Donnerstag, 8. Oktober 2015

Hosenschrumpfen

Ich mache ja seit dem Kiloschock nach Weihnachten sehr langsam eine Ernährungsumstellung - von gaaaaanz viel Süßigkeiten hin zu viel Süßigkeiten, nachdem keine Süßigkeiten nur in der Fastenzeit komischerweise vor Ostern klappt, wenn ER mir mehr den Rücken stärkt! Ich trug die Hosen, die auf dem Bügel mit dem roten Schleifchen hingen grins - ihr ahnt es schon?


Nach Ostern war es dann kurzzeitig wieder aus, nicht mit dem Rücken stärken, das macht ER immer, aber mit dem Fasten ..... also bieb ich bei den roten Schleifchen. Aber dann, jetzt so ungefähr, trage ich wieder grün! Ob das am Thema Schrumpfen von Piepern liegt oder doch am Fitness-Studio? Keine Ahnung, aber die Rückenschmerzen, mit denen ich mich fast ein Jahr plagte, sind echt weg ...

 

Und sechs Hosen passen wieder - ein billiges Vergnügen, auf diese Weise zu neuen Hosen zu kommen! Kann ich nur jedem empfehlen. Das gesparte Geld habe ich gleich investiert, indem ich endlich mal zu Action gefahren bin. Gibt es leider absolut nicht in meiner Nähe, nur in Cloppenburg. Ganze 70 km entfernt von Bremen ... verrückt, was? Wir Bastlerinnen sind so. Lebendig eben.


Aber dieser ganze Haufen an Material war für den Preis von nur einer Hose zu bekommen - da fahre ich noch öfter hin, echt. Allein die Holzteilchen, 9 x 4 Stück in einem Holzschächtelchen, für ganze 99 Cent - 36 Holzteilchen vom Feinsten - wie machen die das?


Und ja, Benzin braucht man auch, aber das waren dann noch mal 12 € inclusive Verfahren - habe ich zum Hosenpreis schon eingerechnet und teilte ich mir mit jemandem, die noch weniger nah an Action dran wohnt. Und da jetzt auch in Cuxhafen ein Suchtladen eröffnet hat, komme ich demnächst gleichzeitig zu meiner geliebten Meeresluft - wat freu ich mich! Aber ich schreibe denen mal gleich, dass Bremen ebenso auf sie wartet ... vielleicht nützt es! Wer will schon immer Meeresluft grins?

Ich wünsche euch allen ein herbstsonniges Blätterwochenende - ich fange jetzt wieder an zu basteln.

Kommentare:

  1. Hoi Annelotte,
    "wie machen die das?" - vermutlich so, wie es kik mit den T-Shirts macht. Ach ja.
    Ich bin ganz froh, dass ich den Laden nicht um die Ecke habe. Tedi reicht schon :-)
    Was das Schlickern betrifft gebe ich mich Phasenweise der Sucht hin. Wochenlang nichts und dann einen Beutel Gummibärchen "auf Ex". Manchmal schaffe ich es aber auch, einen angebrochenen Beutel ein paar Tage liegen zu lassen, und dann bin ich ganz stolz auf mich *haha*
    Die Hosenbügel zu markieren ist ein cleverer Trick. Ich drücke dir die Daumen, dass du immer mehr Hosen auf einen grün markierten Bügel hängen kannst.
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Tina,
      ich würde auch öfter zu Action einfach nur zum Gucken gehen, wenn er um die Ecke wäre. Aber dieses Mal war es ein spezieller Bastelkatalog, der die Reise unbedingt nötig machte ....
      Und ja, das kenne ich auch mit der ganzen Tüte, obwohl ich das nicht mehr vertrage und zum Abschluss dann eine Tablette einwerfen müsste. Da ich das weiß, hilft es mir, mich im Rahmen nicht nur der Hosen zu halten. Aber ganz ohne gehe es eben auch nicht. Sucht bleibt Sucht. Mit den grünen Schleifchen erspare ich mir, in eine frisch gewaschene Jeans zu schlüpfen und gleich morgens schon Frust zu schieben, weil ich stecken bleibe hahahahahahaha!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Das mit den Schleifchen ist ja eine geniale Idee. Muss ich mir mal merken, sollte ich meine Hosen irgendwann mal in den Schrank hängen. Freut mich das du in deine Alten wieder reinpasst. Dieses Ziel habe ich auch vor Augen, muss aber noch sehr an meiner Disziplin diesbezüglich arbeiten.

    Haaaaaaaaaaach und deine Ausbeute von Action....himmlisch. Ich will auch einen ind der Nähe haben (mit dem Fuß auf den Boden stampf).

    Aber dank lieber Facebookfreunde, komme ich trotzdem in den Genuss, das ich auch was mitgebracht bekomme.

    Viel Freude mit deinen neuen Schätzen und ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, liebe Kathleen,
      in der Nähe habe ich Action ja auch noch nicht, wenngleich es kommen soll, wie ich las und dann, ja dann lasse ich die Wutz raus und konsumiere hemmungslos auch für andere mit ....
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!