Dienstag, 7. Oktober 2014

Mein Erntedank!

Mein Erntedankfest war ein wunderbares, denn die Sonne lachte vom Himmel, obwohl Regen angesagt war, also schwang ich mich auf die himmelblaue Seeligkeit und fuhr ins Blockland über Felder und Wiesen, Wälder und Auen hahahaha. Mit Wind im Rücken ... und hinterher hatte ich Lust auf eine letzte kleine Miniminimini Card-in-a-Box, guckt mal:


Die Äpfelchen versöhnten mich mit den Stiften dieser Firma - mein persönliches Erntedankfest! Colorieren geht doch gut mit den Blendabilities - selbst wenn man talentfrei ist!


Meine momentane Ausgeglichenheit liegt sicher in der Weite der Wiesen begründet, die wenig hinter meiner Wohnung beginnen. Es wird alles so unwichtig, wenn man dort ist! Demut und Frieden stellt sich  zwangsläufig ein, weil du dich einfach nur auspowerst ...


Na klar, es fällt mir schon immer noch auf, wenn etwas nicht stimmt, aber was soll´s?


Auffälliger ist das Entenehepaar in der nach ihnen benannten Grütze ...


Und dann begegnete ich einem Wunder - könnt ihr das Fellknäuel in hellbraun am Wegesrand sehen? Vielleicht mit Draufklicken aufs Bild? Es ist so so so süß gewesen!


Hier haute es gerade mit Riesensprüngen - für so einen kleinen Wicht - ab, bevor die Kamera endlich auslöste, dabei war das kleine Wiesel so nah gekommen, dass ich überlegte, ob es im Blockland auch Tollwut gibt ...


Na ja, dann weiter bis zur Schleuse Dammsiel:


... mit niemandem drin ... alle auf´m Rad! In ganz Bremen! Oder beim Bremer Marathonlauf ...


Und das Boot war auch schon weg! Nur noch Wellen übrig, als ich kam.


Aber eine schöne Aussicht ist es trotzdem auch - oder gerade? - ohne Boot.


Und auf dem Rückweg Kleingartenkunst der besonderen Art *grins* - könnt ihr es sehen?


Beim Näherkommen sehr anregend hahahahahahaha:


Nach solchen Tage bin ich über den heutigen Regen nicht ein kleines bisschen enttäuscht - meine Putz- und Rödelaktion geht dem Ende zu und so kann ich weiter machen ohne Sonnenreue. Alles wunderbar und die Natur braucht es hier dringend, mal gewässert zu werden. Der Herbst kommt und mit ihm geht der Sommer. Nichts Neues - passiert jedes verflixte Jahr, das einem geschenkt ist, aber das Plätschern, echt, ich muss mal schnell um die Ecke ...

Macht euch einen schönen Tag - bei jedem Wetter!

Kommentare:

  1. Was für Wunder es doch zu entdecken gibt, wenn man die Augen aufmacht.
    Diesen Blick hat du, liebe Annelotte - und kannst es schildern, dass es berührt und man sich wünscht an deiner Seite zu sein...Ja - der Herbst kommt - ich sitze grade im Wohnzimmer und die Blätter rieseln - fliegen vorbei vom Baum vor unserem Haus.
    Da stellt sich auch bei mir alle Jahre wieder der Blues ein - schön ist er trotzdem - und die Ernte , sie ist wichtig , wundervoll und jedes geschenkte Jahr anders.
    Da wünsche ich mir manchmal , so von der Erde einst abtreten zu dürfen - so voller goldener Farben, mit reicher Ernte und Samen in der Erde hinterlassend die wieder aufblühen.
    Noch ist es nicht so weit - doch der Herbstblues bringt schon mal solche Gedanken und die Dankbarkeit für das Geschenk des Lebens. Ich hoffe und wünsche, dass du noch viele geschenkte Zeit bekommst und mich und Andere weiter beglückst mit deinem Humor, deiner Kreativität und deiner wundervollen Art zu schreiben. Herzliche Umarmung, deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, liebe Monika,
      im Herbst würde auch ich gerne sterben - alles geht zurück in dieser Zeit und versammelt sich unter der Erde bis zum Frühjahr, aber ehrlich, jetzt ist es mir noch zu früh, selbst wenn die Schmerzen immer mehr werden! So lange ich Rad fahren kann, bleibe ich hoffentlich noch hier ...
      Ich danke Dir sehr für so viel anerkennende Worte, die es immer wieder schaffen werden, in Blogger-Sinnkrisen zu überlegen, weiter zu machen statt aufzuhören. Sieh zu, dass Du dem Blues nur eine sehr kleine Chance gibst, dann ist er zufrieden und Du kannst die Sonne wieder scheinen lassen und den Regen vorbei ziehen. Alle lieben Wünsche für Dich von Deiner Seelenfreundin Annelotte

