen. Was mögen diese Menschen erlebt haben, dass sie so irrational werden? Mir tun sie fast schon leid in ihrer Verirrung, in allem was zu vermuten, was vielleicht so gar nicht da ist. Was für ein freudloses Leben und anstrengend dazu ...

      Ja, es stimmt, die Framelits sind unterschiedlich "daneben", aber wenn Du so was öffentlich sagen würdest und hießest Annelotte, würdest Du einen Kopf kürzer gemacht - verbal. Dennoch stimmt es!

      Danke für die Mühe, die Du vor dem Posten mit meinem Blog hattest. Vielleicht war es blogspot und nicht Du, die einen Fehler gemacht hatte!!!

      Lieben Dank und dicke Grüße von Annelotte

      Löschen
  11. Liebe Lotte,

    Deine Karte ist wie immer sehr speziell und klasse, ich kann so manchen nicht verstehen der solche bescheuerten Kommentare, egal wo, abgibt!!!
    Heike Du hast ja so RECHT mit der einen Gruppe, manch eine Dame von dem Verein, da könnte man echt denken die hätten eine Gehirnwäsche verpasst bekommen.....

    gglg Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - und sehr reizend ausgedrückt: sehr speziell ist klasse, lieber Dirk!

      Und das mit der Gehirnwäsche kann stimmen ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  12. Hallo,
    und wenn es mit dem Fahrrad nicht mehr geht, kannst du ja auf den Gymnastikball wechseln. (Die gute Dame fand ich einfach super) ;-) Und deine Karte finde ich auch toll.

    L. G. Astrid

    AntwortenLöschen
  13. hahahahaha - DER ist gut, liebe Astrid!

    Mit dem Pezziball durch den Schnee hopsen - das wäre eine neue Kartenidee für mich. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße von
    Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!