Montag, 20. Oktober 2014

Ich bin mal am Wasser

Jahaaa, meine Lieben, ich hab´s mal wieder getan und bin verreist! Trotzdem lasse ich euch nicht einfach so sitzen, sondern habe diesen Post für euch schon vorbereitet, als ich noch quitschvergnügt im morgendlichen Bett saß - zu Hause. Die Technik ermöglicht alles und da ich allenfalls zwei drei vier fünf sechs Mal in der Woche poste, komme ich auch nicht unter Druck. Ihr seid ja so lieb,  zum Lese-Schmunzeln zu kommen und nehmt das Gebastelte einfach so hin - danke dafür! Dieses Mal ist es eine Wasserkarte, die ich in Vorfreude auf mein geliebtes Meer machte, guckt mal:


Wie sie fabriziert wird, habe ich bei Sigrid (klick hier) abgeguckt, aber ich zeige euch das natürlich hier auch noch genauer und zwar in der Form, dass ich euch auf die Tücken aufmerksam mache *grins hoch drei* - wie ihr es kennt von mir. Dazu müsst ihr noch mal wieder kommen, denn das Ergebnis stellt mich jetzt noch nicht zufrieden, also schließe ich den Laden für heute.


Ich wollte eigentlich eine Annelotte-Karte entwerfen und das ist nicht so einfach ... wie ich ja auch nicht einfach bin hahahaha! Aber gerade fällt mir was ein und ich lache jetzt schon drüber. Mal sehen, ob es gelingt! Erst mal muss ich Tütchen suchen, die dicht sind - so wie ich ...

Bis bald grüßt stempellotta vom Meer

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,

    ich wünsche Dir wunderschöne Tage am Meer, genieße die Zeit! Ich hoffe dass das Wetter auch mitmacht, habe aber keine Bedenken denn "wenn Engel reisen scheint die Sonne" :) :) :)

    Liebe Grüße von der daheim gebliebene Irène (stimmt nicht ganz, ich gehe übers WE nach Lauffen am Neckar)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, liebe Irène,
      wir hatten Glück und viel Sonne und den einen Tag mit Regen haben wir verquatscht und gar nicht gemerkt, dass es so triste draußen war. Reisen ist schön - nach Hause kommen dann aber auch, selbst wenn hier der Bär steppt und zu tun ist ohne Ende!
      Viel Spaß wünscht Dir in Lauffen mit Laufen am Neckar
      Annelotte

      Löschen
  2. "Ich wollte eigentlich eine Annelotte-Karte entwerfen und das ist nicht so einfach"
    Na, liebe Annelotte, dann musst du halt das/die Häufchen schwimmen lassen *ggg*

    Ist das die Gel-Idee, mit der Luftblase? Das gefällt mir gut.
    Man kann bestimmt auch so ein "Vergrößerungsglas"-Plastikdingens nehmen, dann sieht es aus wie ein Bullauge. Oder ist dafür zu wenig Platz zwischen Bild und Abdeckung?

    Gute Erholung wünscht Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahahahaha - DU nun wieder!
      Igittegit - was für eine tolle Idee: schwimmende Häufchen im Glibber hahahahahahahahahaha
      Und ja, das ist die Gel-Idee und erklärender Post muss noch geschrieben werden, aber die Bilder sind schon da. Erst die Arbeit - dann das Vergnügen! Musst Dich halt ein bisschen gedulden - ich weiß, das ist schwer grins!
      Trotzdem liebe Grüße von Annelotte, Reisende!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!