      Löschen
  2. Moin Annelotte,
    hahaha, na das macht dir ja wohl richtig Spaß, diese Minis zu basteln. Ist wieder richtig süß geworden.
    Einen tollen Ausflug hast du gemacht. Bei uns regnet es heute auch schon den ganzen Tag. Hat mir aber nichts ausgemacht, denn ich war ja bei meiner "Veranstaltung". Nur am Nachmittag war´s doof, denn ich hatte heute einen Friseur-Termin. Na ja, ist ja kurz geworden, als hätte ein Schaf dort oben gegrast, hahaha.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Heidi,
      irgendwie haben mich kleine Formate gepackt und lassen mich nicht los. Ich ahne auch schon, warum das so ist: meine Freundin ist dran Schuld, jawoll, aber dazu demnächst mehr :-)! Und Regen braucht die norddeutsche Erde sehr. Alles, was jetzt runterkommt, bleibt demnächst oben, wenn ich an die See fahre hahahahahaha!
      Hab auch einen guten Tag und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Äpfelchen sind das? Ich hab die Teile für Kirschen gehalten - von der Form her, deine Farben sind ja korrekt apfelig. Wie auch immer, als Apfel kann man so ein Stanzteil auch nutzen selbst wenn es eine Kirsche sein sollte.

    Das klingt vernünftig, noch draußen '"rumzugurken", solange das Wetter einigermaßen gut ist. Zu kalt und zu nass wird es noch früh genug. Und dann ist es auch meist schon zu dunkel, um wirklich Spaß am Radfahren zu haben. Ich fahre dann nur noch zum Bahnhof und zurück und maximal zum Einkaufen.

    Gönnst du dir einen Urlaub an der See oder "nur" ein Wochenende? Ich bin gar nicht neugierig *g*

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich hast Du wieder mal recht, liebe Tina,
      wie könnte es auch anders sein *grins hoch drei*? Es sind keine Äpfelchen, sondern Kirschen, aber die Züchtungen mutieren ja langsam und ich brauche von der Stanze einfach nur Äpfelchen hahahahaha! Und ja, Du hast richtig vermutet: ich mach ein langes Wochenende am Meer - es war ja neulich wieder mal nicht da, als ich zu Erntedank hinfahren wollte. Ebbe war um 14 Uhr - das geht gar nicht, also musste ich ins Blockland .... ist doch klar! Ich bringe dann sicher Bilder mit, so dass ihr auch was davon haben werdet - wenn es dann nicht vorbei ist mit den schönen Sonnentagen und immer Regen die Erde wässert, aber egal, dann lese ich halt mehr und Hauptsache, mal raus zu kommen ist gut. Als Rentnerin hockst du eindeutig zu viel zu Hause! Obwohl ich es hier wunderschön habe und auch gerne zu Hause bin, ist es doch wichtig, die Tapeten mal zu wechseln, um wieder Input zu bekommen. Ich freue mich auch drauf, Heidi zu treffen, die dort wohnt und sicher was zu erzählen hat. Die frühere DDR ist für mich noch weitgehend unentdecktes Land.
      Hab einen guten Arbeitstag vor dem Wochenende und ruh Dich dann wieder gut aus. Bis zum Weihnachtsurlaub ist es nicht mehr allzu lang ....
      Lieben Dank für aufmerksames Lesen und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!