Freitag, 23. Oktober 2015

Überraschung Nr. 4

Nachdem ich neulich wieder lang und breit über den Sinn und Unsinn von Prozenten nachgedacht und diskutiert hatte, habe ich hier ein wunderbares Beispiel für den Sinn. Meine Freundin, die Autos verkauft, schüttelt immer völlig irritiert den Kopf, wenn ich ihr von den Mimositäten mancher Vertreterinnen von genau: dieser Firma berichte. Dabei ist es inzwischen so, dass ich angeschrieben werde von solchen Demos, denen zum Mindestumsatz noch etwas fehlt und denen ich dann gerne Kundinnen nenne, die nur noch mit Prozenten bei dieser Firma einkaufen wollen. So gewinnen beide!


Es geht aber auch anders, wie du aus obigem Beispiel sehen kannst! Ich liebe solche nicht erbettelten, sondern geschickt als Kaufanreiz eingeblendeten Infos: jetzt fehlen noch 435 € zum Kaufen ohne Versandkosten grins .... Mich macht das immer willenlos und konsumfreudig. Gab es bei der Firma auch mal, aber die reduzieren ihre Gastgeberinnen-Euros immer weiter. Merkt anscheinend nur niemand, nur meine Spezialistin zum Verkauf von Autos hatte immer den Blick darauf gerichtet, die 200 € voll zu kriegen, um sie zu bekommen.

Nun, wie gut, dass es Alternativen gibt. Bei HeinDesign kannste Marken kleben und wenn ein Heftchen voll ist, machste auch noch aus dem Briefumschlag ein Stempelevent, mit dem du das Heftchen einreichst. Und schon haste Prozente ohne zu betteln! Also ran an die ersten 150 €, der Rest läuft dann schon 10% leichter! Gibt es aber nur beim Hersteller! Für jeweils 10 € Freudeware einen runden Punkt ....

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte, ja wo bekommt man noch echten Rabatt... Vor allem beim Lebensmitteleinkauf vermisse ich die Rabattheftchen von früher. Von der neuen Masche, sammeln für sowas wie ein Handtuchset, Küchenmesser oder ähnlichem, halte ich nichts - zumal man noch was dazu bezahlt. Da finde ich den Bäcker meines Vertrauens besser. Da bekomme ich ein Brot kostenlos, wenn ich 10 Brote gekauft habe.
    Bei HeinDesign werde ich bestimmt Kundin, habe schon mal den Katalog bestellt. Jetzt kommt aber erst mal die Kreativa hier in Frankfurt, da habe ich schon meine Eintrittskarte. Danach will ich mir noch ein oder zwei von den tollen blueprints die namics gönnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Monika,
      die Heftchen habe ich GELIEBT! Und das mit dem Brot gab es bei uns auch mal .... jetzt kaufe ich es in dem Laden, wo es von gestern ist. Bei Vollkorn kein Problem!
      Und Herr Hein sollte sich freuen über jede neue Kundin und manchmal kann man auch was bei ebay ersteigern .... zu vernünftigeren Preisen als bei Sachen dieser Firma!
      Liebe Grüße und viel Spaß auf der Messe wünscht Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!